Ethereum Client Incentive Program: Unterstützung für Ethereum-Entwickler

Artikel teilen
IN KÜRZE
  • Client-Teams erhalten einen Zuschuss von 17,8 Millionen Dollar in ETH.


  • Die Finanzmittel müssen über mehrere Jahre hinweg angelegt werden.


  • Aktuell werden rund 33 Milliarden Dollar in ETH auf der Beacon Chain gestaket.

  • promo

    WILLST DU MEHR WISSEN? Auf unserem Telegram-Kanal

Das Trust Project ist ein internationales Konsortium von Nachrichtenorganisationen, die Standards für Transparenz entwickeln.

Um Entwicklung und Innovation für Ethereum-Nutzer weiter nach vorne zu bringen, hat die Ethereum Foundation ein neues Programm gestartet.

Am 13. Dezember rief die Ethereum Foundation das Client Incentive Program ins Leben. Das Hauptziel des Programms ist, die Vielfalt der Entwicklungen im Ethereum-Ökosystem zu fördern.

In der Ankündigung heißt es weiter, dass es in der Vergangenheit für Client-Entwickler schwierig war, einen Mehrwert aus dem Netzwerk zu ziehen, obwohl sie dafür unverzichtbar sind. Das neue Programm soll deshalb sicherzustellen, dass die Entwickler einen starken Anreiz haben, das Netzwerk langfristig zu erhalten.

Ethereum (ETH) Client Incentive Program
Client Incentive Program – Quelle: Ethereum Blog

Belohnungen für Entwickler von Ethereum-Clients

Das Programm bietet den Entwicklern Belohnungen in ETH, die mit der Zeit freigeschaltet werden. Voraussetzung dafür ist, dass sie weiterhin Software entwickeln, die die Anforderungen an das Ethereum-Mainnet erfüllt.

“Die Programmstruktur stellt sicher, dass sich die Teams auf die langfristige Gesundheit des Netzwerks fokussieren und einen Anreiz haben, sichere und leistungsfähige Software zu entwickeln.”

Jedes Entwicklerteam erhält für die Arbeit im Mainnet Zuschüsse in Höhe von insgesamt 144 Validatoren oder 4.608 ETH im Wert von etwa 17,8 Millionen US-Dollar bei den aktuellen Preisen. Zu den Teams, die für das Programm infrage kommen, gehören Besu, Erigon, Go Ethereum (Geth), Lighthouse, Lodestar, Nethermind, Nimbus, Prysm und Teku.

Die Gelder werden sofort bereitgestellt, aber die Auszahlungen über mehrere Jahre freigegeben. Sobald die Verbindung zwischen der ETH 1-Chain und der ETH 2-Beacon-Chain hergestellt wurde, bietet das Programm den Teams ein regelmäßiges Einkommen. Denn Validatoren erhalten die Einnahmen aus den Transaktionsgebühren. Staking wird dazu eine weitere Einnahmequelle sein. Die Verbindung der Chains ist für das erste Quartal 2022 geplant.

Im April 2022 wird es in Amsterdam eine einwöchige Entwicklerkonferenz namens Devconnect geben, auf der unabhängige Ethereum-Events stattfinden werden.

Ethereum (ETH) – Quelle. BeInCrypto

Das ETH 2.0 Staking Update

Zum Zeitpunkt des Artikels sind 8,62 Millionen ETH auf der Beacon Chain im Staking. Dies entspricht etwa 7,26% des Gesamtangebots und entsprechen bei den aktuellen Preisen ungefähr 33,3 Milliarden US-Dollar. Ethereum-Staker profitieren aktuell von einer jährlichen Rendite von 5,2%. Seit dem London Upgrade im August wurden im Netzwerk 1,19 Millionen ETH entwertet. Dies entspricht aktuell etwa einem Wert von 4,6 Milliarden US-Dollar. Das bedeutet, dass bei der aktuellen Rate jeden Tag etwa 7.000 ETH oder 27 Millionen US-Dollar entwertet werden.

Die Ethereum-Preise befinden sich derzeit im Abwärtstrend, da der Kryptomarkt weiterhin korrigiert. Am 15. Dezember befand sich der ETH Kurs bei 3.860 US-Dollar, nachdem er in der letzten Woche um 10% gefallen war. Der Kurs liegt derzeit fast 20% unter dem letzten Allzeithoch vom 10. November bei 4.878 US-Dollar. Die Bloomberg-Analysten bleiben für deflationäre Vermögenswerte wie Ethereum bis ins Jahr 2022 bullisch gestimmt.

Haftungsausschluss

Alle auf unserer Website enthaltenen Informationen werden nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert. Die journalistischen Beiträge dienen nur allgemeinen Informationszwecken. Jede Handlung, die der Leser aufgrund der auf unserer Website gefundenen Informationen vornimmt, geschieht ausschließlich auf eigenes Risiko.
Share Article

Martin schreibt seit zwei Jahrzehnten über Cybersicherheit und Infotech. Er hat bereits Handelserfahrung und ist seit 2017 aktiv in der Blockchain- und Kryptoindustrie tätig.

MEHR ÜBER DEN AUTOR

Handeln Sie mit der Nr. 1 unter Deutschlands CFD-Anbietern.*
*Investment Trends 2020 *77% der CFD-kleinanlegerkonten verlieren Geld.

Jetzt handeln