Mehr anzeigen

Kriminelle in London stehlen gezielt Krypto von Smartphones

2 min
Aktualisiert von Alexandra Kons
Trete hier unserer Community auf Telegram bei!

IN KÜRZE

  • Londoner Kriminelle haben es auf Besitzer digitaler Vermögenswerte abgesehen.
  • Krypto-Diebstähle sind aufgrund der gegebenen Anonymität attraktiv für die Täter.
  • Die Polizei der Stadt London ist derzeit nicht in der Lage, diese Krypto-Räuber zu fassen.
  • promo

Unbekannte zwangen einen Mann in einer Londoner Gasse dazu, seine Wallet-App mit der Gesichtsverifizierung zu öffnen. Die Täter konnten laut Guardian so die Kryptowährung XRP im Wert von 7.400 US-Dollar stehlen.

Ein weiteres Opfer wollte in London ein Uber-Taxi bestellen, als der Überfall passierte. Die Täter entwendeten sein Smartphone und stahlen Ethereum im Wert von 6.200 US-Dollar.

Die Akzeptanz von Kryptowährungen hat sich in den letzten zwei Jahren stark erhöht. Einem Chainalysis-Bericht zufolge ist die weltweite Kryptoakzeptanz seit 2019 um 2.300 % gestiegen. Viele Privatpersonen und Unternehmen nutzen Kryptowährungen als Zahlungsmittel, während andere sie eher als Anlageinstrument betrachten.

Ein Bild von BeInCrypto.com

Kriminelle stehlen Krypto von Londoner Kneipengänger in Höhe von 12.000 US-Dollar

In einem weiteren Fall berichtete ein Opfer der Polizei, dass man ihm seine Karten und sein Smartphone nach einem Abend im Pub gestohlen hatte. Später stahlen die Täter 12.000 US-Dollar von seinem Konto auf Crypto.com. Laut Opfer hätten die Täter gesehen, wie er in der Kneipe seine Konto-Pin eingegeben habe. 

Die Transaktion einer Kryptowährung ist im Gegensatz zu Banküberweisungen irreversibel. Das macht einen Diebstahl attraktiv.

“Es ist eine Art Kryptoüberfall”, sagte David Gerard dem Guardian. Er ist der Autor von Attack on the 50 Foot Blockchain, einem Buch über digitale Währungen. “Wenn ich ausgeraubt und zu einer Banküberweisung gezwungen werde, kann die Bank diese Überweisung zurückverfolgen. Und sie kann diese Transaktion rückgängig machen. Wenn ich eine Kryptowährung auf mein Wallet überweise, ist die Transaktion unwiderruflich.”

Gerard meint, die Risiken würden zunehmen, da die Menschen nicht die gleiche Vorsicht wie bei Bargeld walten ließen. “Die Leute haben unglaubliche Geldbeträge auf Wallets. Sie denken nicht daran, dass es Geld ist.”

Blockchain-Transaktionen sind dauerhaft und können nicht rückgängig gemacht werden. Kryptowährungen werden so für diejenigen attraktiver, die Verbrechen wie Geldwäsche, Finanzierung terroristischer Handlungen und jetzt auch Krypto-Diebstahl begehen wollen.

Im besten Fall sind die Sicherheitsbehörden nur in der Lage, eine digitale Spur zu erhalten, die sie normalerweise bei der Aufklärung von Krypto-Diebstählen in Millionenhöhe verwenden. Bei den Raubüberfällen in London handelt es sich in der Regel aber um kleine und einmalige Überfälle.

Phil Aris, Leiter des Kryptowährung-Teams im Rahmen des Cybercrime-Programms des nationalen Polizeipräsidentenrats, sagte jedoch, dass nun mehr Polizeibeamte lernen, wie sie verschiedene Krypto-Verbrechen bekämpfen können.

Die besten Krypto-Plattformen | Juli 2024
Bitpanda Bitpanda Erkunden
YouHodler YouHodler Erkunden
CoinEx CoinEx Erkunden
Coinbase Coinbase Erkunden
Wirex App Wirex App Erkunden
Die besten Krypto-Plattformen | Juli 2024
Bitpanda Bitpanda Erkunden
YouHodler YouHodler Erkunden
CoinEx CoinEx Erkunden
Coinbase Coinbase Erkunden
Wirex App Wirex App Erkunden
Die besten Krypto-Plattformen | Juli 2024

Trusted

Haftungsausschluss

In Übereinstimmung mit den Richtlinien des Trust Project verpflichtet sich BeInCrypto zu einer unvoreingenommenen, transparenten Berichterstattung. Dieser Artikel zielt darauf ab, genaue und aktuelle Informationen zu liefern. Den Lesern wird jedoch empfohlen, die Fakten unabhängig zu überprüfen und einen Fachmann zu konsultieren, bevor sie auf der Grundlage dieses Inhalts Entscheidungen treffen.

784f3067a1f29aa7df5470c45f989f25.jpg
Wahid Pessarlay
Wahid liebt es zu schreiben, vor allem über Krypto und Blockchain. Er begann seine Bloggerreise im Jahr 2017 und tauchte 2019 ganz in die Welt Kryptowährung ein. Wahid interessiert sich für Technik, Schach und DeFi. Sein Ziel ist es, die Dezentralisierung zu fördern.
KOMPLETTE BIOGRAFIE
Gesponsert
Gesponsert