Mehr anzeigen

Krypto Influencer Andrew Tate bullisch: Jetzt verkaufen?

2 min
Von Harsh Notariya
Trete hier unserer Community auf Telegram bei!

IN KÜRZE

  • Der umstrittene Influencer Andrew Tate widerspricht seiner Aussage vom April und behauptet, dass man mit Kryptowährungen einfach Geld verdienen kann.
  • Trotz seiner früheren Kritik kann er angeblich Pumps und Dumps bei Kryptowährungen vorhersagen. Er hilft dir gerne dabei, das zu lernen.
  • Wegen seiner intensiveren Werbung und Fehlprognosen glauben einigen Community-Mitglieder, dass er das beste Signal für Kursspitzen darstellt.
  • promo

Der kontroverse und populäre Influencer Andrew Tate promotet erneut seine Krypto University, mit der sich angeblich leicht Geld verdienen lässt. Wenige Monate zuvor behauptete er genau das Gegenteil.

In dieser Woche stiegen die Kurse auf dem Krypto Markt stark an, während sich der Bitcoin Kurs zwischen 34.000 und 35.000 US-Dollar bewegte. So wie es aussieht, versuchen einige Mainstream Influencer und Social Media Persönlichkeiten erneut auf den Hype um die digitalen Assets aufzuspringen.

Du willst dein Marketing für dein Krypto Projekt auf das nächste Level bringen? Dann schau dir unseren ultimativen Guide dazu an!

Krypto Community rechnet wegen Andrew Tate mit Korrektur

Der ehemalige Profi-Kickboxer Andrew Tate stellt erneut ein neues Video auf X (Twitter) vor. In dem Video sagt Tate:

“Die Professoren der realen Welt haben euch gesagt, dass ihr Kryptowährungen anhäufen sollt. Wir haben euch gesagt, welche Kryptowährungen ihr anhäufen solltet und wir haben euch gesagt, warum. Jetzt steigt der Preis, jeder macht Geld. (…) Sie hätten diese Tipps haben können. Und ihr hättet lernen können, wie man auf ‘sehr einfache Weise’ mit einem sehr einfachen System Geld verdient.”

Doch dieser Beitrag von Tate auf X steht im Widerspruch zu seinen Posts vom April. Damals kritisierte er Krypto Influencer und sagte, dass das einfache Geld nicht mehr mit Kryptowährungen zu holen ist.

Andrew Tate Tweet April
Quelle: X (Twitter)

Darüber hinaus veröffentlichte Andrew Tates Hustler University ein Video, laut dem Tate die Pumps auf dem Krypto Markt vorhersagt. In dem Video heißt es dazu:

“In der Hustler’s University sagen wir euch, wann ihr wirklich Krypto kaufen und wann ihr verkaufen solltet.”

Aufgrund seiner kürzlich erschienenen Krypto-bezogenen Werbung musste Tate von der Community viel Kritik einstecken. Einige glaubten sogar, die Werbung sei ein Signal dafür, dass Bitcoin dieses Jahr seinen Höchststand schon erreicht hat. Schließlich erhält der Krypto Markt dann die meiste Aufmerksamkeit, wenn Kryptowährungen hohe Kurse erzielen und Prominente gleichzeitig für sie werben.

Des Weiteren Andrew Tate wurde in der Vergangenheit beschuldigt, indirekt für einen Memecoin zu werben, indem er dessen Tickersymbol auf X verwendet. Tate wies jedoch jede Verbindung zu dem Projekt zurück.

Darüber hinaus beschlagnahmten rumänische Behörden mehrmals Kryptowährungen von Andrew Tate. Kürzlich, im Juni 2023, zogen beispielsweise Behörden 21 Bitcoin (BTC) bei den Tate-Brüdern ein. Vor seiner Verhaftung stellen die Behörden außerdem rund fünf BTC sicher.

Folge uns für noch mehr Informationen rund um Krypto auf:
Twitter oder tritt unserer Gruppe auf Telegram bei.

Die besten Krypto-Plattformen | Juli 2024
Bitpanda Bitpanda Erkunden
YouHodler YouHodler Erkunden
CoinEx CoinEx Erkunden
Coinbase Coinbase Erkunden
Wirex App Wirex App Erkunden
Die besten Krypto-Plattformen | Juli 2024
Bitpanda Bitpanda Erkunden
YouHodler YouHodler Erkunden
CoinEx CoinEx Erkunden
Coinbase Coinbase Erkunden
Wirex App Wirex App Erkunden
Die besten Krypto-Plattformen | Juli 2024

Trusted

Haftungsausschluss

In Übereinstimmung mit den Richtlinien des Trust Project verpflichtet sich BeInCrypto zu einer unvoreingenommenen, transparenten Berichterstattung. Dieser Artikel zielt darauf ab, genaue und aktuelle Informationen zu liefern. Den Lesern wird jedoch empfohlen, die Fakten unabhängig zu überprüfen und einen Fachmann zu konsultieren, bevor sie auf der Grundlage dieses Inhalts Entscheidungen treffen.

maximilian_mussner.jpg
Maximilian Mußner
Maximilian Mußner machte sich Anfang 2018 im Markt für Freizeit und Kulturdienstleistungen selbstständig und begann im Oktober 2018 mit dem Handel von Kryptowährungen. Mitte 2019 gründete er dann ein Startup-Unternehmen in diesem Marktsegment - bis ihn März 2020 der erste Corona-Lockdown traf. Um diesen zu überbrücken, widmete er sich vollständig dem Trading im Krypto-Bereich - mit Erfolg. Im November 2020 begann er dann als Copywriter bei BeInCrypto und unterstützte das damals noch recht...
KOMPLETTE BIOGRAFIE
Gesponsert
Gesponsert