Mehr anzeigen

Web3 Marketing: Mit diesen Strategien wird dein Blockchain-Projekt erfolgreich

13 min
Von Ryan Glenn
Trete hier unserer Community auf Telegram bei!

In einer äußerst schwierigen Zeit auf sich aufmerksam zu machen, sticht eine besonders vielversprechende Möglichkeit für Krypto-Unternehmen besonders hervor:
Web3 Marketing.

Obwohl es in einem Bullenmarkt scheinbar von selbst zu laufen scheint, sollten sich Founder vor allem im Bärenmarkt Gedanken über deren Marketing machen. Deshalb behandelt dieser Leitfaden die acht wichtigsten Punkte, die es dabei zu beachten gilt.

Was ist Web3 Marketing?

Web3 Marketing fördert und bewirbt dezentrale Anwendungen (DApps) und Blockchain-basierte Produkte oder Dienstleistungen. Potenzielle Kunden sollen über die Vorteile dezentraler Produkte und Dienstleistungen sowie den Unterschied zu herkömmlichen Webanwendungen aufgeklärt werden.

Zudem zielt es darauf ab, das allgemeine Engagement der Nutzer:innen und die Nutzung von Web3-Produkten zu erhöhen. Bis jetzt sind Web3 Marketing Strategien noch ein äußerst junger Sektor, jedoch wird es mit dem wachsenden Blockchain-Ökosystem zu einem zunehmend wichtigen Aspekt bei der Finanzierung dezentraler Technologien.

Warum ist eine Strategie für Blockchain-Projekte wichtig?

Aufgrund der hohen Zinsen und der prekären Marktsituation sind immer weniger Risikokapitalgeber dazu bereit, Innovationen zu unterstützen. Daher sind verbesserte Web3 Strategien für das Fortbestehen dieses aufstrebenden Sektors unerlässlich.

Ohne eine tragfähige und beständige Kapitalversorgung sind selbst großartige Projekte praktisch zum Scheitern verurteilt, denn Innovation ist teuer. Die Zeiten, in denen Basisprojekte über Chatrooms koordiniert und selbst finanziert wurden, sind vorbei.

Heute musst du Rechtskosten, Gehaltsabrechnungen, Audits und vieles mehr einkalkulieren, um ein Projekt sinnvoll aufzubauen.

Krypto VC Finanzierungen
Finanzierung von Krypto-Projekten durch Risikokapitalgeber | Quelle: Galaxy

Ein Projekt kann noch so hochwertig sein, ohne die entsprechende Web3 Marketing Strategie wird es wahrscheinlich keine Nutzer:innen anziehen. Nicht selten sind die Ideen zwar gut, doch die Vermarktung mehr als mangelhaft.

Oftmals verhindert genau dies die Adoption. Und stagniert ein Produkt mit realem Anwendungsfall, leidet auch die Kryptowährung darunter.

Andersrum gibt unzählige Projekte mit geringem oder gar keinem Nutzen, aber großartigen Wachstumsstrategien für ihre Community. Erfolg geht nicht immer vom Produkt aus, weder in der Kryptowirtschaft noch in den meisten anderen Branchen. Manchmal geht es einfach darum, wie gut du dein Produkt verkaufst.

Aufbau einer Community

Eine beliebte und hocheffiziente Web3 Marketing Strategie ist der Aufbau von Communities. Obgleich das “Community Building” aus anderen Branchen stammt, hat es sich in der Krypto-Industrie als hervorragendes Medium für die Lead-Generierung herausgestellt.

Mittlerweile haben sich Krypto-Communities in der realen Welt in Form von Konferenzen und Meetings etabliert. Möchtest du also eine Gemeinschaft rund um dein Projekt aufbauen, so solltest du einige Maßnahmen ergreifen.

Erstens ist dein Engagement gefragt: Veranstalte AMAs (Ask Me Anything), lerne einige Namen wichtiger Community-Mitglieder und verbreite deine Geschichte. Auf diese Weise bekommt dein Publikum Gesicht zu deinen Namen, wodurch sich eine persönliche Beziehung zur Community entwickeln kann.

Betrachte es als eine Übung für den Vertrauensaufbau. Menschen sind eher bereit, eine Sache zu unterstützen, wenn sie die Verantwortlichen kennen. Denke an deine Zielgruppe, wer sie ist und was ihr am Herzen liegt.

Social Media Marketing

Die Zielgruppe ist eine gute Überleitung zum nächsten Punkt: Social-Media-Marketing. Laut einer Studie von Data Reportal besitzen Millennials unter 35 Jahren am ehesten Kryptowährungen. In den nachfolgenden Altersgruppen nehmen die Besitzraten stetig ab. Darüber hinaus nutzen Menschen im Alter zwischen 18 und 34 Jahren soziale Medien am häufigsten (diese Altersspanne lässt sich nochmals auf die verschiedenen Plattformen aufteilen). Höchstwahrscheinlich ist deine Kernzielgruppe also in den sozialen Medien aktiv.

Die Statistiken über Kryptobesitz und soziale Medien kann man sogar noch weiter nach Regionen und Ländern aufschlüsseln. Einfach ausgedrückt: Finde heraus, wer deine Zielgruppe ist und wo sie sich aufhält.

Aus diesem Grund solltest du dir auch die Marktforschung zunutze machen: Erforsche deine Zielgruppe, je genauer, desto besser, und entwickle erst dann eine Strategie. Eine Online-Präsenz allein reicht wohl kaum aus, schließlich spricht dein Produkt nicht alle Nutzer:innen auf jeder beliebigen Plattform an.

Alle Social-Media-Websites weisen eine einzigartige demografische Verteilung auf. Sie unterscheiden sich nach Nationalität, Alter, Geschlecht, Beruf und dergleichen. Recherchen in diesem Bereich ersparen dir Zeit, Mühe und veraltete Konten.

Influencer-Marketing

Hast du einmal deine Plattform und dein Zielpublikum herausgefunden, könnte es für deine Web3 Marketing Strategie ratsam sein, Krypto-Influencer ins Boot zu holen. Es ist eine hervorragende Möglichkeit, Kosten für die Kundenakquise zu minimieren und die Markenbekanntheit zu erhöhen.

Verschaffe dir hier einen Überblick zu den besten Web3 Marketing Agencies.

Natürlich, du kannst auch einfach ein Werbebudget aufstellen, es auf mehrere Plattformen verteilen und hoffen, dass es gut läuft. Gründest du jedoch ein Start-up und befindest dich gerade in der Anfangsphase, hast du so möglicherweise nur begrenzten Erfolg. Nicht zuletzt, da so eine plumpe Strategie Unmengen an Mitteln schlucken kann und du womöglich nur ein begrenztes Budget hast.

Und selbst wenn du genügend Mittel hast, stellt sich die Frage, ob du diese unnötig verschwenden willst. Ein gezielterer Ansatz ist einfach effizienter. Durch Influencer-Marketing kannst du eine bereits etablierte Präsenz in den sozialen Medien nutzen und so den Aufwand für das Web3 Marketing begrenzen.

Darüber hinaus kann die Zusammenarbeit mit einer solchen Person einzigartige Möglichkeiten bieten. Verfügst du beispielsweise über wenig Kapital, kannst du Influencern eine Beteiligung am Unternehmen anbieten, anstatt sie direkt zu bezahlen.

Oder du bietest ihnen auch protokollbasierte Token an. Angesichts der jüngsten Gerichtsverfahren im Zusammenhang mit FTX-Werbung durch prominente Persönlichkeiten wird dies von der Öffentlichkeit jedoch recht skeptisch betrachtet.

Content Marketing

Das Content Marketing ist eng mit dem Social Media Marketing verbunden und konzentriert sich auf die Erstellung, Veröffentlichung und Online-Verbreitung von Inhalten an das Zielpublikum.

Dies wäre beispielsweise durch Newsletter, Podcasts, Beiträge in sozialen Medien oder Videos möglich. Dabei sind die Inhalte für soziale Medien in Sachen Nutzer-Engagement von größter Bedeutung. Als Faustregel gilt: Qualität vor Quantität. Verfasse lieber ein oder zwei Posts weniger und achte dafür auf hochwertige Inhalte.

Zudem ist für die sozialen Medien eine starke Erinnerungskultur bezeichnend, da ist auch der Krypto-Space keine Ausnahme. Erfolgreiche Schöpfer machen sich daher Dinge, wie beliebte TikTok-Tänze, Chatroom-Memes, Gifs, YouTube- und Instagram-Kurzfilme zunutze.

Da die durchschnittliche Aufmerksamkeitsspanne der Nutzer:innen sinkt, solltest du deinen Standpunkt schnell und prägnant vermitteln. Mit komplexen Gedankengängen wirst du dein Zielpublikum wahrscheinlich schnell verlieren.

Das ultimative Ziel ist es, das Engagement der Nutzer:innen, die Bekanntheit des Produkts und dadurch letztlich deinen Umsatz zu steigern. Daher muss der Inhalt relevant sowie aktuell sein, die Sinne ansprechen und den Betrachter stimulieren.

E-Mail-Marketing

E-Mail-Marketing hat zur Aufgabe, Kunden über neue Produkte, Rabatte und andere Dienstleistungen zu informieren. Es ist ein subtilerer Weg, deine Zielgruppe über den Wert deiner Marke zu informieren, sie zu umwerben, eine Beziehung aufzubauen und sie langfristig zu binden.

Durch personalisierte E-Mails kannst du dich von der Konkurrenz abheben und verringerst die Gefahr, mit Phishing- oder Spam-E-Mails verwechselt zu werden. Dabei spielt vor allem das Branding eine wichtige Rolle.

Wenn du eine gute E-Mail-Kampagne aufbauen willst, solltest du:

  • Eine geeignete E-Mail-Signatur erstellen (Name, Berufsbezeichnung, Logo, Aufforderung zum Handeln, Links usw.)
  • E-Mails mithilfe von Merged Mailing personalisieren
  • E-Mails von echten Menschen anstelle von Bots versenden
  • Follow-up-E-Mails versenden
  • Die Ergebnisse deiner E-Mail-Kampagnen verfolgen
  • Vorlagen zur Wiederverwendung erstellen
  • E-Mails zu den optimalen Zeiten versenden

Auf den ersten Blick mag all das recht kompliziert erscheinen, allerdings bieten viele Unternehmen, MailChimp, Dienste zur Automatisierung dieser Schritte an. Die meisten dieser Funktionen kannst du also mit einem einzigen Dienst nutzen.

Du siehst schon: Viele Methoden des Web3 Marketing ähneln jenen des “Web2”.

SEO

Bitcoin auf Tablett
SEO Optimierung – Web3 Marketing | Quelle: BeinCrypto

Dann wäre da noch die Search Engine Optimization (SEO), wobei es darum geht, deine Inhalte auf die Bedürfnisse der Suchmaschinen, wie Google und dergleichen, anzupassen. Je besser optimiert, desto weiter vorne wird dein Produkt bei Suchanfragen angezeigt. Folglich steigt auch der Verkehr auf deiner Website.

Es kann Wochen oder Monate dauern, bis SEO-Strategien zu greifbaren Ergebnissen führen. Schließlich geht es darum, die Reputation deiner Website oder deines Kontos in den Augen der Suchmaschine zu verbessern. Außerdem haben verschiedene Plattformen unterschiedliche SEO-Richtlinien.

Google SEO unterscheidet sich beispielsweise von YouTube SEO, obwohl beide Plattformen zum selben Unternehmen gehören. Genauso unterscheidet sich Instagram von Twitter. Jede Plattform legt durch ihre eigenen empfohlenen Richtlinien fest, was sie gerne sehen möchte.

Einige Plattformen tolerieren beispielsweise keine bezahlten Abonnenten oder Inhalte. Die Plattformen brauchen also eine Möglichkeit, die Informationen nach relevanten Inhalten für ihre Nutzer:innen zu sortieren. Daher musst du in speziellen Branchen ein gewisses Fachwissen vorweisen.

Außerdem benötigst du relevante Schlüsselwörter und Hashtags. Einige Social-Media-Plattformen möchten sogar, dass du dich mit anderen Inhaltserstellern aus demselben Bereich austauschst. Es hängt also alles von der ausgewählten Plattform ab. Diese Aufgabe kann sich mitunter als recht knifflig herausstellen, weshalb es im Web3 Marketing ganze Krypto-SEO-Agenturen gibt, die dir bei dieser Aufgabe helfen.

PPC-Werbung

Im Web3 Marketing führt wohl kein Weg an “Pay-per-Click” (PPC) Werbung vorbei. Bei dieser Form des Online-Marketings zahlen Werbetreibende dafür, dass Nutzer:innen auf ihre Anzeigen klicken.

Möchte ein Unternehmen also Werbung schalten, erstellt es normalerweise zunächst eine Werbekampagne und legt dann fest, wie viel es pro Klick zu zahlen bereit ist. Die Plattform schlägt den Nutzer:innen daraufhin Anzeigen in einer dem Betrag entsprechenden Frequenz vor.

In der Regel kannst du in deinem Konto ein Dashboard einsehen, welches dir Klicks, Konversionsrate, Nutzerstatistiken usw. anzeigt. Google, Amazon und Facebook bieten alle eine Form der PPC-Werbung an.

Allerdings handelt es sich bei Google PPC um Pull-Marketing und bei Facebook um Push-Marketing. Zweiteres zielt darauf ab, einen Verkauf so schnell wie möglich abzuschließen, während ersteres ein Publikum schrittweise und oft von Grund auf aufbaut.

Video-Marketing

Da immer mehr Menschen visuelle Eindrücke dem Lesen vorziehen, solltest du auch eine Form des Videomarketings in Erwägung ziehen. Wie der Name schon sagt, werden dabei Videoinhalte verwendet, um eine Marke, ein Produkt oder eine Dienstleistung zu bewerben.

Als Medium kann dabei alles von sozialen Netzwerken über YouTube bis hin zum Fernsehen dienen. Da die große Mehrheit der Nutzer:innen visuelle Inhalte bevorzugt und die sozialen Medien immer stärker zu Kurzvideos tendieren, werden Videos bei Suchanfragen in der Regel höher eingestuft.

Anleitungsvideos, Erfahrungsberichte oder Lehrvideos (z. B. Whiteboard-Videos) sind eine gute Möglichkeit deine Web3 Marketing Strategien zu ergänzen. Videos heben sich in der Regel ab und sind dadurch eine gute Möglichkeit, dein Produkt im Gedächtnis eines potenziellen Kunden zu verankern.

Eine gute Videobearbeitungssoftware kann sich also durchaus auszahlen. Zwar gibt es dafür auch einige KI-Tools, aber eine menschliche Note führt oft zu besseren Ergebnissen. Solltest du jedoch knapp bei Kasse sein und wenig Zeit haben, sind auch KI-Tools vollkommen in Ordnung. Tue auf jeden Fall das, was deinem Zweck am besten nützt.

Das Branding für Blockchain-Projekte

Blockchain Marketing
Web3 Branding | Quelle: BeInCrpyto

Jetzt, da du die verschiedenen Strategien des Web3 Marketing kennst, solltest du lernen, was es zu vermarkten gilt. Das Branding ist nämlich genauso wichtig wie der Verkauf des Produkts und verbindet alle Web3 Marketing Strategien miteinander.

Eine Marke ist ein Name, ein Begriff, ein Design, ein Symbol oder ein anderes Merkmal, das die Waren oder Dienstleistungen eines Verkäufers von denen anderer Verkäufer unterscheidet. Das kann alles sein, von der Domain deiner Website, über den Firmennamen, den Slogan, deiner Geschichte oder deinem Logo bis hin zur Wahl der Schriftart oder sogar eines Farbthemas.

Dein Projekt muss sich abheben. Viele Unternehmen erstellen zu diesem Zweck Presse- bzw. Mediakits. Dabei handelt es sich um eine Sammlung von Materialien, die Journalisten informieren und bei der Erstellung von Artikeln helfen sollen. Sie können ein Logo, ein Banner oder sogar Rechtsgutachten enthalten.

Die besten Plattformen, um Web3 Marketing einzusetzen

Manchmal ist es schwierig, etwas ganz allein aufzubauen – geschweige denn, eine erfolgreiche Marketingkampagne zu organisieren. Vielleicht bist du ein Bauunternehmer und willst nur das tun, was du am besten kannst: bauen. Deshalb brauchst du vielleicht ein wenig Hilfe beim Web3 Marketing.

  • Obwohl es sich um ein relativ junges Feld handelt, gibt es einige Web3 Marketing-Unternehmen, die du im Auge behalten solltest. Dazu gehören die folgenden:
  • Ninja Promo
  • Coinpresso
  • Coinzilla
  • OMNI Agentur
  • Let’sTok
  • ReBlonde
  • Web3-Marketing-Tools und -Plattformen

Telegram

Der kostenlose Instant-Messaging-Dienst Telegram ist weltweit verfügbar, funktioniert plattformübergreifend, verschlüsselt Nachrichten und basiert auf einer Cloud. Es ist ein großartiges Tool, um digitale Produkte zu vermarkten.

Viele Menschen nutzen Telegram, um auf Informationen zuzugreifen, die erst seit kurzem oder nicht überall verfügbar sind. Zudem ist es eine gute Möglichkeit, Gruppen oder Communites zu bilden.

Discord

Die soziale Plattform Discord basiert auf einem Voice-over Internet Protocol (VoIP) und ist eine Art Instant-Messaging-Dienst. Benutzer:innen können sich in privaten Chats oder als Teil von Communities über Sprachanrufe, Videoanrufe, Textnachrichten, Medien und Dateien unterhalten. Viele Menschen haben sich über Community-Management auf Discord eine Web3 Marketing Karriere aufgebaut.

Anstatt deine Community-Mitglieder mit Links zu bombardieren, kannst über Discord persönliche Beziehungen zu ihnen aufbauen. Dies erreichst du über Anrufe, Diskussionen und das Streamen von Live-Events. Natürlich nutzt du die Plattform auch, um für dein Projekt zu werben.

Twitter bzw. X

Die ehemals als Twitter bekannte Plattform X ist wohl jedem ein Begriff: Das soziale Netzwerk machte sich vor allem mit seinen 140-Zeichen-Posts, den sogenannten “Tweets” einen Namen. Diese Beschränkung wurde mittlerweile jedoch für verifizierte Konten aufgehoben. X ist ideal für kurze Inhalte. Üblicherweise verbreiten sich die aktuellsten Neuigkeiten in Sachen Blockchain auf Krypto-Twitter (oft mit CT abgekürzt) wohl am schnellsten. Aufgrund der unglaublichen Nutzerzahlen ermöglicht die Plattform es dir, deine Gedanken mit einem großen Publikum zu teilen. Zudem ist es eine großartige Möglichkeit, die Interaktion mit der Community zu fördern.

Reddit

Reddit ist auf die Zusammenstellung von Nachrichten, die Bewertung von Inhalten und Diskussionen spezialisiert. Registrierte Benutzer stellen Inhalte, wie Links, Textbeiträge, Bilder und Videos ein, die andere Benutzer dann positiv oder negativ bewerten.

Es ist ein Community-Netzwerk, in dem Menschen ihre Interessen, Hobbys und Leidenschaften erkunden können. Daher ist es auch ein großartiger Ort, um Informationen über bevorstehende Projekte zu entdecken.

Medium

Die kostenlose und offene Online-Publikationsplattform Medium hat eine hohe Domain-Autorität, Google und andere Suchmaschinen vertrauen der Website also. Infolgedessen können deine Artikel in den Google-Rankings schnell weit oben erscheinen.

Viele Web3-Projekte nutzen den Dienst daher für Updates und um die Funktionsweise ihrer Produkte zu erklären.

Lass dir bei deiner Web3 Marketing Strategie von unseren Experten helfen:
<Kontaktiere uns hier>

Token-Wirtschaft als Teil deiner Web3 Strategie

Krypto-Unternehmen haben gegenüber traditionellen Unternehmen einen einzigartigen Vorteil – die Kryptowährungen. Traditionelle Unternehmen greifen oft auf “Bootstrapping” zurück, um ein neues Unternehmen zu gründen. Bei diesem Vorgehen nutzen sie eigenes Kapital und eventuell Kredite, um nicht auf externe Investoren angewiesen zu sein. Für Start-ups ohne große Mittel kann sich dies als äußerst knifflig herausstellen.

Die Hauptkräfte hinter dem Wachstum der Web3-Wirtschaft sind Kryptowährungen als Anreize. Sie schaffen die notwendigen Voraussetzungen, um neue Initiativen auf einfache Weise zu finanzieren. Darüber hinaus bieten sie den Nutzer:innen unzählige Möglichkeiten, ihre Interessen und Fähigkeiten auf vielfältige Weise zu monetarisieren.

Airdrops, ICOs oder Vorverkäufe sind allesamt Möglichkeiten, einen Hype aufzubauen und ein Projekt zu finanzieren. Du kannst auch NFTs mit exklusiven Belohnungen für Early Adopters bewerben.

Im Web3 müssen sich Gründer anpassen

Web3 hat das Potenzial, die Art und Weise zu revolutionieren, wie wir mit dem Internet interagieren und Geschäfte tätigen. Blockchain-Technologie und dezentrale Netzwerke sollen die Macht über das Internet neu ausbalancieren und auf die Nutzerseite verlagern. Daher entsteht für Unternehmen die Notwendigkeit, sich den neuen Gegebenheiten anzupassen.

Allerdings ist es dennoch unerlässlich, über die aktuellen Trends außerhalb der Kryptowirtschaft im Bilde zu bleiben. Die traditionelle Technologie- und Finanzwelt verändert sich ständig. Je mehr sich die Welt an Kryptowährungen gewöhnt, desto mehr werden spezifische Web3 Marketing Strategien benötigt. Für die Unternehmen der Branche ist es daher entscheidend, über die neuesten Trends und -taktiken informiert zu bleiben. Auf diese Weise können sie sicherstellen, dass ihr Unternehmen in einer sich ständig verändernden digitalen Landschaft wettbewerbsfähig und relevant bleibt.

Starte dein Blockchain-Projekt noch heute auf dem am schnellsten wachsenden Web3-Medium mit Zugang zu Millionen von hoch interessierten Lesern – kontaktiere uns.

FAQ

Was ist Web3 Marketing?

Wie können Blockchain-Projekte Web3 Marketing nutzen?

Was sind einige Beispiele für erfolgreiche Web3 Marketingkampagnen?

Wie misst man den Erfolg einer Web3 Marketingkampagne?

Was sind die häufigsten Fehler, die man beim Web3 Marketing vermeiden sollte?

Wie kann man eine starke Marke für ein Blockchain-Projekt aufbauen?

Wie ermittelt man die Zielgruppe für das Web3 Marketing?

Warum brauchen Marken Web3?

Was ist Web3 SEO?

Die besten Krypto-Plattformen | Juli 2024
Bitpanda Bitpanda Erkunden
YouHodler YouHodler Erkunden
CoinEx CoinEx Erkunden
Coinbase Coinbase Erkunden
Wirex App Wirex App Erkunden
Die besten Krypto-Plattformen | Juli 2024
Bitpanda Bitpanda Erkunden
YouHodler YouHodler Erkunden
CoinEx CoinEx Erkunden
Coinbase Coinbase Erkunden
Wirex App Wirex App Erkunden
Die besten Krypto-Plattformen | Juli 2024

Trusted

Haftungsausschluss

In Übereinstimmung mit den Richtlinien des Trust Project werden die Bildungsinhalte auf dieser Website in gutem Glauben und nur zu allgemeinen Informationszwecken angeboten. BeInCrypto legt großen Wert auf die Bereitstellung qualitativ hochwertiger Informationen und nimmt sich die Zeit, zu recherchieren und informative Inhalte für die Leser zu erstellen. Während Partner das Unternehmen mit Provisionen für die Platzierung in Artikeln belohnen können, haben diese Provisionen keinen Einfluss auf den unvoreingenommenen, ehrlichen und hilfreichen Prozess der Inhaltserstellung. Jede Handlung, die der Leser aufgrund dieser Informationen vornimmt, geschieht auf eigenem Risiko.

Untitled-11.png
Leonard Schellberg
Leonard Schellberg stieß im Jahr 2021 auf das Thema Kryptowährungen. Nachdem er sich ein fundiertes Wissen über den breiten Kryptomarkt angeeignet hatte, entwickelte er eine besondere Begeisterung für die Möglichkeiten der Distributed Ledger Technologie und Smart Contracts. Darüber hinaus hegt er ein großes Interesse für das globale Finanzsystem, Makroökonomie und Krypto-Trading. Noch während Leonard im Frühling 2022 seinen Bachelor in Translations-, Sprach- und Kulturwissenschaften an der...
KOMPLETTE BIOGRAFIE
Gesponsert
Gesponsert