Mehr anzeigen

Krypto-Wochenrückblick: Über die wichtigsten News und die größte DeFi-Konferenz der Welt

5 min
Aktualisiert von Alexandra Kons
Trete hier unserer Community auf Telegram bei!

IN KÜRZE

  • In Großbritannien beschlagnahmte die Regierung die ersten NFTs, die Kriminelle nutzen, um fast 2 Millionen USD an Steuergeldern zu hinterziehen.
  • Charlie Munger bezeichnete Krypto als "Geschlechtskrankheit"
  • BeInCrypto war auf der größten DeFi-Konferenz der Welt und hat für dich einige Krypto-Experten interviewt.
  • promo

In diesem Wochenrückblick haben wir für dich die wichtigsten Krypto-News und -Entwicklungen, die sich in der letzten Woche rund um den Globus ereigneten, zusammengefasst.

Außerdem waren wir letzte Woche auf dem bisher größten DeFi-Event der Welt, ETH Denver. Wir haben dort mit einigen faszinierenden Krypto-Persönlichkeiten gesprochen.

Briten hinterziehen 1,9 Millionen USD mit NFTs

Laut einem BBC-Bericht nahm die britische Steuerbehörde Her Majesty’s Revenue and Customs (HMRC) drei Personen fest, die NFTs nutzen, um Steuern zu hinterziehen. Die NFTs sollen einen Wert von 1.896 Millionen US-Dollar haben. Außerdem sind das die ersten NFTs, die die britische Regierung jemals beschlagnahmt hat.

Die drei Verdächtigen verschleierten ihre Identitäten mithilfe von VPNs, gestohlenen Identitäten sowie gefälschten Rechnungen und Adressen. Laut Nick Sharp, dem stellvertretenden Direktor der HMRC für Wirtschaftskriminalität, “soll dies eine Warnung an alle sein, die denken, sie könnten Krypto-Assets nutzen, um Geld vor der HMRC zu verstecken. Wir passen uns ständig an neue Technologien an, um sicherzustellen, dass wir mit der Art und Weise Schritt halten, wie Kriminelle und Steuerhinterzieher versuchen, ihr Vermögen zu verstecken.”

NFT Artwork: Ein Bild von BeInCrypto.com
Ein Bild von BeInCrypto.com

Krypto-Crowdfounding in Kanada ist jetzt Terrorismusfinanzierung

Anfang Januar kündigte die kanadische Regierung an, dass Lkw-Fahrer, die aus den USA einreisen, verpflichtet werden, sich gegen COVID-19 impfen zu lassen. Die Aktion der Regierung löste eine Protestwelle aus. Zahlreiche Trucker schlossen sich zu dem Freedom-Convoy zusammen, um gegen das Mandat zu protestieren. Crowdfunding-Plattformen haben nach einiger Zeit die Spendengelder der Bewegung eingefroren, weswegen die Spender auf Kryptowährungen für die Finanzierung auswichen.

Der kanadische Premierminister Justin Trudeau drohte den Truckern nicht nur mit dem Militär und mit grundrechtseinschränkenden Maßnahmen. Er führte auch ein Gesetz ein, um die Kryptozahlungen an die Trucker zu stoppen. Kryptospendengelder können jetzt unter das Terrorismus-Gesetz fallen. Darüber hinaus müssen Plattformen und Anbieter von Kryptowährungen beim Financial Transactions and Report Analysis Centre of Canada (FINTRAC) registriert sein.

Canada Crypto
Ein Bild von BeInCrypto.com

Charlie Munger bezeichnet Krypto als “Geschlechtskrankheit”

Der stellvertretende Vorsitzende von Berkshire Hathaway brachte seine Abneigung gegen digitale Währungen zum Ausdruck, als er sie als “Geschlechtskrankheit” bezeichnete. Charlie Munger, der auch als rechte Hand von Warren Buffett bekannt ist, sagte in einer Live-Fragerunde auf der Jahrestagung des Daily Journal, dass er “stolz auf die Tatsache” sei, dass er nicht in Kryptowährungen investiert habe.

Munger meinte, dass es bereits eine umfassende digitale Lösung gebe, die “ein Bankkonto genannt wird”. Außerdem begrüßte der 98-jährige Millionär das chinesische Kryptoverbot und bezeichnete es als einen Fehler, dass die US-Regierung Kryptowährungen erlaubt.

Charlie Munger Crypto
Ein Bild von BeInCrypto.com

Das größte DeFi-Event der Welt: ETHDenver

BeInCrypto war bei der ETHDenver-Veranstaltung, die vom 11. bis 20. Februar stattfand, live dabei. Die Veranstaltung lockte zahlreiche Startups, Organisationen, Journalisten und Krypto-Enthusiasten an. Wir zeigen dir einige der faszinierendsten Interviews, die wir erleben durften.

ETHDenver 2022

Gouverneur von Colorado: Colarodo wird Krypto-Steuern akzeptieren

Der Gouverneur von Colorado, Jared Polis, sprach über die Pläne des Staates zur Förderung digitaler Vermögenswerte. Er sagte, dass Colorado voraussichtlich der “erste digitale Staat” sein wird, der Kryptowährungen für alle unsere [Colorados] steuerlichen Belange akzeptiert”.

Polis erklärte gegenüber CNBC, dass Colorado einen Krypto-Intermediär haben möchte. Dieser soll alle Transaktionen sicher und ohne Risiken für die Assets verwalten. Außerdem sollen alle eingenommenen Gelder wieder in US-Dollar umgetauscht werden. “Genau wie wenn man eine Kreditkarte akzeptiert, aber mit viel niedrigeren Transaktionsgebühren als bei einer Kreditkarte”, sagte Polis. Übrigens war Polis einer der allerersten Politiker in den USA, der Bitcoin-Spenden für seinen Wahlkampf akzeptierte (2014).

BeInCrypto Image
Quelle: ETHDenver

Greg Tanaka will Bitcoin als gesetzliches Zahlungsmittel

In einem Interview mit BeInCrypto auf der ETHDenver 2022 sprach Greg Tanaka, Stadtratsmitglied von Palo Alto, mit uns über seine Sichtweise zum Thema Kryptowährungen. Tanaka, der für den 18. Bezirk für den US-Kongress kandidieren will, sagte:

“Ich denke, dass wir das Gleiche erleben werden, wie bei der Entstehung unseres Landes: Jede Stadt hatte ihre eigene Währung, und das war unglaublich, denn es gab keine Smartphones und keinen leichten Weg, um die Währung zu transferieren und umzutauschen. Heute haben wir all diese Schnittstellen, um Währungen miteinander zu vernetzen, ohne dass man selbst die Wechselkurse berechnen muss. Die Berechnungen werden von Programmen und neuen Technologien erledigt. Ich denke, wir sollten Kryptowährungen als gesetzliches Zahlungsmittel zulassen, insbesondere Bitcoin.” Außerdem müsse seiner Meinung nach die USA “diese Technologie begrüßen, anstatt sie zu bekämpfen”.

BeInCrypto Image
Ein Bild von BeInCrypto.com

Tiffany Huang: Frauen im NFT-Bereich stärken

Die Marketingleiterin von Magic Eden, dem drittgrößten NFT-Marktplatz der Welt (gemessen am Handelsvolumen), erklärte, dass die Inklusion von Frauen zu den größten Herausforderungen im NFT-Bereich gehört. Tiffany Huang erzählte, wie schwierig es war, einer ihrer 20-jährigen Freundin, zu erklären, wie man die besten NFTs finden kann.

“Ich habe gemerkt, wie schwierig es ist, sich allein bei den ganzen Abläufen zurechtzufinden – von der Einrichtung einer Phantom-Wallet und eines Twitter-Kontos bis hin zur Benutzung eines Portals wie HowRareIs, um ein NFT kaufen zu können, und dann auch noch einem Discord Server beizutreten und dort die ganzen notwendigen Informationen über die Projekte zu überprüfen. Ich glaube, dass das alles so schwierig ist, weil der NFT-Markt noch so jung ist. Männer bewegen sich oft schon in ähnlichen Communitys wie beispielsweise in Gaming-Communitys oder anderen virtuellen Subkulturen, die es ihnen ermöglichen, sich schneller in die NFT-Welt einzufinden und zu integrieren. Für Frauen ist das alles eine größere Herausforderung”, erklärte uns Huang.

Huang erzählte uns außerdem, dass ihre NFT-Sammlung “sportbezogene NFTs, Pesky Penguins, Thugbirdz und eine ganze Reihe von PFP-Projekten umfasst, die ich im Laufe der Zeit beobachtet habe”.

BeInCrypto Image
Ein Bild von BeInCrypto.com

Benjamin Diggles: Web3 wird die Menschen befreien

Der Mitbegründer und Chief Strategy Officer von Constellation Network meint, dass die eigentlichen Helden der nächsten Generation des Internets, des Web3, die Anwälte sind bzw. sein werden. Sie schaffen nämlich die Basis für eine komplett neue digitale Infrastruktur und Gesellschaft.

Benjamin Diggles ist einer der engagiertesten Menschen in der DeFi-Welt. Er erzählt, dass er 64% seiner Zeit in Meetings verbringt und dabei versucht, die Regulierungsbehörden über Governance und Smart Contracts aufzuklären. “Die Menschen im Silicon Valley sind frustriert, weil sie alle möglichen coolen Sachen entwickeln, die die Regierung haben will – allerdings erschwert sie die deren Arbeit gleichzeitig erheblich. Warum sollen wir uns das antun und über all diese Mauern klettern müssen?” sagte Diggles auf der ETHDenver-Bühne.

“Das Web3 ist keine Weiterentwicklung des Web2 – es ist ein Neuanfang. Wir bekommen eine zweite Chance, die Spielregeln neu zu gestalten und die Menschen in diesen Netzwerken zu ermächtigen, ihre eigenen Interessen zu verfolgen, anstatt sie auf die Webseite von Facebook zu schicken, eine 130-seitige Nutzungsvereinbarung zu unterschreiben und in dessen Welt eingesperrt zu werden. Diese Tage sind vorbei.”

BeInCrypto Image
Ein Bild von BeInCrypto.com
Die besten Krypto-Plattformen | Juni 2024

Trusted

Haftungsausschluss

In Übereinstimmung mit den Richtlinien des Trust Project verpflichtet sich BeInCrypto zu einer unvoreingenommenen, transparenten Berichterstattung. Dieser Artikel zielt darauf ab, genaue und aktuelle Informationen zu liefern. Den Lesern wird jedoch empfohlen, die Fakten unabhängig zu überprüfen und einen Fachmann zu konsultieren, bevor sie auf der Grundlage dieses Inhalts Entscheidungen treffen.

784f3067a1f29aa7df5470c45f989f25.jpg
Wahid Pessarlay
Wahid liebt es zu schreiben, vor allem über Krypto und Blockchain. Er begann seine Bloggerreise im Jahr 2017 und tauchte 2019 ganz in die Welt Kryptowährung ein. Wahid interessiert sich für Technik, Schach und DeFi. Sein Ziel ist es, die Dezentralisierung zu fördern.
KOMPLETTE BIOGRAFIE
Gesponsert
Gesponsert