Solana vs. Ethereum: Ein detaillierter Vergleich

IN KÜRZE
  • Solana und Ethereum sind programmierbare Blockchains.
  • Die beiden Netzwerke unterscheiden sich in einigen wesentlichen Punkten.
  • Welche der beiden besser für dich geeignet ist, hängt ganz von deinen Bedürfnissen ab.
  • promo

    Erhalten Sie Zugang zu 70+ CFDs auf Top-Kryptowährungen, mit 0 Provisionsgebühren und engen Spreads Erhalten

Ethereum und Solana sind zwei der größten Blockchains für DeFi und NFTs. Beide Netzwerke haben individuelle Vorteile und ein breites Ökosystem. Inwiefern sind Solana und Ethereum also vergleichbar? Solana wurde in Krypto-Communities als “Ethereum-Killer” bezeichnet. Aber ist das wirklich wahr? Ist Solana besser als Ethereum?

In diesem Artikel werden wir die Hauptunterschiede zwischen den beiden Blockchains erörtern. Wir werden uns die zugrundeliegende Technologie und die Kernfunktionen der beiden Blockchains sowie das wachsende Dapp-Ökosystem ansehen.

Hinweis!

Wenn du auch auf der Suche nach einer Wallet ohne KYC bist, klicke auf diesen Link, um dich bei Zengo zu registrieren. Erhalte einen 10 USD-Bonus für deinen ersten Kauf von BTC oder anderen Kryptos im Wert von 200 USD.

Was ist Ethereum?

Ethereum – Ein Bild von BeInCrypto.com

Ethereum war die erste programmierbare Blockchain und ermöglicht es Entwicklern, dezentralisierte Anwendungen jeder erdenklichen Art mithilfe von Smart Contracts zu erstellen.

Dadurch kann Ethereum auch für nicht-fungible Token (NFTs) und dezentralisierte Finanzanwendungen (DeFi) verwendet werden. Diese Blockchain wurde mit dem Ziel entwickelt, alles für jeden zu sein und eine breite Palette von Anwendungen mit verschiedenen, spezialisierten Zwecken zu bieten. Und das ist soweit gelungen. Ethereum bietet Sicherheit und ein komplettes Set an Werkzeugen, um jede beliebige dezentralisierte Anwendung zu erstellen

Der native Vermögenswert der Blockchain, Ether (ETH), wird auch für die Bezahlung der Gasgebühren bei Transaktionen verwendet. Derzeit durchläuft Ethereum die Umstellung auf den Proof-of-Stake (PoS)-Konsensmechanismus. Dieser wird dem Netzwerk mehrere Vorteile bringen, darunter auch niedrigere Kosten.

BeInCrypto feiert Geburtstag!

Feier mit uns! Bei OKX bekommst du über diesen Link einen 20 USDT Airdrop ab einer Einzahlung von 50 US-Dollar.

Achtung: Dieses Angebot gilt nur im September und nur für die ersten 100 Nutzer, also beeil dich!

Was ist Solana?

Solana wurde mit dem Ziel entwickelt, die Skalierungsprobleme der Ethereum-Blockchain zu lösen. Der Bedarf einer solchen Innovation ist auf das wachsende Interesse an Kryptowährungen im Allgemeinen sowie auf die begrenzte Zahl der Transaktionen pro Sekunde (TPS) auf Blockchains, wie Ethereum, zurückzuführen. Zusammen verringern diese beiden Faktoren die Transaktionsgeschwindigkeit und erhöhen die Kosten. Für diese Probleme bietet Solana überzeugende, technische Lösungen, während andere Blockchains sich weiterhin mit diesen Schwierigkeiten konfrontiert sehen.

Auch Solana ist auf NFTs und dezentrale Anwendungen (Dapps) ausgelegt. Die Möglichkeit, digitale Versionen von Sammlerstücken und Kunstwerken zu schaffen, hat bei Schöpfern von 3D-Modellen, visuellen Effekten und anderen digitalen Kunstwerken für viel Aufregung gesorgt. Eines der ersten Projekte auf Solana in dieser Richtung war die Degenerate Apes Academy. Die mehr als 10.000 Porträts dieser Sammlung sind nur in SOL bezahlbar, was sich erheblich auf den Wert der Währung auswirken kann – das Handelsvolumen für Degenerate Apes liegt im zweistelligen Millionenbereich.

Solana vs. Ethereum: Was sind die Unterschiede?

Beide Blockchains haben ihre Fans und zahlreiche funktionierende Anwendungen. Zurzeit ist Ethereum die beliebtere Plattform, aufgrund eines transparenteren und ausgefeilteren Ökosystems von Dapps. Doch die beiden Blockchains unterscheiden sich in vielerlei Hinsicht. Wir werden diese Unterschiede aus zehn verschiedenen Perspektiven untersuchen.

1. Mechanismus

Ethereum 1.0 basiert zurzeit noch auf einem Proof-of-Work Konsensmechanismus (PoW), demselben Mechanismus, der auch bei der Bitcoin-Blockchain verwendet wird. Das Netzwerk wird also durch Miner geschützt, welche ihre Rechenleistung einsetzen, um Blockchain-Transaktionen zu validieren und neue Blöcke zu erzeugen. Dies ist das Wesen des dezentralen Netzwerks und dient auch zur Erhöhung der Sicherheit. Allerdings kann der PoW-Mechanismus nur wenige Transaktionen pro Sekunde verarbeiten, was ein großes Hindernis für ein wachsendes dezentrales Netzwerk darstellt.

Solana unterscheidet sich von Ethereum durch die Verwendung des Proof-of-History (POH). Um die kryptografische Zeit zwischen zwei Ereignissen zu bestimmen, erfordert es normalerweise eine Reihe von Rechenschritten. Durch einen zusätzlichen Zeitstempel für jede Transaktion kann eine exakte Reihenfolge jedoch einfach bestimmt werden. Diese Art der Anordnung unterscheidet sich grundlegend von Bitcoin oder Ethereum, welche die Transaktionen nicht chronologisch sortieren.

Ein weiterer wesentlicher Unterschied zwischen den beiden Blockchains ist die “zustandslose” Architektur. Dadurch wird weniger Speicher verbraucht. Da der Zustand des gesamten Netzwerks nicht für jede Transaktion aktualisiert werden muss, können Transaktionen sequentiell durchgeführt werden. Diese Eigenschaft macht Solana extrem skalierbar.

2. Programmiersprache

Ethereum vs. Solana – EinBild von BeInCrypto.com

Mithilfe von Smart Contracts erstellen Entwickler Programme, die auf dezentralen Blockchains laufen können. Jeder Netzwerkknoten (Node) verfügt über seine eigene Virtual Machine (VM). Sobald eine Anweisung dem Digital Ledger hinzugefügt wird, führen die VMs diese aus.

Die Sicherheit eines Smart Contracts hängt von den unterstützten Programmiersprachen der entsprechenden Blockchain und von der verwendeten Virtual Machine ab.

Je vertrauter ein Entwickler mit einer Programmiersprache ist, desto geringer ist seine Fehlerquote (d. h. junge Programmiersprachen bringen aufgrund mangelnder Vertrautheit oft mehr Fehler mit sich). Daher ist eine ältere virtuelle Maschine möglicherweise stabiler und weist weniger Fehler auf als eine neuere.

Ethereum verwendet die speziell entwickelte Ethereum Virtual Machine (EVM). Die EVM-kompatiblen Smart Contracts werden hauptsächlich in benutzerdefinierten Sprachen geschrieben, z. B.:

  • Solidity (inspiriert von C++)
  • Viper (Pythonische Sprache)
  • Yul/Yul+ (Zwischensprache zur EVM)
  • Fe (basierend auf Rust und Python)

Solana hingegen zieht es vor, bekanntere Sprachen, wie C, C++ und Rust zu verwenden.

Die Architektur von Solana ist komplizierter und unterstützt Multithreading. Außerdem verwendet die Blockchain den Gulf Stream, ein Mechanismus zur Weiterleitung von Transaktionen, um seine Programme anstelle von Mempools auszuführen.

Die Eigenschaften von Solidity können viele Schwachstellen in Smart Contracts verursachen, wenn diese Ethereum-typische Sprache von unerfahrenen Entwicklern verwendet wird. Solana nutzt zwar vertrautere Programmiersprachen, kann allerdings wegen der komplexen Architektur Sicherheitsrisiken bergen, wenn der Code nicht gründlich von erfahrenen Programmierern geprüft wird.

3. Dezentralisierung

Ethereum vs. Solana – Ein Bild von BeInCrypto.com

Die Dezentralisierung steht im Mittelpunkt der Blockchain-Technologie und ist einer der Hauptunterschiede zwischen Solana und Ethereum. Das ultimative Ziel ist es, Systeme zu entwickeln, welche die Entscheidungsgewalt und Informationen auf das gesamte Netzwerk verteilen. Dadurch kann der Gefahr von Machtmissbrauch vorgebeugt werden und die Widerstandsfähigkeit gegen Cyber-Attacken wird ebenfalls erhöht.

Allerdings stellt die Dezentralisierung von Blockchain-Systemen eine Herausforderung dar. In PoW-Netzwerken konnten sich Mining-Pools bilden. Einige Gruppen konnten dadurch in verschiedenen Netzwerken die zentrale Kontrolle über die Blockchain erlangen. 

PoS hingegen ist ein System, bei dem die größten Akteure auch die größten Gewinne erzielen. Dieses Reich-wird-reicher-Design kann ebenfalls zu einer Zentralisierung der Macht führen.

Solana ist stärker zentralisiert als Ethereum. Die Top-Validatoren haben Tausende von SOL gestaket und kontrollieren einen erheblichen Prozentsatz des Netzwerks. Über 35 % der gesamten Vermögenswerte werden von den 30 wichtigsten Validatoren auf Solana kontrolliert.

4. Ausfallzeiten

Solana vs. Ethereum – Ein Bild von BeInCrypto.com

Ethereum ist die erste programmierbare Blockchain und die meisten ihrer Schwachstellen wurden seit der Gründung beseitigt. Obwohl das Netzwerk manchmal überlastet ist, kommt es nie zu Ausfällen, denn es ist wesentlich dezentraler als andere Chains. Daher ist Ethereum auch so schwer zu skalieren. Das Projekt möchte es jedem Krypto-Nutzer ermöglichen, einen Ethereum-Node auf jeder beliebigen Hardware zu betreiben. Seit seiner Gründung ist Ethereum noch nie ausgefallen. 

Solana kämpft jedoch immer noch mit einigen der typischen Herausforderungen bei der Schaffung eines wirklich dezentralen Netzwerks. Die Chain hat seit ihrer Gründung bereits mehrere Ausfälle erlebt

Der erste Ausfall von Solana fand im Dezember 2020 statt, dauerte fünf Stunden und es gingen keine Gelder verloren. Der zweite Solana-Ausfall fand im September 2021 statt und dauerte 17 Stunden. Diese wesentlich längere Ausfallzeit wurde durch einen DDoS-Angriff (Distributed Denial of Service) verursacht. 

Bei einem DDoS-Angriff versucht der Angreifer, die Struktur eines Netzwerks so zu überlasten, dass ein oder mehrere Services nicht mehr zur Verfügung stehen. Infolge dieser Attacke fiel Solana zwar für mehrere Stunden aus und verlor einige Investoren, doch es gingen keine Gelder verloren.

Allerdings kam es in dem Netzwerk ein drittes Mal zu einem Ausfall, welcher nicht auf einen Angriff zurückzuführen war. Im Januar 2022 überlasteten unzählige Bots das Netzwerk während eines Initial DEX Offerings (IDO). Berichten zufolge erreichte das Netzwerk einen Spitzenwert von 400.000 TPS. Ein dritter Ausfall mag wohl alarmierend hinsichtlich der Stabilität eines Netzwerks sein, dennoch hat Solana mit dieser Transaktionsgeschwindigkeit eine beeindruckende Leistung unter Beweis gestellt.

5. Transaktionskosten

Solana vs. Ethereum – Ein Bild von BeInCrypto.com

Dies ist entscheidend, da die meisten Nutzer sehr ungern Transaktionsgebühren zahlen. Solana ist für niedrige Kosten bekannt. Bei Ethereum hingegen ist das Gegenteil der Fall.

Im Juli 2022 betrugen die durchschnittlichen Gasgebühren auf Ethereum 3 Gwei (0,09 US-Dollar). Die Gasgebühren von Solana hingegen liegen bei 0,0000053 SOL (0,0000014 US-Dollar) pro Transaktion.

Die Solana-Blockchain hat eine Blockzeit von 0,4 Sekunden und eine Blockgröße von 20.000 Transaktionen, Ethereums Blockzeit hingegen beträgt 13 Sekunden und die Blockgröße nur 70 Transaktionen.

Achtung Lifehack!

Wenn du auf der Suche nach einer Wallet mit Privatsphäre bist, solltest du dir ZenGo ansehen. Du brauchst nur deine E-Mail und ein Live-Foto. Nutze diesen Link und erhalte einen Bonus von 10 USD für den ersten Krypto-Kauf im Wert von 200 USD.

6. Transaktionsgeschwindigkeit

Solana vs. Ethereum – Ein Bild von BeInCrypto.com

Solana ist tatsächlich eine der schnellsten Blockchains, wenn es um die Verarbeitung von Transaktionen geht. Dies ist auf die Netzwerkarchitektur zurückzuführen. Bei Ethereum stand die Dezentralisierung im Vordergrund, während bei Solana eher der Datendurchsatz im Vordergrund stand. 

Ethereum 1.0 kann bis zu 30 TPS verarbeiten, Solana hingegen mehr als 50.000. Visa, der weltweite Zahlungsabwickler, schafft bis zu 65.000 TPS.

Vergiss jedoch nicht, dass Ethereum nach einigen Upgrades in der Lage sein sollte, 100.000 TPS zu verarbeiten.

7. Größe des Netzwerks

Solana vs. Ethereum – Ein Bild von BeInCrpyto.com

Ethereum ist die größte Smart Contract-kompatible Blockchain. Laut DeFi Llama erreichte der TVL (Total Value Locked) auf Ethereum Höchstwerte von bis zu 111 Milliarden US-Dollar, während der TVL auf Solana nur auf ein Maximum von 10 Milliarden US-Dollar kam. Dies ist ein Unterschied von mehr als 90 %. Allem Anschein nach bevorzugen die meisten DeFi-Apps also Ethereum. Solana bekommt erst seit kurzer Zeit Unterstützung von Finanzinstitutionen und es könnte noch eine Weile dauern, bis das Netzwerk die kolossale Größe von Ethereum erreicht. 

8. Marktkapitalisierung

Solana vs. Ethereum – Ein Bild von BeInCrypto.com

Die Blockchain-eigenen Coins von Ethereum sowie Solana gehören zu den wichtigsten auf dem gesamten Kryptomarkt. Sie sind auch das Zahlungsmittel für Transaktionsgebühren im jeweiligen Netzwerk.

Im Juli 2022 lag die Marktkapitalisierung von Ethereum bei 150 Milliarden US-Dollar und 1 ETH kostete 1.465 US-Dollar. Zurzeit sind über 122 Millionen ETH im Umlauf, wobei es kein maximales Angebot gibt. Diese Coin wird als die zweitwichtigste Kryptowährung nach Bitcoin angesehen.

Genau wie auf Ethereum gibt es auch auf der Solana-Blockchain kein maximales Angebot an SOL. Jedoch gibt es eine feste Inflationsrate, die sich im Laufe der Zeit verringert und auf lange Sicht 1,5 % erreichen soll. Im Juli 2022 entsprach 1 SOL 36,33 US-Dollar und 345,89 Millionen SOL waren im Umlauf. Damit lag die Marktkapitalisierung von Solana bei ca. 12 Milliarden US-Dollar.

9. DeFi Ökosystem

Solana vs. Ethereum – Ein Bild von BeInCrypto.com

Da Ethereum um einiges länger als Solana existiert, verfügt die Blockchain über ein viel größeres und vielfältigeres DeFi-Ökosystem. Solana ist jedoch bemüht, mehr Entwickler für sich zu gewinnen. Eine Reihe von Marketingstrategien, wie Hackathons und Bug-Bounty-Programme, sollen dabei helfen, dieses Ziel zu erreichen. Seit der Gründung des Netzwerks haben diese Taktiken bereits effektiv dazu beigetragen, die Zahl der Nutzer und Entwickler zu erhöhen.

Auf Ethereum laufen einige der meistgenutzten DeFi-Apps, wie MakerDAO, Lido, Uniswap und Aave. Darüber hinaus hat das Jahr 2021 einen neuen Trend in die Blockchain-Welt gebracht, nämlich den NFTs. Auch die beliebtesten NFT-Marktplätze laufen auf Ethereum

Das DeFi Ökosystem auf Solana steckt allerdings noch in den Kinderschuhen und dank der vielen Hackathons ziehen mehrere Solana-Dapps, darunter Solend und Raydium, allmählich neue Nutzer an. 

Da Blockchain immer noch eine neue Technologie ist, befinden sich die verschiedenen Ökosysteme noch in der Entwicklung und es ist schwierig vorherzusagen, welches Netzwerk letztendlich das größte sein wird. Es ist jedoch interessant zu beobachten, wie die Nutzerzahl auf Solana immer dann zuzunehmen scheint, wenn die Gasgebühren auf der Ethereum steigen – diese Korrelation sagt einiges über den Status von Solana als Alternative zu Ethereum aus.

Zum jetzigen Zeitpunkt ist das DeFi-Ökosystem von Ethereum allerdings das umfangreichste und bietet ein breiteres Spektrum an Anwendungen.

10. NFTs

Solana vs. Ethereum – Ein Bild von BeInCrypto.com

Obwohl Ethereum nicht als erste Plattform NFTs verwendete, gehörte es zu den wichtigsten Protokollen, um sie zu fördern. NFTs waren schon lange vor dem großen Hype 2021 im Umlauf. 

CryptoKitties nutzte als eine der ersten Blockchain-Apps NFTs. Doch erst als die Dapp im Jahr 2017 einen riesigen Stau auf Ethereum verursachte, bekam sie die Aufmerksamkeit der Medien. 

Auch wenn es auf Solana erst seit kurzer Zeit derartige Projekte gibt, so holt das Netzwerk dennoch schnell auf. Solana ermöglicht es Käufern NFTs zu kaufen, ohne hohe Transaktionsgebühren zahlen zu müssen oder Schwierigkeiten aufgrund eines überlasteten Netzwerks zu haben. NFTs sind auf Solana daher leichter zugänglich als auf Ethereum.

Der Preis von Solana-NFTs begann in der zweiten Hälfte des Jahres 2021 zu steigen. Im September 2021 wurde ein Degenerate Ape für 1,1 Millionen US-Dollar verkauft. Dabei handelte es sich um die erste NFT-Transaktion im Solana-Netzwerk. Im Oktober 2021 wurde ein Solana Monkey dann sogar für 2 Millionen US-Dollar verkauft.

FeatureEthereumSolana
Gründungsjahr20132017
TPS (Transaktionen pro Sekunde)13-1550.000-65.000
Transaktionskosten3 Gwei (0,09 USD)0,0000053 SOL
(0,0000014 USD)
Blockzeiten15 Sekunden1 Sekunde
Konsens-MechanismusProof-of-WorkProof-of-History
ProgrammierspracheSolidityRust, C, C++
ArchitekturZustandsabhängigZustandslos
SkalierbarkeitBegrenzte Skalierbarkeit (zurzeit)Leistungsstarkes Protokoll für Skalierbarkeit
Vorteile– Etabliert und bewährt
– Große Entwicklergemeinschaft
– Großes DeFi- und NFT-Ökosystem
– Schnelle Transaktionen und niedrige Gebühren
– Hohe Skalierbarkeit
– Geringe Umweltauswirkungen
Nachteile– Hohe Transaktionskosten
– Langsame Transaktionen
– Neue Programmiersprache

– Weniger Projekte
– Stärker zentralisiert
– Mangel an Transparenz
Hinweis!

Wenn du auch auf der Suche nach einer Wallet ohne KYC bist, klicke auf diesen Link, um dich bei Zengo zu registrieren. Erhalte einen 10 USD-Bonus für deinen ersten Kauf von BTC oder anderen Kryptos im Wert von 200 USD.

Solana vs. Ethereum: Was ist besser?

Ein Vergleich von Solana und Ethereum ist unter Berücksichtigung der persönlichen Bedürfnisse und benötigten Funktionen am sinnvollsten.

Bist du ein Entwickler, so wirst du dich sehr für die zugrunde liegende Technologie interessieren, welche bei diesem Vergleich im Mittelpunkt steht. Darüber hinaus hat jede Blockchain ihren eigenen Konsensmechanismus und verfügt über unterschiedliche Skalierungsmöglichkeiten. Solana ist die schnellste Blockchain, aber Ethereum hat ein viel höheres Handelsvolumen und wird wesentlich mehr genutzt

Als Anleger sind die Wachstumsaussichten beider Netzwerke eher von Interesse. Da sich die gesamte dezentralisierte Welt im Wachstum befindet, werden sich wohl auch diese beiden Blockchains weiterhin ausdehnen. Aber in welchem Ausmaß wird jedes Projekt wachsen und wie sieht es um die Zukunft ihrer Token aus? Dieser Frage nachzugehen, wird sich auszahlen.

FAQ

Ist Solana sicherer als Ethereum?

Nein. Ethereum ist sicherer als Solana, da die Blockchain mehr Entwickler und aktive Mitglieder in der Community hat. Solana verfügt nicht über die Sicherheitserkenntnisse, die Ethereum nach über sieben Jahren seit dem Launch des Netzwerks 2015 erreicht hat.

Ist Solana ein möglicher Ethereum-Killer?

In der Kryptowelt wird Solana oft als “Ethereum-Killer” bezeichnet, da das Netzwerk eine nahezu identische Aufgabe hat. Beide ermöglichen es Entwicklern, dezentralisierte Anwendungen zu erstellen. Ob bzw. welches Netzwerk künftig mehr Bedeutung erlangen wird, hängt allerdings ganz von der Entwicklung ab.

Wird Solana so groß werden wie Ethereum?

Solana könnte genauso groß wie Ethereum werden, wenn das Netzwerk künftig mehr Dapp-Entwickler für sich gewinnt. Mit dem Merge wird Ethereum allerdings einiges an Vorsprung gewinnen und der TVL (Total Value Locked) des Netzwerks ist bereits 90 % höher als der von Solana.

Haftungsausschluss

Alle auf unserer Website enthaltenen Informationen werden nach bestem Wissen und Gewissen und nur zu allgemeinen Informationszwecken veröffentlicht. Alle Maßnahmen, die der Leser in Bezug auf die auf unserer Website enthaltenen Informationen ergreift, erfolgen ausschließlich auf eigenes Risiko. In Bezug auf den Lernbereich ist es unsere Priorität, qualitativ hochwertige Informationen bereitzustellen. Wir nehmen uns Zeit, um Bildungsinhalte zu identifizieren, zu recherchieren und zu erstellen, die für unsere Leser nützlich sind. Um diesen Standard beizubehalten und weiterhin großartige Inhalte zu erstellen, können unsere Partner uns mit einer Provision für Platzierungen in unseren Artikeln belohnen. Diese Provisionen wirken sich jedoch nicht auf unsere Prozesse zur Erstellung unvoreingenommener, ehrlicher und hilfreicher Inhalte aus.