Mehr anzeigen

Was ist ein IDO? So funktioniert ein Initial DEX-Offering

10 min
Von Emma Dwyer
Übersetzt Joey Bertschler
Trete hier unserer Community auf Telegram bei!

In Brief

  • Es gibt ICOs, IEOs, IGOs und vieles mehr. Wir erklären dir die drei Beliebtesten.
  • Was ist ein Launchpad?
  • Welche Fundraising Methode ist am besten für ein Projekt? Welches für Investoren?

Ein Initial DEX Offering (Decentralized Exchange, IDO) ist eine Crowdfunding-Methode, die es Kryptoprojekten ermöglicht, ihre Token über eine dezentrale Kryptobörse auszugeben. Das IDO-Modell ist der berüchtigte Nachfolger von ICOs, welches es Projekten ermöglicht, Geld für Produkte und Dienstleistungen zu sammeln, die noch in Planung stehen.

Wir erklären dir, was ein IDO ist, welche verschiedenen Arten von Token-Angeboten es gibt, wie du an einem IDO teilnehmen kannst, und alles, was du sonst noch dazu wissen solltest.

Was ist ein Token Offering?

Man sieht eiserne Sprungfedern auf blauem Hintergrund, von denen Krypto-Coins wie Bitcoin und Ethereum herunterfallen. Es sind auch zwei Hände im Hintergrund zu sehen. Eine Illustration zu ICOs von BeInCrypto.
ICOs, das früher beliebte Sprungbrett für neue Krypto Coins. Ein Bild von BeInCrypto.com.

Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, im Kryptobereich an Geld zu kommen. Initial Coin Offerings (ICO), Initial Exchange Offerings (IEO), Initial Game Offerings (IGO), Initial DEX Offerings (IDO) und Initial Farm Offerings (IFOs) sind nur ein paar der vielen beliebte Methoden.

Alles Kapital, das durch diese Fundraising-Modelle eingenommen wird, fließt in die Expansionspläne des jeweiligen Projektes. Dazu gehören Forschung und Entwicklung, Marketing und die Einführung neuer Produkte und Dienstleistungen.

Verschiedene Arten von Token Offerings

ICO

Eine Hand reicht einer anderen eine Krypto Coin. Eine Lupe zeigt die Initialen ICO auf einem der Coins. Eine Grafik von BeInCrypto.com.
Kryptos gegen Startkapital, eine Visualisierung von BeInCrypto.com.

Ein ICO ist eine Methode zur Startkapitalbeschaffung für Kryptoprojekte, die auf der Website des Projekteigentümers durchgeführt wird.

Vor dem ICO veröffentlicht das Projektteam, das hinter dem neuen Token steht, ein Whitepaper, in dem das Konzept des Projektes erklärt wird. Potenzielle Investoren können das Whitepaper lesen und das Projekt bewerten, bevor sie investieren. Ein Whitepaper hat die gleiche Funktion wie ein Prospekt, der vor einem Börsengang veröffentlicht wird.

Wenn ein Projekt mit einem ICO startet, müssen nur wenige gesetzliche Anforderungen erfüllt werden. Kritiker argumentieren, dass dieser Mangel an Regulierung ICOs anfällig für Betrug macht. Tatsächlich wurden im Jahr 2017 80 % der ICOs als Betrug eingestuft. Einige der erfolgreichsten Kryptos von heute begannen allerdings auch mit einem ICO. Dazu gehört Ethereum, das mit ETH zu einem Preis von 0,31 US-Dollar startete.

IEO

Ein Bauarbeiter hämmert auf einen silbernen Würfel ein. Eine Illustration zur Arbeit an neuen Blockchain Projekten und ein Bild von BeInCrypto.com.
Ein neuer Weg, Blockchain-Projekte zu finanzieren und zu kreieren. Ein Bild von BeInCrypto.com.

Wie bei ICOs, ist ein IEO ein weiteres Fundraising-Modell. Allerdings finden IEOs auf Kryptobörsen Dritter statt.

Der Projekteigentümer sucht sich eine Kryptobörse, die seine Coins listet. Ein auf einer bekannten Börse gelisteter Coin vermittelt potenziellen Anlegern ein gewisses Maß an Vertrauen. Ein Projekt, das eine Listung auf einer großen Börse wie z.B. Binance anstrebt, muss jedoch mitunter viele Bedingungen erfüllen und/oder tief in die Taschen greifen. Viele Kryptobörsen erheben nämlich eine Listing-Gebühr und verlangen sogar einen Anteil der Token-Verkäufe.

Börsen wie Binance und Coinbase nehmen Kryptos, die auf ihren Plattformen gelistet werden, genau unter die Lupe. Obwohl sie den Wert und Erfolg eines bestimmten Projektes/Tokens nicht garantieren können, verfügen diese Kryptobörsen über einen strengen Prüfungsprozess, der dazu beiträgt, dass sich die Anleger sicherer fühlen.

IGO

Eine neonfarbene Gestalt spielt auf einem Smartphone. Sie ist umgeben von herunterfallendem Geld. Das Gesicht wurde mit dem Wort “Game” ersetzt. Eine Illustration zu IGOs oder Initial Game Offerings. Ein Bild von BeInCrypto.com.
Play-to-Earn Spiele werden immer beliebter. Initial Game Offerings kombinieren die beliebte Nische mit dem von ICOs. Ein Bild von BeInCrypto.com.

Ein IGO ist ein Fundraising-Modell für Kryptowährungen und Token im NFT-Gaming-Bereich. IGOs finden auf Launchpads (Startplattformen) wie Gamestarter (GAME) und Gamefi (GAFI) statt.

Um an einem IGO teilzunehmen, muss ein Investor in der Regel eine bestimmte Anzahl von Krypto-Token von dem jeweiligen Launchpad kaufen. Darüber hinaus muss sich der Investor bereit erklären, seine Kryptos für einen bestimmten Zeitraum auf der Plattform zu sperren.

Bevor die Öffentlichkeit Zugang zu den neu ausgegebenen Token erhält, bekommen die IGO-Investoren ihren Anteil ausgeschüttet. Diese Methode birgt die gleichen Chancen und Risiken wie der Kauf neu herausgegebener Kryptos und Token. Obwohl ein Nutzer den Coin zu einem äußerst attraktiven Preis erwerben kann, gibt es keine Garantien dafür, ob bzw. wie stark er im Wert steigen wird. Oft kommt es auch vor, dass ein Token direkt nach seinem Release stark an Wert verliert.

Was ist ein IDO?

Durch die Verwendung eines DEX können Projekte ihre neu geschaffenen Krypto-Token über einen IDO der Öffentlichkeit anbieten. Ein typisches IDO ermöglicht es Anlegern, Kapital durch einen Smart Contract zu investieren. Der Umtausch geschieht dann unmittelbar bevor ein Projekt seinen eigenen Token auf den Markt bringt. Die Anleger erhalten die neuen Token im Austausch für die gesperrten Gelder, die zum Zeitpunkt der Tokengenerierung an das Projekt übertragen werden, d.h. zum Zeitpunkt der Tokenfreigabe.

Im Gegensatz zu ICOs bieten IDOs den Projekten eine schnelle und erschwingliche Möglichkeit, ihre Token zu verteilen und an Kapital zu kommen. Zeitgleich bieten sie den Anlegern ein höheres Maß an Sicherheit. Außerdem müssen sich die Teilnehmer bei den meisten IDOs im Voraus anmelden, indem sie sich über eine Website oder eine Social-Media-Plattform in die Whitelist (Warteliste) eintragen.

Viele Projekte haben mit diesem Modell großen Erfolg gehabt. Battle Infinity beispielsweise verzeichnete mit seinem IDO einen Gewinn von 700 % gegenüber dem Vorverkaufspreis.

Investoren können CoinMarketCap besuchen, um eine Liste der zu erwartenden IDOs zu sehen. Darüber hinaus ist dort eine Liste der aktuellen und geplanten Token-Angebote verfügbar. CoinGecko führt auch eine stetig aktualisierte Liste der beliebtesten Launchpads.

Wie funktionieren Krypto IDOs?

Smart Contracts, die als automatisierte Marktmacher (AMMs) fungieren, beschaffen die Mittel. Sie ermöglichen Händlern den direkten Austausch von Vermögenswerten aus dem Liquiditätspool. Bondkurven (Bonding Curve, ein mathematisches Konzept) sind ein ausgeklügelter Preisbildungsmechanismus, der den genauen Wechselkurs bestimmt.

Auf der Grundlage des Verhältnisses der Vermögenswerte im Pool steigt der Preis, wenn Coins gekauft werden, und sinkt, wenn sich die Anleger zum Verkauf entschließen. Das Preisgefüge wird von den Händlern verwaltet. Die Händler “frieren” ihre Vermögenswerte im Pool ein, wodurch Liquidität geschaffen wird, und erhalten im Gegenzug eine Vergütung.

Es ist wichtig zu wissen, dass sich die Preise der Vermögenswerte im Pool auch gleichzeitig von denen an zentralen Kryptobörsen unterscheiden können.

Was macht IDOs so einzigartig?

Man sieht einen Laptop, auf dem die Initialen IDO stehen. Die Maschine ist umgeben von Cryptocoins. Das Bild ist in nur 4 Farben gehalten. Gelb, Blau, Silber und Schwarz. Eine Grafik von BeInCrypto.com.
IDOs sind die neuen ICOs und bringen Fundraising für Krypto Projekte ins Jahr 2022. Ein Bild von BeInCrypto.com.

IDOs listen Token sofort auf einer dezentralen Kryptobörse. Andere Fundraising-Methoden rühren erst ordentlich die Werbetrommel, bevor sie mit dem Verkaufen und Listing anfangen. Zwei weitere wichtige Merkmale, die IDOs einzigartig machen, sind:

Zugänglichkeit

Token können während eines IDOs von jedem erworben werden und erfordern kein großes Kapital für die Teilnahme. Es gibt auch keine Identifikationsanforderungen oder Prüfverfahren, und die Gerichtsbarkeit des Anlegers ist irrelevant.

Sicherheit

Bei einem IDO muss der Anleger kein Geld auf die internen Konten der Kryptobörse überweisen. Stattdessen wird jede Transaktion über Smart Contracts abgewickelt. Diese Smart Contracts werden nur von DEXs bereitgestellt. Die Plattform hat keinen Zugriff auf das Geld, die privaten Schlüssel oder andere kritische private Informationen des Investors.

Was sind die Vorteile eines IDO?

Zu den Vorteilen eines IDO gehören unter anderem:

Faires Fundraising

Viele Fundraiser, die das IDO-Modell nutzen, verlassen sich nicht auf die herkömmliche private Finanzierung, um ihre Unternehmen zu gründen. Stattdessen kaufen die Investoren den Krypto-Token des jeweiligen Projektes zu einem reduzierten Preis (wenn der Token-Verkauf öffentlich verfügbar wird). Die Investoren können so einen potenziell erheblichen Gewinn erzielen, indem sie diese Token dann an die breite Masse weiterverkaufen. Da außerdem weder ein CEX (centralized exchange) noch eine Genehmigung erforderlich sind, um mit der Mittelbeschaffung zu beginnen, kann jeder ein IDO organisieren oder daran teilnehmen.

Keine Slippage

Ein IDO bietet Projekt-Token mit sofortiger Liquidität. Der Liquiditätspool garantiert Liquidität ohne Slippage auf jedem Preisniveau. Ein IDO verbessert die finanzielle Eingliederung und bietet mehr Alternativen für die Verteilung von Projekt-Token.

Schnelles Traden

Anleger können ab dem Tag der Freigabe eines Projekt Tokens mit dem Handel beginnen. Folglich versuchen Händler, einen neuen Token zu kaufen, sobald er verfügbar ist. So können sie ihn dann später zu einem höheren Tokenpreis verkaufen.

Niedrigere Kosten

Ein DEX funktioniert auf der Grundlage selbstausführender Smart Contracts. Die Bereitstellung eines neuen Smart Contracts, der den Liquiditätspool des Vermögenswertes und die Token verwaltet, kostet nur GAS (Transaktionsgebühren), wenn ein Projekt einen DEX ohne Vermittler nutzt.

Sichere Transaktionen

Ein DEX verarbeitet Trades und fügt sie der Blockchain durch Smart Contracts hinzu, was sichere Transaktionen ermöglicht. Da ein DEX keine Gelder einbehält, ist es außerdem weniger wahrscheinlich, dass er von böswilligen Akteuren ins Visier genommen wird.

Nachteile eines IDO

So viele Vorteile ein IDO auch haben mag, es gibt auch klare Nachteile bei dieser Krypto-Crowdfunding Variante:

Betrugsrisiken: Im letzten Jahr wurden bei DeFi-Angriffen über 10 Milliarden US-Dollar gestohlen, sodass die Sicherheit immer ein Problem darstellt. Die Zugänglichkeit von IDOs und die fehlende Überprüfung sind sowohl positiv als auch negativ. Der negative Aspekt ist, dass dadurch die Wahrscheinlichkeit steigt, dass Betrugsprojekte gestartet werden und den Markt überschwemmen. Das Gleiche gilt natürlich auch für ICOs.

Preisspitzen zu Beginn eines IDO: Sobald die erste Person einen Token kauft, beginnt der Preis dieses Tokens zu steigen. Nur wenige Anleger können einen Token zum Einführungspreis kaufen, bevor sein Wert steigt. Das bringt uns zu…

Möglichkeit der Preismanipulation: Die Anfälligkeit des IDO-Mechanismus für die Pump-and-Dump-Methode ist ein großer Nachteil. Einige Händler können mit Hilfe eines Handelsroboters viele Token zu ihrem Basiswert kaufen und sie dann schneller als menschenmöglich wieder verkaufen, wenn der Wechselkurs ausreichend gestiegen ist.

IDO vs. ICO vs. IEO

Ein kopfloser Mann im Anzug rückt seine Krawatte zurecht. Um ihn sind die Abkürzungen IDO, ICO und IEO sowie ein Stapel übergroßer Münzen zu sehen. Eine Grafik von BeInCrypto.com.
IDOs, ICOs, und IEOs, – wem gebührt die Krone? Ein Bild von BeInCrypto.com.

Die folgende Tabelle zeigt die wichtigsten Unterschiede zwischen IDO, ICO und IEO im Überblick.

FeatureIDOICOIEO
FundraiserEin Prozentsatz des Token-Angebots ist für die Öffentlichkeit über das Launchpad der Kryptobörse verfügbar.Das Projekt, welches das ICO startet bzw. lanciert.Die zentralisierte Kryptobörse.
Token Listing nach Crowd SaleZentralisierte Kryptobörsen listen den Token automatisch.Das Projekt wird seine Token auf verschiedenen Kryptobörsen anbieten.Zentralisierte Börsen listen den Token direkt nach dem Crowd Sale.
Smart Contract Das Launchpad und das Projektteam verwalten gemeinsam die Smart Contracts.Das Projekt, das hinter dem ICO steht, hat die volle Kontrolle.Verantwortung der Kryptobörse.
Vetting-ProzessProjekte müssen die Anforderungen des Launchpads erfüllen.Es ist kein Vetting erforderlich.Es gibt ein anspruchsvolles Überprüfungsverfahren, das erfüllt werden muss, bevor ein Projekt gelistet werden kann.

Wie erkennt man IDOs?

Es kann schwierig sein, die beste IDO-Kryptowährung zu finden. Daher ist es wichtig, die folgenden Punkte zu beachten, bevor man Geld in ein IDO investiert.

Nützlichkeit: Ein Projekt muss ein Problem lösen oder einen echten Mehrwert bieten, um als starkes IDO zu gelten. Andernfalls ist es unwahrscheinlich, dass das Projekt in der Zukunft irgendeinen Wert haben wird. Einige Memecoins haben sich jedoch als Ausnahmen dieser Regel erwiesen.

Partner und Investoren: Prüfe, ob prominente Personen oder Organisationen an den privaten Finanzierungsrunden teilgenommen haben, bevor du investierst. Bedeutende Investoren können ein Zeichen dafür sein, dass ein Projekt erfolgreich sein wird.

Denke daran, dass Nutzer und Investoren nur die sichersten Plattformen auswählen sollten, um sich an einem IDO zu beteiligen. Binance, Bounce, BSCPad, CoinxPad und DAOMaker sind einige bekannte und vertrauenswürdige Launchpads für IDOs in Kryptowährungen.

Wie kann man in ein IDO investieren?

Man sieht einen Laptop auf einer kreisrunden Plattform umgeben von Bitcoin und Murmeln, die miteinander verbunden sind wie Modelle chemischer Elemente. Eine scheinbar weibliche Person, von der man nur die Hände sieht, tippt auf dem Laptop. - Ein Bild von BeInCrypto.com.
Dezentrale Fundraisers, passend zur Natur von Bitcoin &co. – Ein Bild von BeInCrypto.com.

Wenn du ein Projekt auswählst, siehst du alle Details und Teilnahmeoptionen. Natürlich hat jedes Projekt und jede Plattform seine eigenen Features. Bevor du also irgendwo teilnimmst, solltest du gründlich recherchieren und prüfen, welche Features für deine Zwecke am besten geeignet sind.

Um an einem IDO teilnehmen zu können, müssen die Nutzer auf der Whitelist des Projekts stehen und eine Krypto-Wallet besitzen. Hier erfährst du Schritt für Schritt, wie du an einem IDO teilnimmst:

1. Du must auf der Whitelist des IDO-Launchpads stehen

IDOs müssen eine Obergrenze für die Anzahl der Teilnehmer und die Gesamtzahl der Token, die sie kaufen können, festlegen. Das kommt daher, dass sie viel kleiner sind als IEOs und ICOs.

Ein Investor muss in der Regel eine bestimmte Anzahl von Launchpad-Token besitzen, um in eine Whitelist aufgenommen zu werden. Wer einen außergewöhnlich hohen Bestand an Token hat, hat eine höhere Wahrscheinlichkeit, akzeptiert zu werden. Um die Liquidität zu erhöhen, können auch Nicht-Token-Inhaber ihre (anderen) Token staken. Du hast mitunter auch die Möglichkeit, an einer Whitelist-Lotterie teilzunehmen, die von mehreren Launchpads regelmäßig veranstaltet wird.

2. Integration der Web 3 Wallet mit Know-Your-Customer-Verifizierung (KYC)

KYC-Prüfungen sind in der Regel Teil des Whitelisting-Prozesses. Investoren benötigen eine Web 3 Wallet wie beispielsweise MetaMask. Bedauerlicherweise können die meisten IDOs keine Investoren aus verbotenen oder sanktionierten Nationen zulassen, einschließlich Bürger der Vereinigten Staaten von Amerika (meistens wegen Steuerrechtlichem) oder auch Bürger von Ländern wie Iran, Irak, Kuba, Nordkorea, Venezuela, oder seit neuem Russland und Konsorten.

Ist es eine gute Idee, in ein IDO zu investieren?

IDOs sind nur eine Sorte der vielen innovativen Produkte, die auf dem DeFi-Markt erhältlich sind. Viele Kryptoinvestoren möchten frühzeitig in potenzielle Unternehmen investieren – mit der Hoffnung, dass ihre Token an Wert gewinnen. IDOs bieten dieser Strategie eine ideale Plattform. Obwohl einige IDOs signifikante Renditen erzielen, ist es keine gute Idee, in jedes IDO zu investieren, auf das man trifft. 

Wie immer gilt: Investiere nur, was du auch bereit bist zu verlieren und mach deine eigenen Hausaufgaben. Sei dir deiner Risiken bewusst, und lass dich nicht von Dingen wie FOMO (Fear of missing out) beeinflussen. 

Häufig gestellte Fragen

Was ist ein Krypto-IDO?

Wie kann ich an einem IDO teilnehmen?

Was bedeutet ein IDO?

Was ist der Unterschied zwischen ICO und IDO?

Hast du noch weitere Fragen? Dann besuche unsere BeInCrypto Telegram-Gruppe, wo dir unsere Experten und die Community gerne mit den besten Tipps und Tricks hilft. Dort kriegst du, neben Handelssignalen, einen kostenlosen Handelskurs und kannst dich täglich mit anderen Krypto-Fans austauschen!

Die besten Krypto-Plattformen | Juli 2024
Bitpanda Bitpanda Erkunden
YouHodler YouHodler Erkunden
CoinEx CoinEx Erkunden
Coinbase Coinbase Erkunden
Wirex App Wirex App Erkunden
Die besten Krypto-Plattformen | Juli 2024
Bitpanda Bitpanda Erkunden
YouHodler YouHodler Erkunden
CoinEx CoinEx Erkunden
Coinbase Coinbase Erkunden
Wirex App Wirex App Erkunden
Die besten Krypto-Plattformen | Juli 2024

Trusted

Haftungsausschluss

In Übereinstimmung mit den Richtlinien des Trust Project werden die Bildungsinhalte auf dieser Website in gutem Glauben und nur zu allgemeinen Informationszwecken angeboten. BeInCrypto legt großen Wert auf die Bereitstellung qualitativ hochwertiger Informationen und nimmt sich die Zeit, zu recherchieren und informative Inhalte für die Leser zu erstellen. Während Partner das Unternehmen mit Provisionen für die Platzierung in Artikeln belohnen können, haben diese Provisionen keinen Einfluss auf den unvoreingenommenen, ehrlichen und hilfreichen Prozess der Inhaltserstellung. Jede Handlung, die der Leser aufgrund dieser Informationen vornimmt, geschieht auf eigenem Risiko.

joey_bertschler-e1663833610872.png
Joey Bertschler
Joey Bertschler ist ein erfahrener Experte im Bereich Künstliche Intelligenz, Blockchain und Fintech. Er hat umfangreiche Erfahrungen in der Leitung von Projekten und der Entwicklung innovativer Technologien. Joey hat als Berater und Redner bei zahlreichen Veranstaltungen mitgewirkt und sein Wissen in der Branche geteilt. Seine Fähigkeiten erstrecken sich auf strategisches Denken, Produktentwicklung und die Förderung von Technologieinitiativen. Joey ist bekannt für seine Fähigkeit, komplexe...
KOMPLETTE BIOGRAFIE
Gesponsert
Gesponsert