Wo du NFTs kaufen kannst: Die 11 wichtigsten NFT-Marktplätze

Artikel teilen

NFTs sind heutzutage in aller Munde, aber trotz ihrer Beliebtheit wissen viele Menschen nicht, was NFTs sind. NFTs oder nicht-fungible Token sind einmalige digitale Güter, genau wie ein Mona Lisa-Gemälde. Sie sind einzigartig, können gehandelt werden und werden auf der Blockchain gespeichert. NFTs gehen manchmal für Hunderttausende von Dollar über die digitale Ladentheke, wenn nicht sogar für Millionen. Leute wie Grimes und Logan Paul haben mit dem Verkauf von NFTs Millionen verdient. CryptoPunks, Beeple und der Bored Ape Yacht Club sind einige der teuersten NFTs überhaupt.

NFTs haben die Art und Weise verändert, wie wir mit digitalen Objekten umgehen. Schöpfer sind nicht mehr an Plattformen wie YouTube oder Facebook gebunden und können mit ihrem Publikum ohne ein Medium oder eine zentrale Plattform in Kontakt treten. Bevor du ins NFT-Geschäft einsteigst, solltest du wissen, wo du NFTs kaufen kannst. Dafür gibt es keine allgemeingültige Antwort, aber dieser Artikel hilft dir bei der Entscheidung, welche NFT-Plattform deinen Anforderungen entspricht.

In diesem Artikel erwartet dich:

Millionen fließen in den NFT-Bereich

Top NFT artists
Wo kannst du NFTs kaufen? Ein Bild von BeInCrypto.com

NFTs kaufen – was erwartet dich?

Wenn wir uns die aktuellen Markttrends genauer ansehen, wird schnell deutlich, dass NFTs ein enormes Verdienstpotenzial bieten. Statistiken zeigen, dass der weltweite NFT-Markt von 41 Millionen US-Dollar im Jahr 2018 auf 338 Millionen US-Dollar im Jahr 2020 gewachsen ist – ein beeindruckender Anstieg um das Achtfache in nur zwei Jahren. Im Jahr 2020 gab es 82% mehr NFT-Transaktionen als im Jahr 2019. Im Jahr 2021 wird das gesamte NFT-Verkaufsvolumen auf über 2,5 Milliarden USDollar ansteigen.

Und falls du dich fragen solltest, was ein NFT kostet, dann wird es jetzt etwas kompliziert. Denn NFTs haben keinen einheitlichen Preis – einige gehen für einige US-Dollar über die digitale Ladentheke, das teuerste NFT kostete rund 69 Millionen US-Dollar.

Dieses astronomische Wachstum wird sich wahrscheinlich fortsetzen, weil Kryptowährungen so beliebt geworden sind. Aber was genau haben NFTs mit Kryptowährungen zu tun? Ganz einfach: NFTs werden in der Blockchain gespeichert und authentifiziert, was bedeutet, dass man ohne Kryptowährungen keine NFTs kaufen oder verkaufen kann. Solange die Kryptowährungen florieren, werden es auch die NFTs tun.

Wo kannst du NFTs kaufen?

buying nfts
Die besten NFT-Plattformen – Ein Bild von BeInCrypto.com

Um NFTs zu kaufen, benötigst du Kryptowährungen, und um sie zu speichern, brauchst du eine Krypto-Wallet. Du kannst eine Krypto-Wallet kostenlos erstellen, indem du dich bei einer Kryptowährungsbörse wie Binance oder OKEx anmeldest. Alternativ kannst du dir eine unabhängige Krypto-Wallet einrichten.

Denk daran, dass du nicht mit allen Kryptowährungen NFTs kaufen kannst. Die meisten von ihnen laufen auf der Ethereum-Blockchain, sodass du nur mit Kryptowährungen bezahlen kannst, die auf dieser Blockchain sind. Einige Marktplätze unterstützen Käufe mit Kreditkarten.

Bevor du loslegst…

Sollest du ein bisschen ETH in deine Wallet transferieren!

Die besten NFT-Plattformen

Nachdem du eine Wallet eingerichtet hast, musst du dich nur noch auf dem richtigen NFT-Marktplatz anmelden und diesen mit deiner Wallet verbinden. Nun kannst du den Marktplatz durchsuchen, NFTs minten und zum Verkauf anbieten. Auf den meisten NFT-Marktplätzen gibt es ein Festpreissystem, bei dem du ein NFT zum angegebenen Preis kaufen kannst, und ein Auktionssystem, bei dem du ein Gebot für ein NFT abgibst und hoffst, dass es das höchste ist.

1. OpenSea

OpenSea | where to buy nft
NFT kaufen – Ein Bild von OpenSea

OpenSea ist der erste und größte Marktplatz der Welt, auf dem du NFTs kaufen und verkaufen kannst. Die NFT-Plattform ist kompatibel mit den Blockchains Ethereum, Polygon und Klaytn. Du kannst auf dieser NFT-Plattform mehr als 34 Millionen NFTs durchsuchen, die in Dutzende von Kategorien eingeteilt sind, von digitaler Kunst bis hin zu Sammlerstücken, Spielgegenständen, virtuellen Welten und Domainnamen.

Um sich bei OpenSea anzumelden, benötigst du eine Ethereum-Wallet wie MetaMask, Coinbase Wallet oder Fortmatic und musst eine Anmeldegebühr zahlen, um dein Konto zu initialisieren. Viele NFT-Plattformen nehmen im Voraus Gasgebühren. Eine Gasgebühr ist der Preis für die Validierung von Transaktionen in einem Blockchain-Netzwerk.

Bei OpenSea können Schöpfer NFTs minten, ohne eine Gasgebühr zu zahlen, da die NFT erst dann auf die Blockchain übertragen wird, wenn der Kauf getätigt wurde. Das heißt, du kannst eine digitale Datei kostenlos in ein NFT umwandeln und die Gasgebühr bezahlen, wenn der Artikel verkauft wird. OpenSea nimmt auch einen Anteil von 2,5% beim NFT-Verkauf. Bei Festpreis-Angeboten zahlt der Käufer diesen Anteil, bei versteigerten Gegenständen zahlt ihn der Verkäufer.

Alle Transaktionen auf OpenSea sind atomar, was bedeutet, dass entweder die gesamte Transaktion stattfindet oder nichts davon. Es ist nicht wie bei eBay, wo der Käufer die Ware im Voraus bezahlen muss. Daher gibt es dank des Wyvern-Protokolls kein Vertrauensproblem, unabhängig davon, welche Partei zuerst handelt.

2. Axie Infinity

Axie
NFTs wo kaufen? Ein Bild von Axie Infinity

Axie Infinity ist ein Spiel-Metaverse, in dem Nutzer Haustiere, sogenannte Axies, erschaffen und züchten und in einem Kartenspiel gegeneinander antreten können. Jeder Axie ist ein einzigartiger digitaler Vermögenswert mit einzigartigen Eigenschaften und kann gekauft oder verkauft werden.

Axie Infinity basiert auf der Ethereum-Blockchain und erfordert eine MetaMask-Wallet. Neue Spieler müssen mindestens drei Axies besitzen, bevor sie mit dem Spiel beginnen können. Du kannst dort nicht nur Ingame-Vermögenswerte wie NFTs tauschen, sondern auch virtuelles Land im Spiel kaufen.

Axie Infinity verwendet ein Pay-to-Play-to-Earn-Modell, bei dem du Token (AXS oder SLP) verdienen und vierzehntägig als Belohnung auszahlen lassen kannst. Für alle Transaktionen, wird ein Anteil von 4,25% vom Käufer und Verkäufer einbehalten. Du musst auch eine feste Gebühr zahlen, wenn du deine Axie züchten möchtest.

3. Rarible

Rarible NFT marketplace
Die besten NFTs kaufen – Ein Bild von Rarible

Rarible ist ein weiterer führender NFT-Marktplatz für tokenisierte digitale Kunst. Um sich auf der Plattform anzumelden, benötigst du ebenfalls eine Ethereum-kompatible Wallet. Rarible bietet eine Vielzahl von NFT-Kategorien, darunter Fotografie, Musik, digitale Kunst, Domains, Metaversen und Spiele. Du findest auf Rarible einige NFTs, die zu einem festen Preis angeboten werden, und andere, die versteigert werden.

Das Beste an dieser Plattform ist, dass du an den NFTs, die du weiterverkaufst, Lizenzgebühren verdienen kannst. D.h. du kannst dir einen passiven Einkommensstrom aufbauen und erhältst jedes Mal einen Anteil, wenn das NFT verkauft wird. Du kannst auch Belohnungen verdienen, indem du Rarible nutzt – die Belohnungen werden in der Rarible-eigenen Kryptowährung namens RARI-Token ausgezahlt.

Wie die meisten anderen Marktplätze nimmt Rarible einen Anteil von 5% an jedem Verkauf und teilt ihn zu gleichen Teilen zwischen dem Käufer und dem Verkäufer auf. Das bedeutet, dass beide Parteien 2,5% des Endpreises zahlen müssen. Die Bezahlung auf Rarible ist ziemlich flexibel und unterstützt über 20 Kryptowährungen, darunter ETH, DAI, RARI und USDC.

4. SuperRare

SuperRare
NFTs kaufen – Ein Bild von SuperRare

SuperRare ist ein digitaler Peer-to-Peer-Kunstmarkt, der Künstler und Sammler zusammenbringt. Die NFT-Plattform ist noch recht jung und hat bisher nur eine Handvoll Künstler an Bord geholt. Um auf SuperRare gelistet zu werden, müssen die Künstler die Kriterien des NFT Markts erfüllen.

Wenn du deine NFTs auf der NFT-Plattform verkaufen möchtest, kannst du dein Profil zur Prüfung einreichen. SuperRare wird dein Profil anhand verschiedener Kriterien bewerten. Darüber hinaus wird die Exklusivität dadurch gewahrt, dass nur Kunstwerke angeboten werden, die 1 von 1 Unikat oder eine einmalige Auflage darstellen, die wirklich einzigartig sind. Andere NFT-Marktplätze ermöglichen es Künstlern, mehrere Versionen desselben Kunstwerks zu prägen und zu verkaufen.

SuperRare akzeptiert nur Zahlungen in ETH und setzt voraus, dass die Nutzer eine MetaMask-Wallet haben. Denk daran, dass du hier auch die Gasgebühr des Ethereum-Netzwerks zum Zeitpunkt des Kaufs zahlen musst. Bei jedem Verkauf erhält der Verkäufer einen Anteil von 15%, aber auch eine Lizenzgebühr von 10%, wenn der Vermögenswert auf dem Markt den Besitzer wechselt. Außerdem werden dem Käufer 3% des Endpreises der NFT in Rechnung gestellt.

5. Mintable

Mintable
Wo kannst du NFTs kaufen? Ein Bild von Mintable

Mintable ist ein gasloser NFT-Marktplatz, auf dem du deine Memes, Audio- oder Videodateien in NFTs umwandeln kannst. Die Plattform basiert auf den Ethereum- und Zilliqa-Blockchains, und du benötigst eine MetaMask-Wallet, um sich auf der Plattform anzumelden. Jedes Mal, wenn du ein NFT kaufst, belohnt Mintable dich mit einem MINT-Token.

Wie andere NFT-Marktplätze nimmt auch Mintable einen Anteil an jedem verkauften Artikel. Aber dieser Anteil ist keine Pauschalgebühr. Stattdessen berechnet Mintable 2,5%, 5% bzw. 10% für normale NFTs.

Wusstest du schon… ?

Bei Mintable werden alle Zahlungen in ETH getätigt, aber du kannst die NFTs auch via Kreditkarte kaufen.

Mintable bietet auch eine Lizenzgebühr beim Weiterverkauf von NFTs an. Allerdings gibt es hier keinen festgelegten Prozentsatz. Stattdessen können die Benutzer die gleitende Skala entscheiden, wie viel oder wie wenig Lizenzgebühren sie für alle zukünftigen Verkäufe haben möchten.

6. Nifty Gateway

Nifty
NFTs kaufen – Ein Bild von Nifty Gateway

Nifty Gateway ist ein exklusiver Marktplatz für professionelle Künstler und basiert auf der Ethereum-Blockchain. Die NFTs hier werden “Nifties” genannt. Es ist ein NFT-Marktplatz, auf dem nur renommierte Musiker und Künstler verkaufen, die bisher Nifties im Wert von Millionen von Dollar verkauft haben. Zum Beispiel wurde “CROSSROAD” von Beeple im Februar 2021 für mehr als 6 Millionen US-Dollar hier verkauft.

Nifty Gateway ist nicht vollständig dezentralisiert, da die digitalen Vermögenswerte auf der Plattform und nicht auf der Blockchain gespeichert werden. Nifties werden alle drei Wochen zum Verkauf angeboten. Wenn du einen NFT auf Nifty Gateway kaufen möchtest, kannst du Blindangebote abgeben, an Verlosungen teilnehmen oder in Auktionen mitbieten. Käufe können mit Kreditkarten getätigt werden.

Im Allgemeinen ist der Wiederverkaufswert von Nifties hoch und die Künstler erhalten 10% Tantiemen auf jeden Wiederverkauf. Die NFT-Plattform ist nicht transparent in Bezug auf ihre Gasgebühren, obwohl Nifty Gateway einen Anteil von 5% an jedem Verkauf und eine Transaktionsgebühr von 0,30 US-Dollar berechnet.

7. Foundation

Foundation
NFT Token kaufen – Ein Bild von Foundation

Foundation ist ein weiterer exklusiver NFT-Marktplatz nur für “ausgewählte” Künstler. Im Gegensatz zu Nifty Gateway können hier jedoch sowohl unbekannte als auch bekannte Künstler an der Plattform teilnehmen. Die Foundation basiert auf der Ethereum-Blockchain und hat das Ziel, Kunst zu fördern, indem sie Sammler und Künstler zusammenbringt.

Wenn du NFTs auf Foundation verkaufen möchtest, musst du einen Antrag ausfüllen und dein Kunstportfolio vorlegen. Foundation wird dein Profil prüfen und deine eine Einladung schicken, wenn deine Bewerbung erfolgreich ist. Wenn du ein Sammler bist, brauchst du nur eine MetaMask- oder Wallet Connect-Wallet.

Foundation erhebt keine Gebühr für den Käufer. Die NFT-Plattform erhebt jedoch einen Anteil von 15% für alle Verkäufe. Die Gasgebühr auf der Plattform ist nicht festgelegt und kann sich je nach Verkehrsaufkommen im Netzwerk ändern.

8. NBA Top Shot

NBA
NFTs kaufen – Ein Bild von NBA Top Shot

Wenn du sportbegeistert bist, ist NBA Top Shot der richtige NFT-Marktplatz für dich. Hier können Fans digitale Momente aus der NBA tauschen. Wenn du zum Beispiel ein NBA-Spiel live gesehen hast und Stephen Curry einen 3-Punkte-Wurf gemacht hat, kannst du dies auf NBA Top Shot minten und zum Verkauf anbieten. Auf der Plattform können Nutzer “NBA-Momente” sammeln.

Das Einstellen oder Löschen von Artikeln auf dem Marktplatz ist für Verkäufer kostenlos. Bei jedem Verkauf nimmt NBA Top Shot jedoch einen Anteil von 5% vom Verkäufer ein. Du kannst NFTs via Kryptowährungen oder Kreditkarte kaufen. Wenn du mit Kryptowährung, z.B. ETH, bezahlst, entspricht die Gebühr, die du für die Transaktion entrichten musst, der aktuellen Gebühr im Ethereum-Netzwerk.

Wenn du mit Kreditkarte bezahlen möchtest, wird dir die branchenübliche Bearbeitungsgebühr von etwa 5,2% des Preises zuzüglich einer Transaktionsgebühr von 0,3 US-Dollar für jede Transaktion berechnet. NBA Top Shot befindet sich noch im Anfangsstadium und hat nur begrenzte Zahlungsmöglichkeiten. Es werden nur Zahlungen in BTC, ETH, BCH, DAI und USDC akzeptiert.

9. Sorare

Sorare: where to buy nft
NFTs kaufen – Ein Bild von Sorare

Sorare ist kein herkömmlicher NFT-Marktplatz – es ist ein Fantasy-Fußball-Ligaspiel, bei dem man ein virtuelles Team verwalten kann, indem man digitale Karten als NFTs auf der Plattform tauscht. Zum Beispiel wurde eine seltene Karte von Kylian Mbappé (einem berühmten Fußballspieler) für 65.000 US-Dollar auf der Plattform verkauft.

Das Spiel ist auf dem Ethereum-Netzwerk aufgebaut, und du kannst Karten nur in ETH kaufen oder verkaufen. Sorare veröffentlicht täglich neue Karten, die in Auktionen verkauft werden. Alternativ kannst du eine Karte von einem anderen Spieler gegen eine Pauschalgebühr kaufen. Wie die meisten Blockchain-basierten Spiele gibt Sorare dir wöchentliche Belohnungen in ETH für das Spielen des Spiels.

Das Tätigen von Transaktionen auf Sorare ist nicht kostenlos. Die Transaktionsgebühr hängt jedoch davon ab, welche Wallet du verwendest, da verschiedene Wallets unterschiedliche Servicegebühren haben. Was die Gasgebühr angeht, so basiert Sorare auf der Ethereum-Blockchain, du musst also die Gasgebühr des Netzwerks bezahlen.

10. Venly

Venly
Wo kannst du NFTs kaufen? Ein Bild von Venly

Venly ist sowohl ein Anbieter digitaler Wallets wie MetaMask als auch ein Peer-to-Peer-Marktplatz für NFTs. Der NFT-Marktplatz ist rund um Videospiele aufgebaut. Derzeit gibt es dort über 200.000 Spieler, die Spielcharaktere, Waffen und verschiedene Sammlerstücke erstellen, kaufen und verkaufen können.

Venly ist nicht rein Blockchain-basiert. Obwohl Venly mit Polygon, Avalanche und Binance Smart Chain zusammenarbeitet, was bedeutet, dass du mit Kryptowährungen bezahlen kannst, ist es ein agnostischer Marktplatz, auf dem du mit PayPal und Fiatgeld bezahlen kannst. Das ist sehr praktisch, wenn du die Gasgebühr umgehen möchtest. Wenn du jedoch mit Kryptowährungen bezahlen möchtest, benötigst du eine Venly-Wallet oder MetaMask.

Venly erhebt eine Gebühr von 2% auf jede Transaktion, bietet aber im Gegenzug eine Lizenzgebühr von 10% auf alle Wiederverkäufe. Außerdem fällt eine Abhebungsgebühr von 2,9% bei einer Mindestabhebung von 5 US-Dollar an. Wenn du deine NFTs zum Verkauf anbieten möchtest, kannst du sie entweder zu einem festen Preis oder in einer Auktion anbieten.

11. Zora

Zora
NFTs kaufen – Ein Bild von Zora

Zora ist ein dezentrales Auktionshaus, in dem Schöpfer NFTs prägen und zum Verkauf anbieten können. Die NFT-Plattform wurde ins Leben gerufen, um die Beschränkungen des Web 2.0 zu beseitigen, bei dem der Prozess des Teilens von Inhalten vollständig auf privaten Plattformen beruht. Auf diese Weise möchte Zora den Urhebern die volle Autonomie geben, mit ihrem Publikum in Kontakt zu treten.

Wenn du ein NFT kaufen möchtest, kannst du entweder eine 24-Stunden-Auktion wählen oder dein NFT zu einem “Sofort-Kaufen”-Preis einstellen, wodurch der Auktionsprozess umgangen wird.

Zora nimmt keinen Anteil an den Verkäufen, und du musst auch nicht für das Minten und Listen deiner NFTs bezahlen. Was du jedoch bezahlen musst, ist die Gasgebühr für das Minten, Verkaufen oder Bieten. Da Zora auf der Ethereum-Blockchain aufgebaut ist, kann die Gasgebühr von Zeit zu Zeit variieren. Du kannst auch eine Lizenzgebühr festlegen – sie kann ein fester Preis oder ein Prozentsatz des Wiederverkaufswerts sein. Beachte jedoch, dass du die Lizenzgebühren später nicht mehr ändern kannst.

Welcher ist der richtige NFT-Markt für dich?

Die Auswahl aus einer Fülle von NFT-Marktplätzen kann eine Herausforderung sein, vor allem, wenn es nicht die eine richtige Antwort darauf gibt, wo man sich anmelden sollte. Der erste Schritt besteht darin, deine Ziele zu definieren – woran bist du interessiert und wonach genau suchst du?

Bist du ein Sportfan, der Live-Spielmomente sammeln möchte? Wenn ja, ist NBA Top Shot der ideale Marktplatz für dich. Wenn du ein erfahrener Künstler bist, der Teil eines exklusiven NFT-Marktplatzes sein möchte, solltest du dich auf Foundation und SuperRare umsehen. Und wenn du ein Gamer bist, der einem Spiele-Metaverse beitreten möchte, sind Axie Infinity, Venly und Sorare genau das Richtige für dich. Generell gilt, NFT-Märkte, mit niedrigen Transaktionsgebühren und der Option zum Minten, sind eine gute Anlaufstelle. OpenSea, Rarible und Mintable sind alle eine gute Wahl für den durchschnittlichen NFT-Ersteller.

Häufig gestellte Fragen

Wo kann ich NFT kaufen?

Du kannst NFTs auf jedem NFT-Marktplatz kaufen. Es gibt Hunderte von NFT-Marktplätzen, aus denen du wählen kannst. Zu den beliebtesten gehören unter anderem OpenSea, Rarible und Mintable. Die meisten dieser Marktplätze basieren auf der Ethereum-Blockchain, sodass du eine Wallet wie MetaMask benötigst, die mit der Blockchain kompatibel ist.

Kann ich NFTs auf Robinhood kaufen?

Du kannst auf Robinhood keine NFTs kaufen, da Robinhood noch keine Krypto-Wallets unterstützt. Es gibt jedoch Gerüchte, dass Robinhood daran arbeitet, in Zukunft Krypto-Wallets zu unterstützen.

Welche sind die besten NFTs?

Der Wert von NFTs schwankt stark, daher gibt es auf diese Frage keine eindeutige Antwort. Derzeit sind die wertvollsten und begehrtesten NFTs von Bored Ape Yacht Club, CryptoPunks, Doodles und Mutant Ape Yacht Club. Du kannst diese Sammlungen auf jedem größeren NFT-Marktplatz durchsuchen.

Haftungsausschluss

Alle auf unserer Website enthaltenen Informationen werden nach bestem Wissen und Gewissen und nur zu allgemeinen Informationszwecken veröffentlicht. Alle Maßnahmen, die der Leser in Bezug auf die auf unserer Website enthaltenen Informationen ergreift, erfolgen ausschließlich auf eigenes Risiko. In Bezug auf den Lernbereich ist es unsere Priorität, qualitativ hochwertige Informationen bereitzustellen. Wir nehmen uns Zeit, um Bildungsinhalte zu identifizieren, zu recherchieren und zu erstellen, die für unsere Leser nützlich sind. Um diesen Standard beizubehalten und weiterhin großartige Inhalte zu erstellen, können unsere Partner uns mit einer Provision für Platzierungen in unseren Artikeln belohnen. Diese Provisionen wirken sich jedoch nicht auf unsere Prozesse zur Erstellung unvoreingenommener, ehrlicher und hilfreicher Inhalte aus.
Share Article

Rahul Nambiampurath ist ein in Indien ansässiger Digital Marketer, der sich 2014 für Bitcoin und die Blockchain interessiert hat. Seitdem ist er ein aktives Mitglied der Community. Er hat einen Master-Abschluss in Finanzen.

MEHR ÜBER DEN AUTOR

Marktsignale, Studien und Analysen! Besuch uns auf Telegram!

Jetzt mitmachen

Marktsignale, Studien und Analysen! Besuch uns auf Telegram!

Jetzt mitmachen