Raoul Pal: Warum Ethereum Bitcoin nach der Merge outperformen wird

Artikel teilen
IN KÜRZE
  • Raoul Pal hält an seiner Prognose fest: Ethereum wird Bitcoin outperformen.

  • Nach der Ethereum-Merge könnte ein "Angebotsschock monumentalen Ausmaßes" stattfinden.

  • Raoul Pal geht davon aus, dass der Bitcoin Kurs auf eine Millionen US-Dollar ansteigen könnte.

  • promo

    Führe Diskussionen mit Tradern und der Krypto-Community auf Telegram Telegram-Kanal

Das Trust Project ist ein internationales Konsortium von Nachrichtenorganisationen, die Standards für Transparenz entwickeln.

Der ehemalige Goldman Sachs Exekutive erklärte in einem Video vom 26. Juli 2022, warum die Ethereum Merge eine so große Rolle spielt und warum er davon ausgeht, dass Ethereum die größte Kryptowährung der Welt werden könnte.

Der Krypto-Investor Raoul Pal ist davon überzeugt, dass das Potenzial von Ethereum wesentlich größer als das von Bitcoin. Nach der Ethereum-Merge, die im September 2022 stattfinden soll, wird es laut Pal einen Angebotsschock “unglaublichen Ausmaßes” geben, der sich positiv auf den Ethereum Kurs auswirken wird. Seiner Prognose zufolge wird Ethereum Bitcoin als größte Kryptowährung der Welt ablösen.

Raoul Pal bezeichnete die Ethereum-Merge als das “wichtigste Ereignis im Krypto-Space seit der Entwicklung von Stablecoins und ETH selbst”. Auch wenn die Merge möglicherweise nicht erfolgreich verlaufen wird, ist Pal bereit, die damit verbundenen Risiken auf sich zu nehmen.

Ethereum-Merge wird ETH Kurs stärken

Bei der “Merge” wird der Konsensmechanismus der Ethereum-Blockchain von Proof-of-Work (PoW) auf Proof-of-Stake (PoS) umgestellt. Während beim PoW-Konsensmechanismus ETH-Miner kryptografische Rätsel mithilfe von Rechenleistung lösen, und Transaktionen zu validieren, werden bei dem PoS-Konsensmechanismus die Coins selbst zur Validierung verwendet. Damit wird die Kryptowährung nicht nur umweltfreundlicher als Bitcoin, auch das ETH-Angebot wird dadurch geringer.

Raoul Pal argumentiert, dass das ETH-Angebot nach der Merge knapper wird, da es danach keine Miner mehr gibt, die ETH verkaufen. Dabei handelt es jedoch mit 1 bis 2 Milliarden US-Dollar, die nicht mehr jeden Monat auf den Markt strömen, um einen vergleichsweise geringen Angebotsschock.

Entscheidend für den Angebotsschock laut Pal war das EIP-1559-Upgrade von 2021 (“Ethereum-Improvement-Proposal”), bei dem das Entwicklerteam den sogenannte Burning-Mechanismus einführte. Immer wenn eine ETH-Transaktion stattfindet, dann wird ein Teil der gesendeten ETH “geburnt”, das heißt für immer vernichtet. Pal zufolge ist das verfügbare ETH-Angebot deshalb bereits um 65 % gesunken. Selbst bei gleichbleibender Nachfrage würde sich ein sinkendes Angebot in Zukunft positiv auf den Ethereum Kurs auswirken. Das Upgrade ist laut Pal auch einer der Gründe, weshalb Ethereum Bitcoin seit der Einführung des Upgrades outperformen konnte.

Bitcoin und Ethereum Coins
Bitcoin vs. Ethereum : Ein Bild von BeInCrypto.com

Darüber hinaus geht Pal davon aus, dass die steigende Nachfrage nach Ethereum und neue Kapitalzuflüsse das verfügbare ETH-Angebot weiter verknappen werden. Denn viele Krypto-Investoren werden ETH kaufen und für das Staking verwenden. Mit dem Staking sind diese ein oder mehrere Jahre lang gesperrt bzw. nicht auf dem Markt verfügbar.

Aktuell sind rund 9 % aller existierenden ETH im Staking. Pal geht davon aus, dass diese Zahl auf 30 % steigen könnte. Damit wären rund ein Drittel aller ETH nicht mehr verfügbar – mit positiven Folgen für den Ethereum Preis.

Raul Pal Bitcoin Kurs Prognose: Eine Million US-Dollar

Auch wenn Raoul ein großer ETH-Fan ist, bleibt er nach wie vor ein Bitcoin-Befürworter. Als Investor bevorzugt er jedoch ETH, da die Kryptowährung im Vergleich zu Bitcoin nicht nur ein reines Zahlungsmittel ist. Die Blockchain ist gleichzeitig die Heimat von DeFi und zahlreiche dezentralisierte Apps und wird möglicherweise auch für das neue Web 3 eine entscheidende Rolle spielen.

Raoul Pal hält laut eigenen Angaben sowohl Ethereum als auch Bitcoin. Pal kaufte im November 2013 die ersten Bitcoins. Allerdings entschied sich Investor dann dafür, den Großteil seiner BTC zu verkaufen und mit dem Geld Ethereum zu kaufen. Aktuell besitzt Pal nur noch einen Bitcoin.

Pal geht davon aus, dass der Bitcoin Kurs auf über 1 Million US-Dollar ansteigen könnte. Der Grund dafür ist der sogenannte Netzwerkeffekt. Da die Teilnehmeranzahl eines Netzwerks anfangs exponentiell wächst, hält der Krypto-Investor diese Prognose für durchaus realistisch und BTC für wesentlich attraktiver als die meisten Aktien.

Haftungsausschluss

Alle auf unserer Website enthaltenen Informationen werden nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert. Die journalistischen Beiträge dienen nur allgemeinen Informationszwecken. Jede Handlung, die der Leser aufgrund der auf unserer Website gefundenen Informationen vornimmt, geschieht ausschließlich auf eigenes Risiko.
Share Article

Maximilian M. ist Krypto-Enthusiast und handelt seit über 3 Jahren mit Kryptowährungen.

MEHR ÜBER DEN AUTOR