Steigt der Bitcoin-Kurs bald auf über 40.000 USD an?

Artikel teilen
IN KÜRZE
  • Der Bitcoin-Kurs erreichte sowohl heute als auch gestern ein neues Allzeithoch.

  • Das nächste wichtige Support-Level liegt bei 34.000 USD.

  • Der Bitcoin-Kurs befindet sich wahrscheinlich in der letzten Phase eines bullischen Impulses.

  • promo

    Weitere Nachrichten und Updates teilen wir in unserer Telegram Gruppe. Trete uns bei und erhalte täglich Handelsideen und Analysen zu Kryptowährungen!

Das Trust Project ist ein internationales Konsortium von Nachrichtenorganisationen, die Standards für Transparenz entwickeln.

Der Bitcoin-Kurs ist gestern weiter angestiegen und hat heute ein neues Allzeithoch bei 37.800 USD erreicht.



Die unten erklärte Wellenzählung deutet darauf hin, dass sich der Bitcoin-Kurs wohl möglich gerade in der Endphase eines bullischen Impulses befindet. Der Preis wird also noch etwas ansteigen, bevor er den (vorläufigen) Höhepunkt erreicht hat bzw. eine mögliche Korrektur einsetzt.

Tageschartanalyse

Gestern am 6. Januar erreichte Bitcoin den bisher höchsten Tagesabschluss (36.849 USD) in seiner Geschichte. Danach ist der Preis weiter bis auf das neue Allzeithoch bei 37.800 USD angestiegen.



Die technischen Indikatoren zeigen zwar, dass der Preis zurzeit überbewertet ist, allerdings steigen deren Werte scheinbar immer noch weiter an.

BTC Chart By TradingView

Kurzfristiger Preisausblick

Die Analyse des 6-Stunden-Charts deutet darauf hin, dass die aktuelle Aufwärtsbewegung bereits etwas an Fahrt verloren hat. Auf dem MACD und auf dem RSI ist eine bärische Divergenz sehen. Diese kann man bis jetzt allerdings nur auf dem 6-Stunden-Chart bzw. auf niedrigeren „Timeframes“ erkennen.

Des Weiteren konnte Bitcoin den Bereich um 34.500 USD als Support zurückgewinnen. Solange das Support-Level in Takt bleibt ist mit einem weiteren Kursanstieg zu rechnen.

BTC Chart By TradingView

Wellenanalyse

Der Bitcoin-Kurs nähert sich wahrscheinlich gerade dem (vorläufigen) Ende der aktuellen Rally an. In der letzten Bitcoin-Analyse vom 06. Januar haben wir bereits erwähnt, dass sich der Kurs wahrscheinlich gerade in der letzten Welle eines bullischen Impulses befindet (unten in orange eingezeichnet). Die vierte Teilwelle (unten in schwarz eingezeichnet) der letzten großen Welle ist bereits zu Ende.

Der Hochpunkt der letzten großen Welle liegt möglicherweise zwischen 39.130 und 39.170 USD. Man erhält den ersten Wert durch die entsprechende Fib-Projektion der Länge der ersten 3 Teilwellen (schwarze Fib-Markierung). Der zweite Wert kann mit einem „External-Fib-Retracement“, ausgehend vom Tiefpunkt der vierteln Welle, gefunden werden (orange eingezeichnet).

BTC Chart By TradingView

Der letzte Chart zeigt, dass die letzte Teilwelle (unten in schwarz dargestellt) des bullischen Impulses wahrscheinlich bald ihren Höhepunkt erreichen wird.

Wenn der Bitcoin-Kurs unter den Tiefpunkt der vierten Teilwelle bei 34.330 USD (rot eingezeichnet) fällt, dann bedeutet das wahrscheinlich, dass der aktuelle Aufwärtstrend vorbei ist. Eine (größere) Korrektur könnte die Konsequenz sein.

BTC Chart By TradingView

Zusammenfassung

Der Bitcoin-Kurs wird vermutlich noch weiter ansteigen. Der Peak der aktuellen Aufwärtsbewegung befindet sich wahrscheinlich bei ca. 39.100 USD. Danach kommt es wahrscheinlich zumindest zu einer kurzfristigen Korrektur.

Hier geht es zur letzten Altcoin-Analyse von BeInCrypto!

Haftungsausschluss: Der Handel mit Kryptowährungen birgt ein hohes Risiko und ist möglicherweise nicht für alle Anleger geeignet. Die in diesem Artikel geäußerten Ansichten spiegeln nicht die von BeInCrypto wider.

Geschrieben von Valdrin Tahiri, übersetzt von Maximilian Mußner.

Alle auf unserer Website enthaltenen Informationen werden nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert. Die journalistischen Beiträge dienen nur allgemeinen Informationszwecken. Jede Handlung, die der Leser aufgrund der auf unserer Website gefundenen Informationen vornimmt, geschieht ausschließlich auf eigenes Risiko.
Share Article

Valdrin ist ein Kryptowährungs-Enthusiast und Finanzhändler. Nach seinem Master-Abschluss in Finanzmärkten an der Barcelona Graduate School of Economics begann er im Ministerium für wirtschaftliche Entwicklung in seinem Heimatland Kosovo zu arbeiten. Im Jahr 2019 beschloss er, sich ganz auf Kryptowährungen und den Handel zu konzentrieren.

MEHR ÜBER DEN AUTOR