SEC verschiebt Vaneck-Bitcoin-ETF-Entscheidung auf November

Artikel teilen
IN KÜRZE
  • Am 11. November 2021 soll dann die Entscheidung fallen.

  • Zahlreiche Investmentfirmen stellten bereits Anträge für einen Bitcoin ETF.

  • Eine positive Entscheidung könnte sich positiv auf den Bitcoin Kurs und die Krypto-Adaption auswirken.

  • promo

    Mach mit beim größten ICO Spaniens: Sichere dir jetzt deine B2M Token

Das Trust Project ist ein internationales Konsortium von Nachrichtenorganisationen, die Standards für Transparenz entwickeln.

Die SEC (Securities and Exchange Commission) gab am 9. September 2021 bekannt, dass sie die Entscheidung über die Genehmigung des Vaneck Bitcoin ETFs von dem 15. September 2021 auf den 11. November 2021 verschieben wird.

Gesponsert



Gesponsert

Die SEC verschob die Entscheidung für die Genehmigung des VanEck Bitcoin ETFs um weitere 60 Tage.

Die SEC begründet die Entscheidung damit, dass die längere Zeitperiode angemessen bzw. passend sei, um genügend Zeit dafür zu haben, die Sachlage zu bewerten. Am 11. November 2021 soll dann die Entscheidung fallen.

Gesponsert



Gesponsert

VanEck könnte der erste BTC ETF der USA werden

Neben VanEck haben auch ValkyrieWisdomTreeFidelity Investments und Goldman Sachs im Jahr 2021 Anträge für einen BTC-ETF eingereicht. Da jedoch VanEck als Erstes den Antrag für einen BTC-ETF einreichte, könnte VanEck der erste BTC-ETF in den USA werden.

Grayscale zog 2016 den Antrag für einen Bitcoin-ETF zurück, weil “das regulatorische Umfeld für digitale Vermögenswerte noch nicht so weit fortgeschritten war, dass man solches Produkt erfolgreich auf den Markt hätte bringen können”. Allerdings möchte Grayscale seinen BTC Trust ebenfalls in einen BTC-ETF umwandeln.

Fällt die Entscheidung der SEC positiv aus, dann wären das extrem gute News für Bitcoin. Weitere BTC-ETFs könnten folgen. Neue Großinvestoren und die leichtere Zugänglichkeit zu einem BTC-ETF für Klein- und Privatanleger könnten dazu führen, dass viel frisches Kapital in den Kryptomarkt fließt. Außerdem würde das Image der größten Kryptowährung dadurch stark aufgewertet werden, da Investoren über sehr seriöse Quellen in Bitcoin investieren können.

Die neuen BTC-ETFs würden sich langfristig gesehen wohl wegen der neuen Kapitalflüsse auch positiv auf den Bitcoin Kurs auswirken.

Ein Bild von BeInCrypto

VanEck und Bitcoin ETPs

In Frankreich, Holland und auch in Deutschland bietet VanEck bereits Bitcoin und Ethereum ETPs an. Die Kryptowährungen werden in Euro gehandelt (z.B. BTC/Euro). Der Vorteil ist, dass mit einem ETP wie auch bei einem ETF in Bitcoin investieren kann, ohne dabei BTC zu kaufen. Das vereinfacht den Investitionsprozess und macht ein Bitcoin-Investment somit wesentlich attraktiver.

Auch in Brasilien und Kanada gibt es bereits BTC-ETFs. Wenn die ZEC den ETF zulässt, dann könnten in der nahen Zukunft auch andere Regierungsbehörden bzw. Länder der SEC-Entscheidung folgen und die Adaption der Kryptowährungen ein neues Level erreichen.

Ein Bild von BeInCrypto

Haftungsausschluss

Alle auf unserer Website enthaltenen Informationen werden nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert. Die journalistischen Beiträge dienen nur allgemeinen Informationszwecken. Jede Handlung, die der Leser aufgrund der auf unserer Website gefundenen Informationen vornimmt, geschieht ausschließlich auf eigenes Risiko.
Gesponsert
Share Article

Während seines naturwissenschaftlichen Studiums hat Maximilian M. im Herbst 2018 Hobbymäßig mit dem Handel von Kryptowährungen und Aktien begonnen. Außerdem ist Maximilian M. seit Anfang 2018 als selbstständiger Dienstleister tätigt. Seit Anfang der Corona Krise hat er sich noch mehr auf den Kryptowährungshandel spezialisiert und arbeitet seit November 2020 als Übersetzer für BeInCrypto.

MEHR ÜBER DEN AUTOR

Marktsignale, Studien und Analysen! Besuch uns noch heute auf Telegramml!

Jetzt mitmachen

Marktsignale, Studien und Analysen! Besuch uns noch heute auf Telegramml!

Jetzt mitmachen