Zahl der verloren gegangen Bitcoin erreicht Rekordhoch

Artikel teilen
IN KÜRZE
  • Es befinden sich insgesamt 7.131.084 BTC in diesen Wallets.

  • Der Bitcoin Preis stieg im August stark an, weil der Exchange-Outflow sehr hoch war.

  • Zahlreiche Firmen möchten Bitcoin-ETFs anbieten.

  • promo

    WILLST DU MEHR WISSEN? Auf unserem Telegram-Kanal

Das Trust Project ist ein internationales Konsortium von Nachrichtenorganisationen, die Standards für Transparenz entwickeln.

Die Zahl der Bitcoin, die verloren gingen oder seit langer Zeit gehalten werden, entspricht momentan knapp 34% aller verfügbaren BTC.

Auf dem Chart der On-Chain-Analye Firma Glassnode kannst du sehen, dass die Zahl der verloren gegangen oder seit langem gehaltenen Bitcoin auf 33.96% angestiegen ist. Es befinden sich insgesamt 7.131.084 BTC in diesen Wallets.

Laut der On-Chain-Analyse-Firma erreichte auch Exchange-Outflow (die Zahl der von den Exchanges abgehobenen Bitcoin abzüglich der eingezahlten) erreichte im August einen Rekordwert. Die Firma twitterte:

Die Bitcoin Exchange Flows sind wieder an dem Punkt angelangt, bei dem die Outflows dominieren, weil die Investoren im August ihre BTC abgehoben haben.

Der Markt hat im Laufe des Jahres mehrere unterschiedliche Phasen abgeschlossen, bei denen der Out- oder Inflow unterschiedlich stark waren. Im August können wir das Gleiche Level bzw. Verhalten wie Ende 2020 sehen.

Neue Rekordwerte im August

Der Bitcoin Kurs stieg heute über die 50.000-USD-Marke an und könnte sie möglicherweise als Support gewinnen. Im Monat August erreichte nicht nur die Zahl der verloren gegangen und lang gehaltenen BTC den höchsten Wert seit fünf Monaten. Auch der Exchange-Outflow (die Zahl der von den Exchanges abgehobenen Bitcoin abzüglich der eingezahlten) erreichte im August einen Rekordwert. Das wirkte sich positiv auf den BTC Preis aus, der seit Anfang August um fast 20% und in den letzten 31 Tagen um 65% anstieg.

Bitcoin ETFs 

Viele Investment-Management-Firmen arbeiten daran, Bitcoin-ETFs auf den Markt zu bringen. Die US-Börsenaufsichtsbehörde SEC (Securities and Exchange Commission) zieht die Genehmigung der ETFs jedoch in die Länge.

Erst kürzlich stellte die Investmentfirma AdvisroyShares einen Antrag für einen Bitcoin ETF. Das Unternehmen reiht sich damit in eine Liste von nicht weniger als 12 anderen Firmen ein, die alle Bitcoin-ETFs beantragten. Einige der Anträge wurden erst in den letzten Wochen eingereicht, so z.B. von Galaxy Digital und dem Vermögensverwaltungsgiganten Invesco. Einige dieser Firmen, die ihren Antrag schon viel früher im Jahr stellten, wie z.B. WisdomTree, warten immer noch auf eine endgültige Entscheidung der SEC.

Bitcoin Kurs Preis BTC
Ein Bild von BeInCrypto

Übersetzt von Maximilian M.

Haftungsausschluss

Alle auf unserer Website enthaltenen Informationen werden nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert. Die journalistischen Beiträge dienen nur allgemeinen Informationszwecken. Jede Handlung, die der Leser aufgrund der auf unserer Website gefundenen Informationen vornimmt, geschieht ausschließlich auf eigenes Risiko.
Share Article

Ryan ist ein Fintech-Spezialist mit einer Leidenschaft für Kryptowährungen und Blockchain-Einführung. Er entdeckte Bitcoin im Jahr 2016, als er in ein Ponzi-Programm investierte, und es war die beste Entscheidung, die er jemals getroffen hat.

MEHR ÜBER DEN AUTOR

Handeln Sie mit der Nr. 1 unter Deutschlands CFD-Anbietern.*
*Investment Trends 2020 *77% der CFD-kleinanlegerkonten verlieren Geld.

Jetzt handeln