200 Millionen Hack: Ethereum und BSC-Wallet von Bitmart kompromittiert

Artikel teilen
IN KÜRZE
  • Die Ethereum und Binance-Smart-Chain Hot Wallets von Bitmart wurden gehackt- 200 Millionen US-Dollar wurden gestohlen.

  • Es gibt gute News für die betroffenen Kunden: Der CEO verspricht, die Kunden komplett zu entschädigen.

  • Die Shiba Inu Army unterstützt die Exchange.

  • promo

    Marktsignale, Studien und Analysen! Besuch uns noch heute auf Telegram!

Das Trust Project ist ein internationales Konsortium von Nachrichtenorganisationen, die Standards für Transparenz entwickeln.

Hacker stahlen einen Private Key von Bitmart, einer der größten asiatischen Exchanges und entwendeten Krypto im Wert von fast 200 Millionen US-Dollar.

Hacker stahlen am 4. Dezember 2021 Krypto im Wert von rund 196 Millionen US-Dollar von einem Ethereum (ca. 100 Millionen) und Binance-Smart-Chain-Hot-Wallet (ca. 96 Millionen) von Bitmart. Die Krypto-Exchange verlor daraufhin einen Großteil ihres Handelsvolumens.

Bitmart Handelsvolumen Coinmarketcap
Bitmart Exchange Handelsvolumen: Quelle Coinmarketcap

Ethereum und Binance Smart Chain-Wallet kompromittiert

Am Samstag, dem 4. Dezember 2021 wurden starke Abflüsse von der Bitmart-Exchange festgestellt. Der CEO der Krypto-Exchange bezeichnete die Gerüchte über einen möglichen Hack zuerst als Fake News. Allerdings gab der CEO dann am 5. Dezember 2021 bekannt, dass die Exchange tatsächlich gehackt wurde.

Laut seinen Angaben sind die zwei Hot-Wallets (das Ethereum– und Binance-Hot-Wallet) betroffen, der Rest der Bestände ist jedoch sicher. Bitmart lagert nämlich einen Großteil seiner Krypto-Bestände auf sogenannten Cold-Wallets, d.h. Offline-Wallets, die nicht über Online-Hacks kompromittiert werden können. Angeblich stahlen die Hacker einen Private Key, der ihnen Zugriff auf die beiden Hot Wallets gab.

Die Hacker sandten die gestohlenen Ethereum– und Binance-Coins dann an die dezentrale Exchange 1INCH und Tornado. Dabei tauschten die Hacker die gestohlenen Coins mehrfach in andere Coins um, um das Nachverfolgen stark zu erschweren. Die Krypto-Sicherheitsfirma Peck Shield erklärte auf Twitter, wie die Hacker dabei vorgingen.

Bitmart Hack 1NCH Ethereum Binance Swap Analyse PeckShield
PeckShield Bitmart Ethereum Hack Analyse Quelle: Twitter

Bitmart Kunden erhalten Gelder zurück- Shiba Inu Army unterstützt die Exchange

Es gibt positive News für die Bitmart Kunden. Der CEO versprach auf Twitter, dass die betroffenen Nutzer ihre Gelder wieder zurückerhalten werden. Bitmart verwendet für die Kompensation sogar ihre eigenen Rücklagen.

Die Hacker entwendeten zahlreiche unterschiedliche Krypto-Token von dem Ethereum– und Binance-Wallet, darunter auch Shiba Inu Coins. Darum meldete sich die SHIB-Army (die Community, die hinter dem Shiba Inu Coin steht) zu Wort. Diese zeigte sich solidarisch mit der zentralisierten Exchange und gibt ihr mit dem Blog-Post “etwas Liebe”.

Wie schützt man sich für Krypto-Hacks?

  1. Verwende Cold-Wallets

Wenn du Kryptowährungen besitzt, dann ist es auf jeden Fall eine Überlegung wert, diese auf einem Offline-Hardware-Wallet zu lagern. Damit verhinderst du, dass Hacker über das Internet Zugriff auf deine Coins erhalten.

2. Verwende mehrere Exchanges/ Wallets

Wenn du dein Krypto nur auf einer Exchange bzw. auf einem Wallet hältst, und diese gehackt wird, dann sind deine Coins möglicherweise in Gefahr. Wenn du allerdings mehrere Exchanges bzw. Wallets verwendest und eine von ihnen gehackt wird, dann hast du immer noch Zugriff auf den Großteil deiner Krypto-Gelder.

Haftungsausschluss

Alle auf unserer Website enthaltenen Informationen werden nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert. Die journalistischen Beiträge dienen nur allgemeinen Informationszwecken. Jede Handlung, die der Leser aufgrund der auf unserer Website gefundenen Informationen vornimmt, geschieht ausschließlich auf eigenes Risiko.
Share Article

Maximilian M. ist Krypto-Enthusiast und handelt seit über 3 Jahren mit Kryptowährungen.

MEHR ÜBER DEN AUTOR

Marktsignale, Studien und Analysen! Besuch uns auf Telegram!

Jetzt mitmachen

Marktsignale, Studien und Analysen! Besuch uns auf Telegram!

Jetzt mitmachen