Mehr anzeigen

Ethereum-DeFi-Aktivität auf Rekordhoch, Kurs nähert sich ATH

2 min
Aktualisiert von Maximilian Mußner
Trete hier unserer Community auf Telegram bei!

IN KÜRZE

  • Ethereum On-Chain-Daten zeigen uns, dass der ETH Kurs weiter steigen wird.
  • Der boomende DeFi-Markt ist einer der Gründe dafür.
  • Die Zahl der aktiven DeFi-Adressen und das DeFi-TLV erreichten vor kurzem neue Rekordwerte.
  • promo

Der Ethereum Kurs nähert sich vor kurzem dem letzten Allzeithoch. Abgesehen von der technischen Analyse zeigen uns auch die On-Chain-Daten, dass der ETH Kurs bald über das letzte Allzeithoch ansteigen könnte.

Es gibt bullische News für Ethereum: Die Zahl der auf Exchanges liegenden ETH erreichte ein neues Allzeittief, während die Zahl der ETH, die sich in Smart Contracts bzw. im DeFi-Markt befinden, ein neues Allzeithoch erreicht hat. Dieser Trend könnte sich fortsetzen und sich positiv auf den Ethereum Kurs auswirken.

Ethereum-Aktivität erreicht Rekordwerte

Auf dem Chart unten kannst du sehen, dass die Zahl der sich auf den Exchanges befindenden ETH (die schwarze Kurve) seit Mitte 2020 kontinuierlich gefallen ist und diese vor kurzem ein neues Allzeittief erreicht hat. Das ist ein äußerst positives Zeichen. Einerseits zeigt uns das, dass die Investoren von Ethereum überzeugt sind, weil sie diese nicht (auf den Exchanges) verkaufen wollen. Andererseits sinkt dadurch das verfügbare Angebot auf dem Markt. Sollte sich der Trend also fortsetzen, dann wird der ETH Preis trotz gleichbleibender Nachfrage theoretisch weiter steigen.

Ethereum Angebot Auf Exchanges Smart Contracts in ETH Chart

Die blaue Kurve repräsentiert den prozentualen Anteil der ETH, die sich in Smart Contracts befinden. Diese Zahl konnte sich seit Jahresanfang (rund 15%) fast verdoppeln (aktuell: rund 27%). Auch dieser Trend ist ein weiteres Indiz dafür, dass sich Ethereum im Allgemeinen gut entwickelt.

Der Krypto-Analyst Croissant erklärte auf Twitter, warum das so ist: Ein Großteil der Ethereum, die für Smart Contracts verwendet werden, arbeiten nämlich in DeFi-Applikationen und erschaffen damit einen echten Wert. Von diesen rund 27% sind 77% im DeFi-Bereich “gelockt”, d.h. sie werden in dort hinterlegt und können erstmal nicht aus diesem abzogen werden. Rund 24,5 Millionen ETH (zum aktuellen Ethereum Kurs sind das 110 Milliarden USD!) arbeiten also gerade in dem aufstrebenden Krypto-Markt-Sektor.

Ethereum  DeFi Analyse Croissant Twitter
Croissant analysiert Ethereum und DeFi auf Twitter

Der Krypto-Investor Raoul Paul kommentierte den Beitrag des Analysten mit den Worten: “Großartiger Thread und ich stimme dem voll und ganz zu.”

DeFi-TVL auf Rekordniveau

Laut dem DeFi-Tracker DefiLama befindet sich der DeFi-TVL (Ethereum-DeFi und der Rest zusammen) momentan nur etwas unter dem letzten Allzeithoch (276,5 Milliarden US-Dollar). Außerdem ist dieser Wert seit Anfang Oktober (193,5 Milliarden US-Dollar) um ca. 40% angestiegen. Der Anstieg ist natürlich auch darauf zurückzuführen, dass die Krypto-Preise seit Anfang Oktober stark zunahmen – der Ethereum Kurs legte beispielsweise seit dem 1. Oktober 2021 rund 40% zu.

DeFi TVL Chart Defilama
DeFi-TLV Chart Quelle: DefiLama

Allerdings ist auch der DeFi-Markt selbst gewachsen. In einem von uns kürzlich erschienen News-Artikel haben wir bereits geschrieben, dass die Zahl der DeFi-Adressen auf über 4 Millionen anstieg und damit ein neues Allzeithoch erreicht hat. Laut den Quelldaten des News-Artikels lag die Zahl der aktiven DeFi-Adressen am 1. Oktober noch bei 3,4 Millionen (also +17%) und war Anfang des Jahres noch 8x so klein. Man könnte also argumentieren, dass der Anstieg des TVLs auch auf das Wachstum bzw. die Entwicklung des DeFi-Markts selbst zurückzuführen ist. Wie dem auch sei, Ethereum profitiert von dem aufstrebenden neuen Finanzbereich (und umgekehrt). ETH ist mehr als nur eine Kryptowährung-sondern eine Plattform für Kryptowährungen. Sollte Ethereum seine Position als Marktführer verteidigen können, dann könnte der boomende DeFi-Markt den ETH Kurs 2022 noch weiter nach oben steigen lassen.

Die besten Krypto-Plattformen | Juli 2024
Bitpanda Bitpanda Erkunden
YouHodler YouHodler Erkunden
CoinEx CoinEx Erkunden
Coinbase Coinbase Erkunden
Wirex App Wirex App Erkunden
Die besten Krypto-Plattformen | Juli 2024
Bitpanda Bitpanda Erkunden
YouHodler YouHodler Erkunden
CoinEx CoinEx Erkunden
Coinbase Coinbase Erkunden
Wirex App Wirex App Erkunden
Die besten Krypto-Plattformen | Juli 2024

Trusted

Haftungsausschluss

In Übereinstimmung mit den Richtlinien des Trust-Projekts dient dieser Preisanalyse-Artikel nur zu Informationszwecken und sollte nicht als Finanz- oder Anlageberatung angesehen werden. BeInCrypto verpflichtet sich zu einer genauen, unvoreingenommenen Berichterstattung, aber die Marktbedingungen können sich ohne vorherige Ankündigung ändern. Führen Sie immer Ihre eigenen Nachforschungen durch und konsultieren Sie einen Fachmann, bevor Sie finanzielle Entscheidungen treffen. Außerdem bietet die vergangene Performance keine Garantie für zukünftige Ergebnisse.

maximilian_mussner.jpg
Maximilian Mußner
Maximilian Mußner machte sich Anfang 2018 im Markt für Freizeit und Kulturdienstleistungen selbstständig und begann im Oktober 2018 mit dem Handel von Kryptowährungen. Mitte 2019 gründete er dann ein Startup-Unternehmen in diesem Marktsegment - bis ihn März 2020 der erste Corona-Lockdown traf. Um diesen zu überbrücken, widmete er sich vollständig dem Trading im Krypto-Bereich - mit Erfolg. Im November 2020 begann er dann als Copywriter bei BeInCrypto und unterstützte das damals noch recht...
KOMPLETTE BIOGRAFIE
Gesponsert
Gesponsert