Fusion Prognose: Altcoin Analyse Report Fusion (FNS)

Artikel teilen
IN KÜRZE
  • Bei Fusion geht es um Smart Chains, die chain-übergreifende Dienste unterstützen.

  • Hinter der Fusion Foundation steht BitSE, das Qian im Jahr 2013 gründete.

  • Fusion Prognose: Was erwartet uns 2021?

  • promo

    Weitere Nachrichten und Updates teilen wir in unserer Telegram Gruppe. Trete uns bei und erhalte täglich Handelsideen und Analysen zu Kryptowährungen!

Das Trust Project ist ein internationales Konsortium von Nachrichtenorganisationen, die Standards für Transparenz entwickeln.

Wir widmen uns wöchentlich einem herausragendem Altcoin, recherchieren die Hintergründe, werfen einen Blick auf die Charts und präsentieren euch so viele nützliche Informationen wie möglich. Diesmal geht es um Fusion (FNS).



Fusion sagt über sich selbst:

Ein vernetztes Ökosystem für Finanztransaktionen – Fusion treibt die nächste Welle finanzieller Innovationen in der Blockchain an.



Zum Fusion-Ökosystem gehören die nativen FSN-Token. Das FSN-Token ist ein wesentlicher Bestandteil des Ökosystems und ermöglicht den Zugriff auf die gesamte Suite von Funktionen und Finanztransaktionen im Netzwerk. Mit einem aktuellen CoinMarketCap-Ranking von 463 gehört FSN nicht zu den größten Kryptowährungen. Die Marktkapitalisierung beträgt 22.060.098 US-Dollar und momentan sind 48.895,618 FSN Coins im Umlauf.

Zu den wichtigsten Exchanges gehören unter anderem Huobi Global, OKEx, Upbit, MXC.COM und Bibox.

Fusion Prognose: Quelle Fusion Foundation

Fusion Prognose: Das Team hinter Fusion

Der Erfolg und das Wachstum einer Kryptowährung hängen von vielen Faktoren ab. Einer dieser Faktoren ist das Team, auf das wir nun einen genaueren Blick werfen.

„Die Fusion Foundation ist eine gemeinnützige Organisation, die die Infrastruktur der nächsten Generation für dezentrale globale Finanzen aufbaut. Durch die Unterstützung von Unternehmen und Entwicklern mit der Open-Source-Technologie, die sie zum Erstellen innovativer Finanzanwendungen benötigen, ermöglicht Fusion eine Welt mit höherer finanzieller Effizienz, Zugänglichkeit und Transparenz.“

Zum Fusion Team gehören Experten aus Technologie, Wirtschaft und Finanzen. Dazu gehören CEO und Gründer Dejun Qian, CPO John Liu und CCO Kraim Chaib – aber auch Andre Cronje, den wir schon von DeFi-Projekten kennen. Dejun Qian ist durch Projekte wie BitSE, QTUM oder auch VeChain bekannt geworden.

Das Team operiert aus New York, Zürich, Shanghai und Singapur.

Inter-Chain-Kommunikation

Bei Fusion geht es um Smart Chains, die chain-übergreifende Dienste unterstützen. Dafür nutzt das Team Hierarchical Hybrid Consensus Mechanism (HHCM), der Elemente aus PoW, PoS und Parallel Computing zusammenführt, um eine effiziente und sichere Plattform zu schaffen. Ferner kommt hier das Distributed Control Right Management zum Schutz der Assets zum Tragen.

Fusion Prognose: Quelle Fusion Foundation

Durch die verteilte Speicherung und das Sharding eines privaten Schlüssels wird sichergestellt, dass kein einzelner Knoten die Kontrolle über Assets erlangen kann. Das Ergebnis klingt dann so:

Dank der interoperablen Architektur von Fusion und der großen Suite benutzerfreundlicher Entwicklertools können Sie leistungsstarke Finanzanwendungen in der Blockchain erstellen.

Die Community der Fusion Foundation kann ihren Beitrag zur Optimierung des Netzwerks leisten und dabei auf Bug-Bounty-Jagd gehen.

Fusion Prognose: Quelle Fusion Foundation

Das Ziel ist es das Netzwerk zur Grundlage der Entwicklung komplexer Finanzlösungen zu machen. Hinter der Fusion Foundation steht BitSE, das Qian im Jahr 2013 gründete.

Das momentan so beliebte Staking findet auch bei Fusion Anwendung. Die Nutzer mit einem Node können FSN staken und dadurch einen passiven Einkommensstrom generieren. Gleichzeitig trägt dies zur Sicherheit des Netzwerkes bei. Das Staking beginnt bei 5.000 FSN, allerdings bietet Fusion auch Lösungen für Interessierte unter diesem Wert an.

Fusion Prognose: Technische Analyse

Der FSN-USD Kurs lag in den ersten paar Tagen nach seiner Einführung im Februar 2018 bei rund 3.30 USD und erreichte laut Coinmarketcap am 05. Mai 2018 ein Allzeithoch bei rund 9.38 USD. Am 14. Mai 2020 erreichte der FSN-Kurs ein Allzeittief bei 0.077 USD. Die letzten 3 Monate ist er zwischen 0.14 USD und 0.53 USD gependelt und zuletzt wieder etwas angestiegen.

Außerdem kann man auf den Coinmarketcap-Chart ganz gut erkennen, dass die Marktkapitalisierung sowohl mit dem FSN-BTC-Kurs als auch mit dem FSN-USD-Kurs korreliert.

Die Marktkapitalisierung ist allerdings nach wie vor extrem gering. Sollten also aufgrund der fundamentalen Eigenschaften des Coins, wie z.B. der Hierarchical Hybrid Consensus Mechanism (HHCM) neue Gelder in das junge Projekt fließen, dann könnte sich der Kurs bald wieder dem alten Allzeithoch annähern.

Da der Bitcoin-Kurs bekanntlich den USD-Kurs der Altcoins stark beeinflusst, lohnt es sich, den FSN-BTC-Chart genauer anzusehen. Sollte der Bitcoin Kurs dieses Jahr ein neues Allzeithoch erreichen und der FSN/BTC-Trend langfristig bullisch sein, dann wird auch der FSN-USD-Kurs wahrscheinlich weiter ansteigen.

Fusion Prognose: Fusion Coinmarketcap

Fusion Prognose: FSN/BTC

Der FSN/BTC-Kurs konnte aus dem symmetrischen Dreiecksmuster ausbrechen und die rote Langzeit-Widerstandslinie überwinden. Außerdem kann man sehen, dass die Abwärtsbewegung über die Jahre immer mehr an Schwung verloren hat. Der Kursverlauf ähnelt daher einem typischen Konsolidierungsmuster. Seitdem der Kurs aus dem Dreiecksmuster ausgebrochen ist, ist er wieder deutlich angestiegen.

Nachdem der Kurs unter das Allzeittief vom 26. Oktober 2019 gefallen war (der Beginn der grünen Linie), hat es mehr als ein Jahr gedauert, bis er ein neues, starkes Support-Level, nämlich das letzte Allzeittief bei 0.00000451 BTC, gefunden hat. Der Bereich wurde mehrfach als Support validiert.

Seitdem ist er wieder deutlich angestiegen und liegt zum Zeitpunkt der Veröffentlichung bei 0.00001400 BTC. Das Allzeittief vom Oktober 2019 ist logischerweise nun eines der entscheidenden Widerstandslevel.

Die letzten beiden Wochenkerzen sehen bullisch aus, da deren Schlusskurs über dem der vorherigen lag. Außerdem gab es diese Woche bereits einen starken Kursanstieg. Das Volumen (auf Huobi) ist diese Woche ebenfalls stark angestiegen, was dafür spricht, dass der Kurs noch weiter ansteigen könnte.

Sowie es aussieht, ist der bärische Langzeit-Trend des FSN/BTC-Kurses vermutlich vorbei. In den kommenden Wochen kommt wahrscheinlich zumindest zu kleineren Kursanstiegen des Kryptopaares.

Fusion Prognose: TradingView

Anmerkung: Da es auf Tradingview leider nur Charts gibt, die erst Ende 2019 beginnen, eignen sich technische Indikatoren wie z.B. der RSI nicht wirklich für die Analyse der höheren Timeframes. Das liegt einerseits daran, dass nicht genügend Daten vorhanden sind. Andererseits wird der Indikator durch die extreme Volatilität, die durch die geringe Marktkapitalisierung entsteht, verzerrt.

Fusion Prognose: Fazit

Der Bärenmarkt des FSN/BTC-Paares ist wahrscheinlich vorbei und der Kurs wird vermutlich zumindest kurzfristig ansteigen. Da die Marktkapitalisierung allerdings noch sehr gering ist, ist mit viel Volatilität zu rechnen. Sollte der Bitcoin Kurs dieses Jahr neue Rekordwerte erreichen und viel frisches Kapital in das junge Projekt fließen, dann könnte sich der FSN-USD-Kurs im Laufe des Jahres durchaus wieder seinem Allzeithoch nähern.

Hier geht es zu unseren letzten Altcoin Analyse Reports:

Cardano (ADA)

SushiSwap (SUSHI)

Monero (XMR)

Chainlink (LINK)

Haftungsausschluss: Der Handel mit Kryptowährungen birgt ein hohes Risiko und ist möglicherweise nicht für alle Anleger geeignet. Die in dem journalistischen Beitrag veröffentlichten Inhalte und Meinungen dienen ausschließlich Ihrer Information. Sie ersetzen keine (professionelle) Anlageberatung bzw. stellen keine Handelsempfehlung dar. Die in diesem Artikel geäußerten Ansichten spiegeln nicht die von BeInCrypto wider.

Haftungsausschluss

Alle auf unserer Website enthaltenen Informationen werden nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert. Die journalistischen Beiträge dienen nur allgemeinen Informationszwecken. Jede Handlung, die der Leser aufgrund der auf unserer Website gefundenen Informationen vornimmt, geschieht ausschließlich auf eigenes Risiko.
Share Article

VERWANDTE THEMEN

MEHR ÜBER DEN AUTOR