Mehr anzeigen

AssangeDAO: 50 Mio. Euro zur Befreiung des Whistleblowers

2 min
Aktualisiert von Alexandra Kons
Trete hier unserer Community auf Telegram bei!

IN KÜRZE

  • Wikileaks Gründer, Julian Assange, befindet sich im Hochsicherheitsgefängnis Belmarsh, London. Ihm droht eine Auslieferung an die USA.
  • Nun formte sich eine dezentrale autonome Organisation zur Verteidigung des Whistleblowers.
  • Zum Zeitpunkt des Artikels sammelten Unterstützer knappe 50 Millionen Euro in ETH. Das geschah auf der dezentralisierten Fundraise-Plattform Juicebox.
  • promo

Julian Assange, Gründer der bekannten Enthüllungs-Plattform Wikileaks, bekommt Unterstützung von der Krypto-Industrie. Der gebürtige Australier befindet sich momentan in Haft im Londoner Hochsicherheitsgefängnis Belmarsh. Bei Auslieferung an die USA drohen ihm bis zu 175 Jahre Haft. Nun formte man eine dezentrale autonome Organisation namens AssangeDAO zur Verteidigung des gebürtigen Australiers.

Dem Whistleblower Julian Assange wird seitens der US-Regierung vorgeworfen, geheimes Material von US-Einsätzen eines Irak-Einsatzes gestohlen und veröffentlicht zu haben. Unterstützer sehen in ihm im Gegensatz dazu einen investigativen Journalisten, der Kriegsverbrechen aufdeckt. Sie berufen sich dabei auf das Recht der Meinungs- und Pressefreiheit. Bei einer Niederlage im Rechtsstreit und Auslieferung an die USA drohen ihm bis zu 175 Jahre Haft. Nun formte man AssangeDAO, eine dezentrale, autonome Organisation zu seiner Verteidigung.

Wikileaks ist ein unzensierbares Wiki, das sich auf Veröffentlichungen von geheimen Dokumenten konzentriert. So liegt das wohl primäre Interesse auf Aufdeckungen korrupter Tätigkeiten von auf Unterdrückung basierten Regierungen. Man glaubt dabei, dass eine transparente Regierung zur Verringerung von Korruption und einer stabilen Demokratie führt. Diese Ansicht deckt sich weitaus mit der Cyberpunk-Philosophie, dem Ursprung der Kryptowährungen.

Zum Zeitpunkt des Artikels erhob das AssangeDAO dabei 17422 ETH: knappe 50 Millionen Euro. Der Fundraise erfolgte via der Juicebox-Plattform. Juicebox ist vergleichbar mit einem dezentralisierten Kickstarter. Es ermöglicht Projekten, durch Smart Contracts finanzielle Mittel von der Community zu sammeln. Das vereinfacht den Aufbau einer Treasury und die Ausgabe von Token an Teilnehmer.

AssangeDAO: Eine revolutionäre Organisationsstruktur

DAO steht kurz für dezentrale autonome Organisation. Das Konzept einer DAO veröffentlichte man erstmals 2016 auf Ethereum. Ermöglicht wird dieses durch Smart Contracts und die Unveränderlichkeit der Blockchain.

Eine dezentrale Organisationsform bedeutet, dass das Unternehmen dezentral und autonom beschaffen ist. Die Art und Weise der Unternehmung ist dabei im Code festgeschrieben. Dieser ist Open Source und somit für jedermann einsehbar. Somit ist das Unternehmen an keine zentrale Regierung gebunden. Entscheidungen werden demokratisch getroffen und das Unternehmen wird in der Regel durch die Mitglieder finanziert.

Im Falle des AssangeDao handelt es sich um Ausgabe des $Justice-Token. Teilnehmer erwerben Anteile an einem digitalen Kunstwerk (NFT), das der digitale Künstler Murat Pak in Zusammenarbeit mit Julian Assange erstellt hat. Die Erlöse aus dem NFT-Verkauf werden in Assanges Verteidigung fließen. So finanziert man mit diesen die Anwaltskosten und eine Kampagne, die auf das Auslieferungsverfahren des Wikileaks-Gründers aufmerksam machen soll.

Dabei spendeten sogar bekannte Persönlichkeiten wie der Ethereum-Mitgründer Vitalik Buterin. Auch Edward Snowden, ein weiterer Whistleblower, äußerte sich zum AssangeDao.

“Das Assange-NFT bringt echte Zahlen ein. Es sieht sehr stark nach einer Protestabstimmung gegen den Missbrauch des Spionagegesetzes durch das Weiße Haus aus.”

Edward Snowden
Die besten Krypto-Plattformen | Mai 2024

Trusted

Haftungsausschluss

In Übereinstimmung mit den Richtlinien des Trust Project verpflichtet sich BeInCrypto zu einer unvoreingenommenen, transparenten Berichterstattung. Dieser Artikel zielt darauf ab, genaue und aktuelle Informationen zu liefern. Den Lesern wird jedoch empfohlen, die Fakten unabhängig zu überprüfen und einen Fachmann zu konsultieren, bevor sie auf der Grundlage dieses Inhalts Entscheidungen treffen.

BIC_userpic_sb-39.jpg
Robin arbeitet seit 2017 im Bereich Kryptowährungen. Nach Beendigung seines Psychologie-Studiums begann er, seine Leidenschaft für Schreiben und Kryptowährungen sowie Marktpsychologie zu vereinen. Heute sind seine bevorzugten Themengebiete NFTs, DeFi und Play to Earn.
KOMPLETTE BIOGRAFIE
Gesponsert
Gesponsert