Bitcoin Preis Update: technische Indikatoren signalisieren Trendfortsetzung

Artikel teilen
IN KÜRZE
  • Die letzte Wochenkerze die Form einer „bullish engulfing Candlestick“.

  • Die technischen Indikatoren auf dem Tages- und Wochenchart liefern uns bullische Signale.

  • Der Bitcoin Kurs hat wohl gerade die fünfte Welle eines bullischen Impulses begonnen.

  • promo

    Weitere Nachrichten und Updates teilen wir in unserer Telegram Gruppe. Trete uns bei und erhalte täglich Handelsideen und Analysen zu Kryptowährungen!

Das Trust Project ist ein internationales Konsortium von Nachrichtenorganisationen, die Standards für Transparenz entwickeln.

Seit letzter Woche steigt der Bitcoin Preis wieder. Es gibt einige starke Anhaltspunkte dafür, dass sich der bullische Langzeit-Trend weiter fortsetzen wird.



Der Bitcoin Preis steigt wahrscheinlich weiter an. Der bullische Trend wird voraussichtlich noch länger andauern.

Bitcoin Preis Wochen-Chart-Analyse

In der letzten Woche gab es eine starke Kurserholung. Deswegen hat die letzte Wochenkerze die Form einer „bullish engulfing Candlestick“. So wie es aussieht, sind die Bullen seit dem Drop, bei dem der Bitcoin Preis unter 50.000 USD gefallen ist, wieder in Kontrolle.



Die technischen Indikatoren liefern uns bullische Signale. Auf dem RSI hat sich eine versteckte bullische Divergenz entwickelt. Dies ist ein starkes Indiz dafür, dass sich der Trend weiter fortsetzen wird. „Stochastic Oscillator“ ist auch wieder angestiegen. Ein „bearish Cross“ werden wir wohl erstmal nicht sehen. Der MACD hingegen scheint zwar etwas an Momentum zu verlieren, er steigt jedoch nach wie vor ebenfalls an. Der Langzeit Trend ist also voraussichtlich immer noch bullisch.

Bitcoin Kurs Chart By TradingView

Bitcoin Preis Tages-Chart-Analyse

Lass uns einen Blick auf den Bitcoin-Tages-Chart werfen. Der Bitcoin Preis hat bereits auf einen höheren Tiefpunkt erreicht und steigt seit dem wieder weiter an. Die technischen Indikatoren auf dem Tageschart liefern uns wie auch auf dem Wochenchart bullische Signale. Der MACD steigt und ist fast im positiven Bereich angekommen. Der RSI ist über die 50-Marke gestiegen. Auf dem „Stochastic Oscillator“ könnten wir bald ein „bullish Cross“sehen, da dieser ebenfalls steigt. Der Bitcoin Kurs steigt also voraussichtlich weiter an.

Bitcoin Preis Chart By TradingView

Bitcoin Kurs Wellenanalyse

Der Bitcoin Kurs befindet sich wahrscheinlich nach wie vor in einem bullischen Impuls (Weiß), der in 2020 begonnen hat. Falls das der Fall sein sollte, so wird wohl die Spitze des ganzen Impulses zwischen 81.300 USD und 102.300 USD liegen. Man erhält die Preisziele, in dem man die Fib-Projektionen der ersten drei Wellen einzeichnet.

Bitcoin Kurs Chart By TradingView

Die Kursbewegung seit Ende Februar hatte wahrscheinlich die Form einer großen Running-Flat-Korrekturstruktur. Normalerweise sieht man nach dem Abschluss einer Running-Flat-Korrekturstruktur eine signifikante Aufwärtsbewegung. Die Wellenanalysen passen sehr gut zu den Signalen der technischen Indikatoren.

Bitcoin Preis Chart By TradingView

Fazit

Der Bitcoin Kurs hat wahrscheinlich gerade die fünfte Welle eines großen bullischen Impulses begonnen. Sowohl der jüngste Kursverlauf als auch die technischen Indikatoren sprechen für diese These und dafür, dass der Bitcoin Kurs erstmal eine längere Zeit weiter steigt.

Hier geht es zur letzten Bitcoin-Analyse von BeInCrypto!

StormGain Eine interessante Krypto-Exchange für das Krypto-Trading und Investment in die verschiedenen Kryptowährungen! Schau dir StormGain hier an!
Ein Bild von BeInCrypto

Übersetzt von Maximilian M.

Haftungsausschluss

Alle auf unserer Website enthaltenen Informationen werden nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert. Die journalistischen Beiträge dienen nur allgemeinen Informationszwecken. Jede Handlung, die der Leser aufgrund der auf unserer Website gefundenen Informationen vornimmt, geschieht ausschließlich auf eigenes Risiko.
Share Article

Valdrin ist ein Kryptowährungs-Enthusiast und Finanzhändler. Nach seinem Master-Abschluss in Finanzmärkten an der Barcelona Graduate School of Economics begann er im Ministerium für wirtschaftliche Entwicklung in seinem Heimatland Kosovo zu arbeiten. Im Jahr 2019 beschloss er, sich ganz auf Kryptowährungen und den Handel zu konzentrieren.

MEHR ÜBER DEN AUTOR