CMC100-Report (KW 36/2020): Einsturz bei DeFi-Tokens

Artikel teilen
IN KÜRZE
  • Insgesamt gingen die Krypto-Märkte in der letzten Woche deutlich zurück.

  • Davon waren besonders DeFi-Tokens und Ethereum (ETH) betroffen.

  • Polkadot steigt auf Platz 7 in das Ranking ein und positioniert sich damit als Alternative zu Ethereum.

  • promo

    Weitere Nachrichten und Updates teilen wir in unserer Telegram Gruppe. Trete uns bei und erhalte täglich Handelsideen und Analysen zu Kryptowährungen!

Das Trust Project ist ein internationales Konsortium von Nachrichtenorganisationen, die Standards für Transparenz entwickeln.

Auf den Kryptomärkten gab es in der letzten Woche einen deutlichen Rückgang. Insgesamt verloren die Märkte 44,0 Mrd. USD. Dieser Schock könnte sich auf den DeFi-Markt zurückführen lassen.



Nach Wochen des Hypes um vampirische DeFi-Plattformen und ihre “wertlosen” Governance-Tokens wurden die Anleger einmal wieder mit den Gefahren des dezentralen Finanzwesens konfrontiert. Beispielsweise verkauften die Gründer von SushiSwap schlagartig ihre Tokens und lösten einen starken Preissturz aus.

Von dem Marktrückgang haben insbesondere Stablecoins profitiert. Tether gewann dabei 4,1 Mrd. USD an Marktkapitalisierung. Bei der zweitgrößten Stablecoin USDC waren es ein Zuwachs von 257 Mio. USD. Damit ist eine rasche Erholung möglich, wenn dieses Geld wieder in den Markt eintritt.



DeFi-Tokens und Ethereum stürzen ab

Derzeit scheint sich SUSHI jedoch wieder zu erholen und konnte seinen Preis in den letzten 24 Stunden wieder beinahe verdoppeln. Insgesamt steht der Kurs des Tokens nun wieder fast auf dem selben Niveau wie zum Beginn der Woche.

Kursentwicklung von SUSHI in den letzten sieben Tagen. Quelle: CoinMarketCap.

Auch yearn.finance (YFI/BTC: -18,7 %), Aave (LEND/BTC: -20,0 %), Balancer (BAL/BTC: -28,9 %) und viele weitere DeFi-Tokens mussten hohe Verluste hinnehmen. Aufgrund der unsgesunden Entwicklungen auf dem DeFi-Sektor schien die Bildung einer Spekulationsblase ohnehin wahrscheinlich. Nun, da die DeFi-Märkte einen starken dämpfer erhalten mussten, wird sich zeigen, ob der Sektor wieder zu einem nachhaltigen Wachstum zurückkehren kann.

Sekundär war von dem Absturz auch Ethereum betroffen, da das Netzwerk die meisten DeFi-Projekte hostet. Das Netzwerk ist allerdings permanent überlastet, wodurch das Interesse an alternativen Smart Contract Plattformen steigt. Polkadot (DOT) wurde in dieser Woche erstmals im CMC-Ranking gelistet und steig auf Platz 7 mit einer Marktkapitalisierung von 4,1 Mrd. USD ein.

Nur knapp dahinter befindet sich auf Platz 8 die Binance Coin (BNB) mit 3,3 Mrd. USD. Auch Binance versucht sich mit seiner Smart Chain, welche in dieser Woche live ging, an einer Alternative zu Ethereum.

Benchmark

Die Benchmark-Assets entwickelten sich in der letzten Woche wie folgt:

  • Bitcoin (BTC/USD: -12,1 %)
  • Ethereum (ETH/USD: -16,9 %, ETH/BTC: -5,5 %)
  • Tether (Cap: +41,4 %)
  • Ripple (XRP/USD: -15,3 %, XRP/BTC: -3,7 %)

Die BTC-Dominanz fiel um 0,2 Prozentpunkte auf 57,6 %. Die gesamte Marktkapitalisierung aller gelisteten Kryptowährungen ist um -11,8 % auf 328,4 Mrd. USD gefallen und verteilt sich folgendermaßen:

  • 145 Tokens über 50 Mio. (-26)
  • 97 Tokens über 100 Mio. (-15)
  • 61 Tokens über 200 Mio. (-12)
  • 33 Tokens über 500 Mio. (-4)
  • 23 Tokens über 1 Mrd. (-1)

Gewinner und Verlierer der Woche

Im CMC100-Ranking gab es 47 nennenswerte Verschiebungen:

7. Platz: Polkadot (Neuplatzierung)

8. Platz: Binance Coin (Vorherige Woche: 10, Cap: -3,0 %)

9. Platz: Litecoin (Vorherige Woche: 7, Cap: -22,5 %)

10. Platz: Bitcoin SV (Vorherige Woche: 8, Cap: -16,6 %)

11. Platz: Crypto.com Coin (Vorherige Woche: 9, Cap: -14,4 %)

15. Platz: Tezos (Vorherige Woche: 13, Cap: -24,4 %)

16. Platz: USD Coin (Vorherige Woche: 18, Cap: +17,5 %)

17. Platz: Stellar (Vorherige Woche: 14, Cap: -20,6 %)

18. Platz: Monero (Vorherige Woche: 16, Cap: -16,6 %)

22. Platz: Cosmos (Vorherige Woche: 17, Cap: -32,8 %)

24. Platz: UMA (Vorherige Woche: 27, Cap: -2,8 %)

26. Platz: Aave (Vorherige Woche: 22, Cap: -29,2 %)

27. Platz: yearn.finance (Vorherige Woche: 25, Cap: -27,0 %)

28. Platz: VeChain (Vorherige Woche: 26, Cap: -28,1 %)

31. Platz: Zcash (Vorherige Woche: 29, Cap: -28,2 %)

36. Platz: Dai (Vorherige Woche: 41, Cap: -2,9 %)

40. Platz: True USD (Vorherige Woche: 48, Cap: -0,8 %)

42. Platz: Basic Attention Token (Vorherige Woche: 36, Cap: -28,3 %)

45. Platz: BitTorrent (Vorherige Woche: 40, Cap: -24,9 %)

47. Platz: 0x (Vorherige Woche: 38, Cap: -29,3 %)

48. Platz: OKB (Vorherige Woche: 55, Cap: -3,1 %)

49. Platz: Kusama (Vorherige Woche: 57, Cap: +2,8 %)

52. Platz: Flexacoin (Vorherige Woche: 62, Cap: +6,7 %)

53. Platz: Elrond ERC [Legacy Token] (Vorherige Woche: 63, Cap: +1,1 %)

56. Platz: Ren (Vorherige Woche: 46, Cap: -35,1 %)

57. Platz: ICON (Vorherige Woche: 51, Cap: -30,1 %)

58. Platz: Paxos Standard (Vorherige Woche: 65, Cap: +0,2 %)

59. Platz: Qtum (Vorherige Woche: 54, Cap: -31,3 %)

62. Platz: Binance USD (Vorherige Woche: 75, Cap: +5,5 %)

65. Platz: SushiSwap (Neuplatzierung)

66. Platz: Elrond [Mainnet] (Neuplatzierung)

69. Platz: Arweave (Neuplatzierung)

72. Platz: Aragon (Vorherige Woche: 58, Cap: -46,7 %)

74. Platz: HUSD (Vorherige Woche: 96, Cap: +9,4 %)

76. Platz: BitShares (Vorherige Woche: >100, Cap: +61,6 %)

78. Platz: Ampleforth (Vorherige Woche: 60, Cap: -47,2 %)

79. Platz: Balancer (Vorherige Woche: 67, Cap: -39,9 %)

80. Platz: ZB Token (Vorherige Woche: >100, Cap: +33,0 %)

81. Platz: Siacoin (Vorherige Woche: 74, Cap: -31,1 %)

82. Platz: Swipe (Vorherige Woche: 73, Cap: -34,7 %)

83. Platz: Terra (Vorherige Woche: 72, Cap: -37,0 %)

84. Platz: Enjin Coin (Vorherige Woche: 77, Cap: -30,7 %)

86. Platz: CyberVein (Vorherige Woche: >100, Cap: +48,4 %)

87. Platz: ReserveRights (Vorherige Woche: 78, Cap: -33,1 %)

92. Platz: Bitcoin Diamond (Vorherige Woche: 82, Cap: -29,8 %)

93. Platz: Numeraire (Vorherige Woche: 85, Cap: -28,0 %)

100. Platz: Solana (Vorherige Woche: 87, Cap: -34,4 %)

Stand: 06. September 2020, 20:34 Uhr. Quelle: CoinMarketCap.

Share Article

Tobias verfügt über einen Bachelorabschluss in angewandter Informatik, sowie einen Masterabschluss in Kognitionswissenschaft mit Fokus auf kognitiver Psychologie und künstlicher Intelligenz. Während seiner Zeit als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Gent nahm er an einem Forschungsprojekt in Verbindung mit einem großen französischen Telekommunikationsanbieter teil. Hierbei erforschte er die Anwendung von Spieltheorie auf den gemeinschaftlichen Ausbau von WLAN-Netzen. Nachdem er die Universität verließ, wandte er sich dem Blockchain-Sektor zu, wo er als freier Forschungsmitarbeiter für Startup-Unternehmen arbeitet.

MEHR ÜBER DEN AUTOR