Mehr anzeigen

DeFi-Adaption nimmt trotz Marktrückgang weiter zu

2 min
Aktualisiert von Alexandra Kons
Trete hier unserer Community auf Telegram bei!

IN KÜRZE

  • Die DeFi-Marktkapitalisierung ist seit ihrem letzten Allzeithoch um 40% gesunken.
  • Die Zahl der einzigartigen DeFi-Adressen erreichte jedoch vor kurzem ein neues Allzeithoch.
  • Der DeFi-TVL ist seit Anfang des Jahres um 20% gefallen.
  • promo

Ein kürzlich veröffentlichter Bericht über das dezentrale Finanz-Ökosystem (DeFi) zeigt, dass die Akzeptanz trotz des Preisrückgangs bei den damit verbundenen Token weiter zunimmt.

In dem im Januar veröffentlichten “DeFi Market Commentary” analysierte ConsenSys, ein Anbieter von Ethereum-Softwarelösungen, das dezentrale Finanz-Ökosystem.

Zuerst die schlechte Nachricht. Die Kurse der meisten DeFi-Token verzeichnetet erwartungsgemäß in dem seit etwa zehn Wochen andauernden Markteinbruch ebenfalls starke Verluste.

Der Marktwert der Top-100 DeFi-Token, der Mitte November 2021 ein Allzeithoch von 174 Milliarden US-Dollar erreichte, fiel bis Ende Januar um 40% auf 105 Milliarden US-Dollar. Dieser Rückgang entspricht in etwa dem des gesamten Kryptomarktes. Die Krypto-Marktkapitalisierung ist seit dem Allzeithoch vom November um fast den gleichen Prozentsatz gefallen. In dem Report von ConsenSys gehen die Autoren auch auf die Gründe für den Rückgang ein. Dort heißt es:

“Die Abwärtsspirale setzte sich fort, da das makroökonomische Narrativ, mit Zinserhöhungen die Inflation zu bekämpfen, alle Investitionen, nicht nur Krypto, weniger attraktiv machte.”

Außerdem sind laut dem Bericht Ethereum und die kompatiblen Chains anderen Netzwerken überlegen, die “erhebliche Rückschläge” hinnehmen mussten. Als Beispiel nannten die Autoren des Berichts Solana und dessen mehrfache Netzwerkausfälle und Leistungseinbußen in den letzten Monaten.

Ein Bild von BeInCrypto.com

DeFi Adoption nimmt weiter zu

Und jetzt zu den guten News: Die Zahl der einzigartigen DeFi-Wallets erreichte im Januar mit 4,3 Millionen einzigartigen Adressen ein Allzeithoch. “Dieser Messwert ist ein guter Indikator für den allgemeinen Zustand des DeFi-Ökosystems”, heißt es in dem Bericht. Ethereum ist nach wie vor das dominierende Netzwerk für DeFi-Anwendungen und -Sicherheiten, die 60% des gesamten “gelockten” Wertes (TVL) ausmachen.

Die monatlichen Umsätze, die von populärsten DeFi-Protokollen generiert werden, sind laut dem Bericht auf das Sommerniveau des letzten Jahres zurückgegangen, aber “insgesamt sind die kumulierten Umsätze seit Juni 2020 auf über 3,9 Milliarden US-Dollar gestiegen.” ConsenSys kam zu dem Schluss, dass trotz der rückläufigen Märkte und Metriken die zunehmende Aktivität und das steigende Interesse an dem noch recht jungen Finanzbereich ein gutes Zeichen für das künftige Wachstum des neuen Marktes ist:

“Die zahlreichen institutionellen DeFi-Meilensteine im Jahr 2021 zeigen, dass das institutionelle Interesse im Jahr 2022 wahrscheinlich nur steigen wird.”

defi artiwork beincrypto.com
DeFi Artwork: Ein Bild von BeInCrypto.com

DeFi TVL rückläufig

Der Total Value Locked (“Gesamtwert der im Staking befindlichen DeFi-Assets”) variiert je nach der Datenplattform, die den Wert ermittelt. DappRadar geht derzeit von einem TVL-Wert in Höhe von 109 Milliarden US-Dollar aus. Das entspricht einem Rückgang von 20% seit Beginn dieses Jahres.

DeFiLlama hingegen kommt auf einen wesentlich höheren Wert in Höhe von 196 Milliarden US-Dollar. Allerdings beträgt der Rückgang seit Anfang Januar auch bei dieser Webseite ca. 20%. Dieser Rückgang ist auf den Kursrückgang der betreffenden Assets zurückzuführen und nicht unbedingt darauf, dass Sicherheiten aus DeFi-Protokollen abgezogen wurden.

Die besten Krypto-Plattformen | Juli 2024
Bitpanda Bitpanda Erkunden
YouHodler YouHodler Erkunden
CoinEx CoinEx Erkunden
Coinbase Coinbase Erkunden
Wirex App Wirex App Erkunden
Die besten Krypto-Plattformen | Juli 2024
Bitpanda Bitpanda Erkunden
YouHodler YouHodler Erkunden
CoinEx CoinEx Erkunden
Coinbase Coinbase Erkunden
Wirex App Wirex App Erkunden
Die besten Krypto-Plattformen | Juli 2024

Trusted

Haftungsausschluss

In Übereinstimmung mit den Richtlinien des Trust Project verpflichtet sich BeInCrypto zu einer unvoreingenommenen, transparenten Berichterstattung. Dieser Artikel zielt darauf ab, genaue und aktuelle Informationen zu liefern. Den Lesern wird jedoch empfohlen, die Fakten unabhängig zu überprüfen und einen Fachmann zu konsultieren, bevor sie auf der Grundlage dieses Inhalts Entscheidungen treffen.

profile.jpg
Martin Young ist ein erfahrener Kryptowährungsjournalist und Redakteur mit über 7 Jahren Erfahrung in der Berichterstattung über die neuesten Nachrichten und Trends im Bereich der digitalen Vermögenswerte. Seine Leidenschaft ist es, komplexe Blockchain-, Fintech- und makroökonomische Konzepte für ein Mainstream-Publikum verständlich zu machen.   Martin wurde in führenden Finanz-, Technologie- und Krypto-Publikationen vorgestellt, darunter BeInCrypto, CoinTelegraph, NewsBTC, FX Empire und...
KOMPLETTE BIOGRAFIE
Gesponsert
Gesponsert