DeFiant lanciert ersten NFT-ETF in den USA

Artikel teilen
IN KÜRZE
  • Defiance ETF lanciert den ersten börsengehandelten Fonds (ETF), mit dem man in den NFT-Markt investieren kann.

  • Der Defiance Digital Revolution ETF (NFTZ) bietet Anlegern ein gezieltes Engagement in Blockchain- und Kryptowährungsökosystemen.

  • Der Fonds bietet zwar nur ein Investment in Unternehmen und nicht direkt in Kryptowährungen, ist aber einer der ersten ETFs, die den wachsenden NFT-Markt abdecken.

  • promo

    Marktsignale, Studien und Analysen! Besuch uns noch heute auf Telegram!

Das Trust Project ist ein internationales Konsortium von Nachrichtenorganisationen, die Standards für Transparenz entwickeln.

Defiance ETF lancierte den ersten ETF für den NFT-Markt. Die CIO Sylvia Jablonski bezeichnete NFTs als “den Bitcoin von heute”.

Indem der Defiance Digital Revolution ETF (NFTZ) den BITA NFT and Blockchain Select Index trackt, bietet er Anlegern ein gezieltes Investment in Blockchain- und Krypto-Ökosystemen, einschließlich NFT-Marktplätzen und Emittenten wie Coinbase und Playboy. Auch wenn der Index nur ein Investment in die Unternehmen und nicht direkt in Kryptowährungen ermöglicht, ist er einer der ersten ETFs, die den aufblühenden NFT-Markt abdecken. Der Index ist regelbasiert und wird vierteljährlich neu gewichtet. Zudem erhebt der Fonds eine Verwaltungsgebühr von 0,65 %.

NFTs sind der “Bitcoin von heute”

Der NFTZ “ist eine großartige Möglichkeit für Anleger, nicht nur Zugang zu den schnell wachsenden Blockchain-Technologien in der digitalen Welt zu erhalten, sondern auch zu Unternehmen, die an der Neuentwicklung von NFTs beteiligt sind”, sagte Sylvia Jablonski, Chief Investment Officer bei Defiance ETFs. “Die Unternehmen in diesem Index sind Schlüsselakteure bei der Entwicklung des Web 3.0, fügte sie hinzu.

Jablonski zufolge werden NFTs das Wirtschaftsmodell für Sportler, Künstler und andere Kreative sowie für andere Branchen in einer Weise grundlegend verändern, die man sich heute noch gar nicht vorstellen kann. Sie glaubt, dass die Rolle von NFTs die des Internets in den Schatten stellen wird. Sie fügte hinzu, dass das Gesamtvolumen des NFT-Handels im Oktober das Allzeithoch von 15 Milliarden US-Dollar überschritten hat.

Jablonski hob auch die soziale Komponente hinter NFTs hervor, die eine wirksame Form des Marketings bietet. Sie glaubt, dass sich NFTs dadurch von Bitcoin und anderen Krypto-Investitionen unterscheiden. “NFTs sind heute das, was Bitcoin vor 10 Jahren war, mit dem Unterschied, dass es eine starke Gemeinschaft gibt, die aus Kreativen und Investoren besteht, die gemeinsam den zukünftigen Weg eines nicht-fungiblen Tokens bestimmen”, sagte Jablonski. “Sie sind Teil eines speziellen Teams, einer Mitgliedschaft, und so bekommt die Investition eine neue Bedeutung der sozialen Interaktion.”

NFT Kunst Frau mit Birrle und Dreieck

NFT-ETF wird vor Bitcoin-Spot-ETF genehmigt

NFTZ ist einer von mehreren auf das Thema Blockchain ausgerichteten börsengehandelten Fonds. Gleichzeitig lehnte die US-Börsenaufsichtsbehörde zahlreiche Anträge für einen Bitcoin-Spot-ETF ab. Im Oktober genehmigte die SEC den ersten Bitcoin-ETF, der allerdings auf Bitcoin-Futures basiert. Fidelity Investments möchte nicht mehr auf die Zulassung in den USA zu warten, und könnte seinen Fidelity Advantage Bitcoin ETF bereits nächste Woche an der Toronto Stock Exchange auf den Markt bringen.

Haftungsausschluss

Alle auf unserer Website enthaltenen Informationen werden nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert. Die journalistischen Beiträge dienen nur allgemeinen Informationszwecken. Jede Handlung, die der Leser aufgrund der auf unserer Website gefundenen Informationen vornimmt, geschieht ausschließlich auf eigenes Risiko.
Share Article

402 / 5000 Übersetzungsergebnisse Nick ist Professor für mündliche Kommunikationsfähigkeiten und Spezialist für Datenwissenschaft in Budapest, Ungarn, mit einem MSc in Business Analytics. Er ist ein relativer Neuling auf dem Gebiet der Kryptowährung und Blockchain-Technologie, ist jedoch fasziniert von ihrer möglichen wirtschaftlichen und politischen Nutzung.

MEHR ÜBER DEN AUTOR

Marktsignale, Studien und Analysen! Besuch uns auf Telegram!

Jetzt mitmachen

Marktsignale, Studien und Analysen! Besuch uns auf Telegram!

Jetzt mitmachen