Ethereum ist wieder deflationär – der Kurs explodiert

16. Januar 2023, 11:06 GMT+0100
16. Januar 2023, 11:06 GMT+0100
IN KÜRZE
  • Der Ethereum-Preis nähert sich der Marke von 1.600 US-Dollar.
  • Die ETH-Ausgabe bewegt sich wieder im deflationären Bereich.
  • Derzeit übertrifft der Abrechnungswert von Ethereum den von Bitcoin.
  • promo

Infolge der ansteigenden Nachfrage schießt der Ethereum-Kurs auf ein Zehn-Wochen-Hoch, wobei die ETH-Emission wieder in den deflationären Bereich übergeht.

Nach den Zugewinnen vom Wochenende verzeichnete der Vermögenswert heute Morgen erstmalig seit dem 8. November einen Höchstwert mit 1.589 US-Dollar.

Allein in den letzten 24 Stunden stieg ETH um 3 % und hielt sich zuletzt bei etwa 1.568 US-Dollar. Über die letzten zwei Wochen legte der Coin sogar um sagenhafte 30,4 % zu und performte damit besser als Bitcoin. Letzterer stieg in den gleichen Zeiträumen “nur” um 2,1 % bzw. 27 % an.

Ethereums Aufwärtstrend scheint angesichts des anstehenden Shanghai-Upgrades deutlich an Fahrt aufzunehmen. Das Upgrade soll schrittweise die Abhebungen von ETH-Stakings ermöglichen, welche mittlerweile seit mehr als zwei Jahren auf der Beacon Chain gesperrt sind.

Ethereum monatlicher Preischart
Ein Bild von BeInCrypto.com

Ethereum-Emissionen sinken  

Auch die On-Chain-Daten des Netzwerks haben sich in diesem Jahr nach den schrecklichen Ereignissen von 2022 deutlich verbessert. Laut dem Ultrasound Money Tracker liegt das aktuelle Angebotswachstum bei -0,09 % pro Jahr, womit sich die ETH-Ausgabe erneut im deflationären Bereich befindet.

Dies ist auf das Verhältnis zwischen Verbrennungs- und Emissionsrate zurückzuführen, welches sich derzeit auf etwa 732.000 zu 622.000 ETH pro Jahr beläuft.

Davon abgesehen befinden sich die Märkte weiterhin in einem Bärenmarkt. Daher wird die ETH-Nachfrage wahrscheinlich erst mit der Trendwende zum Bullenmarkt einen wirklichen Anstieg erfahren. Steigende Gaspreise werden sich auf die Verbrennungsrate auswirken und dadurch eine höhere Deflationsrate sowie ein geringeres Angebot nach sich ziehen. Dieser Mechanismus birgt langfristig ein extrem hohes Potenzial für den Kursanstieg des Vermögenswertes.

Auch hinsichtlich seines Abrechnungswertes liegt Ethereum derzeit weit vor Bitcoin: Wie Branchenbeobachter berichteten, stieg dieser im Vergleich zum Bitcoin-Netzwerk um das Zehnfache.

Der Kryptomarkt im Überblick

Während der asiatischen Handelsstunden am Montagmorgen verzeichnete der Kryptomarkt grüne Zahlen. Laut CoinGecko legte er im Laufe des Tages um 1,7 % zu und erreichte eine Marktkapitalisierung von 1,03 Billionen US-Dollar.

Das Momentum der vergangenen Woche trieb die Märkte auf ein Zehn-Wochen-Hoch und glich alle seit dem FTX-Zusammenbruch erlittenen Verluste wieder aus.

Doch auch Kryptowährungen, wie Ripple (XRP), Polygon (MATIC), Shiba Inu (SHIB) und Near Protocol (NEAR) entwickelten sich diesen Morgen erstaunlich gut.

Du willst mit Gleichgesinnten über Analysen, Nachrichten und Entwicklungen sprechen? Dann tritt hier unserer Telegram-Gruppe bei.

Haftungsausschluss

Alle auf unserer Website enthaltenen Informationen werden nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert. Die journalistischen Beiträge dienen nur allgemeinen Informationszwecken. Jede Handlung, die der Leser aufgrund der auf unserer Website gefundenen Informationen vornimmt, geschieht ausschließlich auf eigenes Risiko.