Funding Rates für Ethereum Longs steigen

Artikel teilen
IN KÜRZE
  • Der Ethereum-Markt entwickelt sich rasant.

  • Ethereum-Transaktionen sind im Januar um über 50% gestiegen.

  • Die Alt-Saison beginnt endlich.

  • promo

    Weitere Nachrichten und Updates teilen wir in unserer Telegram Gruppe. Trete uns bei und erhalte täglich Handelsideen und Analysen zu Kryptowährungen!

Das Trust Project ist ein internationales Konsortium von Nachrichtenorganisationen, die Standards für Transparenz entwickeln.

Krypto-Trader zahlen für die Finanzierung von Long-Positionen von Ethereum (ETH) bis zu 100% Zinsen.



Jetzt kaufen, später bezahlen

Laut dem bekannten Deribit-Forscher Hasu ist der Ethereum-Markt derzeit stark verschoben. Da sich die Mehrheit der Händler long geht, steigen die Funding Rates merklich an.

Dies schafft das Potenzial für große Renditen, aber auch für große Verluste. Hasu hält es auch für möglich, dass dies ein Wendepunkt sein könnte. Trader könnten von Long- zu Short-Positionen übergehen, um höhere Funding Rates zu erzielen.

Leveraged Trading ermöglicht es Tradern Mittel oder Vermögenswerte zu leihen, um die Rendite einer bestimmten Position zu steigern. Trader müssen in der Regel in regelmäßigen Abständen Zinsen für diese Art der Kredite zahlen. Wenn die Position nicht aufgeht, müssen gehebelte Positionen liquidiert werden.

Ein Bild von BeInCrypto.com

Ethereum: To the moon and beyond?

Der Anstieg der ETH-Long-Positionen ist darauf zurückzuführen, dass sich die zweitgrößte Kryptowährung des Kryptowährungsmarkts dem Allzeithoch von 1.432,38 USD nähert. Die Transaktionen von Ethereum sind im Januar ebenfalls um über 50% gestiegen und somit die von Bitcoin übertrumpft.

Verantwortlich dafür sind Stablecoins – wie Tether oder DAI – die über das Ethereum-Netzwerk laufen. Darüber hinaus verwenden mehrere DeFi-Token (Decentralized Finance) auch die Ethereum-Blockchain. Und in der letzten Zeit gab es im DeFi-Bereich große Preissprünge.

Ein Bild von BeInCrypto.com

Nachdem Ethereum-Fans seit 2018 in einem dreijährigen Bärenmarkt „gehodelt“ haben, können sie nun die Belohnungen ernten. Analysten gehen davon aus, dass die Kryptowährung Nummer zwei weiter zunehmen wird, da Bitcoin (BTC) knapp unter seinem Allzeithoch von 41.946,74 USD liegt.

Die Altseason ist endlich da

Einige Mitglieder der Krypto-Community glauben, dass der jüngste Anstieg von Ethereum zu der mit Spannung erwarteten „Altseason“ führen wird. Kryptowährungen wie Polkadot (DOT), Chainlink (LINK) und NEO sind in den letzten Wochen ebenfalls erheblich gestiegen.

Selbst das unterhaltsamste Token der Kryptowährung, Dogecoin, verzeichnete parabolische Gewinne. Im Jahr 2018, nachdem Bitcoin auf 20.000 US-Dollar gestiegen war, erholten sich die Altcoins deutlich, wobei einige einen zehnfachen Wertzuwachs verzeichneten.

Ein Bild von BeInCrypto.com

Während Institutionen wie Grayscale ihre groß angelegten Einkäufe von Bitcoin fortsetzen, fragen sich die Trader, ob dies nun der lang ersehnte Beginn der Altseason ist.

Auf Englisch geschrieben von Emmanuel Young.

Haftungsausschluss

Alle auf unserer Website enthaltenen Informationen werden nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert. Die journalistischen Beiträge dienen nur allgemeinen Informationszwecken. Jede Handlung, die der Leser aufgrund der auf unserer Website gefundenen Informationen vornimmt, geschieht ausschließlich auf eigenes Risiko.
Share Article

The opinion of BeInCrypto staff in a single voice.

MEHR ÜBER DEN AUTOR