Jack Dorsey und Web 5: Bitcoin-basiertes Internet soll Web 3 verdrängen

Artikel teilen
IN KÜRZE
  • Der Twitter-Mitbegründer Jack Dorsey arbeitet an einem Bitcoin-basierten "Web 5."

  • Das Web 5 basiert auf dem Web 3, soll allerdings bessere Tools verwenden.

  • Jack Dorsey und Jay-Z eröffneten eine Bitcoin-Acadamy, die Menschen dabei helfen soll, finanziell frei zu werden.

  • promo

    WILLST DU MEHR WISSEN? Auf unserem Telegram-Kanal

Das Trust Project ist ein internationales Konsortium von Nachrichtenorganisationen, die Standards für Transparenz entwickeln.

Ist das Web 3 tot? Das neue Web 5 soll das Internet revolutionierten.

Der Block CEO Jack Dorsey wirbt für das neue Web 5, das auf der Bitcoin-Blockchain basieren soll. Der Twitter-Mitbegründer möchte zusammen mit TBD eine neue Form des dezentralen Internets erschaffen. Dorsey bezeichnete das Web 5 als die “unseren wichtigsten Beitrag zum neuen Internet” und twittere: “Rest in Peace Web 3 Venture-Capital Fonds”.

Mit dem neuen Web 5 möchte sich Dorsey für ein echtes dezentrales Internet mit Selbsteigentum und souveränen Nutzern einsetzen. In einem früheren Tweet warnte Dorsey bereits vor den Gefahren des Web 3:

Das “Web 3” gehört nicht euch. Es gehört den Risikokapitalgebern (Venture-Capital Fonds) und den Liquiditätsanbietern. Es wird niemals ihren Anreizen entgehen. Das Web 3 ist letztlich eine zentralisierte Entität mit einem anderen Etikett. Ihr solltet wissen, worauf ihr euch einlässt.

Bitcoin, Web 3 und Web 5

Das Web 5 basiert auf der Idee des Web 3, das ebenfalls mit der Blockchain- und Krypto-Technologie ein dezentrales Internet erschaffen soll. Anhänger des Web 5 gehen jedoch davon aus, dass für die Entwicklung des Web 3 die falschen Technologien verwendet werden. Bitcoin soll die Lösung für das neue Internet sein.

Vom Web 3 zum Web 5
Ein Bild von TBD

Das Web 5 nutzt die von Bitcoin verwendete Blockchain-Technologie, um das Double-Spending Problem zu lösen und digitale Peer-to-Peer-Transaktionen zu ermöglichen. Darüber hinaus arbeitet TBD an anderen Technologien, wie beispielsweise an dezentralen Identifikatoren (DID), dezentralen Webnodes (DWN), einem selbstverwalteten Identitätsdienst (SSIS) und einem Softwareentwicklungskit für selbstverwaltete Identitäten (SSI-SDK).

Die dezentralen Identifikatoren stützten sich dabei ION, einer Layer-2-Lösung von Bitcoin. Dadurch können Nutzer eigene, Zensur-resistente Identitäten erschaffen, über die keine zentrale Entität Kontrolle hat. Auf dieser Basis sollen dann die DWAs entstehen. Die Daten werden von den dezentralen Webnodes verwaltet.

Token, mit denen man in das neue Web 5 investieren kann, soll es laut Mike Brock von TBD nicht geben.

Jack Dorsey und Jay-Z werben für Krypto-Academy

Jack Dorsey wirbt nicht nur für ein neues, dezentrales Internet. Der Bitcoin-Enthusiast finanziert zusammen mit dem Rapper Jay-Z eine neue Bitcoin-Acadamy. Damit möchten die beiden Geschäftsmännern vor allem jungen Menschen die Blockchain-Technologie näher bringen und ihnen dabei helfen, mit Krypto finanziell unabhängig zu werden. Die Kurse starten Mitte Juni und enden Ende September und finden sowohl Online als auch Live in den Marcy Houses statt, der Sozialwohnungsanlage in Brooklyn, New York, aus der Jay-Z stammt.

Außerdem brachten die beiden “₿trust”, einen Bitcoin-Entwicklungsfonds auf den Markt, um Menschen in Afrika und Indien zu unterstützen. Sie investierten anfangs 500 BTC (damals umgerechnet 24 Millionen US-Dollar). Darum handelt es sich um einen der größten Fonds dieser Art.

Haftungsausschluss

Alle auf unserer Website enthaltenen Informationen werden nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert. Die journalistischen Beiträge dienen nur allgemeinen Informationszwecken. Jede Handlung, die der Leser aufgrund der auf unserer Website gefundenen Informationen vornimmt, geschieht ausschließlich auf eigenes Risiko.
Share Article

Maximilian M. ist Krypto-Enthusiast und handelt seit über 3 Jahren mit Kryptowährungen.

MEHR ÜBER DEN AUTOR

WILLST DU MEHR WISSEN?

Auf unserem Telegram-Kanal