JPMorgan Analysten: Ethereum Preis sollte bei 1.000 USD liegen

Artikel teilen
IN KÜRZE
  • JPMorgan Chase Analysten glauben, dass der Ethereum Preis eigentlich bei rund 1.000 US-Dollar liegen sollte.

  • Ihre Preisvorstellung liegt damit über 70% unter dem aktuellen Preis.

  • Das JPMorgan-Analysten-Team meint, dass die Netzwerkaktivität und die Zahl der aktiven Adressen nicht zu dem aktuellen Ethereum Preis passen.

  • promo

    Beginnen Sie Den Handel Mit Plus500>>

Das Trust Project ist ein internationales Konsortium von Nachrichtenorganisationen, die Standards für Transparenz entwickeln.

Analysten von JPMorgan Chase sind der Meinung, dass der Ethereum Preis aktuell viel höher ist, als er eigentlich sein sollte. Sie verwenden Kennzahlen wie die Netzwerkaktivität und die Zahl der Adressen als Grundlage für ihre Argumentation.

Gesponsert



Gesponsert

JPMorgan Chase Analysten glauben, dass der Ethereum Preis eigentlich bei rund 1.000 US-Dollar liegen sollte. Ihre Preisvorstellung liegt damit über 70% unter dem aktuellen Preis. Laut den Analysten ist der nicht-gerechtfertigte Preis auf die Aktivitäten von institutionellen Investoren und die Verbesserungen des Netzwerks zurückzuführen.

Das Analysten-Team, das von Nikolaos Panigirtzoglou angeführt wird, sagte, dass die Netzwerkaktivität und die Zahl der aktiven Adressen nicht zu dem aktuellen ETH Preis passen. Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieses Artikels liegt der Ethereum Preis bei knapp 4.000 US-Dollar. Am 10. Mai 2021 erreichte der Ethereum Kurs ein neues Allzeithoch bei 4.140 US-Dollar.

Gesponsert



Gesponsert
Ethereum (ETH) vs JPM, Visa, and Bank of America: AssetDash

Zu dem Zeitpunkt, als der Ethereum Kurs das letzte Allzeithoch erreicht hat, war die Marktkapitalisierung von Ethereum höher als die von Visa und JPMorgan Chase.

Es ist außerdem erwähnenswert, dass die Kurse von Kryptowährungen selten alleine von irgendwelchen harten Parametern abhängen. Die Ethereum-Netzwerkaktivität mag vielleicht niedriger sein als man denken mag. Jedoch performt das Ökosystem derzeit besser als je zuvor. Viele Mitglieder der Krypto-Community sind deshalb ziemlich optimistisch was die Zukunft des Netzwerks angeht. Allerdings gibt es auch viele Konkurrenten, deren Netzwerk günstigere und schnellere Konditionen anbieten, wie z.B. die Binance mit seiner Smart Chain oder Fantom.

Ethereum Hype könnte gerechtfertigt sein

Auch wenn die Analysten bezüglich ihres Standpunktes über die Netzwerkaktivität nicht ganz Unrecht haben mögen, so gibt es doch einige andere Punkte, die dafür sprechen, dass der aktuelle Ethereum Preis durchaus gerechtfertigt ist. Das ETH 2.0 Upgrade wird wohl dafür sorgen, dass das Netzwerk günstiger, schneller, sicherer und anwendungsfreundlicher sein wird. Das lang ersehnte Proof-of-Stake-Upgrade und die damit verbundenen Veränderungen werden voraussichtlich einen signifikanten positiven Einfluss auf die Performance des Netzwerkes haben. Außerdem setzten einige institutionelle Investoren zuletzt vermehrt auf ETH. Vor kurzem reichte VanEck sogar einen Genehmigungsantrag bei der SEC für einen ETH-ETF ein.

Zudem birgt Ethereum ein starkes Potenzial aufgrund der zahlreichen DeFi– und NFT-Use-Cases. Sowohl der DeFi-Sektor als auch NFTs gewannen im letzten Jahr immer mehr an Beliebtheit. DeFi bot seinen Nutzern die Möglichkeit, durch Kreditvergaben und Fremdfinanzierung das Potenzial ihrer Assets ausschöpfen zu können.

NFTs rücken momentan immer mehr in das Zentrum der Aufmerksamkeit von großem Unternehmen und bekannten Markenanbietern. Nike, Reebok und einige Prominente brachten bereits ihre eigenen NFTs auf den Markt. Die Aktivität der Unternehmen und Prominenten sind einer der Hauptgründe dafür, dass Ethereum und andere Kryptowährungen immer schneller im Mainstream ankommen.

Ein Bild von BeInCrypto.com

Übersetzt von Maximilian M.

Haftungsausschluss

Alle auf unserer Website enthaltenen Informationen werden nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert. Die journalistischen Beiträge dienen nur allgemeinen Informationszwecken. Jede Handlung, die der Leser aufgrund der auf unserer Website gefundenen Informationen vornimmt, geschieht ausschließlich auf eigenes Risiko.
Gesponsert
Share Article

Rahul Nambiampurath ist ein in Indien ansässiger Digital Marketer, der sich 2014 für Bitcoin und die Blockchain interessiert hat. Seitdem ist er ein aktives Mitglied der Community. Er hat einen Master-Abschluss in Finanzen.

MEHR ÜBER DEN AUTOR

Kryptovorhersagen mit dem besten Telegrammsignal mit einer Genauigkeit von + 70%!

Jetzt dabei sein

Marktsignale, Studien und Analysen! Besuch uns noch heute auf Telegramml!

Jetzt mitmachen