Krypto News Roundup: Die spannendsten Ereignisse dieser Woche

4. Dezember 2022, 07:00 GMT+0100
IN KÜRZE
  • Der russische Präsident Wladimir Putin drängt auf ein neues Blockchain-basiertes internationales Abwicklungssystem, während ein US-Kongressabgeordneter den Chef der SEC ins Visier nimmt.
  • Zwei Krypto-Promis streiten sich wegen des FTX-Gründers Sam Bankman-Fried. Das Coinbase Wallet stellt die Unterstützung für mehrere Kryptwowährungen ein.
  • Die Rückkehr von Andrew Cronje im letzten Monat scheint sich für Fantom auszuzahlen. Der Fantom Kurs stieg in der letzten Woche mit 36 % von allen Krypto-Coins am stärksten an.
  • promo

Krypto-News: In diesem Artikel haben wir die wichtigsten und spannensten Neuigkeiten dieser Woche zusammengefasst.

 

Putin fordert internationales Krypto-Abrechnungssystem

Der russische Präsident Wladimir Putin betonte die Notwendigkeit eines neuen und unabhängigen internationalen Abrechnungssystems. Putin äußerte sich auf einer von der Sberbank organisierten Konferenz über künstliche Intelligenz über die Sanktionen, die sein Land finanziell isoliert haben.

Um unabhängig von Banken und anderen Dritten zu sein, schlug Putin die Schaffung eines Systems vor, das auf digitaler Währung und Blockchain-Technologie basiert. Zuvor hatte BeInCrypto bereits berichtet, dass Russland mit Kuba zusammenarbeitet, um die Technologie für ein solches internationales Abrechnungssystem zu entwickeln. Außerdem tauchten Berichte auf, laut denen Unternehmen in Russland bereits ein derartiges Blockchain-basiertes System für internationale Zahlungen nutzen.

Kongressabgeordneter kritisiert SEC-Chef Gary Gensler scharf

Auch in den Vereinigten Staaten gab es einige spannende Entwicklungen im Krypto-Bereich. So kritisierte der US-Kongressabgeordnete Tom Emmer Gary Gensler, den Chef der Wertaufsichtspapierbehörde SEC, für seinen mangelhaften Umgang bei der Regulierung der Kryptowährungsbranche.

Emmer betonte, dass der Zusammenbruch und das Scheitern von “Celsius, Voyager, Terra/Luna – und jetzt FTX” alle unter seiner Aufsicht stattfanden. Nach einem Treffen mit der FTX-Führung im März beschuldigte Emmer Gensler zudem, “mit Sam Bankman-Fried und anderen zusammenzuarbeiten, um ihnen eine Sonderbehandlung zukommen zu lassen”.

Emmer bezeichnete Genslers Ansatz nicht nur als ineffektiv im Hinblick auf den Verbraucherschutz, sondern auch als belastend und innovationshemmend. Damit spielt er wahrscheinlich auf den laufenden Rechtsstreit der SEC mit Ripple über dessen Token XRP an. Emmer fragte sich:

“Was macht die dafür verantwortliche Aufsichtsbehörde, die gute Akteure in der Community verfolgt und, wie es scheint, Hinterzimmer-Deals mit Leuten abschließt, die niederträchtige Dinge unternehmen?”

Krypto-Promis streiten sich wegen Sam Bankman-Fried

In letzter Zeit scheint es viele zu geben, die andere wegen ihrer Beziehung zu Sam Bankman-Fried zur Rede stellen. Letzte Woche beschwerte sich beispielsweise der Krypto-Promi Ben Armstrong, alias BitBoy, über die anhaltende Unterstützung von SBF durch den populären Investor Kevin O’Leary. Im Rahmen der Debatte verspottete O’Leary Armstrong wegen seiner angeblichen Suche nach Sam Bankman-Fried auf den Bahamas.

Armstrong war Berichten zufolge auf die Bahamas geflogen, um Bankman-Fried aufzuspüren und zu befragen. Auf einen von Armstrongs Tweets, in dem er mitteilte, dass er vielleicht bei O’Leary auftauchen würde, antwortete der Investor: “Besorg dir ein Leben!” Armstrong nannte O’Leary daraufhin einen “Mörder“, was er angeblich vertuschte, so wie er auch seine Verwicklung in den FTX-Skandal verschleierte.

Coinbase stellt XRP-Unterstützung ein

In dieser Woche gab es jedoch auch noch andere, wesentlich substanziellere Entwicklungen. Zum Beispiel erklärte Coinbase, die Wallet-Funktion für den XRP-Token von Ripple ab nächstem Januar nicht mehr zu unterstützen. Das Coinbase Wallet wird außerdem Bitcoin Cash (BCH), Ethereum Classic (ETC) und Stellar (XLM) aufgrund der geringen Nutzung nicht mehr unterstützen.

Coinbase hatte zuvor aufgrund des bereits erwähnten Rechtsstreits zwischen Ripple und der SEC XRP von seiner Börse entfernt. Mit der Entfernung von XRP aus dem Wallet werden die Plattformen von Coinbase nun komplett ohne Ripple und XRP arbeiten.

Diese Nachricht schien den Preis des Tokens kaum zu beeinflussen. Anscheinend halten die Befürworter der Kryptowährung die Unterstützung durch die US-Börse für unnötig. Tatsächlich wies die Ripple-Geschäftsführung vor kurzem darauf hin, dass der Großteil des Geschäfts des Unternehmens außerhalb der Vereinigten Staaten angesiedelt ist.

NFT-Handelsvolumen fällt trotz WM

In der zweiten Woche der FIFA-Fußballweltmeisterschaft 2022 in Katar ging das NFT-Handelsvolumen deutlich zurück. Am 26. November betrug der Umsatz noch etwa 14,9 Millionen US-Dollar, fiel dann aber auf aktuell rund 8,5 Millionen US-Dollar. Auch die Zahl der NFT-Verkäufe war seit dem letzten lokalen Hoch vom 28. November (19.000) rückläufig.

Es überrascht nicht, dass die Bored Ape Yacht Club Collection (BAYC) weiterhin an der Spitze der Charts steht. Allerdings ging auch das wöchentliche Handelsvolumen dieser Kollektion zurück und fiel auf aktuell 29 Millionen US-Dollar.

NFT sales. NonFungible.com
NFT-Handelsvolumen Übersicht ein Bild von: NonFungible.com

Krypto Coin News

Der Kurs des Fantom-Token (FTM) erlebte in der vergangenen Woche den größten Aufschwung und stieg um 36,55 % an. Es scheint, dass sich die Rückkehr von Andre Cronje in das Ökosystem der Kryptowährung vor einem Monat weiterhin auszahlt. Darüber hinaus konnte GMX, EthereumPoW (ETHW) und Dogecoin alle mit einem über 20 % Anstieg punkten, gefolgt von dem Token der Krypto-Börse Huobi, der um 18 % zulegte.

Top 10 Krypto-Coins Kursentwicklung
Kurse der Top 10 Krypto-Coins nach Marktkapitalisierung ein Bild von: BeInCrypto

Zu den größten Verlierern dieser Woche gehören der Convex Finance Token, der Curve DAO Token, Nexo Token, Solana und Bitcoin Cash. Solana, das eng mit Sam Bankman-Friend verbunden war, setzte seinen Kursrückgang seit dem Zusammenbruch von FTX im letzten Monat fort.

Krypto und die sozialen Medien

Daten von LunarCrush zeigen, welche Kryptowährungen in dieser Wochen Thema in den sozialen Medien waren. Neben Bitcoin und Ethereum bewegten vor allem UniSwap, der Binance Coin, Dogecoin, Solana, der RichQuack Coin und Aptos die Gemüter der Krypto-Community.

Crypto News Social Mentions/LunarCrush
Figures courtesy of LunarCrush

Krypto-News auf Youtube

Und zu guter Letzt stellte unser leitender Krypto-Analyst Valdrin Tahiri auf Youtube seine letzte Dogecoin Preis Prognose vor. Der Kurs der Kryptowährung verzeichnete in dieser Woche einen starken Rückgang, zeigt aber Anzeichen für eine mögliche Trendumkehr.

Du willst mit Gleichgesinnten über aktuelle Nachrichten und Entwicklungen sprechen? Dann tritt hier unserer Telegram-Gruppe bei.

Haftungsausschluss

Alle auf unserer Website enthaltenen Informationen werden nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert. Die journalistischen Beiträge dienen nur allgemeinen Informationszwecken. Jede Handlung, die der Leser aufgrund der auf unserer Website gefundenen Informationen vornimmt, geschieht ausschließlich auf eigenes Risiko.