Mehr anzeigen

Krypto-Scam zur WM in Qatar 2022? Ronaldinho promotet dubiosen Token

2 min
Von Shraddha Sharma
Übersetzt Shraddha Sharma
Trete hier unserer Community auf Telegram bei!

IN KÜRZE

  • Das Krypto-Projekt World Cup Inu startete letzten September offiziell auf der Ethereum-Blockchain.
  • Dem Krypto-Influencer FatMan zufolge zahlte sich das Team hinter dem Coin bereits 300.000 US-Dollar aus.
  • Der Kurs des Tokens stieg in den letzten zwei Wochen um über 1.000 % an, scheint jedoch an Momentum zu verlieren.
  • promo

Der Krypto-Influencer FatMan warnt vor dem neuen Token World Cup Inu. Das Team hinter dem Token richtete eine Swap-Gebühr von 4 % ein, weshalb auf Twitter immer mehr Bedenken über einen möglichen Scam laut werden.

In einer Erklärung vom September 2022 bestätigte das Team des World Cup Inu Tokens den offiziellen Start im Ethereum-Netzwerk. Der ERC-20-Token konnte in den ersten Tagen nach der Lancierung ein rasantes Wachstum verzeichnen: In nur 48 Stunden investierten über 800 Krypto-Investoren in den Token, der für Fußball- und Meme-Fans konzipiert wurde.

Krypto zieht in die FIFA Fußball-Weltmeisterschaft ein

Die FIFA Fußball-Weltmeisterschaft findet vom 20. November bis 18. Dezember 2022 in Katar statt. Zusammen mit der Krypto-Börse Crypto.com als Sponsor und dem neuen Metaverse “FIFA World” ist Krypto nun offiziell Teil der nächsten WM. Zusammen mit der Popularität von Krypto im Fußballsport nahm jedoch auch die Zahl der Krypto-Scams in diesem Bereich zu.

Der Twitter-Nutzer FatMan vom Terra Research Forum warnte auf Twitter vor World Cup Inu. Laut Fatman ließen sich die Entwickler des Projekts bereits über 300.000 US-Dollar auszahlen.

“Es gibt auch Vertragsfunktionen zur einseitigen Erhöhung der Swap-Gebühr und zur Unterbrechung des Handels. Bitte seit vorsichtig – haltet euch am besten fern.”

Der Kurs des Tokens stieg laut CoinGecko in den letzten zwei Wochen um über 1.000 % an, ging in den letzten Tagen jedoch wieder etwas zurück. Darüber hinaus betrug das Handelsvolumen des Tokens auf der Krypto-Börse Uniswap am 19. Oktober 2022 knapp 3 Millionen US-Dollar.

World Cup Inu Kus Chart
WCI/USD Chart Ein Bild von: TradingView

Des Weiteren schuf das Team von WorId Cup Inu eine Web 3-Wettplattform, auf der Benutzer direkt mit Ethereum aus ihren Krypto-Wallets wetten können. World Cup Inu zufolge verbleibt das Wettgeld im Smart Contract, bis ein Oracle die notwendigen Daten erhält, um einen Gewinner bekannt zu geben. Word Cup Inu erhebt außerdem eine Gebühr von 10 % auf diese Lotteriepool-Wetten.

Ronaldinho promotet World Cup Inu

Auf dem offiziellen Twitter-Account warb der brasilianische Fußballspieler Ronaldinho laut einem Reddit-Post für World Cup Inu. Mitglieder der Reddit-Community waren empört und beschrieben das Verhalten des Fußballers als peinlich.

Manche Mitglieder der Krypto-Community bezeichneten World Cup Inu sogar als Shitcoin und warfen Prominenten vor, ein Pump-and-Dump-Schema zu promoten.

Scams, Rug Pulls und Gaming Token, deren Preis innerhalb von kurzer Zeit auf null fiel, sind in der Krypto-Branche nichts Ungewöhnliches. So verloren beispielsweise zahlreiche Fans der Netflix-Serie “Squid Game” bei einem Krypto-Scam mehrere Millionen US-Dollar.

Darüber hinaus erstatteten Investoren in Singapur mehrere Anzeigen gegen die leitenden Angestellten des Play-to-Earn Games Neko Inu. Berichten zufolge hat das Spiel seine Spieler im vergangenen Jahr mehr als 100.000 US-Dollar gekostet.

Neben Scams sollten sich Krypto-Nutzer auch für Hacks in Acht nehmen. BeInCrypto schrieb kürzlich über einen Bericht des Atlas VPN-Teams, laut dem Blockchain-Hacker im dritten Quartal 2022 Kryptowährungen im Wert von 478 Millionen US-Dollar stahlen. Mit 11 Angriffen und insgesamt 348 Millionen entwendeten US-Dollar erlitt das Ethereum-Ökosystem dabei die größten Verluste.

Die besten Krypto-Plattformen | Juni 2024

Trusted

Haftungsausschluss

In Übereinstimmung mit den Richtlinien des Trust Project verpflichtet sich BeInCrypto zu einer unvoreingenommenen, transparenten Berichterstattung. Dieser Artikel zielt darauf ab, genaue und aktuelle Informationen zu liefern. Den Lesern wird jedoch empfohlen, die Fakten unabhängig zu überprüfen und einen Fachmann zu konsultieren, bevor sie auf der Grundlage dieses Inhalts Entscheidungen treffen.

dea3cbd41a628f8ce182363ce23a6263.jpg
Shraddha Sharma
Shraddha ist eine in Indien ansässige Journalistin, die im Bereich Wirtschafts- und Finanznachrichten gearbeitet hat, bevor sie in den Kryptobereich eintauchte. Als Investment-Enthusiastin hat sie auch ein großes Interesse daran, Kryptowährungen vom Standpunkt der persönlichen Finanzen aus zu verstehen.
KOMPLETTE BIOGRAFIE
Gesponsert
Gesponsert