Mehr anzeigen

Binance Staking – So einfach funktioniert es

8 min
Aktualisiert von Julian Brandalise
Trete hier unserer Community auf Telegram bei!

In Brief

  • Binance Staking ermöglicht Anleger:innen, attraktive Zinsen auf ihre gestakten Kryptowährungen zu verdienen.
  • Mit einer breiten Palette an unterstützten Coins bietet Binance Staking eine große Auswahl an Investitionsmöglichkeiten.
  • Dank einer benutzerfreundlichen Plattform und flexiblen Staking-Optionen ermöglicht Binance sowohl Anfängern als auch Profis das problemlose Staken von Kryptowährungen.

Binance Staking – Eine einfache Möglichkeit, mit deinen Kryptowährungen passiv Geld zu verdienen. Klingt interessant? In diesem Artikel zeigen wir dir, wie es funktioniert, welche Staking-Optionen die Börse bietet und worauf du achten solltest.

BeInCrypto hat die hier eine Liste der besten Krypto-Staking Plattformen erstellt.

Empfohlene Staking Plattformen

Binance

Beste Mobile App
Binance
Binance erkunden Zur offiziellen Website
Verfügbarkeit DACH, EU, +100 weitere
Handelsgebühren 0,01 – 0,1 %
Bonus Bis zu 600 USD

Bitpanda

Bester Rundumservice
Bitpanda
Bitpanda erkunden Zur offiziellen Website
Verfügbarkeit DE, AT, CH
Handelsgebühren Bis zu 1,49 %
Kryptowährungen BTC, ETH, + 400

OKX

Bestes Ökosystem
OKX
OKX erkunden Zur offiziellen Website
Unterstützte Coins BTC, ETH, SOL, +70
Verfügbarkeit EU + 100 weitere Länder
Bonus Nein

Binance Staking ganz einfach gemacht

Bei der Börse hast du die Möglichkeit, einfach und unkompliziert verschiedene Coins zu staken und wöchentliche Rewards zu verdienen. Ob du bereits Erfahrungen als Investor:in sammeln konntest oder Neueinsteiger:in bist, das Staking bei der Börse bietet eine attraktive Möglichkeit, dein Krypto-Portfolio zu erweitern.

Staking – Was war das nochmal?

Beim Staking arbeiten deine Coins aktiv für dich, indem sie im Blockchain-Validierungsprozess eingesetzt werden – dem sogenannten Konsensmechanismus oder auch Consensus Protocol. Dieser Algorithmus ermöglicht eine Einigung über den aktuellen Zustand des Netzwerks zwischen den Teilnehmern.

Um am Staking teilzunehmen, hinterlegst du deine Kryptowährungen in einem speziellen Wallet und erhältst im Gegenzug Belohnungen vom jeweiligen Netzwerk. Dieses Belohnungssystem ähnelt den Zinsen, die du für dein Bankguthaben erhältst.

Staking ist ausschließlich bei Proof-of-Stake-Netzwerken möglich, bei denen deine Coins für die Transaktionsverifizierung und die Erzeugung neuer Blöcke in der Blockchain verwendet werden. Durch das Staking trägst du zur Sicherheit des Netzwerks bei, da deine Coins dazu beitragen, jede Blockchain-Transaktion zu validieren. Je mehr Coins gestaked werden, desto sicherer wird das Netzwerk.

Im Gegensatz zum energieintensiven Proof-of-Work-Verfahren, das Bitcoin verwendet, ist das Proof-of-Stake-Konsensverfahren energieeffizienter und somit umweltfreundlicher.

Deine Vorteile auf einen Blick

  1. Ressourcenschonender als Mining
  2. Staking ist einfach umzusetzen
  3. Wöchentliche Zinsen für das Halten von Coins
  4. Unterstützung der Stabilität des Netzwerks

Deine Schritt-für-Schritt-Anleitung

Binance Staking bietet eine attraktive Möglichkeit, mit deinen Kryptowährungen passives Einkommen zu generieren. Dabei ermöglicht dir die Börse, deine Coins in bestimmten Programmen zu hinterlegen und im Gegenzug regelmäßige Erträge zu erhalten.

Doch wie genau funktioniert Binance Staking und wie kannst du davon profitieren? Wir gehen den Prozess einmal Schritt für Schritt durch:

1. Ein Konto eröffnen und Krypto kaufen

Um am Staking teilnehmen zu können, ist zunächst die Eröffnung eines Kontos bei der Kryptobörse erforderlich. Die Anmeldung verläuft reibungslos und ist in wenigen Minuten erledigt.

Für das Staking ist allerdings eine Verifizierung mit einem Ausweisdokument erforderlich, ähnlich wie beim Eröffnen eines Bankkontos. Bevor du mit dem Staking beginnst, solltest du daher etwas Zeit einplanen.

Falls du Probleme bei der Anmeldung oder Einzahlung von Fiat- oder Kryptowährungen hast, hilft dir dieses Video.

Sobald du erfolgreich registriert bist und stakingfähige Coins in deinem Wallet hinterlegt hast, kannst du mit dem Staking-Prozess beginnen. Dazu wählst du im Menüpunkt “Earn” und klickst dann auf die Schaltfläche “Binance Earn”.

Binance Staking erster Schritt
Binance Staking Prozess – Schritt 1; Quelle: Binance.com

2. Mit Binance Earn zum Staking

Anschließend bietet dir die Übersicht unterschiedliche Möglichkeiten, um die für dich passenden Staking Coins zu finden. Allerdings solltest du dir schon vor dem Einschließen deiner Kryptos überlegen, welche Kryptowährung du staken möchtest.

Falls du Ethereum Staking interessant findest, empfehlen wir dir diesen Artikel, um die beste Methode für dich zu finden!

Entweder kaufst du dir eine Kryptowährung, die dich überzeugt und gleichzeitig hohe Zinsen verspricht. Oder aber du klickst auf “My Available Assets” und du stakest die Coins, die du ohnehin in deiner Wallet hinterlegt hast. Die Übersicht bietet dir viele Möglichkeiten, die für dich passende Staking-Variante zu finden.

Übersicht Earn Produkte
Binance Earn Übersicht; Quelle: Binance.com

Die geschätzte jährliche Rendite (Est. APR) beim Staking von Kryptowährungen gibt an, wie viel zusätzliche Coins du voraussichtlich pro Jahr verdienen kannst. Es ist eine Schätzung, basierend auf verschiedenen Faktoren wie dem Staking-Algorithmus und der Anzahl der gestakten Coins. Eine höhere Est. APR bedeutet potenziell höhere Renditen. Beachte jedoch, dass die tatsächliche Rendite von anderen Faktoren abhängt.

Die “Duration days” beziehen sich auf die Dauer, für die du deine Binance Staking Coins sperren möchtest. Es gibt verschiedene Staking-Optionen mit unterschiedlichen Laufzeiten. Die “Duration days” geben an, wie lange deine Coins im Staking-Prozess gebunden sind, bevor du sie wieder frei verwenden kannst.

Je nach Staking-Option können die “Duration days” von wenigen Tagen bis zu mehreren Monaten variieren. Es ist wichtig, die Laufzeit zu beachten, da sie Auswirkungen auf deine potenziellen Belohnungen und Flexibilität beim Staking haben kann.

3. Die Auswahl des Coins

Zur Demonstration wählen wir in diesem Beispiel den Axie Infinity Coin (AXS) aus und sperren diesen für die Dauer von 90 Tagen (Duration).

Nach dem Klick auf “Subscribe” erscheint die unten eingefügte Ansicht. Auf der rechten Seite zeigt dir die Börse noch einmal eine Zusammenfassung der Informationen.

AXS Staking Beispiel
Beispiel-Coin Axie Infinity (AXS); Quelle: Binance.com

Links kannst du die Duration noch einmal anpassen – behalte dabei die Est. APR im Blick. Denn diese variiert je nachdem, wie lange die Coins einschließt.

Wenn alle seine Richtigkeit hat, wählst du nun noch die Anzahl der Coins, die du staken möchtest. Falls die Kryptowährung nicht in deiner Wallet vorhanden ist, musst du diese allerdings erst transferieren oder kaufen.

Das “Auto-Subscribe” bedeutet, dass du automatisch für das Staking-Programm eines bestimmten Coins angemeldet wirst, sobald du genügend Betrag dieses Coins auf deinem Konto hast. Du musst dann nicht manuell jeden Staking-Vertrag einzeln abschließen oder dich separat anmelden. Ob du das Auto-Subscribe wählst oder nicht, ist dir selbst überlassen.

4. Doppelte Bestätigung der Vereinbarung

Anschließend noch die Häkchen setzen, nachdem du wahlweise die verlinkten Bedingungen studiert hast – und dann klickst du auf “Confirm”.

Binance Staking bestätigen
Auf dem Weg zum Binance Staking; Quelle: Binance.com

Danach erscheint eine zweite Bestätigung, bei der du wiederum drei Informationen bestätigen musst. Lies dir die Informationen aufmerksam durch und überlege, ob dir die Bedingungen zusagen. Falls nicht, passe die Bedingungen neu an, ansonsten klicke wiederum “Confirm”.

Letzte Bestätigung
Die letzte Bestätigung; Quelle: Binance.com

Herzlichen Glückwunsch. Nun kannst du die Coins, die du im Staking-Programm hältst, in deiner Wallet-Übersicht bestaunen.

5. Deine staked Coins und deren Rewards verfolgen

Dazu klicke, wie unten abgebildet, den Reiter “Wallet” und dann “Overview”.

Staking Coins Ansicht
Sieh dir deine Staking Coins an; Quelle: Binance.com

Jetzt kannst du innerhalb der Übersicht auf “Earn” klicken und landest direkt in der Ansicht, um dich über den Anblick deiner Binance Staking Rewards zu freuen.

Binance Earn Coins einsehen
Auf deinem “Earn”-Konto kannst du deine Binance Staking Rewards einsehen; Quelle: Binance.com

Binance Staking mit Earn, Simple Earn und DeFi Staking

Es ist wichtig zu beachten, dass die Börse verschiedene Staking-Optionen anbietet, darunter Binance Earn, Simple Earn und DeFi Staking. Diese unterschiedlichen Staking-Formen variieren in Bezug auf die Art der Tokens und die individuellen Einstellungsmöglichkeiten.

Wir möchten dir diese drei Varianten kurz vorstellen und einordnen, welche Option für Anfänger:innen, Fortgeschrittene und Profis zu empfehlen ist:

Binance Earn:

  • Binance Earn ist eine Plattform, die verschiedene Staking-Optionen bietet.
  • Du kannst deine Kryptowährungen in verschiedenen Programmen staken, um Belohnungen zu verdienen.
  • Es gibt verschiedene Laufzeiten und Renditeoptionen zur Auswahl.
  • Earn ist eine benutzerfreundliche Option für das Staking von Kryptowährungen.

Binance Simple Earn:

  • Simple Earn ist eine vereinfachte Version von Earn.
  • Du kannst deine Coins für eine festgelegte Laufzeit staken und feste Renditen erhalten.
  • Die Renditeoptionen sind in der Regel niedriger, aber die Nutzung ist einfach und unkompliziert.

DeFi Staking:

  • DeFi Staking bezieht sich auf das Staken von Kryptowährungen in dezentralen Finanzprotokollen (DeFi).
  • Es ermöglicht es dir, deine Coins in spezifischen DeFi-Plattformen zu staken, um Belohnungen zu verdienen.
  • DeFi Staking bietet oft höhere Renditepotenziale, ist aber technisch anspruchsvoller und mit höheren Risiken verbunden.

Empfehlungen:

  • Anfänger: Simple Earn ist eine gute Wahl für Anfänger, da es einfach zu bedienen ist und weniger technische Kenntnisse erfordert.
  • Fortgeschrittene: Earn bietet eine größere Auswahl an Optionen und Renditen. Fortgeschrittene Benutzer können von den zusätzlichen Möglichkeiten profitieren.
  • Profis: DeFi Staking kann für erfahrene Benutzer interessant sein, da es potenziell höhere Renditen bietet. Es erfordert jedoch ein tieferes Verständnis der DeFi-Plattformen und birgt höhere Risiken.

Mehr Informationen zu den unterschiedlichen Staking Varianten findest du im folgenden Video – den deutschen Untertitel kannst du wahlweise in den Einstellungen anzeigen lassen.

Warum Coins bei Binance staken?

Es gibt mehrere Gründe dafür, warum du bei der Börse staken solltest.

  • Binance ist eine etablierte Kryptobörse mit dem größten Handelsvolumen weltweit
  • Die Börse bietet zahlreiche unterschiedliche Varianten und eine Vielzahl an Coins für das Staking
  • Staking ist gebührenfrei

Binance ist eine etablierte und seriöse Kryptobörse mit umfangreichem Staking-Programm ohne Gebührenstruktur. Aufgrund des hohen Handelsvolumens und der hohen Sicherheitsmaßnahmen ist das Risiko beim Staken auf der Börse relativ gering.

Außerdem steht eine große Auswahl an Coins zur Verfügung und die Börse bietet flexible Zeitperioden und tägliche/wöchentliche Auszahlungen. Sowohl bekannte als auch kleinere Coins können gestakt werden, wobei höhere Belohnungen mit höherem Risiko einhergehen.

Insgesamt stehen bei der Börse mehr als 100 Kryptowährungen für die Staking-Programme zur Verfügung.

Steuern beim Binance Staking

Das Thema Kryptosteuer ist zweifellos komplex und kann Verunsicherung hervorrufen. In diesem Zusammenhang empfiehlt es sich, fachkundigen Rat von einem Steuerberater einzuholen, der sich auf Kryptowährungen spezialisiert hat.

Dennoch möchten wir dir hier eine erste knappe Übersicht bieten:

In Deutschland fallen die Einkünfte aus Staking unter die Kategorie “Einkünfte aus sonstigen Leistungen”. Dabei gibt es einen steuerfreien Freibetrag von 256 Euro. Sollten deine Staking-Einnahmen diesen Betrag überschreiten, unterliegen die Gewinne der Steuerpflicht.

Es ist wichtig zu beachten, dass Staking in Deutschland doppelt besteuert werden kann: einmal bei Erhalt der Rewards und erneut beim Verkauf. Beim Erhalt der Staking Rewards ist der Marktwert der Coins zum Zeitpunkt der Ausschüttung maßgeblich. Beim späteren Verkauf der Staking Rewards fallen Steuern auf den erzielten Gewinn an. Dieser berechnet sich aus der Differenz zwischen dem Wert der Ausschüttung und dem Verkaufszeitpunkt.

Um den Überblick über deine Binance Staking Steuern zu behalten, ist es ratsam, die Gewinne zum Zeitpunkt der Ausschüttung festzuhalten. Für eine komfortable Verwaltung deiner steuerlichen Angelegenheiten stehen spezialisierte Anbieter zur Verfügung, falls Exceltabellen nicht deinen Vorlieben entsprechen.

Häufig gestellte Fragen (FAQs)

Wie funktioniert Binance Staking?

Wann lohnt sich Staking?

Was ist das Risiko beim Binance Staking?

Ist Staking wie Zinsen verdienen?

Die besten Krypto-Plattformen | Juni 2024

Trusted

Haftungsausschluss

In Übereinstimmung mit den Richtlinien des Trust Project werden die Bildungsinhalte auf dieser Website in gutem Glauben und nur zu allgemeinen Informationszwecken angeboten. BeInCrypto legt großen Wert auf die Bereitstellung qualitativ hochwertiger Informationen und nimmt sich die Zeit, zu recherchieren und informative Inhalte für die Leser zu erstellen. Während Partner das Unternehmen mit Provisionen für die Platzierung in Artikeln belohnen können, haben diese Provisionen keinen Einfluss auf den unvoreingenommenen, ehrlichen und hilfreichen Prozess der Inhaltserstellung. Jede Handlung, die der Leser aufgrund dieser Informationen vornimmt, geschieht auf eigenem Risiko.

BICLogo.jpg
BeInCrypto Team
Hier liest du die gebündelte Meinung aller BeInCrypto Teammitglieder als auch Artikel von unseren Partnern und neues zu Kollaborationen. Unser Editorial-Team besteht aus: - Teamleiter Julian Nicacio - Chefredakteur Toni Lukic - Journalist Maximilian Mußner - Journalist Leonard Schellberg
KOMPLETTE BIOGRAFIE
Gesponsert
Gesponsert