Mehr anzeigen

Coinbase-Direktor enthüllt, dass im April 1 Million neue Token erstellt wurden

2 min
Übersetzt Julian Brandalise
Trete hier unserer Community auf Telegram bei!

IN KÜRZE

  • Conor Grogan von Coinbase berichtet von 1 Million neuer Krypto-Token im April.
  • Ethereum und Solana verzeichnen einen enormen Anstieg der Token, insbesondere bei den Memecoins.
  • Die Kritik an den Risiken von Memecoins und möglichen Betrügereien wächst.
  • promo

Coinbase-Direktor Conor Grogan gab bekannt, dass im vergangenen Monat fast 1 Million neue Kryptowährungs-Token entstanden sind.

Diese Zahl ist doppelt so hoch wie die Gesamtzahl, die von 2015 bis 2023 auf der Ethereum-Blockchain geschaffen wurde. Diese Entwicklungen unterstreichen die volatile und oft prekäre Natur von Investitionen in neue Kryptounternehmen.

Hier erfährst du mehr: Altchains und Altcoins: Was ist das?

Neue Memecoins übernehmen den Kryptomarkt

Grogan hob diese Zahlen im Dune Dashboard-Chat hervor, die auf eine erhebliche Expansion im Krypto-Sektor hinweisen.

Der Großteil dieses Anstiegs der Token-Erstellung fand auf den Blockchains Ethereum und Solana statt. Insbesondere Ethereum verzeichnete 376.642 neue Token, während Solana eine durchschnittliche tägliche Schaffung von über 20.000 Token erlebte.

Bemerkenswert ist, dass 886 Prozent der neuen Token auf der Ethereum-Blockchain, d. h. 327.553, auf dem Layer-2-Netzwerk von Coinbase, Base, debütierten. Diese Plattform hat viele Entwickler angezogen, vor allem diejenigen, die sich auf Meme Coins konzentrieren, aufgrund ihrer geringeren Betriebskosten.

Neue Token von Blockchain. Quelle: Dune

Darüber hinaus ist der Total Value Locked (TVL) auf Base seit Anfang des Jahres um 627 Prozent gestiegen und hat nun laut L2beat einen bemerkenswerten Wert von 5,4 Milliarden USD erreicht. Memecoins sind der Hauptgrund für diesen Anstieg.

Die Krypto-Community hat jedoch auch Kritik an der rasanten Verbreitung von Memecoins geübt. Viele in der Community betrachten diese Token als hochriskant und weisen darauf hin, dass es sich dabei oft um Betrug handelt, um Trading-Bots und unerfahrene Investoren auszunutzen.

“Die meisten von ihnen sind nur Spam, um Scharfschützen-Bots zu züchten. Ich habe einen Kerl gesehen, der Token mit Kauderwelsch-Namen auf den Markt gebracht hat, nur um Bots, die automatisch gekauft haben, auf den Teppich zu holen.”, kommentierte ein X-Nutzer den Beitrag von Grogan.

Darüber hinaus war das regulatorische Umfeld für Memecoins im Vergleich zu traditionelleren oder innovativen Krypto-Projekten weniger streng. Chris Dixon von Andreessen Horowitz hat diesen regulatorischen Ansatz kritisiert und argumentiert, dass er ein Ökosystem voller trivialer Projekte auf Kosten sinnvoller, Blockchain-basierter Lösungen fördert.

Investitionen in diesen Markt sind mit erheblichen Risiken verbunden. Crypto Koryo, ein Datenwissenschaftler, betont, dass Investitionen in Memecoins mit einem hohen Risiko und geringen Gewinnen verbunden sind. Die Hürde für die Schaffung neuer Coins ist deutlich gesunken, was zu einer Marktsättigung geführt hat.

“Damals war es für den Durchschnittsbürger nicht einfach, einen ERC-20-Token zu erstellen. Aber heute kann das jeder.”

Crypto Koryo, Datenwissenschaftler

Koryo rät Anlegern zu einer umfassenden Diversifizierung, wenn sie sich für ein Engagement in Memecoins entscheiden. Er warnt davor, dass das Portfolio eines Anlegers ohne ausreichende Diversifizierung auf Null fallen könnte.

Darüber hinaus berichtete der On-Chain-Detektiv ZachXBT kürzlich, dass Entwickler mehrere Memecoin-Projekte auf der Solana-Blockchain aufgegeben haben. Dies führte zu einem erschütternden Verlust von 26,7 Millionen USD für die Investoren.

Die besten Krypto-Plattformen | Mai 2024

Trusted

Haftungsausschluss

In Übereinstimmung mit den Richtlinien des Trust Project verpflichtet sich BeInCrypto zu einer unvoreingenommenen, transparenten Berichterstattung. Dieser Artikel zielt darauf ab, genaue und aktuelle Informationen zu liefern. Den Lesern wird jedoch empfohlen, die Fakten unabhängig zu überprüfen und einen Fachmann zu konsultieren, bevor sie auf der Grundlage dieses Inhalts Entscheidungen treffen.

juli.jpg
Julian Brandalise
Julian Brandalise absolvierte 2009 sein Bachelorstudium in Betriebswirtschaftslehre an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg. Sein ausgeprägtes Interesse an Blockchain und Kryptowährungen führte ihn ab 2014 zu Blockchain-Programmierkursen bei Udacity, mit einem Schwerpunkt auf Solidity. Von 2020 bis 2022 war er als Social Media Manager für den deutschen Bereich bei BeInCrypto tätig und beteiligte sich auch an verschiedenen NFT- und DAO-Projekten. Aktuell leitet er das deutschsprachige...
KOMPLETTE BIOGRAFIE
Gesponsert
Gesponsert