Metaverse, Gaming und Musik – Das sind die NFT-Vorhersagen für 2022

Artikel teilen
IN KÜRZE
  • Die NFT-Prognosen für 2022 der Künstlerin Mango Dogwood geben einen Ausblick auf das, was im neuen Jahr kommen wird.


  • Die Vorhersagen beschreiben eine massenhafte Verbreitung von NFTs, eine gerechtere Welt für Urheber und mehr globale Marken, die in den Markt einsteigen.


  • NFTs bringen für Künstler und Kreative deutliche Verbesserungen.


  • promo

    Marktsignale, Studien und Analysen! Besuch uns noch heute auf Telegram!

Das Trust Project ist ein internationales Konsortium von Nachrichtenorganisationen, die Standards für Transparenz entwickeln.

Die Künstlerin Mango Dogwood prognostiziert für 2022 eine massenhafte Verbreitung von NFTs, mehr Gerechtigkeit für Urheber und den Einstieg globaler Marken in die Branche.

Die Jahre 2020 und 2021 brachten NFTs in das Mainstream-Bewusstsein. Damit entstand eine große Gruppe von kreativen Problemlösern. Der NFT-Raum wurde zuvor von finanziell und technologisch orientierten Menschen im Blockchain-Bereich eingenommen. Nun gibt es einen Zustrom von Künstlern, Schöpfern, Erbauern, Visionären, Innovatoren und Community-Führern. Dies hat die Entwicklungsfähigkeit des Krypto-Ökosystems und die Fähigkeit, die Vorteile dieser Technologien an den Rest der Welt weiterzugeben, deutlich verbessert. NFTs sind eindeutig der nächste Schritt zur Neudefinition des globalen Wirtschaftsmodells.

Bislang wurden NFTs zunächst als “Kunst” und “Sammlerstücke” verstanden. Aber die Menschen beginnen jetzt zu erkennen, dass diese Technologien für so viel mehr verwendet werden kann. 2022 ist das Jahr, in dem wir eine massive und schnelle Ausweitung des NFT-Bereichs erleben werden.

Prognosen für NFTs in der Musikindustrie

Das Jahr 2021 war geprägt von einem großen Interesse für NFTs im Musikbereich. Die meisten dieser Projekte wurden als Kunst- und Sammlerstücke von großen Künstlern herausgebracht. Im Laufe der Zeit kamen jedoch immer mehr Angebote von Mainstream-Teams, -Labels und -Kreativen dazu. Denn auch sie haben das Potenzial von NFTs erkannt, die gesamte Branche zu revolutionieren. In der Vergangenheit wurden Musiker von Plattenfirmen ausgenutzt und schlecht behandelt. Sie erhielten nur einen winzigen Anteil ihrer eigenen Arbeit und sahen fast nichts von den Tantiemen. Doch viele wichtige Akteure in der Musikindustrie beginnen jetzt, das Potenzial von NFTs zu erkennen. Denn durch sie kann die Macht wieder zurück an die Künstler gegeben werden.

Im Jahr 2022 werde sicherlich viele neue Plattformen und Modelle entstehen, mit denen Künstler die Kontrolle über ihr geistiges Eigentum behalten können. Dazu wird es auch neue Modelle für die Belohnung der Fangemeinde geben, die ein wichtiger Pfeiler des Erfolgs ist.

Die Evolution der Gaming-Branche

Die ersten 20 Jahre des neuen Jahrtausends wurden in erster Linie durch das Internet und die verschiedenen globalen Wirtschaftssysteme, die sich daraus ergeben haben, bestimmt. Gaming ist ein wichtiger Teil dieses Ökosystems. YouTuber, Streamer und professionelle Spieler gehören zu den vielen Akteuren, die von diesem Ökosystem profitieren. Sie üben Berufe aus, die wir uns vor ein paar Jahrzehnten nicht hätten vorstellen können.

Das Krypto-Ökosystem hat bereits den Weg zu einem Play-to-Earn-Modell für Spiele geebnet. In den kommenden Jahren werden Gamer Geld verdienen, zu Gemeinschaften beitragen und die Zeit, die sie in virtuellen Umgebungen verbringen, selbst bestimmen. Gamer können also mit ihren Lieblingsspielen ihren Lebensunterhalt verdienen. DeFi und NFTs (und die Überschneidung dieser beiden Bereiche) werden ein wichtiger Bestandteil dieser Zukunft sein.

Gaming im Metaverse – Ein Bild von BeInCrypto

Die Übermacht des Metaverse

Ob man es liebt oder hasst, das Rebranding von Facebook sollte ein klares Zeichen für alle im Krypto-Bereich und darüber hinaus sein. Dies ist ein wichtiges Signal aus der Mainstream-Welt, dass das Metaverse kommen wird. Und die Werkzeuge, die im Krypto-Ökosystem aufgebaut werden – Web 3.0, NFTs, DeFi – sind dafür unverzichtbar. Sie werden sicherstellen, dass die verschiedenen Metaverse-Bereiche vielfältig und stabil sind. Und sie konzentrieren sich stark auf die finanzielle Befähigung und nicht auf die Ausbeutung der Beteiligten.

In 2022 werden diese Werkzeuge weiter entwickelt werden. Diese Instrumente bringen finanzielle Freiheit für die Akteure und senken die Eintrittsbarrieren für Menschen aus der ganzen Welt. Währenddessen hat sich die der Blockchain zugrunde liegende Technologie weiterentwickelt. Dazu gehören der Proof of Stake-Mechanismus und die wachsende Zahl interoperabler Blockchains. Und das “Eintrittsticket” für Menschen in Ländern wie El Salvador und anderen Entwicklungsländern ist sozusagen deutlich günstiger.

Schneeballeffekt bei der Adoption

Die NFT-Prognosen für 2022 müssen auch die großen Unternehmen berücksichtigen. Wie Meta erkennen auch viele andere große Marken den unbestreitbaren Wert des Krypto-Ökosystems. Wie ich bereits erwähnt habe, lautet die wichtigste Frage: “Wie können wir dafür sorgen, dass die Entwicklungen im besten Interesse aller Teilnehmer sind?

Die Marke Adidas steigerte den eigenen Wert durch interaktive Bereiche und belohnte die Beteiligten für ihre Teilnahme. Twitter entwickelt Tools, um die Authentizität zu überprüfen und geistiges Eigentum zu schützen. Bored Apes übernehmen fast alle Billboards am Time Square. Busta Rhymes spricht auf der NFT NYC über die Revolution in der Musikindustrie durch NFTs. Snoop Dog, Deadmau5, Post Malone, Taco Bell, Coca-Cola, Campbell’s, Microsoft, Nike… Man darf gespannt sein, was im Jahr 2022 passiert.

Haftungsausschluss

Alle auf unserer Website enthaltenen Informationen werden nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert. Die journalistischen Beiträge dienen nur allgemeinen Informationszwecken. Jede Handlung, die der Leser aufgrund der auf unserer Website gefundenen Informationen vornimmt, geschieht ausschließlich auf eigenes Risiko.
Share Article

Mango Dogwood is an artist, community organizer, and creative strategist helping to shape the future of the blockchain, art, and world culture with a focus on sustainability, equity, and self-expression. He has been working to develop technologies at the intersection of DeFi, NFTs, the Metaverse, and phygital experiences with Charged Particles since 2020.

MEHR ÜBER DEN AUTOR

Marktsignale, Studien und Analysen! Besuch uns auf Telegram!

Jetzt mitmachen

Marktsignale, Studien und Analysen! Besuch uns auf Telegram!

Jetzt mitmachen