Ripple Preis Prognose für 2021, 2022 & in 5 Jahren

Artikel teilen
IN KÜRZE
  • Die Ripple-Preisvorhersagen für die nächsten Jahre.

  • Was steht der Krypto-Community noch bevor - „to the moon“?

  • Was ist das nächste XRP-Allzeithoch?

  • promo

    Weitere Nachrichten und Updates teilen wir in unserer Telegram Gruppe. Trete uns bei und erhalte täglich Handelsideen und Analysen zu Kryptowährungen!

Das Trust Project ist ein internationales Konsortium von Nachrichtenorganisationen, die Standards für Transparenz entwickeln.

Eine Prognose für 2021, 2022 und in 5 Jahren für Bitcoin und Ethereum haben wir bereits präsentiert. Aber was könnte denn – im „Best Case Scenario“ – auf die Ripple-Fans in den nächsten Jahren zukommen? Eine kurze Ripple Prognose für 2020, 2021, 2022 und in 5 Jahren.



Auch diesmal sehen wir uns an, was einige Influencer und Analyseseiten an bullischen Prognosen für diese durchaus beliebte Kryptowährung zu bieten haben. Dabei sollten wir natürlich immer im Hinterkopf behalten, dass niemand die Marktentwicklungen treffsicher voraussagen kann. Denn ungeahnte Ereignisse hatten wir dieses Jahr in einer großen Vielzahl.

Das hat wieder einmal bewiesen, dass langfristige Prognosen zwar eine unterhaltsame Sache sind, man sich aber nicht auf sie versteifen sollte. Trotzdem haben wir uns im Krypto-Versum einmal genauer umgesehen, was es an Ripple Prognosen für 2020, 2021, 2022 und in 5 Jahren gibt.



Eine kurze, aber fundamentale Analyse

  • Heute, am 5. Januar 2021 liegt die Kryptowährung XRP bei einem Preis von 0,2334 USD.
  • In den letzten sieben Tagen ging es für Ripple ganze 6,5 % in den Keller.
  • Während es in den letzten 30 Tagen sogar 61,7 % Minus waren.
  • Auf dem Dreimonatschart sehen wir immerhin ein Minus von 6,4 %.
  • Dafür ging es im letzten Jahr 4,7 % nach oben.

Zum Jahreswechsel 2017/2018 hatte auch Ripple, wie so viele andere digitale Währungen, ein absolutes Allzeithoch (ATH). Diese ungeahnten Höhen konnte diese Coin bisher nicht einmal ansatzweise wieder einholen. Dennoch gab es in den letzten fünf Jahren ein Wachstum von 638 %.

Ein Bild von BeInCrypto.com.

Laut Coinmarketcap ist Ripple die viertgrößte Kryptowährung laut Marktkapitalisierung. Die Marktkapitalisierung beträgt derzeit 11.252 Milliarden USD. Und bevor wir uns ansehen, was der Blick in die Glaskugel für XRP in den nächsten Jahren bereithält, sehen wir uns erst einmal an, was in der letzten Zeit rund um Ripple geschehen ist.

Was bisher geschah…

Ripple gehört nicht unbedingt zu den unumstrittenen Kryptowährungen. Denn die Macher hinter XRP standen schon mehrfach in Verdacht den Markt mit XRP Coins zu strömen und den Preis auf diese Weise zu beeinflussen.

Erst kürzlich, am 22. September 2020, meldete der auf Twitter aktive Informationsdienst Whale Alert (@whale_alert) eine XRP-Transaktion im Wert von 115 Millionen USD. Die Transaktion stammte aus der Wallet von keinem geringeren als Chris Larsen, dem Ripple-Vorstandsvorsitzenden.

Nun sieht alles nach einem klassischen Dump aus. Doch Larsen verteidigt sein Vorgehen und erklärt in einem Tweet:

Wie einige von euch vielleicht bemerkt haben, habe ich eine XRP-Wallet zu NYDIG transferiert. Ich kenne die Gründer schon seit einiger Zeit und bin beeindruckt von der Sicherheit und ihren erstklassigen institutionellen Standards – dies ist echter Service 2.0. Wirf einen Blick drauf.

Nicht jeder Kryptoenthusiast ist von Larsens Erklärung überzeugt. Und das fasst die Geschehnisse der letzten Zeit eigentlich ganz gut zusammen.

Die Ripple Prognosen für 2021, 2022 und in 5 Jahren

Ripple Prognose 2020

Laut TheOofy könnte Ripple Ende des Jahres mit 0,90 USD abschließen. Dazu müsste sich der Kurs allerdings in drei Monaten noch vervierfachen. TheOofy erklärt:

Wir gehen davon aus, dass XRP in zwei Jahren weit verbreitet sein wird. Wahrscheinlich aufgrund der xRapid-Produkte. Daher sollte der Mindestpreis im Bereich von 0,5 bis 0,6 USD liegen. Der höchste Wert, den XRP möglicherweise erreichen könnte, könnte bei 0,90 USD liegen.

Leider kam dem Ripple Preis dann doch die Klage der SEC dazwischen – ist XRP nun ein Wertpapier oder nicht? Die Folge der Streitigkeiten war, dass der Ripple Preis nach einem neuen Versuch ein Allzeithoch zu knacken, in den Keller ging. 

Sicherlich ist der Schlüssel zum Wachstum die Adaption der digitalen Währung. Das Unternehmen hinter der virtuellen Währung XRP bemüht sich darum mit Banken weltweit zu kooperieren, um die Währung als Bindeglied zwischen unterschiedlichen Fiatwährungen einzusetzen.

Das Ziel ist es die grenzüberschreitenden Zahlungen auf diese Weise nicht nur günstiger zu machen, sondern auch schneller. Dazu arbeitet Ripple bereits recht erfolgreich mit der Bank Santander zusammen.

Ein Bild von BeInCrypto.com.

Ripple Prognose 2021

Laut der Nachrichtenseite Smartereum, könnte Ripple sich im Jahr 2021 auf bis zu 1.000 USD hocharbeiten. Auf StormGain lesen wir:

Smartereum erwähnt, dass selbst konservative Experten davon ausgehen, dass XRP in nur wenigen Jahren nach 2019 bis zu $1.000 pro Coin erreichen könnte.

Allerdings führt StormGain auch eine Prognose von TradingBeast an, die ganz andere Entwicklungen in Aussicht stellt:

Es wird erwartet, dass der Ripple Preis [2021] zwischen $0,20 und $0,31 bewertet wird.

Nun ist es ein gewaltiger Unterschied, ob XRP Ende des Jahres 2021 mit 0,20 USD oder 1.000 USD in den Wallets der Trader und Hodler schlummert.

Ripple Prognose 2022

Auch für das Jahr 2022 hat TradingBeast eine XRP Prognose parat. Die Analyseseite rechnet mit einem Höchstpreis von 0.3799412 USD.

Auch die populäre Prognose-Webseite Longforecast.com geht nicht von einem dreistelligen Preis pro Coin im Jahr 2021 aus und sieht den Preis Ende des Jahres 2022 eher bei 0,09 USD rangieren:

XRP/USD Prognosen für Oktober 2022 – Am Anfang preisliche bei 0,13 USD. Maximaler Preis 0,13 USD, minimaler Preis 0,10 USD. Der Durchschnitt für den Monat 0,12 USD. Ripple-Preisprognose zum Monatsende 0,11 USD, Veränderung für Oktober -15,4%.

Ein Bild von BeInCrypto.com.

Und was erwartet uns danach?

Ripple Prognose: Was ist in 5 Jahren?

Auf für das Jahr 2025 hat TheOofy eine (bullische) Prognose auf Lager:

Die XRP-Prognosen für 2025 sind bullisch. Man, dass XRP in den nächsten sechs Jahren Bitcoin hinsichtlich der Marktkapitalisierung überholen könnte. In diesem Fall könnte XRP den Wert von 12 USD erreichen. In Anbetracht des Potenzials sowohl positiver als auch negativer Faktoren sollte der niedrigste Preis von XRP im Jahr 2025 im Bereich von 1,5 bis 3 USD liegen.

Es müsste fürwahr einiges geschehen, damit Ripple den Bitcoin in Sachen Marktkapitalisierung einholt. Allerdings gilt zu bedenken, dass Ripple die geballte Kraft der Banken im Rücken hat, mit denen das Unternehmen kooperiert.

Ob Ripple diese bullische Prognose allerdings einhalten kann, bleibt abzuwarten.

Erik Voorhees, CEO von ShapeShift, hat eine durchaus kritische Haltung, was den XRP-Kurs angeht:

Der Grund, warum der Kurs so stark ansteigt, ist, dass es sich um eine Blase handelt. Das Testen von Krypto mit Banken macht keinen Sinn. Die ganze Idee von Krypto ist, dass Sie keine Bank brauchen.

Und damit wären wir direkt bei der Ripple-Adaption. Denn XRP soll als Bindeglied zwischen dem Kryptosektor und dem traditionellen Bankensektor fungieren. Wie das klappt, sehen wir uns jetzt an.

Die Ripple-Adaption in den deutschsprachigen Ländern

Die Ripple-Adaption in Deutschland

Im Alltag ist von der Ripple Adaption in Deutschland noch nicht viel zu sehen. Wenn Krypto-Fans digitale Währungen für Transfers nutzen, stehen sicherlich andere Währungen im Vordergrund. Allerdings könnten sich die unternehmerische Seite Deutschlands für XRP interessieren.

Denn XRP stellt eine Transferwährung zwischen verschiedenen Fiat-Währungen dar. Langfristig könnte das Modell, was bereits bei der Bank Santander großen Anklang findet, auch bei deutschen Finanzinstituten Einsatz finden. Im Handelsblatt heißt es dazu:

Laut Produktchef Ashees Birla interessieren sich mehrere Finanzinstitute dafür, XRP als Brückenwährung zu halten. Sie könnten somit leichter Transaktionen in Länder wie Mexiko ausführen, ohne eine bestimmte Menge an Pesos vorrätig zu halten.

Wenn ein Kunde einer Bank in den USA etwa Geld nach Mexiko schicken wollte, könnte die Bank Dollar zunächst in XRP tauschen und diese nach Mexiko schicken, wo sie anschließen in Pesos ausgezahlt werden. Der auf Mexiko spezialisierte Finanzdienstleister Cuallix arbeitet bereits mit XRP.

Ein Bild von BeInCrypto.com.

Die Ripple Adaption in der Schweiz

Die Schweiz gilt generell als Krypto-Valley. Also würde man vermuten, dass Ripple auch hier größeren Anklang als in Deutschland findet. Und dem ist auch so. Die lokale Zeitung Bern Ost berichtet dahingehend:

Gleich zwei Schweizer Banken möchten die Kryptowährung Ripple in Zukunft in ihre Geschäfte integrieren. Während die Sygnum Bank ab sofort Einlagendienste und Kreditdienste für Ripple anbietet, gab die Arab Bank Schweiz sogar bekannt, in ein Fintech zu investieren, welches im Bereich der Kryptowährungen unterwegs ist.

Der Weg von Ripple zeichnet sich also deutlich ab: Weniger dezentral und eng am Fiat-Geschehen.

Die Ripple Adaption in Österreich

Auch Österreich hat eine starke Position, was die allgemeine Krypto-Akzeptanz angeht. Somit ist es wenig verwunderlich, dass Ripple hier bereits Fuß gefasst hat. Denn Ria Money Transfer, ein internationales Unternehmen, das schon lange mit Ripple kooperiert, kooperiert nun auch mit der Österreichischen Post und Bank99.

Georg Pölzl, CEO der Austrian Post, sagt dazu:

Schnell, sicher und bequem, das erwarten Kunden von einer Überweisung. Mit Ria Money Transfer haben wir den idealen Partner für unsere Bank99 gefunden, um unseren Kunden von Anfang an nicht nur das, sondern auch einen erstklassigen Service zu bieten.

Die strategische Partnerschaft ermöglicht es den Kunden, sichere internationale Überweisungen von 700 Filialen über das globale Netzwerk von Ria mit 397.000 Standorten in 160 Ländern zu transferieren.

Ein Bild von BeInCrypto.com.

Das Fazit zu den Ripple Prognosen für 2021, 2022 und in 5 Jahren

Also die Prognosen sind gespalten. Während die eine Position Ripple bei bullischen 1.000 USD pro Coins in den nächsten Jahren sieht, sagt ein anderer Analyst ein zaghaftes Wachstum auf 0,90 USD voraus. Richtig klar ist scheinbar nicht, in welche Richtung Ripple sich bewegt.

Sehen wir uns das zögerliche Wachstum der letzten Jahre an, spricht einiges gegen 1.000 USD pro XRP. Allerdings werden wir wohl erst schlauer sein, wenn wir die Entwicklung von XRP in den nächsten Jahren live miterleben. Happy hodl and trading!

Haftungsausschluss

Alle auf unserer Website enthaltenen Informationen werden nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert. Die journalistischen Beiträge dienen nur allgemeinen Informationszwecken. Jede Handlung, die der Leser aufgrund der auf unserer Website gefundenen Informationen vornimmt, geschieht ausschließlich auf eigenes Risiko.
Share Article

VERWANDTE THEMEN

Alex hat ihren Bachelor in Orient- und Asienwissenschaften an der Friedrich-Wilhelms Universität Bonn absolviert, danach Deutsch als Fremdsprache am Goethe Institut studiert und ihren Master in Arabistik an der Freien Universität Berlin absolviert. Seit 2017 ist sie als Krypto-Journalistin tätig.

MEHR ÜBER DEN AUTOR