Mehr anzeigen

Twitter ermöglicht nun Bitcoin-Zahlungen für iOS Nutzer

2 min
Aktualisiert von Alexandra Kons
Trete hier unserer Community auf Telegram bei!

IN KÜRZE

  • Twitter-Nutzer können jetzt Bitcoin spenden.
  • Für IOS Nutzer gibt es bereits die Möglichkeit, BTC zu spenden. Android Nutzer müssen noch etwas warten.
  • Außerdem möchte Twitter sich mehr in dem NFT Bereich engagieren.
  • promo

Twitter Nutzer, die iOS verwenden, können ihren Fans jetzt Trinkgelder in Form von Bitcoin zahlen.

Laut CNBC können Twitter-Nutzer, die Apple iOS verwenden, Bitcoin-Trinkgelder an anderen Personen auf Twitter senden. Der Bitcoin Kurs stieg, kurz nachdem die nach den News erschienen sind, um 1.000 US-Dollar an.

Twitter engagiert sich im NFT-Bereich

Android Nutzer müssen sich noch einige Wochen gedulden, bis das neue Feature verfügbar ist. Für die Zahlungen wird das Bitcoin-Lightning-Network verwendet, das ultraschnelle und kostengünstige Transaktionen ermöglicht. Twitter verlangt außerdem für die BTC-Zahlungen keine extra Gebühren. Es wird mehrere Möglichkeiten geben, um Bitcoin-Trinkgelder zu erhalten. Nutzer können eine Lightning Wallet oder ihre BTC-Adresse hinzufügen, um das Trinkgeld zu erhalten bzw. zu senden.

Zudem möchte sich Twitter angeblich stärker im NFT-Bereich engagieren. Twitter kündigte am 23. September 2021 an, dass es die Plattform künftig mit einer Funktion zur Verifizierung von nicht-fungiblen Token (NFT) ausstatten wird. Allerdings gab Twitter noch keine genauen Informationen darüber, wann das neue Feature implementiert werden soll.

Wenn man bedenkt, dass es rund 300 Millionen aktive Twitter-Nutzer gibt (das sind mehr als 50x mehr als die Bevölkerung von El Salvador) dann wird einem schnell klar, dass die Nachfrage nach Bitcoin bald weiter steigen könnte.

Wir werden sehen, ob andere soziale Netzwerke bzw. Plattformen wie Facebook, Instagram oder YouTube dem Vorbild von Twitter folgen werden. Der Twitter-CEO Jack Dorsey hat mit dem neuen Bitcoin-Feature jedoch möglicherweise den Stein ins Rollen gebracht. Der amerikanische Milliardär ist ein großer Befürworter von Kryptowährungen. In seiner Profilbeschreibung steht einfach nur “#bitcoin”.

Bitcoin Kurs steigt nach CNBC News

Nachdem die News erschienen von CNBC erschienen sind (19:00 Uhr) ist der Bitcoin Kurs von ca. 43.500 USD auf 44.500 USD angestiegen (+1000 USD). Das entspricht einem Kursanstieg von ca. 2.5%- und das innerhalb von weniger als einer Stunde.

Laut Mike Novogratz ist der Krypto-Markt in einem guten Zustand, solange der Support bei 40.000 USD hält. Die News könnten dafür sorgen, dass der BTC Kurs in dieser Woche noch etwas an Fahrt gewinnt.

Bitcoin Kurs Twitter News
Die besten Krypto-Plattformen | Juni 2024

Trusted

Haftungsausschluss

In Übereinstimmung mit den Richtlinien des Trust Project verpflichtet sich BeInCrypto zu einer unvoreingenommenen, transparenten Berichterstattung. Dieser Artikel zielt darauf ab, genaue und aktuelle Informationen zu liefern. Den Lesern wird jedoch empfohlen, die Fakten unabhängig zu überprüfen und einen Fachmann zu konsultieren, bevor sie auf der Grundlage dieses Inhalts Entscheidungen treffen.

maximilian_mussner.jpg
Maximilian Mußner
Maximilian Mußner machte sich Anfang 2018 im Markt für Freizeit und Kulturdienstleistungen selbstständig und begann im Oktober 2018 mit dem Handel von Kryptowährungen. Mitte 2019 gründete er dann ein Startup-Unternehmen in diesem Marktsegment - bis ihn März 2020 der erste Corona-Lockdown traf. Um diesen zu überbrücken, widmete er sich vollständig dem Trading im Krypto-Bereich - mit Erfolg. Im November 2020 begann er dann als Copywriter bei BeInCrypto und unterstützte das damals noch recht...
KOMPLETTE BIOGRAFIE
Gesponsert
Gesponsert