Banksy-Kunstwerk für 12 Mio. USD bei Sotheby’s erster Ethereum-Auktion versteigert

Artikel teilen
IN KÜRZE
  • Zwei Kunstwerke des bekannten Street Art Künstlers Banksy wurden für über 12 Millionen Dollar verkauft.


  • Dies ist das erste Mal, dass Sotheby's Verkäufe in Ethereum abwickelt.

  • Eine DAO bot auch auf eine Kopie der Verfassung der Vereinigten Staaten, ging aber leer aus.


  • promo

    Marktsignale, Studien und Analysen! Besuch uns noch heute auf Telegram!

Das Trust Project ist ein internationales Konsortium von Nachrichtenorganisationen, die Standards für Transparenz entwickeln.

Das britisch-amerikanische Auktionshaus Sotheby’s verkaufte zwei Kunstwerke des bekannten Street-Art Künstlers Banksy für knapp 3100 ETH. Das entspricht etwa 12 Millionen US-Dollar. Für das Auktionshaus war es der erste Verkauf, der in Ethereum abgewickelt wurde.

Gesponsert Gesponsert

Banksy‘s Gemälde, “Love is in the Air” und “Trolley Hunters“, wurden für 1696 bzw. 1397 Ethereum verkauft. Das Auktionshaus akzeptiert seit Mai 2021 Zahlungen in Kryptowährungen, aber dies ist das erste Mal, dass Kryptowährungen wirklich im Mittelpunkt der Aktion standen.

Quelle: Banksy’s “Love Is In The Air” bei Sotheby’s

Unter anderem stand eine der verbleibenden 13 Kopien der Verfassung der Vereinigten Staaten zum Verkauf. Die Besonderheit dabei war, dass für die Teilnahme an der Auktion extra eine DAO gegründet wurde, um auf die Kopie der Verfassung zu bieten.

Die Kopie der amerikanischen Verfassung wurde für einen rekordverdächtigen Preis von 43,2 Millionen Dollar verkauft. Zum Nachteil der Krypto-Enthusiasten hat die DAO die Auktion aber nicht für sich gewonnen. Trotz des Misserfolgs ist es aber ein Beispiel für eine erfolgreiche Crowdfunding-Kampagne, bei der sich über 17.000 Menschen zusammenschlossen, um insgesamt 11.600 ETH aufzubringen.

Gesponsert Gesponsert

Sotheby’s ist nicht das einzige Auktionshaus, das Kryptowährungen wie ETH akzeptiert

Auktionshäuser wie Sotheby’s und Christie’s haben Kryptowährungen und insbesondere NFTs (nicht-fungible Token) mit großem Enthusiasmus aufgenommen und die bisherigen NFT-Verkäufe wurden auch von der Krypto-Community begeistert angenommen.

Zu den vielen NFT-Verkäufen, die stattgefunden haben, gehört auch der Quellcode des World Wide Web als NFT. Der Quellcode wurde für insgesamt 5,43 Millionen Dollar verkauft. Auch CryptoPunks und BoredApes wurden auf der Plattform angeboten und zu Millionenbeträge verkauft.

Sotheby’s ist nicht das einzige Auktionshaus, das Gebote in Ethereum akzeptiert. Auch Christie’s verkaufte im September 2021 eine Reihe einzigartiger NFTs für ETH. Sotheby’s wird auch eine Auktion im virtuellen Raum von Decentraland veranstalten und einen eigenen NFT-Marktplatz namens “Sotheby’s Metaverse” einrichten. In diesem virtuellen Raum sollen dann Live-Auktionen veranstaltet werden. Das Interesse am Metaverse wächst – viele etablierte Marken und Unternehmen sind bemüht, nicht den Anschluss zu verlieren. Ein Beispiel dafür ist die kürzliche Umbenennung von Facebook in Meta.

Was hältst du davon, dass Auktionshäuser Kryptowährungen adoptieren? Ist es hilfreich für die allgemeine Verbreitung? Schreib uns!

Haftungsausschluss

Alle auf unserer Website enthaltenen Informationen werden nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert. Die journalistischen Beiträge dienen nur allgemeinen Informationszwecken. Jede Handlung, die der Leser aufgrund der auf unserer Website gefundenen Informationen vornimmt, geschieht ausschließlich auf eigenes Risiko.

Gesponsert
Share Article

Rahul Nambiampurath ist ein in Indien ansässiger Digital Marketer, der sich 2014 für Bitcoin und die Blockchain interessiert hat. Seitdem ist er ein aktives Mitglied der Community. Er hat einen Master-Abschluss in Finanzen.

MEHR ÜBER DEN AUTOR

Marktsignale, Studien und Analysen! Besuch uns noch heute auf Telegramml!

Jetzt mitmachen

Marktsignale, Studien und Analysen! Besuch uns noch heute auf Telegramml!

Jetzt mitmachen