CMC100-Report (11/2020): Absturz um -34,4%

Artikel teilen

Aufgrund der Ängste um COVID-19 stürzten die Krypto-Märkte am Donnerstag ab und verzeichneten den schlechtesten Tag in ihrer Geschichte. Noch immer sind die Anleger extrem ängstlich.



Einige Stablecoins konnten inmitten dieser extremen Marktbewegung stark zulegen, wie Paxos Standard (PAX), USD Coin (USDC), und BinanceUSD (BUSD). Letztere steigt damit zum dritten mal in Folge im Ranking auf und hat dadurch ihren Konkurrenten TrueUSD (TUSD) überholt.

Mit der Ausnahme von Stablecoins sind alle Kryptowährungen in den tiefroten Zahlen. Am wenigsten schlecht performte dabei UNUS SED LEO. Der Börsentoken von Bitfinex und Ethfinex stieg, verglichen mit Bitcoin um 29,5% auf 17.016 Satoshis.



Der mit Abstand schlechteste Performer war ausgerechnet die Zahlungsplattform Swipe. Deren native SXP tokens gehörten zu den besten Performern im Januar, verloren aber seitdem zunehmend an Boden und fielen nun aus dem CMC100-Ranking heraus.

In der vergangenen Woche fiel die gesamte Marktkapitalisierung aller auf CoinMarketCap gelisteten Kryptowährungen um -34,4% auf 153,7 Mrd. US-Dollar. Die Bitcoin-Dominanz fiel um -0,3 Prozentpunkte auf 63,7%. Im CMC100-Ranking wurden folgende Bewegungen verzeichnet:

 

Platz 1: Bitcoin (Vorwoche: 1, Cap: -34,7%)

Platz 2: Ethereum (Vorwoche: 2, Cap: -39,3%)

Platz 3: XRP (Vorwoche: 3, Cap: -26,6%)

Platz 4: Tether (Vorwoche: 5, Cap: -0,4%)

Platz 5: Bitcoin Cash (Vorwoche: 4, Cap: -38,0%)

Platz 6: Litecoin (Vorwoche: 7, Cap: -31,5%)

Platz 7: Bitcoin SV (Vorwoche: 6, Cap: -39,2%)

Platz 11: UNUS SED LEO (Vorwoche: 17, Cap: -5,5%)

Platz 12: Stellar (Vorwoche: 13, Cap: -26,0%)

Platz 13: Chainlink (Vorwoche: 11, Cap: -48,2%)

Platz 15: TRON (Vorwoche: 14, Cap: -34,4%)

Platz 17: Monero (Vorwoche: 15, Cap: -34,2%)

Platz 19: USD Coin (Vorwoche: 26, Cap: +20,8%)

Platz 20: Crypto.com Coin (Vorwoche: 19, Cap: -36,5%)

Platz 22: NEO (Vorwoche: 20, Cap: -42,1%)

Platz 25: Cosmos (Vorwoche: 23, Cap: -39,4%)

Platz 27: Maker (Vorwoche: 25, Cap: -49,7%)

Platz 30: Paxos Standard (Vorwoche: 36, Cap: +16,1%)

Platz 34: Basic Attention Token (Vorwoche: 31, Cap: -38,4%)

Platz 36: Hedera Hashgraph (Vorwoche: 39, Cap: -19,8%)

Platz 37: Binance USD (Vorwoche: 59, Cap: +46,2%)

Platz 38: TrueUSD (Vorwoche: 45, Cap: -4,8%)

Platz 40: Qtum (Vorwoche: 37, Cap: -37,5%)

Platz 46: Algorand (Vorwoche: 35, Cap: -50,1%)

Platz 52: Ravencoin (Vorwoche: 46, Cap: -40,3%)

Platz 57: DxChain Token (Vorwoche: 62, Cap: -19,2%)

Platz 61: ABBC Coin (Vorwoche: 77, Cap: -16,1%)

Platz 64: Steem (Vorwoche: 72, Cap: -25,7%)

Platz 68: Komodo (Vorwoche: 76, Cap: -29,8%)

Platz 69: Nervos Network (Vorwoche: 61, Cap: -48,8%)

Platz 78: v.systems (Vorwoche: 67, Cap: -48,6%)

Platz 82: Ren (Vorwoche: 75, Cap: -47,3%)

Platz 83: WAX (Vorwoche: 91, Cap: -30,0%)

Platz 85: STASIS EURO (Vorwoche: >100, Cap: -4,3%)

Platz 94: Matic Network (Vorwoche: 78, Cap: -55,3%)

Platz 98: Chiliz (Vorwoche: 86, Cap: -47,2%)

Platz 109: Aion (Vorwoche: 88, Cap: -52,3%)

Platz 131: Swipe (Vorwoche: 82, Cap: -73,5%)

 

Stand: 15. März 2020, 16:32 Uhr, Quelle: CoinMarketCap

Haftungsausschluss

Alle auf unserer Website enthaltenen Informationen werden nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert. Die journalistischen Beiträge dienen nur allgemeinen Informationszwecken. Jede Handlung, die der Leser aufgrund der auf unserer Website gefundenen Informationen vornimmt, geschieht ausschließlich auf eigenes Risiko.
Share Article

Tobias verfügt über einen Bachelorabschluss in angewandter Informatik, sowie einen Masterabschluss in Kognitionswissenschaft mit Fokus auf kognitiver Psychologie und künstlicher Intelligenz. Während seiner Zeit als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Gent nahm er an einem Forschungsprojekt in Verbindung mit einem großen französischen Telekommunikationsanbieter teil. Hierbei erforschte er die Anwendung von Spieltheorie auf den gemeinschaftlichen Ausbau von WLAN-Netzen. Nachdem er die Universität verließ, wandte er sich dem Blockchain-Sektor zu, wo er als freier Forschungsmitarbeiter für Startup-Unternehmen arbeitet.

MEHR ÜBER DEN AUTOR