Grayscale Investment managed seit 12.01.2021 mehr als 25 Milliarden USD

Artikel teilen
IN KÜRZE
  • GrayScale Investment verwaltet jetzt ca. 25 Milliarden USD. Ein neuer Rekordwert.

  • Viele Analysten prognostizieren einen weiteren signifikanten Anstieg des Bitcoin-Kurses im Jahre 2021.

  • Der Anstieg von institutionellen Investoren könnte das Wachstum des Krypto-Marktes beschleunigen.

  • promo

    Weitere Nachrichten und Updates teilen wir in unserer Telegram Gruppe. Trete uns bei und erhalte täglich Handelsideen und Analysen zu Kryptowährungen!

Das Trust Project ist ein internationales Konsortium von Nachrichtenorganisationen, die Standards für Transparenz entwickeln.

Grayscale Investments verwaltet inzwischen Assets in Höhe von mehr als 25 Milliarden USD. Der Gesamtwert hat sich seit dem ersten Quartal 2020 beinahe verdreizehnfacht.



Grayscale Investments hat am 12. Januar einen Tweet veröffentlicht, in dem steht, dass der Gesamtwert aller „Assets under Management“ (AUM) jetzt bei 25 Milliarden USD liegt.

Update vom 12.01.2021: Nettowert aller Assets, Aktienanteile zum aktuellen Marktpreis:

Total AUM: 25 Milliarden USD $BTC $BCH $ETH $ETC $ZEN $LTC $XLM $XRP $ZEC pic.twitter.com/0aNNHB1VKb— Grayscale (@Grayscale) Janua

Das Unternehmen managed digitale Assets wie z.B. Bitcoin oder Ethereum. Außerdem bietet der Vermögensverwalter seine Produkte jetzt auch anderen Investoren an. Zuvor hatte Grayscale das Angebot vorübergehend eingestellt.

Grayscale akkumulierte schon vor dem letzten Halving

Grayscale erreicht die Rekordmarke in Zeiten in denen Kryptowährungen immer populärer werden. Bemerkenswert aber, dass der Rekordwert trotz des starken Abverkaufs am Montag erzielt wurde. Der Bitcoin-Kurs erreichte nach seinem Allzeithoch bei über 40.000 USD zwischenzeitlich einen Tiefpunkt von 33.000 USD. Das wirkt sich spürbar auf den Portfolio-Wert von Grayscale aus. Das Unternehmen akkumulierte bereits vor dem letzten Halving die ersten BTC.

Alleine im Januar 2020 hat Grayscale sein AUM um 10 Milliarden USD erhöht. Die Vermögensbestände der Firmen bestehen hauptsächlich aus Bitcoin (umgerechnet ca. 21. Milliarden USD) und Ethereum (ca. 3.1. Milliarden USD).

Ein Bild von BeInCrypto.com

Wenn der Bitcoin-Kurs in diesem Jahr ein neues Allzeithoch erreicht, dann wird das AUM wahrscheinlich noch weiter ansteigen. Die Firma hatte im Dezember an einem einzigen Tag mehr als 12.000 BTC gekauft, kurz bevor der Bitcoin-Kurs auf neue Höhen kletterte.

Zum Vergleich: Im ersten Quartal 2020 lag das AUM noch bei 2,2 Milliarden USD. Innerhalb von einem Jahr hat es sich also mehr als verdreizehnfacht. Auch wenn sich der Krypto-Markt momentan in einer Korrektur befindet: Grayscale hat wohl schon einige profitable Deals abgeschlossen.

Der Gesamtwert der Bestände könnte durchaus noch weiter anwachsen, insbesondere aufgrund der grundlegenden Eigenschaften von BTC und ETH. Die Netzwerkaktivität der beiden Kryptowährungen ist in den letzten Monaten extrem angestiegen. Deswegen könnten noch mehr professionelle Investoren auf den Markt kommen. Eine Umfrage von „Bitwise“ kommt zu einem ähnlichen Ergebnis.

Analysten prognostizieren neue Rekordpreise für Bitcoin im Jahr 2021

Die Gelder, die zurzeit in den Kryptomarkt fließen, kommen teilweise von institutionellen Investoren. Damit unterscheidet sich der jetzige Bull-Run von dem letzten Ende 2017/Anfang 2018, für den vorwiegend private Anleger verantwortlich waren. Firmen (wie z.B. Grayscale) haben wahrscheinlich Bitcoin aufgrund seiner Volatilität und möglichen Regulierungsaspekten anderen Kryptowährungen vorgezogen und werden ihn weiter im Auge behalten.

Jeff Curries von Goldman Sachs glaubt, dass der Kryptomarkt immer mehr an Reife gewonnen hat bzw. gewinnt. Er meinte, das sei bei jedem aufstrebenden Asset zu erwarten. Auch andere Analysten sehen das ähnlich. Manche von ihnen prognostizierten sogar einen sechsstelligen Bitcoinpreis für 2021.

Ein Bild von BeInCrypto.com

Auch JPMorgan Chase hat behauptet, dass ein Bitcoin-Preis von 146.000 USD 2021 zwar möglich wäre, allerdings nicht für besonders lange Zeit. Catherine Coley (CEO von Binance US) hingegen glaubt, dass der Bitcoin-Preis in diesem Jahr 75.000 USD-100.000 USD erreichen könnte.

Institutionelle Investments werden wahrscheinlich auch in der Zukunft einen großen Teil der Nachfrage von Bitcoin verantwortlich sein. Aufgrund der anstehenden Regulierungsmaßnahmen wird es bald Klarheit über die rechtlichen Aspekte von Stablecoins geben. Wird der Kryptomarkt im Zuge neuer Regulierungen und Innovationen in diesem Jahr weiter wachsen? Werden Grayscale und die Krypto-Community vom Marktwachstum profitieren? Wir werden es sehen.

Geschrieben von Rahul N., übersetzt von Maximilian Mußner.

Haftungsausschluss

Alle auf unserer Website enthaltenen Informationen werden nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert. Die journalistischen Beiträge dienen nur allgemeinen Informationszwecken. Jede Handlung, die der Leser aufgrund der auf unserer Website gefundenen Informationen vornimmt, geschieht ausschließlich auf eigenes Risiko.
Share Article

Rahul Nambiampurath is an India-based Digital Marketer who got attracted to Bitcoin and the blockchain in 2014. Ever since, he's been an active member of the community. He has a Masters degree in Finance. <a href="mailto:editorinchief@beincrypto.com">Email me!</a>

MEHR ÜBER DEN AUTOR