Mehr anzeigen

CoinStats Erfahrungen und Test: Das solltest du wissen!

18 min
Aktualisiert von Maria Petrova
Trete hier unserer Community auf Telegram bei!

CoinStats konnte sich in der Krypto-Welt bereits als zentrales Instrument für viele Blockchain-Enthusiasten beweisen. Der Portfolio-Tracker ermöglicht es dir nicht nur, all deine Assets über verschiedene Plattformen hinweg zu verwalten, sondern bietet dir auch eine Vielzahl an zusätzlichen On-Chain-Tools. Egal ob einfacher Coin-Swap oder DeFi-Farming, erledige es einfach über ein einziges Interface.

Hier erfährst du alles über deine Verwaltungsmöglichkeiten, wie diese funktionieren und natürlich wie du dich anmeldest. Wir beleuchten die Nutzerfreundlichkeit, Zahlungsfunktionen, Boni und natürlich auch den Kundensupport. Kurz um: Erfahre alles Wissenswerte über diese Plattform in den folgenden Kapiteln.

CoinStats

Führender Krypto Portfoliotracker
Verfolgbare Vermögenswerte
Kryptowährungen, NFTs
Max. Anzahl an Portfolios
unbegrenzt
Zusätzliche Features
Krypto kaufen, DeFi Integration

Was ist CoinStats?

Der Krypto-Portfolio-Tracker CoinStats wurde 2017 in Armenien von Narek Gevorgyan gegründet und konnte sich seit dem als eines der führenden Tools für das Management von Kryptowährungen etablieren. Gevorgyan ist in der Branche hauptsächlich für seine herausragende Arbeit an dieser Plattform bekannt, welche sich auf die Bereitstellung umfassender Werkzeuge zur Überwachung von DeFi, NFTs und Kryptowährungsvermögen fokussiert. So agiert sie als Bindeglied zwischen den verschiedenen Wallets und zentralisierten sowie dezentralisierten Börsen.

Über die Unternehmensstruktur an sich ist wenig bekannt. Damals wurde die Plattform schlichtweg als App auf den Markt gebracht und daran scheint sich bis heute nichts geändert zu haben. Auch auf dem offiziellen X (ehemals Twitter) Profil wird der Dienst lediglich als App beschrieben.

Was kann CoinStats dir bieten?

CoinStats ist viel mehr als nur ein Portfolio-Tracker, die Plattform bietet einen Rundumservice für jede Art von Krypto-Investoren. Egal ob du deine Anlagen einfach nur im Überblick behalten, zusätzliche Renditen erzielen oder die nötigen Steuerdaten erstellen möchtest, dieser Dienst machts möglich.

Durch die Kollaboration mit Drittanbietern, wie Moonpay oder Ramp, kannst du über dein Konto sogar Krypto mit Fiatgeld kaufen. DeFi-Interessierte, die von der Komplexität der On-Chain-Welt abgeschreckt sind, können hier auf einfachste Weise die zu erwartenden Renditen ausrechnen und enstprechende Dienste direkt auf der Plattform in Anspruch nehmen.

Du willst tiefer in die Welt der dezentralisierten Finanzen eintauchen? Dann schau unbedingt mal bei unserer Auswahl der top 11 DeFi-Tools rein!

Besonders Vorteilhaft ist das Belohnungs-Programm der Plattform, welches es dir ermöglicht, durch das Erledigen bestimmter Quests Punkte zu sammeln und. Dadurch erhältst du Zugang zu NFT-Sammlungen, gratis Blockchain-Kursen und Vergünstigungen von Diensten, wie VPN-Anbietern.

CoinStats ist im Grunde eine Rundum-Service, der dir die Wahl lässt, die hauseigene Wallet zu nutzen oder deine Krypto-Assets via Verknüpfung “remote” auf einer anderen Plattform zu verwalten.

Funktionen und Preise von CoinStats

Diese Plattform bietet weitaus mehr, als das effiziente Portfoliomanagement unterschiedlicher Krypto– und DeFi-Bestände. Im Angebot befinden sich auch Leistungsanalysen (PNL, Nettowert, etc.), Nachrichtenzusammenfassung und Einblicke in die Branche. Doch auch Echtzeit-Preisaktualisierungen, optimierte Steuervorbereitung, eine benutzerfreundliche Oberfläche sowie anpassbare Portfolios und Watchlists gehören zum Angebot.

Wie bereits erwähnt, kannst du selbst DeFi-Aktivitäten direkt von der Plattform aus durchführen und von einem attraktiven Belohnungsprogramm profitieren. Und das Angebot startet tatsächlich ab null Euro!

CoinStats Pläne

Du hast drei verschiedene Pläne zur Auswahl. Sie alle ermöglichen es multible Portfolios zu überwachen, unterscheiden sich jedoch in den zusatzleistungen. Hier ein detaillierter Überblick:

Coinstats Pläne
Die drei verschiedenn Abonnements | Quelle: CoinStats.app

Basic Plan

Der Basic-Plan ist kostenlos und ermöglicht es dir dennoch, bis zu zehn Portfolios und 1000 Transaktionen zu überwachen. Geht es dir rein um den primären Zweck der Plattform, deine Anlagen im Blick zu behalten, bist du heirmit vollstens bedient. Du kannst dennoch von den unterschiedlichen Plattform-Features Gebrauch machen, hast allerdings keinen Zugang zu Features, die vor On-Chain-Händler praktisch sein klnnen.

Premium Plan

Für nur 11,99 US-Dollar pro Monat, bzw. 4,33 USD solltest du ein Jahr im Voraus zahlen, erhältst du Zugriff auf die erweiterten Funktionen und Tools. Neben einer unbegrenzten Anzahl von Portfolios, kannst du bis zu einer Millionen Transaktionen tracken und Profit-Verlust-Analysen machen. Du kannst Daten-Analyse als Entscheidungshilfe nutzen, profitierst von 0 % Handelsgebühren, hast eine individuell einstellbare Handels-Alarmfunktion und vieles mehr. Hier findest du weitere Angaben.

Team

Dieser Plan ist exklusiv und offensichtlich nicht für jeden zu haben. Allerdings können Abonnenten neben allen Features vom VIP-Support, Zugang zu exklusiven Communities und auf Anfrage von personalisierten Features profitieren.

Wie bereits erwähnt, reicht der Basic-Plan unserer Ansicht nach vollkommen aus, um einen Überblick über dein Portfolio zu behalten. Dennoch können sich die Privilegien des Premium Plans, wie der Zugang zu gewissen Datensätzen, in der Kryptowelt als extrem vorteilhaft erweisen. Je nachdem wieviel du handelst, kannst allein durch die 0 % Gebühren den Preis deines Jahresabonnements kompensieren.

Unserer Ansicht nach gibt es einige Gründe, eine Premium-Mitgliedschaft zu wählen, so konnten wir beispielsweise auch einige “Hidden Gems” finden, also Coins, deren Zukunft extrem vielversprechend aussieht.

Wo ist CoinStats verfügbar

CoinStats hat seinen Unternehmenssitz in Yerevan, Armenien, ist allerdings international ausgerichtet. Die Plattform ist global ausgerichtet und bis jetzt scheinbar nirgends Restriktionen ausgesetzt. Damit ist der Dienst sowohl in Deutschland, als auch in Österreich und der Schweiz uneingeschränkt zugänglich.

Wie melde ich mich an bei CoinStats im September 2023

Die Anmeldung ist einfach und unkompliziert. Im Folgenden führen wir dich schrittweise durch den Prozess:

Schritt 1: Lade dir die App über den Appstore bzw. Google Play herunter oder auch direkt über die offizielle Website. Bevor es losgeht, wirst du gebeten, einige Fragen zu beantworten.

Dazu gehört unter anderem, was du mit der App machen möchtest und was der Wert deines Portfolios ist. Nach der ersten Frage kannst du allerdings alles weitere mit einem Klick auf “Maybe later” überspringen.

Coinstats Registrierung
Schritt 1 Registrierung | Quelle: CoinStats.app

Schritt 2: Nun kannst du zwschen verschiedenen Wallets, Brokern und Börsen wählen, welche Portfolios du verbinden möchtest (auch diesen Schritt kannst du überspringen). Gleiches gilt für die nchfolgende Frage, welche deine Top 10 Coins sind.

Coinstats Registrierung
Schritt 2 Registrierung | Quelle: CoinStats.app

Schritt 3: Jetzt kannst du mit einem Klick unten rechts auf “mehr” das Menü aufrufen und “Sign Up” wählen.

Coinstats Registrierung
Registrierung | Quelle: Coinstats

Schritt 4: Du hast nun die Wahl, dich via E-Mail, Wallet, Coinbase, Apple, Google oder Facebook Konto zu registrieren. Dabei bieten Wallets und bestehende Konto logischerweise den unkompliziertesten Weg.

Für dieses Beispiel werden wir allerdings mit der E-Mail fortfahren, da die anderen Möglichkeiten kaum weitere Aktionen erfordern. Nachdem du also auf “E-Mail” geklickt hast, wirst du aufgefordert, deine E-Mail-Adresse einzugeben und ein Passwort auszuwählen.

CoinStats Registrierung
Registrieren | Quelle: Coinstats

Schritt 5: Zuletzt erhältst du eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Klicke ihn an, um die Anmeldung abzuschließen und schon bist du fertig!

Gibt es einen Bonus für die Anmeldung?

Obgleich CoinStats keinen direkten Willkommensbonus bietet, verfügt die Plattform dennoch über ein Reward-System, dem die “Sparks” zugrunde liegen. Dabei handelt es sich um eine Art Punkte, die du durch das Erfüllen von Quests sammeln kannst. Wie du unten sehen kannst, verfügst du durch das Erstellen eines Kontos bereits über ein gewisses Startguthaben.

Sparks Belohnungssystem
Sparks Sammeln und Belohnungen erhalten | Quelle: CoinStats.app

Wenn du auf deine Sparks klickst, wirst du zum Programm geleitet. Beim erstmaligen öffnen dieses Links, erhältst du eine Einführungserklärung:

“Erhalte dein lebenslanges Premium-Abonnement und viele andere herausragende Belohnungen.”

Wie du siehst, lohnt sich dieses Programm also wirklich. Im Verlauf dieser vier Einführungs-Slides wird dir erklärt, dass du durch das Erfüllen der Quests Sparks verdienen kannst. Als Willkommensbonus erhältst du bereits die ersten 100 zuzüglich weiterer Sparks für deinen täglichen Besuch.

Anschließend kommst du zum Reward-Programm. Wie im unteren Bild erkennbar, kannst du in der oberen Leiste zwischen dem Reiter “Quests”,”Referrals” und “Rewards” wählen. Auf dem Bild befinden wir uns gerade bei Rewards, daher kannst du die zwei Belohnungen sehen, von denen eine ausverkauft ist und die andere 7.000 Sparks kostet.

Hier kannst du aus einem großen Angebot an NFTs, VPN Discounts, Blockchain Kursen und dergleichen wählen, je nachdem wie viele Sparks du gesammelt hast.

Rewards-Programm CoinStats
Rewards-Programm | Quelle: CoinStats

Referrals

Unter Referrals findest du eine Anleitung zum Programm sowie genauere Angaben zu den Verdienstmöglichkeiten. Dabei verdienst du einmal für jede Anmeldung und anschließend zusätzliche 30 % auf alle Verdienste, die deine Referrals machen.

Darüber hinaus kannst du sogar 20.000 Sparks auf einen Schlag verdienen, sollte sich einer deiner Freunde für eine Premiummitgliedschaft entscheiden.

Referral Programm von Coinstats
Das Referral Programm | Quelle: CoinStats.app

Quests

Unter dem Reiter “Quests” kannst du schließlich die Aufgaben sehen, mit denen du weitere Sparks verdienen kannst. Solltest du dein Wallet oder eine Börse schon verbunden haben, hast du bereits deine ersten Belohnungen verdient!

Coinstat Reward Programm
Hier findest du die Aufgaben, um weitere Sparks zu erledigen | Quelle: CoinStats.app

Das Belohnungsprogramm von CoinStats verdient unseres erachtens nach ein besonderes Lob. Die Plattform bietet ihren Gratis-Nutzer:innen bereits unglaubliche Dienstleistungen an. Doch als wäre das nicht genug, kannst du allein durch die Nutzung eine beachtliche Menge an Belohnungen mit wirklichem Nutzen oder oder Wert zusätzlich verdienen.

Auch dass alle Verdienst-Möglichkeiten übersichtlich an einem Ort auffindbar sind, und nicht separat von einander über die Plattform verteilt, ist extrem Nutzerfreundlich. Die Plattform schafft es tatsächlich, dass man sie seinen Freunden ehrlich weiterempfehlen und sich täglich einloggen möchte, um Belohnungen zu erhalten.

Besonders die Weiterbildungskurse in Bereichen, wie Web3 und Blockchain, sind uns bei den Belohnungen ins Auge gefallen. Nicht nur, weil es wirklich interessante Themen sind, sondern weil sie mit 2.500 bis 3.500 Sparks wirklich keine unverhältnismäßigen Aufwände erfordern.

Einzahlungen und Auszahlungen auf CoinStats

Obgleich CoinStats hauptsächlich als Portfolio-Tracker dient, hast du über eine integrierte Wallet die Möglichkeit, Kryptowährungen zu einzuzahlen und abzuheben. Zudem kannst du mittels Drittanbieter sogar Krypto per Kredit- bzw. Debitkarte kaufen, allerdings nur über die Ethereum-Blockchain. Auszahlungen sind ausschließlich in Krypto möglich.

Einige Dienste bieten auch Debitkarten an, über welche du direkt in Krypto zahlen kannst. Hier ist unsere top Auswahl!

Einzahlungen

Um Einzahlungen direkt auf dein CoinStats-Konto zu tätigen, musst du dir zunächst eine Wallet einrichten. Dafür benötigst du wiederum die App, welche du sowohl bei Google Play Store als auch im App Store findest. Sobald du dich eingeloggt hast, kannst du im unteren Reiter auf “Wallet” klicken und dann auf das Plus-Symbol.

Coinstats Einzahlung
So tätigst du eine Einzahlung | Quelle: CoinStats.app

Über deinem Kontostand wird dir die aktuelle Blockchain angezeigt, hier sei gesagt, dass Ethereum mit Abstand die meisten Optionen bietet. Wie bereits erwähnt, kannst du mit Kredit- oder Debitkarte verschiedene Kryptowährungen kaufen, oder vorhandene Kryptowähurngen einzahlen bzw. direkt ETH kaufen. Wählst du andere Netzwerke aus, kannst du lediglich das native Token kaufen oder Einzahlen.

Coinstats Fiat-Option

Doch zurück zum Kauf von Kryptowährungen mit Fiatgeld auf Ethereum: Wähle “Kredit-/Debitkarte” aus und anschließend den gewünschten Coin. Nun kannst zu zwischen den Zahlungsanbietern “Moonpay” und “Ramp” wählen und die gewünschte Summe in der bevorzugten Währung eingeben.

Krypto via Fiatgeld kaufen
Krypto über Kredit- Debitkarte kaufen | Quelle: CoinStats.app

Anschließend wirst du zum Drittanbieter deiner Wahl weitergeleitet. Diese erfordern eine Anmeldung, dein anschließendes Transaktionslimit richtet sich dann nach deinem Verifizierungsstatus.

Sobald du den Zahlungsvorgang abgeschlossen hast, kannst du frei über deine Mittel verfügen.

CoinStats im Vergleich zu anderen Portfoliomanagern

Beim Vergleich von CoinStats mit den Konkurrenten CoinTracker, Zerion und Delta app, fallen mehrere Unterschiede auf, die wichtigsten findest du hier:

CoinTracker konzentriert sich in erster Linie auf die Steuererstellung, bietet aber auch Funktionen zur Nachverfolgung von Vermögenswerten. Es gibt Pläne zu verschiedenen Preisstufen, darunter auch eine kostenlose Option. Im Vergleich zu CoinStats bietet dieser allerdings wesentlich weniger Funktionen. Sie beschränken sich auf Dinge, wie Portfolio-Tracking, Warnmeldungen und Nachrichtenaggregation.

Zerion ist zwar komplett kostenlos, doch bietet dieser Dienst kaum Zusatzfunktionen, während CoinStats, praktische Features, wie Warnmeldungen, Nachrichtenzusammenfassungen und mehr im Angebot hat.

Die Delta-App verfolgt einen ganzheitlicheren Ansatz und ermöglicht es den Nutzer:innen, eine breite Palette von Vermögenswerten zu verfolgen, darunter Fiat-, Kryptowährungen und Aktien sowohl von Wallets als auch von Maklern.

Unserer Meinung nach belegt Zerion hier den letzten Platz, zwar ist die App kostenlos, doch bietet sie immernoch weniger als die kostenlose Versionen der anderen Anbieter. Für reine Krypto-Aktivitäten hat auch CoinTracker weniger zu bieten als CoinStats, denn die Bereitstellung von Steuerdaten kannst du auf beiden Plattformen finden.

Geht es also um den Blockchain und DeFi-Bereich, geht CoinStats ohne Frage als die Nummer Eins hervor. Das breite Angebot, die Benutzerfreundlichkeit und das Reward-Programm bieten zusammen einen Mehrwert, den keiner der anderen Anbieter zu übertrumpfen vermag.

Die Delta-App schließt reale Vermögenswerte mit ein, womit die Anwendung natürlich einen Punkt hat, der CoinStats fehlt. Hier musst du wissen, was genau du eigentlich verwalten möchtest, für Aktien oder Devisen bist du mit der Delta-App besser beraten.

Bist du allerdings an Krypto und einfachen DeFi-Aktivitäten interessiert, so scheint die App derzeit nahezu unschlagbar. Die umfassenden Funktionen, auch in Bezug auf Steuerberichterstattung und Echtzeit-Alerts bieten ein unglaubliches Gesamtpaket.

Welche Plattformen kann ich auf CoinStats verwalten?

Einer der Hauptvorteile von CoinStats ist die weitreichende Kompatibilität. Die Plattform unterstützt mehr als 300 Selbstverwahrungs-Wallets und zentralisierte Börsen, wodurch Nutzer: eine Vielzahl von Vermögenswerten aus verschiedenen Quellen integrieren und zentral zu verwalten können. Dabei kannst du DeFi und zentralisierte Plattformen über ein Interface im Auge behalten. Dazu wird nahezu jede der großen Börsen unterstützt, darunter Binance, Binance.US, Coinbase, Coinbase Pro, Bitget, Nexo, Crypto.com, Bitfinex, Bitpanda, Bybit, Huobi, Kucoin und OKX.

In Sachen Selbstverwahrungs-Wallets ist die Auswahl ebenfalls riesig. Neben Adressen bekannter Layer 1 Blockchains, wie Ethereum, Bitcoin, Cardano, Binance Smart Chain oder Solana sind auch die Wallets der meisten Layer 2s und andere Blockchains, wie Aptos, Avalanche oder Vechain vertreten. Solange das Netzwerk unterstützt wird, kannst du einfach die Option “Add any Wallet” wählen, falls du deines in der Auswahl nicht finden solltest.

Unterstützte Wallets | Quelle: CoinStats.app

CoinStats Features – was ist uns ins Auge gestochen?

Das erste, was uns aufgefallen ist, als wir auf die Website von CoinStats gegangen sind , war das selbsterklärende Design. Wir musste nicht suchen, um unsere Wallet zu verbinden und ein Konto zu erstellen. Im Gegenteil: Diese Optionen werden dir direkt präsentiert. Einmal angemeldet, ist die Vielzahl von Funktion wirklich beeidruckend, und das obgleich es sich eigentlich nur um einen Porfolio-Tracker handelt.

Coinstats Dashboard
Das Dashboard | Quelle: CoinStats.app

Dank der Unterstützung von über 300 Wallets und Börsen sollte es dir ein Leichtes sein, all deine Krypto-Bestände zu tracken. Uns ist wirklich keine Plattform aufgefallen, du wir nicht hätten aufnehmen können. Die Portfolio-Analyse bietet dir zudem Einblicke in die Performance, einschließlich Gewinn- und Verlustdaten für bestimmte Zeiträume sowie durchschnittliche Kauf- und Verkaufspreise.

Immer noch auf der Suche nach einer geeigneten Wallet? Hier findest du unsere Auswahl der besten Multi-Coin-Wallets!

Obendrein kannst du per CoinStats Wallets auch direkt Krypto-Käufe tätigen – sogar per Kreditkarte. Natürlich ist auch Staking wosie der Tausch von Token über verschiedene Blockchains hinweg möglich.

Coinstats Dashboard
Dashboard in der Mobile Wallet | Quelle: CoinStats.app

Praktische Funktionen des Gratis-Plans

Mit der DeFi-Swap-Funktion können Nutzer:innen Kryptowährungen problemlos tauschen und durch das Verleihen ihrer Bestände sogar zusätzlich verdienen. Zudem können automatische und benutzerdefinierte Alarme dir helfen, informiert zu bleiben und Preisänderungen, Volumenschwankungen, Marktkapitalisierung und dergleichen im Blick zu behalten.

Wir haben die Alarmfunktion beispielsweise für bestimmte Bitcoin Kurse gesetzt, um gezielt nachzukaufen. Zudem hat sich die Funktion beim Staking als äußerst nützlich herausgestellt. Fällt ein Coin nämlich unter einen gewissen Wert, rentiert sich das Wegsperren eventuell nicht mehr. Dank des Alarms bekommst du zu gegebenem Zeitpunkt Bescheid und kannst entsprechend handeln.

Coinstats DeFi Swap
DeFi Swap Funktion | Quelle: Soinstats.app

Selbst die Steuerberichterstattung automatisiert die Plattform und vereinfacht damit einen der vielleicht kompliziertesten Aspekte des Krypto-Managements. Für uns persönlich war dieser Punkt das absolute Highlight. Wer aktiv mit Krypto handelt und DeFi-Dienste nutzt, braucht so eine Funktion definitiv. Andernfalls kannst du Tage damit verbringen, deine Transaktionen zurückzuverfolgen und nachvollziehbar aufzuschreiben, wo du wann wie viel Gewinn erzielt hast.

Mit CoinStats gehört arbeitet mit Coinledger zusammen, einem Dienst, der sich auf die Steruerberichterstattung für Kryptowährungen spezialisiert hat. Dort musst du dir zwar ein Konto einrichten, nutzt du den dienst allerdings ausschließlich für deine Steuern, fallen keine Kosten an.

Coinstats Steuerbericht erstellen
Steuer Bericht erstellen | Quelle: CoinStats.app

Zu guter Letzt aggregiert CoinStats Nachrichten aus über 40 Quellen und liefert einen konsolidierten Feed, der dir hilft, die neuesten Entwicklungen der Branche im Auge zu behalten. Wer nicht jeden Tag die verschiedenen Nachrichtenportale und seinen gesamten X-Feed durchstöbern will, bekommt hier eine unglaublich praktische Alternative geboten.

Bis hierher haben wir nur von den Gratis-Funktionen, welche während unserer Testphase schon ausreichend überzeugend waren. Allein für die automatisiert Steuerberichterstattung für alle Krypto-Bestände mit nur ein paar Klicks erledigt zu haben ist ein unglaublicher Mehrwert. Doch darüber hinaus sogar DeFi-Funktionen zur Verfügung zu haben und jede Menge Belohnungen verdienen zu können ist eine einzigartige Erfahrung.

Premium-Funktionen

Der Premium-Tarif richtet sich an Nutzer:innen, die ein erweitertes Portfolio-Management wünschen, welches wir im Folgenden etwas näher erläutern:

  • Unbegrenzte Anzahl von Börsen und Wallets: Du willst mehr als 10 Portfolios im Blick behalten? Kein Problem! Mit CoinStats Premium kannst du so viele Börsen und Wallets überwachen wie du möchtest.
  • Bis zu 1.000.000 Transaktionen nachverfolgen: Täglich aktive Krypto-Händler können durchaus auf ein hohes Transaktionvolumen kommen. Wenn du dich dazu zählst, solltest über ein Upgrade nachdenken.
  • Automatische Benachrichtigungen: Erhalte sofortige Benachrichtigungen über Coins, die signifikante Preisschwankungen erfahren, sowie Updates über neue Börsen-Notierungen, um Chancen sofort zu nutzen.
  • Benachrichtigungen bei Auftragsausführung: Erhalte Benachrichtigungen, wenn deine offenen Börsenaufträge ausgeführt werden.
  • Verbesserte Portfolio-Analysen: Gewinne einen umfassenderen Überblick über deine Investitionsaktivitäten mit Einblicken in die Gesamteinlagen, Abhebungen und gezahlten Gesamtgebühren.
  • Detaillierte Daten zu bestimmten Coins : Greife auf aggregierte Statistiken zu Portfolios und ausgewählten Coins zu.
  • Portfolio-Export: Exportiere einfach alle Transaktionsdaten in eine CSV-Datei, um die Aufzeichnungen zu organisieren und externe Analysen durchzuführen.
  • Krypto-Bewertungen: Entdecke einen speziellen Score, der Coins auf Basis ihrer Beliebtheit innerhalb der CoinStats-App zugewiesen wird.
  • Vorrangige Unterstützung: Erhalte detaillierte Unterstützung bei Fragen zu deinem Portfolio, Transaktionsverlauf, Gewinn/Verlust und mehr.
  • Früher Zugang zu zukünftigen Funktionen: Sei einer der ersten und erhalte exklusiven Zugang zu kommenden Erweiterungen der Plattform, die dir erweiterte Möglichkeiten für Recherche, Tracking und Handel bieten.
  • Werbefreies Erlebnis: Genießen Sie eine übersichtliche Benutzeroberfläche ohne Werbung.

Du bist dir trotzdem nicht schlüssig, ob CoinStats die richtige Wahl für dich ist? Kein Problem, wir haben dir hier in einer kurzen Gegenüberstellung nochmal alle Vor- und Nachteile aufgelistet. So kannst du es nochmal für dich abwägen.

Vorteile

  • CoinStats bietet eine kostenlose Version an, mit der Nutzer:innen auf einen Großteil der angebotenen Features zugreifen können.
  • Bietet einen preisgünstigen Premium-Plan mit erweiterten Funktionen für Nutzer:innen, die mehr Möglichkeiten wünschen.
  • Ermöglicht In-App-Krypto-Swaps und damit den bequemen Handel direkt von ihrem CoinStats-Konto aus.
  • Bietet eine DeFi- und Verleih-Funktionen, wodurch Nutzer:innen zusätzlich Gewinne zu erzielen können.
  • Vereinfacht die Steuerberichterstattung für Kryptowährungsaktivitäten.
  • Bietet äußerst attraktives Belohnungs-Programm
  • Ermöglicht den Krypto-Kauf via Kreditkarte
  • Dank eines Nachrichtenaggregator bleibst du immer auf dem Laufenden

Nachteile

  • Der Funktionsumfang ist möglicherweise nicht für fortgeschrittene Trader oder Nutzer mit sehr komplexen Portfolios geeignet.
  • Die Effektivität der Plattform kann je nach Region und der Verfügbarkeit der unterstützten Börsen variieren.

Sicherheitsmerkmale

Gesichert durch das Cybersicherheitsunternehmen Hexen, das verbesserte Sicherheitsmaßnahmen für die Nutzer:innen von CoinStats bietet. Verwendet militärische Verschlüsselung, um Benutzerdaten und sensible Informationen zu schützen.

In einer Branche, in der Sicherheit von größter Bedeutung ist, setzt CoinStats hohe Maßstäbe. Mit einer Military-Grade-Verschlüsselung und zusätzlicher Sicherung durch das Hexen-Cyber-Sicherheitsunternehmen können Benutzer sicher sein, dass ihre Daten und Vermögenswerte seitens der Plattform geschützt sind. Außerdem kannst du zusätzlich die Zwei-Faktor-Authentifizierung aktivieren, um dein Konto noch besser zu schützen.

Dennoch solltest du bedenken, dass deine Anlagen sich weiterhin in deinen Wallets und Börsenkonten befinden, auf welcher der Portfolio-Tracker keinen Einfluss hat. Daher solltest du dir auch die Sicherheit dieser externen Dienste genauer ansehen und unterschiedliche Passwörter verwenden.

Sicherheit wird im Blockchain-Bereich zu einem immer wichtigeren Thema. Erfahre hier, wie du deine Wallet am besten schützen kannst!

Kundensupport

Der Kundensupport von CoinStats hinterließ bei uns ebenfalls einen äußerst positiven Eindruck. Da wir während unserer Testzeit nicht wirklich auf ein Problem gestoßen sind, haben wir eines fiktiv herbeigerufen. Und zwar ging es um die Zwei-Faktor-Authentifizierung (2FA), die wir zur zusätzlichen Sicherheit unseres Kontos aktiviert hatten.

Anstelle des integrierten Kunden-Chats, kontaktierten wir den Kundesupport per E-Mail und behaupteten, unsere 2FA ließe uns nicht mehr in unser Konto einloggen. Wir würden lediglich eine Fehlermeldung erhalten, was für uns als täglich aktive Nutzer:innen ein großes Problem sei.

Innerhalb von weniger als 12 Stunden erhielten wir eine Antwort, dass sich ein Mitarbeiter umgehend der Sache annehmen werde. Kurz darauf wurden wir erneut kontaktiert und auf sehr freundliche Weise durch einen sicheren Überprüfungsprozess geführt, um die Identität zu bestätigen. Uns wurde äußerst routiniert dabei geholfen, die nötigen Schritte zu unternehmen und die 2FA erneut zu aktivieren.

Wenige Minuten später war “das Problem” gelöst und wir wussten, welche Schritte wir unternehmen müssten, sollte ein solcher Vorfall tatsächlich eintreten. Aufgrund dieser Erfahrung können neben der Plattform an sich, auch nur gutes über diesen erstklassigen Kundenservice sagen, der uns in einem potenziell schwierigen Moment schnell zur Seite stand.

Ist CoinStats reguliert?

Für die Dienste als Portfolio-Tracker sind üblicherweise keinerlei bosendere Lizenzen nötig. Aus diesem Grund scheint CoinStats nirgends reguliert zu sein.

Da die Plattform allerdings in Kollaboration mit Drittanbietern das Kaufen und Verkaufen von Kryptowährungen ermöglicht, hat sie vergangenes Jahr die Aufmerksamkeit der BaFin auf sich gezogen. Diese gab an zu untersuchen, ob der Dienst regulierungspflichtig ist.

Bis jetzt scheint die Aufsichtsbehörde allerdings zu keinem Ergebnis gekommen zu sein. Da du deine Krypto-Bestände auch weiterhin selbst verwahrst, musst du dir als Nutzer:in letzten Endes keine Sorgen über rechtliche Konsequenzen in diesem Kontext machen.

Wie haben wir CoinStats getestet?

Die Integrität von Bewertungen und Berichten steht bei BeInCrypto an oberster Stelle. Wir streben stets danach, unseren Lesern detaillierte und objektive Rezensionen zu bieten, die auf ausführlichen Tests basieren. Mit einem internationalen Team, das aus Experten in verschiedenen Ländern besteht, können wir sicherstellen, dass unsere Bewertungen umfassend und aus verschiedenen Perspektiven gestaltet sind.

Der Testprozess für CoinStats begann mit einer gründlichen Untersuchung durch unsere internationalen Kollegen. Über mehrere Wochen hinweg haben sie die Plattform intensiv genutzt, um ein umfassendes Bild von den Funktionen, der Benutzererfahrung und der Performance zu erhalten. Nachdem sie ihre Eindrücke und Ergebnisse zusammengetragen hatten, übernahm unser deutsches Team den Stab. Unser Hauptziel war es, die Plattform aus der Perspektive unserer deutschsprachigen Community zu analysieren und sicherzustellen, dass die Berichterstattung den Bedürfnissen und Erwartungen unserer Leser entspricht.

Unser Augenmerkt lag dabei auf mehreren Kernfunktionen, wie Anmeldungsprozes, Portfoliomanagement, DeFi- und Handelsfunktionen, Sicherheitsmaßnahmen, Kundensupport, Gebührenstruktur sowie dem Belohnungsprogramm.

Dieser umfassende Testansatz hat es uns ermöglicht, ein detailliertes Bild von CoinStats zu erhalten und sicherzustellen, dass unsere Bewertung sowohl gründlich als auch objektiv ist. Unser Ziel bleibt, unseren Lesern einen klaren und unvoreingenommenen Überblick über die Plattform und ihre Funktionen zu geben, damit sie eine informierte Entscheidung treffen können.

Vorsicht beim Investieren

Egal ob Neuling oder erfahrener User: Kryptowährungen bleiben aufgrund ihrer hohen Volatilität und ihres unregulierten Status risikoreich. Auch wenn du mit den größten Anbietern auf dem Markt interagierst, bleibt die Gefahr eines finanziellen Verlusts weiterhin gegeben.

Investiere daher nur das in Krypto, was du bereit bist zu verlieren und verlieren kannst. Setze außerdem auf mehrere Anbieter und halte nicht dein gesamtes Krypto in einer einzigen Wallet – so minimierst du die Chancen für einen Totalverlust, wenn du den Zugang zu deinen digitalen Währungen verlierst.

Außerdem solltest du vor einem Investment immer eine eigene Recherchie anstellen und nicht die Verantwortung an Dritte, wie beispielsweise Influencer:innen oder Krypto-Gurus weitergeben. Eine eigene Meinung zu bilden, ist einer der Schlüssel zur finanziellen Freiheit.

Fazit

In unserem Test stellte sich CoinStats als ein beeindruckendes Instrument für die Kryptowelt heraus. Die Vielfalt der unterstützten Wallets und Börsen, die erweiterten Portfolio-Tracking-Funktionen und die integrierten DeFi-Möglichkeiten machen es zu einem der umfassendsten Tools in seinem Segment. Trotz der vielen Tools schafften die Entwickler es, das Ganze in ein äußerst intuitives Design zu verpacken.

Doch einige Features haben uns besonders gut gefallen. Da wäre zunächst das Reward-System, welches sowohl neue als auch bestehende Nutzer:innen für ihre Interaktion mit der Plattform belohnt. Allein die attraktiven Gewinne für einen verhältnismäßig geringen Aufwand sind schon Grund genug, sich täglich einzologgen.

Zudem empfanden wir die DeFi-Integration ebenfalls als extrem praktisch. Da du bereits alle deine Assets an einem Ort gebündelt hast, kannst du relativ problemfrei auf alles zugreifen ohne umständliche Logins, Transaktions-Verifizierungen usw. vornehmen zu müssen. Du kannst den gewünschten Dienst einfach von der Plattform aus nutzen und zusätzliche Gewinne erzielen.

Der letzte entscheidende Vorteil für war die Möglichkeit, Steuerberichte einfach und ohne Aufwand zu erstellen, da sich dies im Krypto-Bereich schnell als komplizierte Aufgabe herausstellen kann. Das erstellen der nötigen Datensätze kostet dich nur ein paar Klicks anstelle einer Geduldsprobe von mehreren Stunden.

Trotz dieser Vielzahl an Funktionen bleibt die Benutzeroberfläche klar und übersichtlich, wodurch selbst Anfänger:innen sich schnell zurechtfinden können. Das Premium-Angebot bietet einen angemessenen Gegenwert für seinen Preis, insbesondere für aktive Händler oder diejenigen mit umfangreicheren Portfolios.

Außerdem sollte der prompte und kompetente Kundensupport nicht vergessen werden. Dieser hat sich als äußerst bemüht herausgestellt und konnte in unserem Fall das Problem schnell und effektiv lösen. Unserer Meinung nach, sorgt dies für stärkeres Vertrauen und Sicherheit.

Allerdings agiert CoinStats hauptsächlich im Kryptobereich. Wer also den gesamten Finanzmarkt, inklusive Aktien und Devisen, verfolgen möchte, sollte sich möglicherweise zusätzliche Tools suchen.

Abschließend lässt sich sagen, dass die Plattform für jeden Krypto-Enthusiasten, egal ob Einsteiger oder Profi, eine hervorragende Wahl ist. Es bietet eine umfassende Lösung, die weit über das einfache Portfolio-Tracking hinausgeht und ermöglicht es Nutzern, den Puls der Kryptowelt ständig im Blick zu behalten. Es ist sicher, benutzerfreundlich und leistungsstark – eine Plattform, die in jeder Hinsicht zu überzeugen weiß.

FAQ

Kann man von CoinStats Abhebungen tätigen?

In welchen Ländern ist CoinStats verfügbar?

Was ist CoinStats?

Kann man CoinStats kostenlos nutzen?

Bietet CoinStats Willkommensboni oder andere besondere Angebote?

Wie ist der Kundensupport?

Ist Coinstats sicher?

Folge uns für noch mehr Informationen rund um Krypto auf:
Twitter oder tritt unserer Gruppe auf Telegram bei.

Die besten Krypto-Plattformen | Juli 2024
Bitpanda Bitpanda Erkunden
YouHodler YouHodler Erkunden
CoinEx CoinEx Erkunden
Coinbase Coinbase Erkunden
Wirex App Wirex App Erkunden
Die besten Krypto-Plattformen | Juli 2024
Bitpanda Bitpanda Erkunden
YouHodler YouHodler Erkunden
CoinEx CoinEx Erkunden
Coinbase Coinbase Erkunden
Wirex App Wirex App Erkunden
Die besten Krypto-Plattformen | Juli 2024

Trusted

Haftungsausschluss

In Übereinstimmung mit den Richtlinien des Trust Project werden die Bildungsinhalte auf dieser Website in gutem Glauben und nur zu allgemeinen Informationszwecken angeboten. BeInCrypto legt großen Wert auf die Bereitstellung qualitativ hochwertiger Informationen und nimmt sich die Zeit, zu recherchieren und informative Inhalte für die Leser zu erstellen. Während Partner das Unternehmen mit Provisionen für die Platzierung in Artikeln belohnen können, haben diese Provisionen keinen Einfluss auf den unvoreingenommenen, ehrlichen und hilfreichen Prozess der Inhaltserstellung. Jede Handlung, die der Leser aufgrund dieser Informationen vornimmt, geschieht auf eigenem Risiko.

Untitled-11.png
Leonard Schellberg
Leonard Schellberg stieß im Jahr 2021 auf das Thema Kryptowährungen. Nachdem er sich ein fundiertes Wissen über den breiten Kryptomarkt angeeignet hatte, entwickelte er eine besondere Begeisterung für die Möglichkeiten der Distributed Ledger Technologie und Smart Contracts. Darüber hinaus hegt er ein großes Interesse für das globale Finanzsystem, Makroökonomie und Krypto-Trading. Noch während Leonard im Frühling 2022 seinen Bachelor in Translations-, Sprach- und Kulturwissenschaften an der...
KOMPLETTE BIOGRAFIE
Gesponsert
Gesponsert