Meta startet Metaverse- und NFT-Pilotprojekt in Hongkong

Artikel teilen
IN KÜRZE
  • Meta wird mehrere Metaverse-Projekte in Hongkong testen.

  • Das Unternehmen wird VR- und AR-Experimente in Cafés, Schulen und Kunstinstitutionen durchführen.

  • Das Unternehmen wird auch mit lokalen Künstlern zusammenarbeiten, die ihre Werke auf Instagram mithilfe von der NFT-Technologie teilen können.

  • promo

    WILLST DU MEHR WISSEN? Auf unserem Telegram-Kanal

Das Trust Project ist ein internationales Konsortium von Nachrichtenorganisationen, die Standards für Transparenz entwickeln.

Meta wird in Hongkong Virtual-Reality- (VR) und Augmented-Reality- (AR) Erfahrungen anbieten. Ziel ist es zu zeigen, wie das Metaverse im täglichen Leben genutzt werden kann.

Meta, früher Facebook, plant laut der South Morning China Post, Metaverse-Produkte in Cafés und Schulen vorzustellen. Meta möchte diese Produkte aus erster Hand erlebbar machen.

Das Tech-Unternehmen wird mit Cafés, Schulen und Kunstinstitutionen zusammenarbeiten, um zu zeigen, was das Metaverse im alltäglichen Leben leisten kann. Konkrete Beispiele für die angedachten Erfahrungen sind VR-Ausstellungen in lokalen Cafés und AR-Schulungsworkshops für Pädagogen und Schüler in Schulen.

Darüber hinaus wird Meta auch nicht-fungible Token (NFTs) in das Projekt einbeziehen. Kreative vor Ort sollen dabei mithilfe der NFT-Technologie ihre Kreationen auf Instagram teilen können. Das Unternehmen arbeitet bereits mit Hochdruck an der NFT-Integration für die die beliebte Foto-Sharing-App und verfolgt dabei gleich mehrere Strategien.

Hongkong entwickelte sich schnell zu einem der Hotspots für NFT-Erfahrungen und -Tests. Die technikaffine Bevölkerung macht Hongkong zu einem guten Ort, um die Technologie zu testen und neue Strategien zu implementieren.

Einige der prominentesten Persönlichkeiten der Welt glauben jedoch nicht an das Potenzial von NFTs. Bill Gates erklärte beispielsweise, dass “NFTs auf der Greater-Fool-Theorie basieren”. Das war einer seiner schärfsten Kritiken am Krypto-Bereich. Zuvor erklärte der Microsoft-Gründer, dass Krypto und Bitcoin keinen “Mehrwert für die Gesellschaft liefern”- auch wenn der Unternehmer Krypto an sich nicht ablehnt. Microsoft arbeitet jedoch auch an eigenen Metaverse-Projekten.

Metaverse Meta Microsoft
Metaverse: Ein Bild von BeInCrypto.com

Meta und das Metaverse

Meta legt den unternehmerischen Fokus immer mehr auf den Bereich Metaverse. Der Meta CEO Mark Zuckerberg stellte bereits einige der technologischen Entwicklungen des Unternehmens vor. Meta arbeitet beispielsweise daran, ganze Metaversen mithilfe von KI und Sprachsteuerung erschaffen zu können. Viele der Innovationen befinden sich noch im Anfangsstadium, die Entwicklung kostet das Unternehmen Milliarden.

Meta verfolgt mit der Investition in das Metaverse eine langfristige Strategie. Zuckerberg und Meta möchten, wenn das Metaverse am Ende des Jahrzehnts eine größere Rolle in unserem Alltag spielt, an der Spitze des möglicherweise milliardenschweren Marktes stehen. Der Metaverse-Markt könnte Schätzungen zufolge 2030 mehr als 600 Milliarden US-Dollar wert sein.

Deshalb arbeiten bereits zahlreiche Firmen, wie Microsoft, Disney und sogar NVIDIA bereits an eigenen Metaverse-Projekten.

Haftungsausschluss

Alle auf unserer Website enthaltenen Informationen werden nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert. Die journalistischen Beiträge dienen nur allgemeinen Informationszwecken. Jede Handlung, die der Leser aufgrund der auf unserer Website gefundenen Informationen vornimmt, geschieht ausschließlich auf eigenes Risiko.
Share Article

Rahul Nambiampurath ist ein in Indien ansässiger Digital Marketer, der sich seit 2014 in den Bereichen Bitcoin und Blockchain engagiert. Seitdem ist er ein aktives Mitglied der Community, außerdem hat Rahul einen Master-Abschluss in Finanzen.

MEHR ÜBER DEN AUTOR

WILLST DU MEHR WISSEN?

Auf unserem Telegram-Kanal