NFT-News: Snapchat startet Pilotprojekt für 3D-NFTs

Artikel teilen
IN KÜRZE
  • Snapchat arbeitet daran, die NFT-Technologie für die berühmten Lenses zu verwenden.

  • Das erste Pilotprojekt soll bereits im August 2022 starten.

  • Trotz des aktuellen Krypto-Bärenmarkt geben Investoren immer noch astronomische Summen für NFTs aus.

  • promo

    Führe Diskussionen mit Tradern und der Krypto-Community auf Telegram Telegram-Kanal

Das Trust Project ist ein internationales Konsortium von Nachrichtenorganisationen, die Standards für Transparenz entwickeln.

Trotz des aktuellen Krypto-Winters arbeiten immer mehr Unternehmen an NFT-Features, während immer noch NFTs für astronomisch hohe Preise gehandelt werden.

Nach Meta, Reddit, Instagram und Twitter entwickelt nun auch populäre die Social-Media-Plattform Snapchat NFT-Features. Snapchat möchte jedoch im Vergleich zu den anderen Plattformen NFTs auch für Augmented Reality-Technologien (AR) nutzen. Entwicklerteams des Social-Media-Riesen arbeiten laut einem Bericht des News-Magazins Financial Times bereits an dem ersten Pilotprojekt.

NFTs und die Erweiterte Realität

Bei Augmented Reality (“Erweiterte Realität”) geht es im Vergleich zur “Virtual Reality” (“Virtuelle Realität”) um die Verschmelzung der analogen Realität mit der digitalen Welt. Wenn du beispielsweise eine VR-Brille aufsetzt, dann kannst du damit in eine künstlich geschaffene, virtuelle Realität schauen. Mit einer AR-Brille kannst du hingegen die echte Welt mit zusätzlichen digitalen Inhalten wahrnehmen.

In der Zukunft können die Nutzer der Plattform nicht nur ihre digitalen Sammlerstücke mithilfe von NFTs verwalten. Snapchat möchte die NFT-Technologie auch für die populären “Linsen” (AR-Filter) verwenden, die es ermöglichen, digitale Inhalte auf Foto- und Video-Aufnahmen zu legen. Damit könnte Snapchat das erste Unternehmen werden, das 3D-NFTs anbietet.

Darüber hinaus soll es auch möglich sein, mithilfe eines Drittanbieters NFTs zu minten, bevor man diese auf Snapchat nutzen kann. Welche Blockchain für die neuen Features genutzt werden soll, ist zum Zeitpunkt der Veröffentlichung des Artikels jedoch noch nicht bekannt.

NFT
NFT: Ein Bild von BeInCrypto.com

Snapchat soll Insidern zufolge Ende August 2022 zusammen mit einigen Kreativen das erste Pilotprojekt starten. Das Unternehmen hat angeblich keine Pläne, die NFTs auf der Plattform selbst zu monetarisieren. Allerdings möchte die Plattform mit anderen Kreativen und Unternehmen zusammenarbeiten, um Einkommensströme zu generieren. Außerdem soll die NFT-Technologie den Kreativen helfen, die Urheberrechte für ihre Werke zu schützen.

Während der Krypto- und NFT-Markt weiter rote Zahlen schreibt, investieren nicht nur digitale Unternehmen in NFTs. Ein Investor gab vor kurzem ein Vermögen für einen selten NFT der Cryptopunk-Kollektion aus.

Wal kauft Cryptopunkfür 2,6 Millionen US-Dollar

Der NFT-Whale mit dem Alias “Zoomc” entschied sich laut dem CryptoPunks Bot, 2500 ETH (2,6 Millionen US-Dollar) für den Cryptopunk #4.464 auszugeben. Zoomc besitzt bereits 24 Cryptopunks. Insgesamt gibt es 10.000 verschiedene NFTs der Kollektion.

Die Cryptopunks sind einer der populärsten NFT-Kollektionen auf dem Markt. Einige der NFTs wurden bereits für mehrere Millionen US-Dollar gehandelt. Im Februar 2022 erzielte der Verkäufer eines Alien-Punk-NFTs einen Verkaufswert in Höhe von 23 Millionen US-Dollar. Der Verkauf des #4.464 ist mit 2500 ETH der bisher viertteuerste NFT-Verkauf der Crypto-Punk-Geschichte. In US-Dollar gerechnet belegt dieser Verkauf den fünfzehnten Platz.

Haftungsausschluss

Alle auf unserer Website enthaltenen Informationen werden nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert. Die journalistischen Beiträge dienen nur allgemeinen Informationszwecken. Jede Handlung, die der Leser aufgrund der auf unserer Website gefundenen Informationen vornimmt, geschieht ausschließlich auf eigenes Risiko.
Share Article

Maximilian M. ist Krypto-Enthusiast und handelt seit über 3 Jahren mit Kryptowährungen.

MEHR ÜBER DEN AUTOR