Mehr anzeigen

Solana lanciert Solana Pay für Instant-Krypto-Zahlungen

2 min
Aktualisiert von Alexandra Kons
Trete hier unserer Community auf Telegram bei!

IN KÜRZE

  • Solana Pay ermöglicht es dir, deine Krypto-Assets bei ausgewählten Shops und Plattformen gegen Waren und Dienstleistungen zu tauschen.
  • Solana Labs arbeitet für Solana Pay mit FTX, Circle, Shopify und Checkout.com zusammen.
  • Das Solana Netzwerk ist in den letzten Wochen immer wieder ausgefallen.
  • promo

Solana arbeitete mit FTX, einer der größten Krypto-Börsen, Shopify und dem Stablecoin-Anbieter Circle zusammen, damit du mit deinen Kryptowährungen shoppen gehen kannst.

Solana Labs, ein Entwicklerteam Solana-Blockchain, die auch als potenzieller “Ethereum-Killer” bekannt ist, lancierte Solana Pay, eine digitale Zahlungslösung, die es dir ermöglicht, bei ausgewählten Shops deine Kryptowährungen gegen Waren und Dienstleistungen einzutauschen.

Solana Pay ermöglicht Instant-Krypto-Zahlungen

Solana Pay ist ein dezentrales Zahlungsprotokoll, das auf der Solana-Blockchain basiert. Damit können Händler und E-Commerce-Plattformen Zahlungen über Krypto-Wallets akzeptieren.

Mit der neuen Zahlungslösung können die Nutzer mehrere Assets, die sich auf der Solana-Blockchain befinden, für die Kryptozahlungen nutzen. Die Transaktionsgeschwindigkeit lässt sich sehen: Während eine Ethereum-Transaktion mehrere Minuten oder sogar Stunden dauert, ist die Transaktionsgeschwindigkeit bei der neuen Zahlungslösung wie auch auf der eigenen Blockchain quasi Null. Sie profitiert auch von den niedrigen Transaktionsgebühren der Blockchain, die derzeit bei weniger als einem Cent liegen. Das Entwicklerteam kommentierte den Start der neuen Zahlungslösung in einem kürzlich erschienen News-Artikel:

“Unternehmen, die ihre eigenen Checkout-Flows verwenden, können jetzt mit dem Integrieren unserer Lösung beginnen. Der Point-of-Sale-Client von Solana Pay macht es kleinen Restaurants, Geschäften, Lebensmittelläden und anderen Unternehmen leicht, digitale Zahlungen zu akzeptieren, und das für den Bruchteil eines Cents.”

solana artwork beincrypto
Solana Artwork: Ein Bild von BeInCrypto.com

Das Unternehmen arbeitete mit Circle, dem Entwickler des Stablecoins USDC zusammen, um die Zahlungslösung zu entwickeln. Darum werden auch Stablecoin-Zahlungen Teil des neuen Zahlungsprotokolls sein. Außerdem soll Circle es den Shops ermöglichen, die Stablecoins dann auch gegen Fiat tauschen zu können. Darüber hinaus werden Shopify, Checkout.com und die Krypto-Börse FTX die neue Zahlungslösung auf ihren Plattformen integrieren.

Im Vergleich zu klassischen Krypto-Zahlungslösen soll das dezentrale Protokoll sogar den Tausch von NFTs ermöglichen können. Auch andere Features, wie z.B. maßgeschneiderte Reward-Programme sind denkbar.

Netzwerkausfälle machen Zahlungslösung unattraktiv

Doch auch wenn die neue Zahlungslösung an sich durchaus attraktiv sein mag, so kam es in den letzten Wochen immer wieder zu Netzwerkausfällen bei Solana. Diese sind auf den neuen Proof-of-History-Konsensmechanismus zurückzuführen, der bei der Blockchain zum Einsatz kommt. Die neue Technologie könnte laut der Krypto-Investment-Firma Grayscale zu einigen weiteren, unbekannten Problemen führen. Das Entwicklerteam arbeitet jedoch bereits an einigen neuen Upgrades, die die bisherigen Probleme beheben sollen.

Die Blockchain kann zwar mit einer hohen Netzwerkgeschwindigkeit (250.000 Transaktionen/ Sekunde) und kostengünstigen Gebühren punkten, solange die Blockchain jedoch nicht reibungslos läuft, wird es noch dauern, bis die neue Zahlungslösung wirklich im großen Stil zum Einsatz kommt.

Die besten Krypto-Plattformen | Juni 2024

Trusted

Haftungsausschluss

In Übereinstimmung mit den Richtlinien des Trust Project verpflichtet sich BeInCrypto zu einer unvoreingenommenen, transparenten Berichterstattung. Dieser Artikel zielt darauf ab, genaue und aktuelle Informationen zu liefern. Den Lesern wird jedoch empfohlen, die Fakten unabhängig zu überprüfen und einen Fachmann zu konsultieren, bevor sie auf der Grundlage dieses Inhalts Entscheidungen treffen.

maximilian_mussner.jpg
Maximilian Mußner
Maximilian Mußner machte sich Anfang 2018 im Markt für Freizeit und Kulturdienstleistungen selbstständig und begann im Oktober 2018 mit dem Handel von Kryptowährungen. Mitte 2019 gründete er dann ein Startup-Unternehmen in diesem Marktsegment - bis ihn März 2020 der erste Corona-Lockdown traf. Um diesen zu überbrücken, widmete er sich vollständig dem Trading im Krypto-Bereich - mit Erfolg. Im November 2020 begann er dann als Copywriter bei BeInCrypto und unterstützte das damals noch recht...
KOMPLETTE BIOGRAFIE
Gesponsert
Gesponsert