Mehr anzeigen

Tron Gründer Sun kauft Beeple-NFT für 6 Millionen USD

2 min
Aktualisiert von Alexandra Kons
Trete hier unserer Community auf Telegram bei!

IN KÜRZE

  • Der Tron Gründer nahm bereits an einer anderen NFT-Auktion teil, um ein Bild von Beeple zu kaufen.
  • Das NFT ist eines der acht Kunstwerke die verkauft werden, um Geld für die Open Earth Foundation zu sammeln.
  • Alle NFTs sind CO2-Neutral.
  • promo

Der Tech-Unternehmer und TRON-Gründer Justin Sun hat das neueste NFT-Kunstwerk von Beeple für 6 Millionen Dollar ersteigert. Der Künstler spendet den Erlös an die Open Earth Foundation, die den menschengemachten Klimawandel bekämpft.

Das NFT-Kunstwerk trägt den Titel „OCEAN FRONT“ und ist Teil der „EVERYDAYS“-Reihe von Beeple. Sun überbot das Unternehmen 3FMusic in der letzten Runde. Beeple, der mit bürgerlichem Namen Mike Winkelmann heißt, bedankte sich auf Twitter bei allen, die an der Auktion teilnahmen:

DAS ist es, was wir brauchen, um wirklich sinnvolle Veränderungen zu bewirken… ZUSAMMEN zu arbeiten, anstatt sich gegenseitig zu bekämpfen.

Justin Sun bot 70 Millionen für Beeple Kunstwerk 

Sun nahm bereits zuvor bei einer NFT-Auktion von Beeple teil. Der Tron-Gründer erzählte in einem Twitter-Thread, dass er bei der Auktion des Bildes mit dem Titel „Everydays: the First 5000 Days“ in den letzten Sekunden überboten wurde. Der NFT-Sammler mit dem Pseudonym Metakovan ersteigerte das NFT-Kunstwerk für 69 Millionen US-Dollar.

Außerdem erklärte Sun in dem Thread, warum das passiert ist und was die Online-Plattform von Christie’s noch besser machen könnte. Er behauptete, dass das System sein letztes Gebot in Höhe von 70 Millionen US-Dollar nicht akzeptierte.

Glücklicherweise war Sun dieses Mal erfolgreich. Er ist nun Besitzer eines Beeple Originals. Er hat nicht nur weniger ausgegeben, sondern der Welt auch noch etwas Gutes getan.

CO2-Neutrale NFTs für den Klimawandel

Das von Sun gekaufte NFT-Kunstwerk ist eines von acht verschiedenen NFTs, die extra für die „Carbon Drop-Initiative erstellt wurden“. Das letzte Kunstwerk steht noch zum Verkauf.

Der Verkaufserlös aller Kunstwerke geht an die Open Earth Foundation. Die gemeinnützige Organisation möchte laut eigenen Angaben die Entwicklung einer offenen, digitalen Infrastruktur zur Verbesserung des Managements des Planeten Erde vorantreiben. NFTs benötigen wie viele andere Token große Mengen an Energie, wenn sie erstellt werden. Deshalb kritisieren viele Leute den aktuellen NFT-Hype. Sie betrachten NFTs nur als eine weitere technische und umweltschädliche Modeerscheinung.

Allerdings sind Kunstwerke der „EVERYDAYS“-Reihe allesamt CO2-Neutral. Zum Ausgleich für die entstandenen CO2-Emissionen erhielten die Künstler „60 Carbon Offsets“, mit denen insgesamt über 500 Tonnen CO2 eingespart werden.

NFT: Ein Bild von BeInCrypto.com
NFT: Ein Bild von BeInCrypto.com

Übersetzt von Maximilian M.

Die besten Krypto-Plattformen | Juni 2024

Trusted

Haftungsausschluss

In Übereinstimmung mit den Richtlinien des Trust Project verpflichtet sich BeInCrypto zu einer unvoreingenommenen, transparenten Berichterstattung. Dieser Artikel zielt darauf ab, genaue und aktuelle Informationen zu liefern. Den Lesern wird jedoch empfohlen, die Fakten unabhängig zu überprüfen und einen Fachmann zu konsultieren, bevor sie auf der Grundlage dieses Inhalts Entscheidungen treffen.

f8081210d207c3c2b3be2cb666b13945.png
Nachdem sie im Nachrichten- und Lifestyle-Journalismus gearbeitet hatte, beschloss Leila, ihr Interesse an Kryptowährungen und Blockchain in ihren Job zu bringen. Sie leitet jetzt den Feature and Opinions Desk bei BeinCrypto, der perfekt zu ihrer Begeisterung für die sozialen und politischen Auswirkungen von Crypto passt.
KOMPLETTE BIOGRAFIE
Gesponsert
Gesponsert