Cardano Alonzo White Hard Fork erfolgreich gestartet

Artikel teilen
IN KÜRZE
  • Cardano führt erfolgreich die Alonzo White Hard Fork durch.

  • Dies wird den Weg für die Smart-Contract-Funktionalität ebnen.

  • IOHK gab auch bekannt, dass Mitglieder von ProjectCatalyst und weitere Plutus-Partner dem Netzwerk beitreten werden.

  • promo

    Mach mit beim größten ICO Spaniens: Sichere dir jetzt deine B2M Token

Das Trust Project ist ein internationales Konsortium von Nachrichtenorganisationen, die Standards für Transparenz entwickeln.

Cardano richtete erfolgreich die Alonzo White Hard Fork ein. Damit hat Cardano einen weiteren Schritt geschafft, der für die Einführung von neuen Smart Contract-Features wichtig ist.

Gesponsert



Gesponsert

Der Start der Alonzo Hard Fork von Cardano war laut dem Entwickler Input Output Hong Kong (IOHK) erfolgreich. In einem von vielen Tweets, die IOHK am 15. Juli 2021 veröffentlichte, steht, dass das Netzwerk „bereits fröhlich neue Blocks generiert“.

Die Implementierung der Alonzo Hard Fork ist ein Schlüsselmoment der Cardano-Roadmap. Diese ebnet nämlich den Weg für die Smart Contract Funktionalität. Das Full Release soll laut einem vorläufigen Veröffentlichungstermin im August kommen. Dieses würde mehrere wichtige Änderungen des Cardano Netzwerks zur Folge haben, wie beispielsweise die Möglichkeit, dezentrale Finanz-Anwendungen (DeFi) zu hosten.

Gesponsert



Gesponsert

Viele erwarten, dass das Potenzial und die Einsatzmöglichkeiten von ADA nach dieser Veröffentlichung förmlich explodieren werden. Sie ist einer der Höhepunkte einer jahrelangen Entwicklungsphase, die du dir auf der Roadmap genauer ansehen kannst. Die Hard Fork ist Teil der Goguen-Phase der Roadmap, bei der sich Cardano speziell mit den Herausforderungen, die bei der Implementierung von Smart Contracts auftreten, befasst.

Cardano kündigte außerdem an, dass Mitglieder von ProjectCatalyst und weitere Plutus-Partner dem Netzwerk beitreten werden. Mehrere hundert Personen sind Berichten zufolge bereits Teil des Alonzo White Network. ProjectCatalyst finanzierte zudem verschiedene DeFi-Anwendungen für das Netzwerk.

Charles Hoskinson, der CEO und Mitgründer von IOHK, den viele als das Gesicht von Cardano sehen, sprach in einem auf YouTube veröffentlichten Video auch über die Alonzo-Hardfork. Er gab Updates über das Alonzo-Testnetz und machte einige allgemeine Aussagen über die Entwicklung.

Cardano entwickelt sich weiter

In den letzten 12 Monaten war das Cardano-Team äußert erfolgreich. Der Erfolg spiegelt sich auch in dem Verlauf des Cardanokurses wider. Einige neue starke Features, wie auch unter anderem die Smart Contract-Funktionen, stehen kurz vor ihrem Realease. Nach dem Smart-Contract-Upgrade sollen Governance-Features kommen. Deren Entwicklung wird jedoch wohl wesentlich mehr Zeit in Anspruch nehmen.

Cardano Preis Quelle: CoinMarketCap

Das Image von Cardano profitierte auch den der Cardano-Kurs-Performance. ADA hat sich während des Bullenmarktes zu einem der am besten performenden Assets entwickelt. Auf der Trading-Plattform eToro liegen inzwischen mehr ADA als Bitcoin. Die Plattform meinte, dass die Alonzo Fork einer der Hauptgründe für den Preisanstieg gewesen sei.

Grayscale Investments fügte außerdem den ADA-Token zu seinem Large-Cap-Fonds hinzu. ADA ist jetzt die drittgrößte Kryptowährung in ihren Beständen. Im Portfolio von Grayscale sind nur in Ethereum und Bitcoin mehr US-Dollar angelegt.

Die Nutzeraktivität auf dem Netzwerk nahm ebenfalls zu. Im Juni 2021 wurden über 650.000 Staking-Adressen verzeichnet. Der Wert der gestakten ADA wird auf 29 Milliarden US-Dollar geschätzt. Die Summe entspricht somit ca. 70 % des Gesamtangebots.

Ein Bild von BeInCrypto

Übersetzt von Maximilian M.

Haftungsausschluss

Alle auf unserer Website enthaltenen Informationen werden nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert. Die journalistischen Beiträge dienen nur allgemeinen Informationszwecken. Jede Handlung, die der Leser aufgrund der auf unserer Website gefundenen Informationen vornimmt, geschieht ausschließlich auf eigenes Risiko.
Gesponsert
Share Article

Rahul Nambiampurath ist ein in Indien ansässiger Digital Marketer, der sich 2014 für Bitcoin und die Blockchain interessiert hat. Seitdem ist er ein aktives Mitglied der Community. Er hat einen Master-Abschluss in Finanzen.

MEHR ÜBER DEN AUTOR

Bit2Me ICO gestartet! Sichere dir jetzt B2M Token!

Jetzt kaufen!

Marktsignale, Studien und Analysen! Besuch uns noch heute auf Telegramml!

Jetzt mitmachen