Currency.com: Eine einzigartige Handelsplattform, die Tokenized Securities anbietet

Artikel teilen

Currency.com bezeichnet sich als erste Krypto-Trading-Plattform, die auch zahlreiche Nicht-Krypto-Assets, wie z.B. Aktien, Indizes und Commodities anbietet.

Gesponsert



Gesponsert

In dieser Review von Currency.com konzentrierten wir uns hauptsächlich auf die fünf wesentlichen Aspekte, die die Gesamtqualität der von einer Börse angebotenen Dienstleistungen bestimmen – Benutzerfreundlichkeit, Sicherheit, angebotene Finanzinstrumente, Kundensupport und Gebühren.

Lass uns allerdings zuerst einen kurzen Überblick über die „tokenisierte Börse“ verschaffen, bevor wir uns die Details ansehen.

Gesponsert



Gesponsert

Das wichtigste auf einen Blick

Currency.com ist eine in Weißrussland ansässige Plattform, die im Besitz der Currency Com Limited ist. Die regulierte Börse wurde von der Finanzaufsichtsbehörden des Landes autorisiert und bietet tokenisierte Wertpapiere an.

Ein tokenisiertes Wertpapier ist ein Vermögenswert, der in einen Krypto-Token umgewandelt wurde. Ein gutes Beispiel wären die tokenisierten Aktien von Tesla, Google und Netflix, die du direkt auf Currency.com kaufen kannst. Du musst vorher nicht extra deine Kryptowährung in Fiat umwandeln.

Ein Bild von BeInCrypto.com

Im März 2021 bot die Plattform folgende Assetsklassen an:

  • Neun verschiedene Kryptowährungen : Bitcoin, Ethereum, Tether (USDT), Bitcoin Cash, XRP, Litecoin, Uniswap, Chainlink und Compound.
  • Mehr als 1.400 Aktien aus den USA, dem Vereinigten Königreich, Kanada, Frankreich, Deutschland, Hongkong, Italien, Japan, den Niederlanden, Russland und Spanien.
  • Mehr als 125 tokenisierte Währungspaare, wie z.B. EUR/USD, USD/JPY, GBP/USD, EUR/GBP, USD/RUB, AUD/CAD.
  • Mehr als 14 tokenisierte Indizes, wie der NASDAQ100, CAC40, S&P500, FTSE China 50 und DAX30.
  • 15 der weltweit populärsten Rohstoffe. Dazu gehören unter anderem Brent Crude, Gold, Platin, Erdgas und Kaffee Arabica.
  • Die Plattform hat vor kurzem den Belarus 252/USD Token gelistet, der quasi eine von der Regierung von Belarus ausgegebenen Anleihe entspricht.

Currency.com ist abgesehen von den folgenden Staaten überall verfügbar: Die Vereinigten Staaten, die Bahamas, Bermuda, Botswana, Kambodscha, die Demokratische Volksrepublik Korea (DVRK), Äthiopien, Ghana, Iran, Pakistan, Sri Lanka, Syrien, Trinidad und Tobago, Tunesien und Jemen.

Trading auf Currency.com: Wie du ganz einfach loslegen kannst

Der Registrierungsprozess ist ziemlich einfach. Geh Sie einfach auf die Webseite von Currency.com und klicke auf „Anmelden“. Du musst nur deinen Namen, deine E-Mail-Adresse, deine Adresse und deine Telefonnummer eingeben. Das war’s.

Als regulierter Exchange nimmt Currency.com seine CTF- und AML-Verpflichtungen sehr ernst und im weiteren Verlauf wirst du aufgefordert werden, dein Konto zu verifizieren. Dazu musst du ein paar wichtige KYC-Dokumente einreichen.

Wir können die Tatsache nicht leugnen, dass der KYC-Prozess etwas mühsam sein kann und möglicherweise sogar etwas zeitaufwendig sein wird. Die Zeit ist allerdings der mehr als angemessene Preis, den du für die Sicherheit bezahlst, die du in der Regel nur auf einer regulierten Plattform genießen kannst.

Einzahlungsmöglichkeiten

Sobald dein Konto erstellt ist, kannst du sofort loslegen und Geld in dein Currency.com Wallet einzahlen. Du kannst entweder Fiat oder eine der neun Kryptowährungen, die von der Plattform unterstützt werden, einzahlen (BTC, ETH, USDT, BCH, LTC, LINK, XRP, UNI, und COMP).

Wenn du eine schnelle Fiat-Einzahlung tätigen willst, dann solltest du laut Currency.com eine Visa/MasterCard Debit- oder Kreditkarte als benutzen. Eine Banküberweisung ist auch eine Option, aber du musst dann möglicherweise 1-5 Tage warten, bis die Einzahlung auf deinem Konto erscheint.

Falls du eine Debit- oder Kreditkarte benutzen willst, dann musst du mindestens 10 US-Dollar einzahlen. Bei einer Banküberweisung beträgt die Mindesteinzahlung 50 US-Dollar. Bei einer Krypto-Einzahlung musst du mindestens rund 0.001 BTC oder 0.003 ETH einzahlen bzw. ca. 50 US-Dollar in der jeweiligen Kryptowährung.

Auszahlungsmöglichkeiten

Du kannst auf Currency.com sowohl Kryptowährungen als auch Fiatwährungen abheben. Wenn du deine Kryptowährungen abheben willst, klicke einfach auf den Auszahlungsbutton.

Bei Fiatwährungen gibt es wieder zwei Möglichkeiten – du kannst dein Geld entweder auf dein Bankkonto oder auf deine Kredit-/Debitkarte auszahlen lassen, wobei eine Banküberweisung nur möglich ist, wenn der Name des Empfängerkonto deinem Namen entspricht.

Currency.com: Trading Dashboard und weitere Features

Wenn du dich noch nicht so wirklich in der Krypto-Welt und mit dem Krypto-Handel auskennst, dann ist es wohl am besten für dich, wenn du erstmal das Demo-Konto verwendest, um dich mit der Plattform und ihren Funktionen vertraut zu machen. Du kannst mit dem Demo-Konto verschiedene Handelsstrategien testen, ohne dabei echtes Geld zu riskieren. Du kannst einem Mausklick zwischen deinem Demo- und deinem Live-Konto hin und her wechseln.

Das Benutzer-Dashboard mit allen Funktionen ausgestattet, einschließlich Chart- und Analysetools, die Sie sich jeder Trader wünschen würde. Das Interface wirkt relativ übersichtlich. Darum werden sich auch unerfahrene Nutzer schnell zurechtfinden.

Key Features

  • Lerninhalte: Unserer Meinung nach hat die Website von Currency.com ein ziemlich schlankes und ordentliches Design. Du kannst dich erstmal ganz einfach mit der Webseite vertraut machen, bevor zu loslegst. Darüber hinaus gibt es auch eine extra für neue Nutzer angelegten Lernbereich, bei dem du erstmal die Inhalte und angebotenen Features von Currency.com kennenlernen kannst.
  • Hebel: Die Kurse der meisten konventionellen Assets sind in der Regel so volatil wie Bitcoin oder anderen Kryptowährungen. Da Currency.com aber einen Hebel in Höhe von bis zu 1:500 anbietet, hast die Möglichkeit, ähnliche Gewinne auch bei anderen Assets erzielen zu können.
  • Indikatoren: Auf der Plattform gibt es 75 verschiedene Indikatoren sowie zahlreiche andere Chart-Tools. Du bekommst außerdem Zugriff auf andere professionelle Charts. Du kannst die Charts speichern. Das ist ziemlich praktisch, da du deswegen die Charts nicht immer wieder von neuem erstellen musst.
  • Risikomanagment: Die Plattform bietet einige spannende Risk-Management-Tools an. Mit dem „Guaranteed-Stop-Loss“ bleibt dein Portfolio auch bei der Verwendung eines hohen Hebels sicher.

Sicherheit

Als regulierte Börse muss Currency.com bestimmte hohe Standards bezüglich der Sicherheit ihrer technologischen Infrastruktur und der Benutzergelder erfüllen. Die Plattform behauptet, alle Benutzerdaten in hochmodernen Servern zu speichern, die quasi einen „militärischen Sicherheitsstandart“ haben. Die Mitarbeiter werden gründlich überprüft und extra geschult. 

Ein Bild von BeInCrypto.com

Außerdem bietet die Plattform 2FA, PGP/GPG-Verschlüsselungen für die E-Mail-Verifikation sowie ein extra für den Upload der sensiblen Dokumente gedachtes Sicherheitssystem an.

Das Unternehmen garantiert, die Benutzergelder strikt von dem Betriebsvermögen zu trennen. Die Kundengelder werden auf einem extra Bankkonto eingezahlt das niemals für Kredit- oder Darlehenszwecke verwendet wird. Damit soll sichergestellt werden, dass Currency.com-Benutzer ihre Gelder rechtzeitig zurückerstattet bekommen, selbst wenn die Plattform ihre Verpflichtungen nicht erfüllen kann.

Auch wenn BeInCrypto nicht in der Lage ist, unabhängig zu überprüfen, wie wahrhaftig einige dieser Behauptungen sind, haben wir genug Anhaltspunkte dafür gefunden, dass Currency.com als regulierter Börsenplatz unter ständiger Aufsicht steht.

Gebühren und Kommissionen

Currency.com besitzt eine transparente und einfache Gebührenstruktur. Für Einzahlungen mit einer Bankkarte zahlst du 3,5% Kommission, eine Einzahlung mit Banküberweisung ist kostenlos.

Bei Auszahlungen via Debit/Mastercard fällt eine Kommission in Höhe von 3% sowie eine Gebühr in Höhe von 3 Euro an. Eine Abhebung auf dein Bankkonto kostet dich 0,15% Kommission. Du zahlst mindestens 20 Euro, aber maximal 150 Euro Kommission.

Die Taker und Maker Fees für Kryptowährungen liegen bei 0,075% und 0,025%. Für tokenisierte Assets und Währung fallen für das Hebel-Trading keine extra Gebühren an.

Außerdem gibt es noch je nach Assetsklasse eine kleine Exchange Fee sowie individuelle Fundingrates, wie es auch bei anderen Exchanges üblich ist.

Anmerkung: Die Gebührenordnung kann sich seit der Veröffentlichung dieses Artikels geändert haben. Hier findest du die aktuelle Gebührenordnung.

Fazit

Der einzig wirklich negative Kritikpunkt, der uns aufgefallen ist, ist die Qualität des Kundensupports. Auch wenn das Kundenfeedback insgesamt positiv ist, so gab es einige negative Kommentare bezüglich des Supports. Currency.com kann sich in dieser Hinsicht also bestimmt noch verbessern.

Abgesehen davon scheint Currency.com eine wirklich solides und faire Exchange zu sein. Die regulierte Börse erfüllt hohe Sicherheitsstandards und bietet seinen Kunden neben einem benutzerfreundlichen Interface eine große Auswahl an tokenisierten Finanzprodukten und auch noch relativ günstige Gebühren an.

Hier geht es zu der Webseite von Currency.com

Ein Bild von BeInCrypto.com

Übersetzt von Maximilian M.

Haftungsausschluss

Alle auf unserer Website enthaltenen Informationen werden nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert. Die journalistischen Beiträge dienen nur allgemeinen Informationszwecken. Jede Handlung, die der Leser aufgrund der auf unserer Website gefundenen Informationen vornimmt, geschieht ausschließlich auf eigenes Risiko.
Gesponsert
Share Article

VERWANDTE THEMEN

Shilpa ist Netzwerktechnikerin und Management-Absolventin, die sich sehr für künstliche Intelligenz und Blockchain-Technologie begeistert. Während ihrer Karriere als Journalistin und Kolumnistin war sie mit mehreren führenden wissenschaftlichen und technischen Publikationen verbunden. Vollzeit-Feinschmecker, Musikerin, Möchtegern-Schriftstellerin.

MEHR ÜBER DEN AUTOR

Bit2Me ICO gestartet! Sichere dir jetzt B2M Token!

Jetzt kaufen!

Marktsignale, Studien und Analysen! Besuch uns noch heute auf Telegramml!

Jetzt mitmachen