Krypto News: Bitcoin, Ethereum, Cardano, Solana crashen nach China FUD

Artikel teilen
IN KÜRZE
  • Die Kurse vieler Altcoins, wie z.B. der Ethereum oder Solana Kurs, sind stark abgesunken.

  • Die Krypto News aus China und aus den USA sind wohl die Auslöser für den Crash.

  • Werden die Altcoin Kurse weiter fallen?

  • promo

    Marktsignale, Studien und Analysen! Besuch uns noch heute auf Telegram!

Das Trust Project ist ein internationales Konsortium von Nachrichtenorganisationen, die Standards für Transparenz entwickeln.

Heute sind die meisten Altcoins zusammen mit dem Bitcoin Kurs eingestürzt. Was sind die Gründe für den Crash? Sehen wir bald eine Erholung?

Gesponsert Gesponsert

Laut Coingecko sind die Kurse fast aller Top 100 Krypto-Währungen wie z.B. der Cardano, Solana und auch Ethereum Kurs zusammen mit dem Bitcoin Kurs ca. 10% gefallen.

Der XRP, Polkadot, Dogecoin und Shiba Inu Coin – die nächstgrößten Kryptowährungen (gemessen an der Marktkapitalisierung) sind, um 9,8%, 13,2%, 9,1% und 9,8% gefallen. Werden die Kurse der Coins weiter fallen? Was sind die Gründe für den Crash?

Top 100 Krypto Kurse Quelle: Coingecko

Krypto News lösen Crash aus

Die aktuellen Krypto-News sind möglicherweise einer der Auslöser für den Crash.

Gesponsert Gesponsert

Die chinesische Regierung verschärfte ihre Maßnahmen gegen Bitcoin und Kryptowährungen deutlich. Auf einer Pressekonferenz vom 16. November 2021 in Peking äußerte sich die Sprecherin der chinesischen Nationalen Entwicklungs- und Reformkommission, Meng Wei, über das Bitcoin-Mining. Ihrer Meinung nach sind die hohen Kohlenstoffemissionen und der hohe Energieverbrauch als äußert kritisch zu betrachten.

Laut sind CNBC alle Geschäfte, die mit Kryptowährungen in Verbindung stehen, ab sofort illegal. Auch Auslandsgeschäfte von chinesischen Krypto-Unternehmen bzw. Privatpersonen sind inzwischen untersagt.

China Krypto News
China Krypto Blockchain: Ein Bild von BeInCrypto.com

Außerdem unterzeichnete der US-Präsident Joe Biden am 15. November 2021 die kontrovers diskutierte Infrastructure Bill. In dem neuen Gesetz geht es hauptsächlich um den Ausbau der Infrastruktur (wie z.B. Straßen, Internet). Joe Biden beabsichtigt damit, die Wirtschaft des Landes anzukurbeln. Allerdings werden mit dem neuen Gesetz auch die Krypto-Regelungen in den USA geändert. Nodes könnten als Broker eingestuft werden und müssten somit ebenfalls Steuern auf ihre Gewinne zahlen- die Betreiber der Netzwerkknoten verschiedener Blockchains könnten in den Vereinigten Staaten nun massive Verluste erleiden.

Darüber soll jede Person, die ein Krypto-Asset erhalten hat, wichtige Daten wie z.B. die Sozialversicherungsnummer des Senders angeben. Viele Trader und Geschäfte sind deshalb mit, da viele Krypto-Transaktionen anonym verlaufen und das Sammeln der Daten aufwendig ist. Manche Anwälte sind der Meinung, dass es nahezu unmöglich sein könnte, das Gesetz vollständig umzusetzen.

Werden die Krypto Kurse wieder steigen?

Unser Trader Konstantin Kaiser schrieb in der vorletzten Bitcoin Analyse:

“Sollte Bitcoin jedoch beginnen, eine Korrektur zu initiieren, könnte die Abwärtsbewegung recht heftig ausfallen. Dann könnte der BTC Kurs bis rund 52.000 USD oder gar 43.000 USD fallen. Dort findet er signifikante Unterstützungen und sofern der BTC Preis nicht unter 43.000 USD fällt.”

Da die meisten Krypto-Kurse dem Bitcoin Kurs folgen könnten die Kurse der Altcoins ebenfalls weiter sinken. Sollte der BTC Kurs tatsächlich weiter korrigieren, dann werden die Kurse der meisten Kryptowährungen ebenfalls weiter fallen.

Allerdings konnte sich der Bitcoin Kurs in der Vergangenheit nach den China News immer wieder erholen. Sollte die Korrektur also bald vorbei sein, dann werden sich die Krypto-Kurse ebenfalls wieder erholen. Kurzfristig gesehen ist laut unserer letzten Bitcoin-Analyse und wegen der News allerdings eine weitere Korrekturphase möglich,

Altcojns Krypto Kunst
Ein Bild von BeInCrypto.com

Haftungsausschluss

Alle auf unserer Website enthaltenen Informationen werden nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert. Die journalistischen Beiträge dienen nur allgemeinen Informationszwecken. Jede Handlung, die der Leser aufgrund der auf unserer Website gefundenen Informationen vornimmt, geschieht ausschließlich auf eigenes Risiko.

Gesponsert
Share Article

Maximilian M. ist Krypto-Enthusiast und handelt seit über 3 Jahren mit Kryptowährungen.

MEHR ÜBER DEN AUTOR

Marktsignale, Studien und Analysen! Besuch uns noch heute auf Telegramml!

Jetzt mitmachen

Marktsignale, Studien und Analysen! Besuch uns noch heute auf Telegramml!

Jetzt mitmachen