Mehr anzeigen

Crypto.com Kreditkarte: Alle Informationen und die besten Alternativen 2023

12 min
Aktualisiert von Maria Petrova
Trete hier unserer Community auf Telegram bei!

Die Crypto.com Kreditkarte ist eine innovative Lösung, die es Nutzer:innen ermöglicht, ihre digitalen Vermögenswerte im Alltag einzusetzen. Denn sie ermöglicht es, Kryptowährungen in über 60 Millionen Geschäften auf der ganzen Welt zu nutzen.

In diesem Artikel findest du einen umfassenden Überblick über ihre Funktionen, die Gebührenstruktur, den Beantragungsprozess, alternative Anbieter und vieles mehr.

Vergleich zu anderen Krypto Kredit-und Debitkarten

Wirex

Wirex
Karte holen
Bezahlung Physisch und Virtuell, Apple & Google Pay
Cashback Bis zu 8 % in WXT
Vorteile Kostenlose Abhebungen weltweit

Bitpanda

Bitpanda
Karte holen
Bezahlung Apple, Google & Samsung Pay
Cashback 0,5 bis 2 % in Fiat
Vorteile Kostenlose Abhebungen für BEST VIPs

Binance

Binance
Karte holen
Bezahlung Google & Samsung Pay
Cashback Bis zu 6 % in Fiat
Vorteile Keine Gebühren

Crypto.com kann mehr als nur Kreditkarte

Die Crypto.com Plattform bietet neben der innovativen Kreditkarte eine Vielzahl weiterer Dienstleistungen rund um Kryptowährungen, wie den Handel auf der Krypto Exchange, das Verdienen von Zinsen mit Crypto Earn, Krypto-Kredite, Zugriff auf DeFi-Anwendungen und eine eigene NFT-Plattform. Dabei ist die Trading-Umgebung intuitiv und benutzerfreundlich gestaltet.

Gegründet wurde die Börse im Jahr 2016, der Sitz befindet sich in Singapur. Bereits im Jahr 2021 konnte man über 10 Millionen Nutzer von der Plattform überzeugen. Seit 2020 ist die Crypto.com Kreditkarte in Deutschland erhältlich. Damit kannst du Zahlungen tätigen, Geld abheben und Cashback verdienen.

Mehr Informationen erhältst du in unserem kurzen Video zu Crypto.com und den nativen Token “CRO”.

Wo kann man die Crypto.com Kreditkarte erhalten?

Die Beantragung der Crypto.com Visa Card gestaltet sich als etwas komplexer Prozess, da ein klassischer Button zur Beantragung auf der Webseite fehlt. Stattdessen ist zunächst eine Anmeldung bei Crypto.com erforderlich, bei der eine hinterlegte E-Mail-Adresse notwendig ist.

Sobald dies erledigt ist, wird darauf hingewiesen, dass die Registrierung durch Herunterladen der App innerhalb von 24 Stunden abgeschlossen werden muss. Die zugehörige App ist kostenlos in gängigen App-Stores verfügbar. Nachdem sich der/die Nutzer:in mit der hinterlegten E-Mail-Adresse in der App angemeldet hat, sind die weiteren Schritte, einschließlich der Verifizierung, durchzuführen. Dafür sollte der Reisepass oder der Personalausweis bereitliegen.

Anschließend kann die gewünschte physische Kreditkarte ausgewählt werden (dazu später mehr), die durch ihr modernes Design und metallischen Charakter ansprechend und edel wirkt. Es ist jedoch zu beachten, dass die Karten nicht in Deutschland hergestellt werden und daher etwas länger brauchen, bis sie im Briefkasten ankommen. Ein gewisses Maß an Geduld ist bei der Beantragung der Crypto.com Visa Karten also angebracht, da mindestens 14 Tage eingeplant werden müssen.

Beantragung

So bekommst du deine eigene Crypto.com Kreditkarte:

  1. Klicke auf den Link zur Crypto.com Anmeldeseite.
  2. Erstelle ein Konto bei Crypto.com und führe die KYC-Verifizierung durch.
  3. Lade die Crypto.com App herunter und melde dich mit deinen Zugangsdaten an.
  4. Gehe zur “Card”-Registerkarte in der unteren rechten Ecke der App.

    Reiter "Card" Crypto.com App
  5. Wähle das gewünschte Kartenlevel aus, kaufe die benötigte Menge CRO und stake sie.
  6. Gib deine Lieferadresse ein und erhalte deine Karte innerhalb von spätestens 14 Werktagen.

Wissenswert: Du bekommst eine virtuelle Version deiner neuen Crypto.com Kreditkarte, sobald die Adressdokumente geprüft sind. Du kannst sie bei Amazon, Spotify, Netflix & Co. hinterlegen und Cashback sammeln.

Funktionen und Merkmale

Im Falle von Crypto.com handelt es sich nicht um eine Kreditkarte im klassischen Sinne, sondern um eine Debit Visa-Kreditkarte. Daher musst du die Karte aufladen, damit du sie verwenden kannst. Dir stehen dabei unterschiedliche Methoden zur Verfügung, wie de deine Crypto.com Kreditkarte mit Guthaben bestückst. Hierzu gehören neben einer klassischen Banküberweisung auch Kryptowährungen sowie andere Debit- oder Kreditkarten. Doch das schauen wir uns gleich genau an.

Crypto.com bietet fünf unterschiedliche Visa-Kreditkarten an, die als Krypto-Debitkarten fungieren. Je nach Anzahl der gelockten CRO-Tokens erhältst du die Karte in der entsprechenden Farbe. Damit verbunden sind auch Rewards in unterschiedlicher Höhe, je nach der Höhe des CRO-Investments. Diese werden in Form von CRO-Cashback gutgeschrieben.

Crypto.com Kreditkarte Angebot
Die unterschiedlichen Karten-Angebote; Quelle: Crypto.com

Jede Karte bietet außerdem besondere Vorteile, wie CRO-Cashback, Erstattung von Spotify- oder Netflix-Abos, LoungeKey Airport-Lounge, Zugang und mehr:

Crypto.com Kreditkarte Benefits
Die Benefits der Karten; Quelle: Crypto.com

Gebühren und Limits der Crypto.com Kreditkarte

Die Gebühren und Limits der Crypto.com Kreditkarte sind ein wichtiger Aspekt für potenzielle Nutzer:innen. Diesbezüglich unterscheiden sich auch die Gebühren und Limits der unterschiedlichen Karten. Dabei geht die folgende Grafik auf die Kategorien “Kostenlose Abhebung am Geldautomaten pro Monat“, “Monatslimit für Abhebungen am Geldautomaten” und “Aggregiertes monatliches Aufladelimit” ein:

Gebühren und Limits Crypto.com Kreditkarten
Gebühren und Limits der unterschiedlichen Karten; Quelle: Crypto.com

Dabei verlangt Crypto.com keine Jahresgebühr für die Nutzung der Kreditkarte und ermöglicht auch Zahlungen in ausländischer Währung. Auch der Versand der Karte ist für dich kostenlos.

Nähere Details wie Tages- und Jahreslimits bei Abhebungen von Geldautomaten kannst du hier einsehen.

Beachte zum Beispiel Gebühren wie 50 Euro für die Schließung eines Accounts, wenn noch Guthaben auf der Karte vorhanden ist, oder 50 Euro für den Kartenersatz. Außerdem kostet es dich 5 Euro pro Monat, wenn du deine Debitkarte länger als 12 Monate nicht verwendest.

Wenn du es ganz genau wissen willst, findest du hier ein gut verstecktes Menü mit noch mehr Details zu Gebühren, Limits und Vertragsinhalten.

Wie lade ich meine Crypto.com Karte auf?

Um deine Crypto.com Visa-Karte zu nutzen, musst du sie vorher mit Geld aufladen. Es gibt drei Möglichkeiten, wie du dies tun kannst. Gehe dafür wie folgt vor:

Klicke zuerst in der Crypto.com App unten rechts auf den “Card“-Reiter und wähle “Top Up” aus.

Klick Top Up Crypto.com
Klicke “Top Up”, um deine Crypto.com Visa Card aufzuladen; Quelle: Crypto.com

Anschließend wählst du zum Aufladen deiner Karte eine der folgenden Möglichkeiten.

  1. Du kannst eine andere Debit- oder Kreditkarte (Visa oder Mastercard) verwenden, allerdings fällt dabei eine Gebühr von 1 % an. Bitte beachte, dass Amex und andere Kreditkartenanbieter derzeit im Euro-Raum nicht unterstützt werden.
  2. Du kannst Geld von deiner Crypto.com Fiat-Wallet zu deiner Visa-Karte transferieren. Vorherige Einzahlungen auf die Fiat-Wallet per Banküberweisung sind kostenfrei, dauern jedoch 1 bis 3 Werktage und erfordern eine IBAN.
  3. Wenn du Coins auf deiner Krypto-Wallet hast, kannst du sie gegen Euro tauschen und damit deine Crypto.com Kreditkarte aufladen.
Crypto.com Einzahlungsmethoden Visa
Die drei Optionen zum Aufladen deiner Crypto.com Visa Card; Quelle: Crypto.com

Gut zu wissen: Du kannst auch via PayPal einzahlen

Um Fiat Geld via PayPal einzuzahlen, wähle einfach das Feld “Connect with PayPal” unter der Zahlungsmethode “Credit Card” aus.

Einzahlung PayPal Crypto.com
So lädst du deine Kreditkarte von Cryotp.com via PayPal auf; Quelle: Crypto.com

Unterstützte Kryptowährungen

Wenn du deine Crypto.com Visa Card mit Krypto nutzen möchtest, kannst du sie mit den folgenden Kryptowährungen aufladen:

Kryptos zum Aufladen der Crypto.com Visa Card
Mit diesen Kryptos kannst du deine Karte aufladen; Quelle: Crypto.com

So stehen dir verschiedene Optionen zur Verfügung, um die Flexibilität deiner Zahlungen zu erhöhen und gleichzeitig von den Vorzügen deiner digitalen Assets zu profitieren.

Die starke Konkurrenz: Bitpanda, Binance und Nexo

Seit einiger Zeit liegen Krypto-Kreditkarten im Trend. Vor allem locken die Anbieter mit Cashback und kostenlosen Mitgliedschaften bei interessanten Dienstleistern. Das Angebot an Krypto Kreditkarten ist in den letzten Jahren deutlich gestiegen.

Zu den bekanntesten Anbietern zählen neben Crypto.com auch Bitpanda, Binance und Nexo. Weil sich das Cashback-Modell der Crypto.com Visa Karte in jüngerer Vergangenheit verändert hat, suchen immer mehr Krypto-Nutzer:innen nach Alternativen. Deshalb vergleichen wir nun die relevantesten Player auf dem Markt.

Crypto.com Kreditkarte vs. Bitpanda Card

Mit der Bitpanda Visa Card kannst du deine Investments wie Bargeld verwenden. Somit kannst du Anlagen in Krypto, Edelmetalle oder Aktien bei über 54 Millionen Händler:innen in mehr als 200 Ländern als Zahlungsmittel einsetzen.

Dabei fungiert auch die Bitpanda Karte als Debitkarte. Nach Beantragung dauert die Lieferung zwischen fünf und zehn Tagen, entgegen der 14 Tage Wartezeit bei Crypto.com.

Bitpanda Kreditkarte App
Die Bitpanda Visa Card kommt mit einer übersichtlichen App-Ansicht daher; Quelle: Bitpanda

Die Bitpanda Card bietet zahlreiche Vorteile, die sie zu einer attraktiven Wahl für Kryptowährungsnutzer machen.

Die Vorteile der Bitpanda Visa Card

  1. Vielseitige Zahlungsmöglichkeiten: Mit der Bitpanda Card kannst du nicht nur Kryptowährungen, sondern auch Edelmetalle und Aktien für deine Einkäufe verwenden.
  2. Cashback in Krypto: Als BEST VIP erhältst du bei jedem Einkauf Cashback in Form von Bitcoin (BTC). Du kannst bis zu 2 % Cashback pro Transaktion erhalten und zusätzlich einen Nachlass von 0,75 % bis 2,25 % auf FX Gebühren genießen.
  3. Kostenlose Abhebungen am Geldautomaten: Jeden Monat stehen dir kostenlose Abhebungen am Geldautomaten zur Verfügung. Dadurch kannst du bequem auf dein Guthaben zugreifen, ohne zusätzliche Gebühren zahlen zu müssen.
  4. Sicherheit und Zuverlässigkeit: Bitpanda und Visa arbeiten zusammen, um sicherzustellen, dass deine Transaktionen zuverlässig und sicher abgewickelt werden. Die Karte ist durch die Betrugspräventionssysteme und Technologien von Visa geschützt, und du kannst sie mit nur einem Klick sperren oder entsperren.
  5. Praktische Verwaltung: Mit der Bitpanda App behältst du stets den Überblick über deine Käufe und Ausgaben. Du kannst deinen Zahlungsverlauf und deine Cashback Rewards jederzeit einsehen und wirst nach jeder Transaktion per Push-Nachricht benachrichtigt.
  6. Kontaktloses Zahlen mit Apple Pay oder Google Pay: Die Bitpanda Card ist mit der kontaktlosen Zahlungsfunktion von Apple Pay oder Google Pay kompatibel. Dadurch wird das Bezahlen noch einfacher und schneller.
Bitpanda Card Zahlungsmöglichkeiten
Zahlreiche Zahlungsmöglichkeiten und die App in der Übersicht; Quelle: Bitpanda

Die Bitpanda Card ist eine innovative Lösung für die Nutzung von Kryptowährungen und anderen Assets im Alltag. Sie bietet Flexibilität, Sicherheit und attraktive Vorteile wie Cashback und kostenlose Abhebungen. Wenn du deine Investitionen gerne im Alltag nutzen möchtest und von den Vorzügen der Bitpanda Card profitieren möchtest, könnte sie die richtige Wahl für dich sein.

Crypto.com Kreditkarte vs. Binance Card

Als Alternative zur Crypto.com Kreditkarte haben wir uns die Binance Card, die von der weltweit größten Handelsplattform Binance angeboten wird, genauer angesehen. Die Binance Card bietet bis zu 8 % BNB-Cashback, was bei einem geringeren Investitionsbetrag im Vergleich zu Crypto.com attraktiv sein kann.

Binance Credit Visa Card
Die Binance Card; Quelle: Binance

Allerdings könnte sich diese Aussage je nach Kurs des BNB Coins in Zukunft relativieren. Während die Binance Card hauptsächlich Cashback anbietet, punktet die Crypto.com Kreditkarte mit zusätzlichen Vorteilen, die vom Kartentyp abhängen.

Beide Kreditkarten haben ihre Vorzüge und Gemeinsamkeiten. So erheben beide keine Jahresgebühr und unterstützen verschiedene Zahlungsmethoden wie Krypto, Debit- und Kreditkarten sowie Banküberweisungen. Die Dauer des Kartenversands unterscheidet sich leicht, wobei die Crypto.com Kreditkarte mit einer Lieferzeit von 7 bis 14 Werktagen wesentlich schneller ist als die Binance Card mit bis zu 45 Tagen.

Während die Crypto.com Kreditkarte 16 Kryptowährungen unterstützt, bietet die Binance Card 14 unterstützte Kryptowährungen. Ein besonderes Merkmal der Binance Card ist die Möglichkeit, sie mittels P2P (Peer-to-Peer) zwischen Nutzern aufzuladen, was einzigartig ist und zusätzliche Flexibilität bietet.

Die Entscheidung zwischen den beiden Karten hängt von deinen individuellen Bedürfnissen ab. Wenn du zusätzliche Features und eine hochwertige Haptik bei Kreditkarten schätzt, könnte die Crypto.com Karte die bessere Wahl sein. Sie bietet je nach Kartentyp verschiedene Abonnements in Form von CRO-Rückvergütungen und eine metallene Karte, vergleichbar mit der American Express Platinum.

Crypto.com Credit Visa Card
Die Crypto.com Visa Cards; Quelle: Crypto.com

Es ist ratsam, die Vor- und Nachteile beider Karten sorgfältig abzuwägen und deine persönlichen Präferenzen und Anforderungen zu berücksichtigen.

Crypto.com Kreditkarte vs. Nexo

Die Nexo Mastercard ist eine vielversprechende Alternative zur Crypto.com Kreditkarte. Nexo bietet bis zu 2 % Cashback in NEXO-Token oder wahlweise 0,5 % in Bitcoin. Die Karte eignet sich besonders für langfristige Hodler, die ihre Kryptowährungen für alltägliche Einkäufe nutzen möchten.

Das Besondere an der Nexo Karte ist ihr Hybrid-Angebot. Anstatt Kryptowährungen vor jeder Zahlung zu verkaufen, gewährt Nexo einen Kreditrahmen, der für die Zahlung in Euro genutzt werden kann. Die Kryptowährungen dienen dabei als Sicherheit.

Nexo Mastercard
Die Nexo Mastercad; Quelle: Nexo

Bei Nicht-Rückzahlung des Kredits können die hinterlegten Kryptowährungen von Nexo liquidiert werden. Dies ermöglicht eine flexible Rückzahlung. Für den Kredit fallen jedoch zwischen 0 und 13,9 % Zinsen an, abhängig von Loyalty Level und Sicherheiten.

Nexo ist außerdem bekannt für seinen Lending-Service, der es ermöglicht, bis zu 20 % Zinsen auf Coins und Fiat-Währungen wie Euro im Jahr zu verdienen.

Die Nexo Karte hat zwei entscheidende Vorteile: Erstens wird ein mögliches Steuerereignis beim Verkauf von Kryptowährungen vermieden, und zweitens können die Coins weiter gehalten werden, um von möglichen Kurssteigerungen zu profitieren.

Die Crypto.com Kreditkarte bietet hingegen bis zu 5 % Cashback in CRO-Token, verschiedene Abonnements in Form von CRO-Rückvergütungen und eine hochwertige metallene Karte.

Vor- und Nachteile der Crypto.com Kreditkarte

Die Crypto.com Kreditkarte bietet zweifellos zahlreiche Vorteile und Flexibilität für Kryptowährungsnutzer. Von Cashback-Aktionen bis zu kostenfreien Abonnements bei beliebten Diensten profitiert man von einer Vielzahl von Anreizen. Dennoch solltest du deine individuellen Bedürfnisse genau abwägen, um festzustellen, ob diese Karte die richtige Wahl für deinen persönlichen Einsatz der Kryptowährungen im Alltag ist.

Um dich bei deiner Entscheidung zu unterstützen, führen wir die prägnantesten Vor- und Nachteile kurz für dich auf.

Vorteile:

  • Cashback-Aktionen ermöglichen finanzielle Belohnungen bei Zahlungen mit der Karte
  • Kryptowährungen können im Alltag problemlos genutzt werden
  • Weltweite Akzeptanz wie herkömmliche Kreditkarten, hohe Flexibilität
  • Attraktive Vorteile bei Partnerunternehmen, wie kostenfreie Abonnements für Spotify, Netflix und Amazon Prime, durch Gutschrift in CRO-Token

Nachteile:

  • Vorherige Anmeldung und Verifizierung bei Crypto.com erforderlich
  • Gebühren für Aufladungen mit anderen Debit- oder Kreditkarten können anfallen
  • Die Vorteile variieren je nach Kartentyp, höheres Staking von CRO-Token erforderlich, um die besten Kartenlevel zu erhalten

Die Sache mit den Steuern

Crypto.com bietet nun auch auf dem deutschsprachigen Markt das Crypto.com Tax Tool an, um die komplexen Steuerangelegenheiten im Zusammenhang mit Kryptowährungen in Deutschland zu vereinfachen. Mit diesem Tool kannst du Berichte erstellen sowie Gewinne, Verluste und Transaktionen detailliert dokumentieren.

Bei Verwendung deiner Crypto.com Kreditkarte erhältst du je nach Kartentyp bis zu 5 % Cashback, jedoch nicht in Fiatwährung, sondern in Form der eigenen Kryptowährung (CRO). Obwohl Cashback-Prämien in Fiatgeld normalerweise nicht steuerlich relevant sind, ist es aufgrund der noch nicht vollständig regulierten Natur des Kryptomarktes ratsam, die Veräußerung der durch Cashback erhaltenen Token in der Einkommenssteuererklärung anzugeben.

Eine Nichtangabe könnte im schlimmsten Fall zu steuerstrafrechtlichen Ermittlungen führen, daher ist es wichtig, auf der sicheren Seite zu bleiben und alle relevanten Transaktionen ordnungsgemäß zu dokumentieren und zu melden. Mit Crypto.com Tax wird dieser Prozess deutlich vereinfacht und ermöglicht dir eine transparente und korrekte Abwicklung deiner steuerlichen Verpflichtungen im Zusammenhang mit deiner Kreditkarte von Crypto.com.

Fazit

Zusammenfassend ist die Crypto.com Kreditkarte eine äußerst vielseitige Prepaidkarte, die mit einer breiten Auswahl an Kryptowährungen sowie Fiatgeld aufgeladen werden kann. Ihr beeindruckender Vorteil liegt in einem großzügigen Cashback von bis zu 5 %, erfordert jedoch zunächst den Erwerb und das Staking der eigenen Kryptowährung.

Die kostenfreie Version der Crypto.com Visa-Karte verzichtet zwar auf das Staking, bietet jedoch kein Cashback auf Ausgaben. Die zusätzlichen Vorzüge der verschiedenen Kartenversionen, wie der Lounge-Zugang am Flughafen, die Erstattung von Spotify- oder Netflix-Abos sowie extra Rabatte für AirBnB, sind zweifelsohne reizvoll und sorgen für Begeisterung.

Nichtsdestotrotz bleibt der teilweise hohe Initialinvest als Wermutstropfen, um die einzelnen Vorteile in vollem Umfang nutzen zu können. Jene, die hohe Cashback-Raten schätzen, müssen dafür zunächst tiefer in die Tasche greifen. Für andere könnten unter Umständen andere Krypto-Kreditkarten eine passendere Wahl darstellen.

Häufig gestellte Fragen (FAQs)

Ist die Crypto.com Karte eine Kreditkarte?

Bei welcher Bank ist Crypto.com?

Wie überweise ich Geld auf meine Crypto.com Kreditkarte?

Welche Karten gibt es bei Crypto.com?

Die besten Krypto-Plattformen | Juni 2024

Trusted

Haftungsausschluss

In Übereinstimmung mit den Richtlinien des Trust Project werden die Bildungsinhalte auf dieser Website in gutem Glauben und nur zu allgemeinen Informationszwecken angeboten. BeInCrypto legt großen Wert auf die Bereitstellung qualitativ hochwertiger Informationen und nimmt sich die Zeit, zu recherchieren und informative Inhalte für die Leser zu erstellen. Während Partner das Unternehmen mit Provisionen für die Platzierung in Artikeln belohnen können, haben diese Provisionen keinen Einfluss auf den unvoreingenommenen, ehrlichen und hilfreichen Prozess der Inhaltserstellung. Jede Handlung, die der Leser aufgrund dieser Informationen vornimmt, geschieht auf eigenem Risiko.

BICLogo.jpg
BeInCrypto Team
Hier liest du die gebündelte Meinung aller BeInCrypto Teammitglieder als auch Artikel von unseren Partnern und neues zu Kollaborationen. Unser Editorial-Team besteht aus: - Teamleiter Julian Nicacio - Chefredakteur Toni Lukic - Journalist Maximilian Mußner - Journalist Leonard Schellberg
KOMPLETTE BIOGRAFIE
Gesponsert
Gesponsert