Mehr anzeigen

Top NFT-Künstler: Die 7 besten NFT-Künstler

6 min
Aktualisiert von Julian Brandalise
Trete hier unserer Community auf Telegram bei!

Im Jahr 2021 ist der NFT-Markt förmlich explodiert. Der Verkauf einzigartiger Krypto-Assets in Form von NFTs konnten wir unter anderem in den Bereichen Kunst und Sport beobachten. Und dabei wurden wir auch Zeugen exorbitanter Preise – ein NFT von Beeple ging für 69 Millionen US-Dollar über die digitale Ladentheke. Ein Bild des ersten Tweets des Twitter-Gründers Jack Dorsey erzielte einen Rekordpreis von 3 Millionen US-Dollar.

Obwohl NFTs 2012 auf den Markt kamen, dauerte es neun Jahre, bis sie zum Mainstream wurden. Und das Potenzial des NFT-Bereichs ist noch lange nicht ausgeschöpft. Es gibt keinen besseren Weg, um mehr über den Space zu erfahren, als sich die besten NFT-Künstler anzusehen. Los gehts!

Die besten Plattformen, um NFT Airdrops zu bekommen

Kostenlose NFTs

OKX

OKX
ERKUNDE OKX auf der offiziellen Website
Vorteil Krypto-Belohnungen
Staking

CoinEx

CoinEx
ERKUNDE CoinEx auf der offiziellen Website
Vorteil NFT Staking
Größtes Ökosystem

Binance

Binance
ERKUNDE Binance auf der offiziellen Website
Vorteil Viele Nutzer

Das erwartet dich in diesem Artikel:

Top NFT Künstler

1. Beeple

Beeple is one of the top NFT artists

Beeple steht ganz oben auf der Liste – und das hat einen guten Grund. Wie bereits erwähnt, hatte der Künstler (richtiger Name Mike Winklemann) Anfang des Jahres eines seiner digitalen Kunstwerke für 69 Millionen US-Dollar verkauft. Das macht ihn zu einem der wertvollsten Künstler überhaupt, digital oder nicht.

Derzeit promotet er seine Kollektion 5258 Consecutive Days (ein Kunstwerk, das täglich für diese Anzahl von Tagen geschaffen wird), und ist fast am Ende dieses Projekts angelangt. Darüber hinaus hat er jetzt (offiziell oder nicht) verwandte Merchandising-Artikel mit seinen darauf gedruckten Kunstwerken, die seine digitalen Kreationen in die reale Welt bringen. Beeple ist sicherlich ein Beispiel für einen der besten NFT-Künstler.

2. Trevor Jones

Bitcoin Angel

Obowhl Trevor Jones’ Kunstwerke noch nicht den Ruhm und Wert von Beeples erreicht haben, ist er trotzdem ein wichtiger Akteur im NFT-Raum. Das Kunstwerk „Bitcoin Angle“ glänzt mit einem stolzen Preis von 3,2 Millionen US-Dollar. Trevor produzierte seine Kunstwerke in physischer Form, bevor er sie digitalisierte. Ferner spendet Trevor 20 % des Erlöses der Auktion für wohltätige Zwecke. Er ist sicherlich einer der Künstler, den man für die Zukunft im Auge behalten sollte.

3. Mad Dog Jones

Mad Dog Jones' Replicator

Ein weiterer Jones. Mad Dog Jones ist ein führender kanadischer NFT-Künstler, der mit einem einzigen Airdrop NFTs Millionen von Dollar einbrachte. Der Künstler, der mit bürgerlichem Namen Micah Dowbak heißt, hat sich mit Philips zusammengetan, um „Replicator“ zu entwickeln, ein NFT-Projekt, das alle 28 Tage einen neuen NFT erstellt. Mit einem Airdrop wurden 4 Millionen Dollar generiert. Die meisten Fans des Künstlers zahlen bis zu 5.000 Dollar, um ein Stück Mad Dog Jones-Kunst zu besitzen.

4. 3LAU

Obwohl 3LAU nicht in erster Linie ein NFT-Künstler ist, sollten wir einen Blick auf ihn werfen. Er veröffentlichte als einer der ersten Künstler seine Musik via Blockchain-Musik-Streaming-Dienst. Danach stieg er in den NFT-Bereich ein und gehört da mittlerweile zu den angesagtesten Künstlern.

3LAU veröffentlichte seine Musik in Form von NFTs und hat über 12,7 Millionen US-Dollar in NFTs verkauft, davon 11,6 Millionen US-Dollar für sein Album. Darüber hinaus brachte seine Zusammenarbeit mit SlimeSunday 1.333.333 US-Dollar ein.

5. Jose Delbo

Jose Delbo is one of the top NFT artists

Seit Juli 2020 konzentriert sich Jose Delbo auf den Verkauf von Comics in Form von NFTs und wurde schnell zu einem DER NFT-Künstler im Comic-Bereich. Sein erstes Comicbuch in dieser Form, “Death”, wurde für nur 642,14 US-Dollar verkauft. Seitdem stieg der Preis für seine Arbeiten auf durchschnittlich 2.884,53 US-Dollar pro Stück. Seine Zusammenarbeit mit Trevor Jones wurde, wie bereits erwähnt, mit 553.169,65 US-Dollar belohnt. Joses Kunstwerk wird jetzt auf über 8 Millionen US-Dollar geschätzt, und solange er NFTs produziert, werden die Preise steigen.

6. XCOPY

Death Dip

Obwohl XCOPY weniger NFT-Kunstwerke produziert hat als andere, liegt seine/ihre Gesamtzahl immer noch bei beeindruckenden 1.907 NFTs mit einem Durchschnittspreis von 5.000 US-Dollar. Dies hat ihm/ihr fast 12 Millionen Dollar eingebracht. Einer der NFTs von XCOPY, „Death Dip“, wurde sogar für 1,8 Millionen Dollar verkauft.

Mit 63.400 Followern auf Twitter hat XCOPY bereits eine beachtliche Fangemeinde für seine digitalen Kunstwerke, und diese wächst noch. Einige der wertvollsten Werke von XCOPY haben derzeit einen Marktpreis von 1,2 Millionen US-Dollar – zunächst für 750 US-Dollar verkauf – und zeigen, wie der Wert und die Popularität ihrer Arbeit in den letzten Monaten in die Höhe geschossen sind.

7. Fewocious

Mit 13 Jahren begann Fewocious sich in der Kunstszene umzusehen, mit 17 stieg er in den NFT-Bereich ein. Seine erste NFT-Serie brachte ihm innerhalb eines Jahres 17 Millionen US-Dollar ein. Eine solche Erfolgsgeschichte sehen wir selten. Der Künstler erlangte eine solche Popularität, dass eine Auktion einiger seiner NFTs Anfang des Jahres die Website von Christie’s Auction House zum Absturz brachte. Ein Zeichen dafür, dass NFTs schnell zum Mainstream werden, und Fewocious trägt dazu bei. Der zum Verkauf stehende NFT, “The Everlasting Beautiful”, wurde schließlich für 550.000 US-Dollar verkauft.

Laut CryptoArt.io hat Fewocious nun 3.187 NFTs im Wert von über 22,6 Millionen US-Dollar (7,3k ETH) verkauft. Eines der wertvollsten Stücke, die auf CryptoArt.io aufgeführt sind, ist ein Stück namens „Hurt Feelings“, das derzeit 713.717 US-Dollar (231,1 ETH) wert ist.

Kunst in NFT-Form ist die Zukunft

Da immer mehr Künstler ihre Kreationen auf Plattformen wie OpenSea und anderen verkaufen, wird diese Technologie eine große Rolle dabei spielen, wie Kunst, in welcher Form auch immer, in Zukunft gekauft und verkauft wird. Laut einem Bericht von Reuters vom Juli belief sich der Umsatz von NFTs im ersten Halbjahr 2021 auf 2,5 Milliarden US-Dollar, ein Anstieg gegenüber nur 13,7 Millionen US-Dollar im gleichen Zeitraum im Jahr 2020.

Den Top-NFT-Künstlern, wie den zuvor genannten, steht eine große Zukunft im NFT-Bereich bevor, wenn diese Trends anhalten. Könnten NFTs die Zukunft der Künste sein? Ihre enorme Popularität und Rolle in einer sich schnell verändernden Welt für Künstler legt nahe, dass NFTs gekommen sind, um zu bleiben.

Häufig gestellte Fragen

Welcher NFT-Marktplatz ist der beste?

Kann man mit NFT-Verkäufen Geld verdienen?

Wer sind die beliebtesten NFT-Künstler?

Welche NFT-Kunst verkauft sich am meisten?

Welche Art von Kunst ist via NFT handelbar?

Sind NFTs die Zukunft der Künste?

Die besten Krypto-Plattformen | Juli 2024
Bitpanda Bitpanda Erkunden
YouHodler YouHodler Erkunden
CoinEx CoinEx Erkunden
Coinbase Coinbase Erkunden
Wirex App Wirex App Erkunden
Die besten Krypto-Plattformen | Juli 2024
Bitpanda Bitpanda Erkunden
YouHodler YouHodler Erkunden
CoinEx CoinEx Erkunden
Coinbase Coinbase Erkunden
Wirex App Wirex App Erkunden
Die besten Krypto-Plattformen | Juli 2024

Trusted

Haftungsausschluss

In Übereinstimmung mit den Richtlinien des Trust Project werden die Bildungsinhalte auf dieser Website in gutem Glauben und nur zu allgemeinen Informationszwecken angeboten. BeInCrypto legt großen Wert auf die Bereitstellung qualitativ hochwertiger Informationen und nimmt sich die Zeit, zu recherchieren und informative Inhalte für die Leser zu erstellen. Während Partner das Unternehmen mit Provisionen für die Platzierung in Artikeln belohnen können, haben diese Provisionen keinen Einfluss auf den unvoreingenommenen, ehrlichen und hilfreichen Prozess der Inhaltserstellung. Jede Handlung, die der Leser aufgrund dieser Informationen vornimmt, geschieht auf eigenem Risiko.

bfe33ffd21fa498a2b27e681788fac55?s=120&d=mm&r=g
Robert Mooney
Robert ist ein Schriftsteller aus Yorkshire, wo er einen BA in Journalismus von der Leeds Trinity University erhielt. Nachdem er zuvor für Shout Out UK, Metro und The Yorkshire Evening Post gearbeitet hat, ist Robert nun von dezentraler Technologie und Blockchain fasziniert. Er ist seit Anfang 2020 von Kryptowährung fasziniert und freut sich darauf, mehr über den Krypto-Raum zu erfahren und andere durch BeInCrypto aufzuklären.
KOMPLETTE BIOGRAFIE
Gesponsert
Gesponsert