Was ist Algorand (ALGO)?

Artikel teilen

Die Blockchain-Technologie entwickelt sich in einem unglaublichen Tempo und trägt zur Verbesserung der Skalierbarkeit, Sicherheit und Dezentralisierung bei. Das primäre Rahmenwerk dieser Technologie ist jedoch mit einer Herausforderung verbunden, die “Blockchain Trilemma” genannt wird. Ziel dabei ist es, ein Netzwerk zu entwerfen, das die drei zuvor genannten Merkmale kompromisslos beibehält.

Während einige beliebte Netzwerke wie Ethereum Fortschritte hinsichtlich der Sicherheit und Dezentralisierung machten, bleibt die Skalierbarkeit weiterhin ein Problem. Infolgedessen entwickeln viele Plattformen sowohl Layer 1 als auch Layer 2 Lösungen, um das Blockchain Trilemma zu lösen. Zu diesen Plattformen gehört auch Algorand, ein zahlungsorientiertes Netzwerk, das alle drei Kriterien erfüllen will.

Dieser Guide zeigt dir alles, was du über Algorand und den ALGO Token wissen musst.

Was ist Algorand?

Algorand – Ein Bild von BeInCrypto

Algorand ist eine Open-Source Blockchain Infrastruktur, die zur Schaffung einer offenen, grenzenlosen Wirtschaft beiträgt, an der jeder teilnehmen kann. Das Team der Plattform hat sich zum Ziel gesetzt, das “Blockchain Trilemma” zu lösen.

Dezentralisierung

Die Algorand Blockchain ist dezentralisiert, sodass Dritte nicht mehr benötigt werden. Die Plattform hat ein eigenes Komitee von zufällig und geheim ausgewählten Nutzern, die jeden Block validieren. Die Nodes laufen über Entitäten auf der ganzen Welt.

Sicherheit

Sicherheit ist für Open-Source Netzwerke wichtig, damit alle Nutzer Transaktionen sicher durchführen, Anwendungen erstellen und Assets von großem Wert halten können. Algorand bringt Sicherheit mit anderen Funktionen in Einklang, die das Netzwerk und das Ökosystem durch den Pure Proof-of-Stake (PPoS) Konsensusmechanismus, sichern. So werden Nutzerdaten geschützt und die Sicherheit der Nutzerkonten gewährleistet.

Skalierbarkeit

Die Algorand Blockchain ist darauf ausgelegt, Millionen von Privatpersonen und Unternehmen zu beherbergen und ihnen die Möglichkeit zu geben, Produkte und Dienstleistungen auf dem Netzwerk aufzubauen. Das bedeutet, dass das Netzwerk viele Transaktionen auf einmal bewältigen muss. Wie auf der offiziellen Website angegeben, werden Transaktionen trotz wachsender Anzahl von dApps, immer noch in weniger als 4,5 Sekunden abgeschlossen. Hinzu kommen Transaktionsbestätigungen und wenige bis keine Bugs.

Algorand bietet nicht nur Zugang zu vielen NFT– und DeFi-Projekten wie IDEX oder Circle, sondern verfügt auch über eine vielfältige, globale Gruppe an Partnern aus den Bereichen Technologie, Risikokapital, Fintech und Unterhaltung.

Vor kurzem kündigte die FIFA eine Partnerschaft mit dem Projekt an. Außerdem ging El Salvador, ein Bitcoin-freundliches Land, eine Partnerschaft mit Kobainx ein. Ziel ist die Errichtung der Blockchain-Infrastruktur der Regierung mittels Algorand. Lass uns einen Blick auf den Hintergrund von Algorand werfen.

Die Hintergrundgeschichte von Algorand

Ein Video von Algorand

Die Algorand Blockchain wurde 2017 von Silvio Micali gegründet. Der Italiener ist Professor am MIT und hat den Turing-Award für Beiträge zur Kryptografie gewonnen. Seit 1983 ist der Informatiker Mitglied der Fakultät am MIT und auch von wichtigen Gemeinschaften wie der “National Academy of Sciences”, der “National Academy of Engineering” und so weiter.

Micali ist fasziniert von der Überschneidung von Kryptografie, dezentralisierter Inkubation und wirtschaftlichen Anreizen in der Blockchain-Technologie. Silvio begann daher, sich der Lösung der Probleme von Bitcoin und Ethereum zu widmen und veröffentlichte dazu ein Video. Daraufhin starteten Micali und sein Team von Ingenieuren und Forschern im Juni 2019 Algorand.

Die Vision von Algorand dreht sich um die Idee der “demokratischen” Mitgliedschaft der Nutzer. Statt des auf Mining basierenden Proof-of-Work (PoW) von Bitcoin verwendet Algorand einen optimierten Proof-of-Stake (PoS) Mechanismus und selbstvalidierende Transaktionen.

Nach dem Start von Algorand gründete das Team die Algorand Foundation, die seither daran arbeitet, das globale Versprechen der Plattform zu erfüllen. Die Foundation tut dies, indem sie die Verantwortung für die Geldversorgung (60 Millionen US-Dollar) übernimmt und sich um eine dezentralisierte Verwaltung und das Open-Source Ökosystem kümmert.

Wie funktioniert das Algorand Protokoll?

Ein Video von Algorand

Algorand ist eine erlaubnisfreie (“permissionless”) Blockchain, die auf einer verbesserten Version von PoS – Pure Proof of Stake – basiert. Basis hierfür ist eine dezentralisierte byzantinische Vereinbarung, um einen Konsensus zu erreichen.

Typischerweise ist Algorand ein Layer 1 Blockchain Rahmenwerk. Der auch Basis-Layer genannte Layer 1 ermöglicht die Erstellung von dApps und Smart Contracts und ermöglicht die Ausführung grundlegender Transaktionen wie Swapping oder das Kaufen und Verkaufen von Assets. Außerdem können Individuen und Unternehmen ihre eigenen Token als Algorand Standard Assets, ASAs, designen. Die Nutzer können diese dann verwenden, um Kryptowährungen, Stablecoins, CBDCs und Non Fungible Token (NFTs), zu erstellen.

Im Gegensatz zu anderen Blockchain-Netzwerken wie Ethereum behalten alle auf Algorand gebauten Anwendungen die gleichen Eigenschaften (Sicherheit) wie das Konsensusprotokoll selbst.

Die Layer 2 Struktur kümmert sich um die technischen Smart Contracts und komplexen Transaktionen, die Off-Chain stattfinden. Das Konzept soll die Überlastung der Basis-Blockchain vermeiden, eines der Hauptprobleme (neben hohen Gasgebühren), mit dem Ethereum zu kämpfen hat.

Das Netzwerk ist in mehrere, nicht miteinander verbundene Netze unterteilt. Dadurch wird der Transaktionsprozess in mehrere Einheiten unterteilt und die Gesamtfunktionalität des Netzwerks verbessert.

Derzeit läuft das Netzwerk mit mehr als 1.000 TPS und schließt eine Transaktion in etwa 4,33 Sekunden ab. Die Transaktionsgebühren liegen bei lediglich 0,001 ALGO.

Pure Proof-of-Stake (PPoS)

Im Allgemeinen handelt es sich bei Proof-of-Stake um einen Konsensus-Algorithmus, bei dem die Validatoren in Abhängigkeit von ihrem “Stake” im Netzwerk ausgewählt werden. Im Gegensatz zu anderen PoS-Varianten wie Delegated Proof-of-Stake oder Bonded Proof-of-Stake, werden Validatoren weder belohnt noch sanktioniert, was auch als Slashing bezeichnet wird.

Bei Szenarien, in denen die Teilnehmer böswillig handeln, macht Algorand Betrug für die Minderheit unmöglich und Betrug durch die Mehrheit unlogisch. Solange also 75 % der Mehrheit ehrlich sind, funktioniert das Protokoll effizient.

Blockproduktion

Blöcke werden in zwei Phasen durch eine gewichtete Lotterie erzeugt, die als kryptografische Sortierung bekannt ist (Selbstauswahl). Diese Methode ermöglicht eine sofortige Endgültigkeit (Finality). So müssen die Nutzer nicht erst viele Bestätigungsverfahren abwarten, um sicherzustellen, dass eine Transaktion wirklich stattgefunden hat. Ein Protokoll, das Binary Byzantine Agreement, oder nur Byzantine Agreement genannt wird, hilft dabei schnelle Transaktionen zu erreichen. Die zwei Blockproduktionsphasen sind:

Proposal-Phase: Ein einzelner Token wird nach dem Zufallsprinzip mithilfe einer verifizierbaren Zufallsfunktion (VRF) ausgewählt. Der Besitzer des ausgewählten Token schlägt die nächsten Blöcke vor. Der Auswahlprozess erfolgt zufällig, geheim und kontinuierlich. Beim Pure Proof-of-Stake Algorithmus, hat jeder Token das gleiche Recht ausgewählt zu werden.

Abstimmungsrunde: Anschließend werden 1.000 zufällige Token ausgewählt, deren Besitzer dann den vom ersten Nutzer vorgeschlagenen Block genehmigen. Im Gegensatz zu den festen Systemen in einigen Proof-of-Work oder Proof-of-Stake Blockchains verbessert die zufällige Auswahl der Komitee-Mitglieder die allgemeine Sicherheit des Netzwerks und verhindert Regelbrüche.

Beim Algorand Protokoll werden die Teilnehmer in jeder Runde der Blockauswahl ausgewählt. Sobald diese teilnehmen, werden die Daten sofort über das Netzwerk verbreite. Dadurch ist es für Angreifer bereits zu spät ist, die Teilnehmer anzugreifen.

Staking

Der Pure Proof-of-Stake Algorithmus sichert nicht nur die Blockchain, sondern ermöglicht auch einen ausgewogenen Konsensus. Wie bei anderen PoS-Plattformen können Nutzer ihre Coins staken. Der Begriff “Pure” bedeutet jedoch, dass Nutzer ihre Token nicht sperren müssen, um am Staking-Prozess teilzunehmen, oder Transaktionen zu validieren. Beim Pure PoS haben alle Tokeninhaber das gleiche Recht zu staken, da die Teilnehmer zufällig ausgewählt werden, um Blöcke vorzuschlagen und zu validieren.

Eigenschaften von Algorand

Ein Bild von BeInCrypto

Neben vielen Eigenschaften wie Geschwindigkeit, optimierter Skalierung, Vertrauenswürdigkeit, Transparenz, Sicherheit, Staking und vielem mehr, hat Algorand auch neue Innovationen, die die bestehende Blockchain verfeinern.

Vault

Algorand bietet eine proaktive Möglichkeit, mit der Speicherfunktionalität der Blockchain umzugehen. Algorands Vault verbessert die Skalierbarkeit, sowie die einfache und schnelle Integration vieler Produkte. Dies geschieht durch:

  • Verringerung der Speicherkosten des Netzwerks durch die Freigabe von lokalem Speicherplatz auf dem Node und Einführung eines Transaktionsablaufs in das Protokoll
  • Verteilung der Speicherkosten in der Blockchain auf verschiedene Teile des Netzwerks
  • Verringerung der für den Beitritt zum Netzwerk notwendigen Bandbreite

Sofortige Finalität der Transaktionen

Im Gegensatz zu PoW-Protokollen ist es nicht möglich zwei separate Blöcke an der gleichen Stelle hinzuzufügen. Nur ein Block kann die erforderliche Zahl an Signaturen aufweisen, um in einer bestimmten Runde bestätigt zu werden. Dadurch wird eine Hard Fork für die Blockchain schwierig.

Bei Algorand sind alle Transaktionen endgültig. Nutzer können sich sofort auf die Transaktionen in einem Block verlassen, da sie wissen, dass die Transaktionen für immer ein Teil der Blockchain bleiben.

Evolution des Protokolls

Algorand ist so konzipiert, dass neue Updates leicht implementiert werden können. Die Plattform ist flexibel und bietet sowohl der Community als auch Entwicklern die Möglichkeit sich weiterzuentwickeln. Darüber hinaus verfolgt Algorand einen Konsensusansatz bei der Umsetzung von Änderungen. Dieser fördert die kontinuierliche Weiterentwicklung des Netzwerks und schließt Hard Forks, die das Ökosystem zerstören könnten, aus.

Der Algorand Konsensusalgorithmus ist die Grundlage für diese Funktion und ermöglicht es Netzwerkteilnehmern, sich bei allem zu einigen. Durch das Halten von einem Algo Token ist es möglich über den nächsten Block und die Protokoll Updates zu entscheiden.

Was macht Algorand wertvoll?

Der Wert von Algorand leitet sich aus vielen verschiedenen Faktoren ab, einschließlich niedriger Transaktionsgebühren. Der Token kann als Sicherheit und als Tauschmittel für den Handel und NFTs genutzt werden, oder gestaked werden, um Zinsen zu erhalten.

Algorand hat ebenfalls einen spekulativen Wert und gewinnt zunehmend Aufmerksamkeit und Interesse bei Institutionen. Weitere Dienste die einen Mehrwert generieren sind:

  • Skalierbarkeit: Algorand ergriff Maßnahmen, um die Skalierbarkeit und Transaktionen in weniger als 4,5 Sekunden zu gewährleisten.
  • Transparenz: Seit dem Start ist die maximale Zahl von ALGO Token unveränderlich. Der Öffentlichkeit ist es zu jeder Zeit möglich, einzusehen, wie viele Token im Umlauf sind.
  • Sicherheit: Algorand und die Produkte sind dank des einzigartigen Pure Proof-of-Stake Konsensus, der die Blockchain antreibt, sicher.
  • Flexibilität: Die Algorand Blockchain ist flexibel und kann von dApps bis NFTs buchstäblich jede Anwendung ausführen.

Der ALGO Token

Der ALGO Token ist die native Währung der Algorand Blockchain. Letztendlich sichert ALGO den Konsensus, der jeden Block aufbaut. Ebenso kann der ALGO Token für jede Zahlung im Ökosystem genutzt werden. Der Token steuert auch das Wachstum des Algorand Ökosystems.

Durch diese Funktionen wird der ALGO Token zum Rückgrat der Algorand Blockchain und bietet gleichzeitig einen sichereren und effizienten Weg, um Transaktionen durchzuführen.

Tokenomics

Ein Bild von BeInCrypto

Die Plattform legte bei der Einführung ein Gesamtangebot von 10 Milliarden ALGO Token fest. Die derzeit verfügbare Menge an ALGO Token beläuft sich auf 7,2 Milliarden. Davon sind 6,87 Milliarden im Umlauf, was knapp 68 % des Gesamtangebots entspricht. Der ALGO Kurs liegt derzeit bei 0,41 US-Dollar pro Token und die Marktkapitalisierung beläuft sich auf 2,8 Milliarden US-Dollar.

Token Zuweisung

Algorand schloss die erste Auktion im Juni 2019 ab. Bei der öffentlichen Auktion wurden 25 Millionen ALGO, 0,25 % des ursprünglichen Angebots für 2,4 US-Dollar pro Token verkauft. Durch den Verkauf wurden insgesamt 60 Millionen US-Dollar eingenommen. Die Käufer haben das Recht, die ALGO Token innerhalb des ersten Jahres jederzeit zu 90 % des Kaufpreises an die Foundation zurückzuverkaufen. Das Projekt gab 3 Milliarden ALGO Token frei, 30 % des Angebots plus die anfängliche Auktion, ohne dass weitere Verkäufe stattfanden.

Die restlichen ALGO Token wurden wie folgt verteilt:

  • Die Gründer und die Foundation: 2,5 Milliarden ALGO Token oder 25 % des Angebots, um die Entwicklung des Netzwerks zu fördern
  • Relay Nodes: circa 1,75 Milliarden ALGO Token als Belohnung für die Teilnahme
  • Zuschüsse: Endnutzer erhielten 0,25 Milliarden ALGO Token

Algorand Kurs Prognose

ALGO Kurs: Ein Bild von TradingView

Viele technische und professionelle Trader aus dem Kryptobereich beschäftigen sich mit der ALGO Kurs Prognos. Wallet Investors beispielsweise geht davon aus, dass der ALGO Kurs bis 2027 knapp 7,66 US-Dollar erreichen könnte. Kurzfristig prognostiziert Wallet Investors einen ALGO Höchstpreis von 3,29 US-Dollar bis Ende 2022 und 2,25 US-Dollar zu Beginn des ersten Halbjahres.

Ebenso erklärte Digital Coin Price, dass der ALGO Token ein Hoch erreichen wird. Digital Coin Price prognostiziert, dass der ALGO Kurs bis 2025 auf über 3 US-Dollar steigen wird.

Diese Vorhersagen zeigen sowohl kurz- als auch langfristig einen Aufwärtstrend. Das ist jedoch für Preisvorhersagen sehr üblich und bedeutet nicht, dass diese richtig liegen. Im Allgemeinen geben die Preisvorhersagen lediglich einen Überblick über den Preis eines Token. Wenn du in Algorand investieren möchtest, solltest du eigene Nachforschungen anstellen und deinem Investitionsplan folgen.

Wie kannst du den ALGO Token kaufen?

Algorand ist bei allen großen Kryptobörsen erhältlich und kann daher ganz einfach erworben werden. Zu den Börsen, an denen du ALGO Token kaufen kannst, gehören Binance, Coinbase, Crypto.com, Kraken und weitere. In diesem Abschnitt erfährst du außerdem, wie du ALGO über dein Binance Konto kaufen kannst.

Zunächst solltest du beachten, dass du ALGO Token nicht direkt mit Fiat-Geld kaufen kannst. Stattdessen musst du einen anderen Token kaufen (beispielsweise einen Stablecoin) und diesen in ALGO tauschen. USDT ist hierfür eine gute Option.

Schritt-für-Schritt-Anleitung:

  1. Logge dich in deinen Account ein. Gehe zur Registerkarte Market unten rechts auf der Homepage.
  2. Suche und wähle das Kryptopaar das du kaufen möchtest. In diesem Fall ALGO/USDT. Danach siehst du das Preisdiagramm und kannst verschiedene Ordertypen wie Limit, Stop Limit und Market Order auswählen.
  3. Klicke auf Kaufen!
Ein Bild von Binance

Zuletzt musst du den Betrag eingeben, den du kaufen willst und deine ALGO Token landen direkt in deiner Wallet.

Wie sieht die Zukunft von Algorand aus?

Das Algorand Blockchain Netzwerk wächst schnell und hat seit seiner Einführung 2019 stetig an Adoption gewonnen. Außerdem bietet die Plattform innovative Funktionen von DeFi bis NFTs und die starke Sicherheit und hohen TPS sind sehr ansprechend. Dies hat die Aufmerksamkeit von Regierungen, Investoren und Mainstream Branchen auf das Projekt gelenkt.

All das sind gute Zeichen für ein Blockchain Projekt. Algorand befindet sich jedoch noch in der Anfangsphase. In Anbetracht des schwankenden Kryptomarkts solltest du vor einer Investition immer eigene Nachforschungen über den jeweiligen Token anstellen.

Häufig gestellte Fragen

Ist Algorand eine gute Investition?

Der Kryptomarkt ist im Allgemeinen sehr volatil. ALGO ist davon nicht ausgenommen. Wenn du einen Kauf in Betracht ziehst, stelle deine eigenen Nachforschungen an und entscheide, ob ALGO in dein Anlageportfolio passt.

Wie funktioniert der ALGO Token?

ALGO ist der native Token der Algorand Plattform. Er wird zur Sicherung der Plattform und zur Belohnung der Teilnehmer verwendet.

Was ist das Besondere an Algorand?

Die Algorand Blockchain ist universell nutzbar, das heißt sie kann jedes Programm ausführen. Dadurch ermöglicht sie die nahtlose Integration dezentraler Anwendungen ohne großen Entwicklungsaufwand.

Haftungsausschluss

Alle auf unserer Website enthaltenen Informationen werden nach bestem Wissen und Gewissen und nur zu allgemeinen Informationszwecken veröffentlicht. Alle Maßnahmen, die der Leser in Bezug auf die auf unserer Website enthaltenen Informationen ergreift, erfolgen ausschließlich auf eigenes Risiko. In Bezug auf den Lernbereich ist es unsere Priorität, qualitativ hochwertige Informationen bereitzustellen. Wir nehmen uns Zeit, um Bildungsinhalte zu identifizieren, zu recherchieren und zu erstellen, die für unsere Leser nützlich sind. Um diesen Standard beizubehalten und weiterhin großartige Inhalte zu erstellen, können unsere Partner uns mit einer Provision für Platzierungen in unseren Artikeln belohnen. Diese Provisionen wirken sich jedoch nicht auf unsere Prozesse zur Erstellung unvoreingenommener, ehrlicher und hilfreicher Inhalte aus.
Share Article

VERWANDTE THEMEN

Ayotomiwa to autor tekstów technologicznych, który koncentruje się na tematach blockchain, krypto, defi, metaverse i NFT. Wierzy, że właśnie wokół tego wszystkiego kręci się rewolucyjna fala nowej technologii.

MEHR ÜBER DEN AUTOR

WILLST DU MEHR WISSEN?

Auf unserem Telegram-Kanal