Unabhängig davon, wie revolutionär Bitcoin (BTC) seit seiner Gründung im Jahr 2009 war, ist diese Kryptowährung immer noch mit einer Reihe von Problemen konfrontiert, von denen einige mit zunehmendem Wachstum und Engpässen immer schlimmer werden (könnten). Werfen wir einen Blick auf einige der Hauptprobleme.

Es ist nicht leicht zu verstehen oder sich darauf einzulassen. Dies macht die allgemeine Akzeptanz sehr schwierig. Ein entscheidender Schritt in der Entwicklung der gesamten Kryptowährungsbranche. Einige Online-Händler akzeptieren Bitcoin-Transaktionen, aber leider ist die breite Akzeptanz noch nicht Teil des Finanzwesens.

Hohe BTC-Transaktionsgebühren

Da es in einem Block nur begrenzte Miner und begrenzten Platz gibt, wird eine Gebühr erhoben, um Miner zu motivieren, ihre Transaktion zu priorisieren. Mit zunehmendem Engpass bei wartenden Transaktionen bieten die Menschen immer höhere Gebühren an. Nach Angaben von Bitinfocharts kosten durchschnittliche BTC-Transaktionen rund 0,3 US-Dollar, stiegen jedoch bereits 2017 auf 30 US-Dollar pro Transaktion.

Bitcoin: Skalierbarkeit und Transaktionsgeschwindigkeit

Blöcke in der Bitcoin-Blockchain sind in Größe (1 Megabyte) und Häufigkeit begrenzt, da die Blockerstellungszeit 10 Minuten beträgt. Ungefähr 2.000 Transaktionen können in einen Block passen. Diese Blockgrößenbeschränkung führt zu einem Rückstand bei Transaktionen, zu Verzögerungen und zu einer Erhöhung der Transaktionsgebühren. Die durchschnittliche Transaktionszeit beträgt mehr als 10 Minuten. Es wird jedoch empfohlen, mindestens 3  Bestätigungen abzuwarten, bevor du eine Transaktion als sicher beurteilst. Dies dauert insbesondere bei alltäglichen Einzelhandelsgeschäften zu lange und wird wahrscheinlich schlimmer, wenn mehr Menschen das Netzwerk nutzen.

Ein Bild von BeInCrypto.com.

Technisches Risiko eines 51%igen Angriffs

Während die Technologie hinter der Kryptowährung sie extrem sicher und stabil machen soll, gibt es immer noch Möglichkeiten diese Sicherheit herauszufordern. Obwohl dies zu diesem Zeitpunkt hypothetisch ist, könnten Miner, die den Großteil des Netzwerks kontrollieren, die Blockchain angreifen, neue Transaktionsüberprüfungen verhindern, Zahlungen einstellen, Transaktionen stornieren und Coins doppelt ausgeben.

Der Abbau von Bitcoins erfordert High-End-Computerhardware und einen intensiven Energieverbrauch. Der für den Mining benötigte Strom hat weiter zugenommen. Die Hash-Rate (Rechenleistung) bei zehn Tera-Hashes pro Sekunde bedeutet, dass das Netzwerk pro Sekunde 10 Billionen Berechnungen durchführt. Das verbraucht zwischen 491 und 766 Kilowattstunden und stößt zwischen 233 und 264 Kilogramm CO2 aus.

Alles muss im Konsens geschehen. Dies ist zwar eine gute Sache, da dadurch die Transaktionsüberprüfung sehr sicher ist. Dies bedeutet jedoch auch, dass das Vorankommen und Lösen von Problemen zeitaufwändig sein und zu weiteren Problemen führen kann, sofern nicht alle zustimmen.

Die Zukunft von Bitcoin

Die gesamte Kryptowährungsbranche befindet sich noch in einem sehr frühen Stadium und es ist klar, dass viele Probleme gelöst werden müssen, bevor eine breite Akzeptanz eintreten kann. Kryptowährungen, einschließlich Bitcoin, stehen außerhalb der Technologie vor mehreren Herausforderungen, einschließlich der anhaltenden Bedrohung durch staatliche Vorschriften, die die Kryptowährung in bestimmten Ländern verbieten könnten.

Bitcoin erfüllt derzeit möglicherweise nicht die ursprünglich vorgesehene Rolle. Diese Kryptowährung hat uns jedoch die Blockchain-Technologie und die Innovation hinter dem gesamten Krypto-Ökosystem vermittelt. Bitcoin bleibt trotz seiner Nachteile die am weitesten verbreitete und anerkannte Kryptowährung auf dem Markt.

Außerdem ist es schwierig vorherzusagen, in welche Richtung Bitcoin gehen wird. Vor allem, da ständig an Softwareentwicklungen gearbeitet und diese implementiert werden, um einige der oben genannten Probleme zu beheben. Zum Beispiel ein Update namens Lightning Network, das Mikrozahlungskanäle verwendet, um die Probleme mit Skalierbarkeit, Energieverbrauch, Transaktionsgebühren und Geschwindigkeit zu lösen.