Bitcoin Preis steigt nach Drop auf Support-Level

Artikel teilen
IN KÜRZE
  • Der Bitcoin Preis befindet sich oberhalb des Support-Levels bei 51.000 USD.

  • Die technischen Indikatoren auf dem Tageschart liefern uns überwiegend bullische Signale.

  • Der Bitcoin Kurs folgt seit dem letzten Allzeithoch einer absteigenden Trendlinie.

  • promo

    Weitere Nachrichten und Updates teilen wir in unserer Telegram Gruppe. Trete uns bei und erhalte täglich Handelsideen und Analysen zu Kryptowährungen!

Das Trust Project ist ein internationales Konsortium von Nachrichtenorganisationen, die Standards für Transparenz entwickeln.

Der Bitcoin Kurs ist, seitdem er am 14. April 2021 das letzte All-time High erreicht hat, in einer Abwärtsbewegung.



Allerdings konnte sich der Bitcoin Preis zwischenzeitlich wieder erholen. Der Bitcoin Kurs könnte bald auf einen höheren Tiefpunkt ansteigen. Falls das passiert, dann könnte er bis auf bzw. über die absteigende Trendlinie, die seit dem Allzeithoch intakt ist, ansteigen.

Bitcoin Preis Tageschartanalyse

Der Bitcoin Kurs befindet sich, seitdem er am 14. April 2021 das letzte Allzeithoch erreicht hat, in einer Abwärtsbewegung. Am 18. April 2021 gab es einen heftigen Drop. An diesem Tag erreichte der Bitcoin Kurs ein Tagestief bei 50.931 USD. Allerdings ist der Bitcoin Preis an diesem Tag auch wieder relativ schnell gestiegen. Deswegen siehst du auf der Tageskerze eine lange, untere Wick. Der Bitcoin Kurs konnte also an diesem Tag den Preisbereich bei 51.000 USD erneut als Support validieren.



Die technischen Indikatoren auf dem Tageschart liefern uns inzwischen überwiegend bärische Signale. Der MACD befindet sich im negativen Bereich. Der RSI ist auf unter 50 gefallen. Außerdem gab es ein „bearish Cross“ auf dem „Stochastic Oscillator“.

Trotz alledem konnte sich der Bitcoin Kurs seit dem Erreichen der letzten Lows wieder gut erholen. Es sieht so aus, als ob der Bitcoin Preis bald einen höheren Tiefpunkt erreichen wird. Der Trend ist also noch bullisch, solange der Bitcoin Preis über dem Support-Level bei 51.000 USD bleibt.

Chart By TradingView

Bitcoin Preis kurzfristiger Ausblick

Auf dem 2-Stunden-Chart siehst du, dass der Bitcoin Kurs seit dem 14. April 2021 einer absteigenden Trendlinie folgt. Bis jetzt berührte der Bitcoin Kurs die Linie dreimal. Allerdings konnte er noch nicht über die Trendlinie ansteigen.

Es sieht so aus, als ob der Bitcoin Kurs gerade dabei ist, einen neuen, höheren Tiefpunkt zu erreichen. Die technischen Indikatoren signalisieren, dass dies passieren könnte. Der MACD hat ein Plateau erreicht und scheint wieder zu steigen. Der Werte des RSI scheint ebenfalls zuzunehmen, allerdings konnte er noch nicht die 50-Marke durchbrechen.

Die nächsten beiden Support-Level sind bei dem 0.5-Fib-Retracement-Level (54.196 USD) und bei dem 0.618-Fib-Retracement-Level. (53.416 USD). Der Bitcoin Preis wird sich wohl über deinem der Level stabilisieren und dann weiter ansteigen. Erst wenn der Bitcoin Preis über die absteigende Trendlinie angestiegen ist, können wir davon ausgehen, dass der Trend wieder bullisch ist. Dann würde der MACD über 0 und der RSI über 50 ansteigen.

Bitcoin Preis Chart By TradingView

Fazit

Der Bitcoin Kurs wird sich wohl über einem der oben erwähnten Fib-Retracement-Level stabilisieren. Nachdem der Bitcoin Kurs einen höheren Tiefpunkt geschaffen hat, wird er voraussichtlich erstmal bis auf die absteigende Trendlinie ansteigen.

Hier geht es zur letzten Bitcoin-Analyse von BeInCrypto!

Bevor wir loslegen noch ein Tipp zum Trading: Auf Stormgain findest du eine vielfältige Trading-Umgebung.

Ein Bild von BeInCrypto

Übersetzt von Maximilian M.

Haftungsausschluss

Alle auf unserer Website enthaltenen Informationen werden nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert. Die journalistischen Beiträge dienen nur allgemeinen Informationszwecken. Jede Handlung, die der Leser aufgrund der auf unserer Website gefundenen Informationen vornimmt, geschieht ausschließlich auf eigenes Risiko.
Share Article

Valdrin ist ein Kryptowährungs-Enthusiast und Finanzhändler. Nach seinem Master-Abschluss in Finanzmärkten an der Barcelona Graduate School of Economics begann er im Ministerium für wirtschaftliche Entwicklung in seinem Heimatland Kosovo zu arbeiten. Im Jahr 2019 beschloss er, sich ganz auf Kryptowährungen und den Handel zu konzentrieren.

MEHR ÜBER DEN AUTOR