Bitcoin Preis Wellenzählung: Welche ist die Richtige?

Artikel teilen
IN KÜRZE
  • Der Bitcoin Kurs befindet sich wohl gerade in der vierten Welle eines bullischen Impulses. Die vierte Welle eines solchen Impulses ist eine Korrekturwelle.

  • Der Bitcoin Kurs wird gerade innerhalb eines symmetrischen Dreiecksmusters gehandelt.

  • Die kurzzeitige Wellenzählung kann nicht eindeutig bestimmt werden.

  • promo

    Mach mit beim größten ICO Spaniens: Sichere dir jetzt deine B2M Token

Das Trust Project ist ein internationales Konsortium von Nachrichtenorganisationen, die Standards für Transparenz entwickeln.

Der Bitcoin Preis ist seit dem Erreichen des letztens Allzeithochs (14. April 2021) deutlich gefallen. Der Bitcoin Kurs befindet sich wahrscheinlich in der vierten Welle eines bullischen Langzeit-Impulses. Allerdings kann die kurzzeitige Wellenzählung nicht eindeutig bestimmt werden.

Gesponsert



Gesponsert

Unser Trader Valdrin Tahiri zeigt dir, welche Wellenzählungen möglich bzw. wahrscheinlich sind und wie sich der Bitcoin Preis in der Zukunft verändern könnte.

Bullische Bitcoin Wellenzählung

Der Bitcoin Preis ist, seitdem er am 14. April 2021 das letzte Allzeithoch bei 64.895 USD erreicht hat, einige Wochen lang gefallen. Der prozentuale Kursrückgang war ziemlich hoch. Am 19. Mai 2021 gab es zudem einen starken Drop des Bitcoinpreises. Am 26. Mai 2021 erreichte der BTC Kurs bei 30.000 USD den letzten Tiefpunkt.

Gesponsert



Gesponsert

Der Bitcoin Kurs ist höchstwahrscheinlich in der vierten Welle eines bullischen Impulses, der im Dezember 2018 begonnen hat. Zwischen den technischen Langzeit-Indikatoren der zweiten Korrekturwelle und der vierten Korrekturwelle gibt es viele Gemeinsamkeiten.

Bitcoin Kurs Chart Tradingview

Falls diese Wellenzählung die richtige ist, dann befindet sich die vierte Welle wohl innerhalb eines symmetrischen Dreiecks. Dann ist der Bitcoin Kurs in der Teilwelle B (weiß) und wohl gerade dabei, auf die Widerstandslinie des Dreiecks anzusteigen.

Die kleinere Teilwellenzählung ist unten in Orange eingezeichnet. Die A und die C Welle weisen ein Verhältnis von 1:1,61 auf, das häufig bei solchen Korrekturmustern auftrifft.

Sollte es eine Bewegung über den Tiefpunkt bei 47.000 USD der kleineren Teilwelle A geben, dann wäre dies eine Bestätigung dafür, dass es sich bei der Abwärtsbewegung nicht um einen bärischen Impuls, sondern um eine Korrekturformation handelt und sich diese innerhalb des Dreiecksmusters abspielt.

Bitcoin Preis Chart Tradingview

Bärische Bitcoin Wellenzählung

Der Krypto-Trader @Thetradinghubb veröffentlichte einen Bitcoin Chart, laut dem der Bitcoin Preis ein Fourth-Wave-Triangle-Pattern durchlaufen könnte. Der Bitcoin Kurs würde dann erstmal weiter fallen.

Quelle: Twitter

Laut dieser Wellenzählung könnte sich der BTC Kurs innerhalb eines symmetrischen Dreiecksmusters bewegen.

Da Dreiecke normalerweise innerhalb der vierten Welle zu finden sind, wäre es in diesem Fall möglich, dass sich der BTC Kurs gerade in der vierten Welle eines bärischen Impulses befindet. Dann würde sich der Bitcoin Preis erstmal der unteren Linie des Dreiecks nähern, bevor er unter sie ausbricht.

BTC Kurs Chart Tradingview

Falls das passiert, dann befindet sich der BTC Kurs wohl seit dem letzten Allzeithoch vom 14. April 2021 innerhalb der vierten Welle eines bärischen Impulses (Orange).

Die jüngste Preisbewegung passt zu diesem Szenario. Der Bitcoin Preis ist unter die untere Linie eines absteigenden, paralleleln Channels ausgebrochen und validierte sie anschließend als Resistance (in Rot eingezeichnet). Deshalb könnte sich der BTC Kurs in einem Fourth-Wave-Pullback befinden. Der Tiefpunkt der letzten Welle könnten bei 22.000 USD, 17.700 USD und 14.000 USD liegen. Eine Abwärtsbewegung dieser Größenordnung gab es allerdings in der ganzen Bitcoin-Geschichte nicht. Falls der Bitcoin Kurs nicht wieder die untere Linie des Channels als Support validieren sollte, dann ist das bärische Szenario durchaus möglich.

BTC Preis Chart Tradingview

Da es sich um einen bärischen Impuls handeln würde, würde sich der Bitcoin Kurs gerade in der A-Welle einer A-B-C-Korrektur befinden (Orange), dabei die vierte Welle (Rot) durchlaufen und dann möglicherweise das Fourth-Wave-Pullback-Pattern abschließen. Auch wenn dieses Szenario technisch gesehen richtig sein könnte, so spricht der starke Grad der Korrektur sowie die bullischen Signale der technischen Indikatoren des Tagescharts dafür, dass dieses Szenario ziemlich unwahrscheinlich ist.

Bitcoin Preis Chart Tradingview

Hier geht es zur letzten Bitcoin-Analyse von BeInCrypto!

Hier geht es zur letzten Bitcoin-On-Chain-Analyse von BeInCrypto!

StormGain Eine interessante Krypto-Exchange für das Krypto-Trading und Investment in die verschiedenen Kryptowährungen! Schau dir StormGain hier an!
Ein Bild von BeInCrypto

Übersetzt von Maximilian M.

Haftungsausschluss

Alle auf unserer Website enthaltenen Informationen werden nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert. Die journalistischen Beiträge dienen nur allgemeinen Informationszwecken. Jede Handlung, die der Leser aufgrund der auf unserer Website gefundenen Informationen vornimmt, geschieht ausschließlich auf eigenes Risiko.
Gesponsert
Share Article

Valdrin ist ein Kryptowährungs-Enthusiast und Finanzhändler. Nach seinem Master-Abschluss in Finanzmärkten an der Barcelona Graduate School of Economics begann er im Ministerium für wirtschaftliche Entwicklung in seinem Heimatland Kosovo zu arbeiten. Im Jahr 2019 beschloss er, sich ganz auf Kryptowährungen und den Handel zu konzentrieren.

MEHR ÜBER DEN AUTOR

Marktsignale, Studien und Analysen! Besuch uns noch heute auf Telegramml!

Jetzt mitmachen

Marktsignale, Studien und Analysen! Besuch uns noch heute auf Telegramml!

Jetzt mitmachen