Nifty Gateway Hack: NFT-Kunstwerke im Wert von 150.000 USD gestohlen

Artikel teilen
IN KÜRZE
  • NFT-Kunstwerke im Wert von mehreren tausend Dollar sind bei einem Hack von Nifty Gateway gestohlen worden.

  • Die Hacker haben zuerst die NFTs aus dem Konten der Opfer entwendet und sie dann online verkauft.

  • Die Plattform machte das Fehlen von 2FA als Grund für die Verwundbarkeit der Konten verantwortlich.

  • promo

    Marktsignale, Studien und Analysen! Besuch uns noch heute auf Telegram!

Das Trust Project ist ein internationales Konsortium von Nachrichtenorganisationen, die Standards für Transparenz entwickeln.

Einige Benutzer des Marktplatzes für nicht-fungible Token (NFT), Nifty Gateway, berichteten am Wochenende von Konto-Hacks. Hacker stahlen und kauften NFTs mithilfe der Kreditkartendaten der gehackten Accounts.

Gesponsert



Gesponsert

Seit dem 14. März 2021 berichteten mehrere Kunden von Nifty Gateway auf Twitter über gestohlene NFT-Kunstwerke. Sie kauften zuvor NFTs im Wert von mehreren tausend US-Dollar. Die Hacker entwendeten anschließend die Kunstwerke der Accounts.

Ein Benutzer twitterte, dass sein Konto und seine Kreditkarte benutzt wurden, um NFT-Kunstwerke im Wert von rund 20.000 US-Dollar zu kaufen. Derselbe Nutzer behauptete später, dass während des Hacks Kunstwerke im Wert von über 150.000 US-Dollar gestohlen wurden.

Gesponsert



Gesponsert

Gehackte Accounts hatten keine 2FA

Nifty Gateway reagierte auf die Bedenken in einer Stellungnahme auf Twitter. Angeblich sind nur einzelne Konten komprimiert und nicht die Plattform selbst. Nifty Gateway erklärte in einem Tweet:

„Wir haben keine Hinweise für eine Kompromittierung der Nifty-Gateway-Plattform gesehen. Das Nifty Gateway Team kommuniziert mit einer kleinen Anzahl von Nutzern, die anscheinend von einer Account-Übernahme betroffen sind. Unsere Analyse dauert noch an, aber unsere erste Einschätzung deutet darauf hin, dass die Auswirkungen begrenzt waren, keiner der betroffenen Accounts 2FA aktiviert hatte und der Zugriff über gültige Account-Anmeldeinformationen erfolgte.“

Infolgedessen forderte die Plattform die Nutzer auf, in jedem Fall die Zwei-Faktor-Authentifizierung zu aktivieren. Außerdem warnte Nifty die Nutzer bereits vor den Risiken, die durch Käufe von NFT-Kunst außerhalb der Plattform auftreten können. Berichten zufolge verkauften die Diebe die gestohlenen NFTs auf Discord und Twitter.

„Wir empfehlen allen Nifty-Gateway-Kunden dringend, ihre NFTs über den offiziellen Nifty-Gateway-Marktplatz zu kaufen.“

NFT: Ein Bild von BeInCrypto.com

Künstler verkaufen NFT-Kunstwerke für mehre Millionen US-Dollar

Teure NFT-Verkäufe haben in den letzten zwei Monaten für Schlagzeilen gesorgt. Bei Verkäufen von Tech-Größen wie Elon Musk und Jack Dorsey wurden Gebote in Millionenhöhe erzielt. Der Rekord für das teuerste verkaufte NFT liegt derzeit bei 69 Millionen US-Dollar. Das NFT wurde auf der Plattform von Nifty Gateyway zum Verkauf angeboten. Daher ist das Interesse von Hackern an diesen profitablen Gegenständen nicht überraschend.

Übersetzt von Maximilian M.

Haftungsausschluss

Alle auf unserer Website enthaltenen Informationen werden nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert. Die journalistischen Beiträge dienen nur allgemeinen Informationszwecken. Jede Handlung, die der Leser aufgrund der auf unserer Website gefundenen Informationen vornimmt, geschieht ausschließlich auf eigenes Risiko.
Gesponsert
Share Article

Nachdem sie im Nachrichten- und Lifestyle-Journalismus gearbeitet hatte, beschloss Leila, ihr Interesse an Kryptowährungen und Blockchain in ihren Job zu bringen. Sie leitet jetzt den Feature and Opinions Desk bei BeinCrypto, der perfekt zu ihrer Begeisterung für die sozialen und politischen Auswirkungen von Crypto passt.

MEHR ÜBER DEN AUTOR

Marktsignale, Studien und Analysen! Besuch uns noch heute auf Telegramml!

Jetzt mitmachen

Marktsignale, Studien und Analysen! Besuch uns noch heute auf Telegramml!

Jetzt mitmachen