PayPal verdoppelt Krypto-Handelsvolumen in 5 Tagen

Artikel teilen
IN KÜRZE
  • Während des letzten Bitcoin-Drops haben die Handelsvolumen mancher Exchanges neue Rekordwerte erreicht.

  • De Tagesumsätze von Sushi und PayPal erreichten neue Höchsstände. Paypal hat sein Volumen innerhalb von wenigen Tagen verdoppelt.

  • Der Anstieg ist ein Zeichen dafür, dass viele neue Privatanleger auf den Markt gekommen sind.

  • promo

    Weitere Nachrichten und Updates teilen wir in unserer Telegram Gruppe. Trete uns bei und erhalte täglich Handelsideen und Analysen zu Kryptowährungen!

Das Trust Project ist ein internationales Konsortium von Nachrichtenorganisationen, die Standards für Transparenz entwickeln.

Die letzten 24 Stunden im Kryptomarkt glichen eine Achterbahnfahrt. Gestern gab es die größte Bitcoin-Dip der Geschichte (in USD gerechnet).

Während der Berg- und Talfahrt erreichte das tägliche Krypto-Handelsvolumen von PayPal und SushiSwap, eine dezentrale Exchange die auf Ethereum basiert, neue Höchststände.

Das zeigt, dass einige Investoren bereits sind, trotz der massiven Volatilität in die beiden Plattformen zu investieren.

PayPal und SushiSwap: Volumensprung

Gestern ist das tägliche Handelsvolumen von SushiSwap auf knapp 700 Millionen USD angestiegen. Es liegt damit deutlich über dem letzten Allzeithoch bei 600 Millionen USD, das es vor ein paar Tagen erreicht hatte.



Damit liegt das tägliche Handelsvolumen von SushiSwap über dem von Binance und nur knapp unter dem von Gemini.

Außerdem ist der rasante Anstieg des täglichen Krypto-Handelsvolumens von PayPal äußerst bemerkenswert. Der Zahlungsdienstleister bietet seinen US-Kunden seit dem letzten Quartal 2020 die Möglichkeit an, auf der Plattform mit Kryptowährungen zu handeln bzw. diese dort zu verwahren.

Paypal konnte in der Zwischenzeit sein tägliches Krypto-Transaktionsvolumen innerhalb von wenigen Tagen auf beinahe 250 Millionen verdoppeln. Vor wenigen Tagen lag das tägliche Krypto-Handelsvolumen von PayPal noch bei 125 Millionen USD.

Assets auf neuen Höchstständen

Die Kombination aus extrem hoher Volatilität und den neuen Rekordwerten der Handelsvolumina zeigen, dass es vermutlich einen Zustrom neuer Investoren gegeben haben muss. Außerdem sind diese anscheinend bereit, den Krypto-Markt auf Herz und Nieren zu überprüfen.

Der massive Anstieg ist ein sehr gutes Zeichen für die Krypto-Branche, insbesondere wenn Assets neue Höchststände erreichen bzw. sich diesen annähern. Die Branche erhält immer mehr Interesse bzw. Aufmerksamkeit. Der Zustrom neuer Gelder zu diesen Preisen zeigt, dass immer mehr Investoren von den Assets überzeugt sind.

Ein Bild von BeInCrypto.com

Auch wenn es keine Zweifel daran gibt, dass institutionelle Investoren wie MicroStrategy und Mass Mutual im Krypto-Bull-Run eine wichtige Rolle gespielt haben: Die neuen Rekordvolumina zeigen, dass auch immer mehr Privatanleger an Kryptowährungen interessiert sind bzw. sein werden.

Trotz des fast zwanzigprozentigen Drops von Bitcoin und Ethereum sind die Volumina angestiegen. Das zeigt, wie stark und widerstandsfähig die Assets sind. Außerdem spricht das für das Vertrauen der Investoren in die jungen Krypto-Projekte.

Geschrieben von Harrison Seletsky, übersetzt von Maximilian Mußner.

Share Article

Harrison ist Analyst, Reporter und leitender Spezialist bei BeInCrypto in Tel Aviv, Israel. Harrison ist seit Ende 2016 im Bereich Kryptowährung tätig und begeistert sich für die dezentrale Hauptbuchtechnologie und deren Potenzial.

MEHR ÜBER DEN AUTOR